• 10. August 2018, 12:27 Uhr
  • 39× gelesen
  • 2

Öffentliche Stadtführung mit Ralf Freitag
Bruchsal und seine Sehenswürdigkeiten

Das Barockschloss ist sicher die bekannteste Sehenswürdigkeit Bruchsals, doch es gibt noch viele weitere "Schätze" zu entdecken.
Das Barockschloss ist sicher die bekannteste Sehenswürdigkeit Bruchsals, doch es gibt noch viele weitere "Schätze" zu entdecken. (Foto: ps)

Bruchsal. Bruchsal und seine Sehenswürdigkeiten: Da sind das traumhafte Areal des Barockschlosses und das imposant-filigrane fürstbischöfliche Schießhaus „Belvedere“ im Stadtgarten, in dem sich dereinst feine Jagdgesellschaften getroffen haben.

In der kleinen Kapelle „Heiliges Grab“ begegnen dem Besucher Barock, Historismus und Jugendstil. Und in der ehemaligen Kaserne aus dem 18. Jahrhundert in der Huttenstraße trifft man auf einen Zeitzeugen des berühmten Barockbaumeisters Balthasar Neumann.

„Bruchsal klassisch“ heißt der Rundgang, zu dem Stadtführer Ralf Freitag am Sonntag, 26. August, Besucher aus Nah und Fern zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und den schönsten, sonst eher versteckten Plätzen Bruchsals entführt.

Bei der zirka eineinhalb stündigen Führung gibt es eine Menge zu entdecken. Und am Ende darf man alles, was man gesehen hat, noch einmal von oben, vom ältesten noch erhaltenen Bauwerk der Stadt – dem Bergfried – betrachten und Revue passieren lassen.

Los geht es um 15 Uhr am Haupteingang des Schlosses; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen

Touristinformation Bruchsal, Am Alten Schloss 22, 76646 Bruchsal
Telefon 07251 505 94-61, E-Mail: touristinformation@btmv.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt