Anna und Ines sind die neuen Weinprinzessinnen
Im Einsatz für die Südliche Weinstraße

Ein Prosit auf eine tolle Amtszeit: Landrat Dietmar Seefeldt mit den neuen Weinprinzessinnen der Südlichen Weinstraße, Anna Fath und Ines Rehm (rechts), und deren Vorgängerinnen Gianna Gatto und Sabeth Sedaltschek (links).
  • Ein Prosit auf eine tolle Amtszeit: Landrat Dietmar Seefeldt mit den neuen Weinprinzessinnen der Südlichen Weinstraße, Anna Fath und Ines Rehm (rechts), und deren Vorgängerinnen Gianna Gatto und Sabeth Sedaltschek (links).
  • Foto: Bender
  • hochgeladen von Britta Bender

SÜW. Am vergangenen Dienstag lud Landrat Dietmar Seefeldt zur Vorstellung der beiden zukünftigen Weinprinzessinnen für den Landkreis Südliche Weinstrasse ein. „Es ist eine wichtige Sache, dass junge Frauen sich bereit erklären, sehr viel Zeit zu investieren, um Werbung für Wein und Region zu machen, auch über die Landesgrenze hinaus“, betonte Seefeldt, in Anerkennung für die scheidenden Prinzessinen Gianna Gatto und Sabeth Sedaltschek wie auch zum Lob für die Neuen: Anna Fath und Ines Rehm.
Die beiden werden am 21. September, um 17 Uhr, in einer feierlichen Zeremonie auf Schloss Villa Ludwigshöhe von der Pfälzischen Weinprinzessin Nina Oberhofer zu den neuen Weinprinzessinnen 2018/2019 der Südlichen Weinstrasse gekrönt. Sie werden damit zu den neuen Gesichtern der SÜW und repräsentieren die Tourismus- und Weinregion für ein Jahr auf zahlreichen Veranstaltungen in der Pfalz und in ganz Deutschland.
Beide jungen Frauen stammen aus einem Familienweingut, Anna Fath aus Landau-Dammheim und Ines Rehm aus Edesheim, und sind somit sehr eng mit dem Weinbau verbunden.
Nach der Prinzessin ist vor der Prinzessin: Anna repräsentierte bereits 2013/2014 die Stadt Landau und startet nach ihrem abgeschlossenen Studium in Mathematik und Physik nochmals als Hoheit durch.
Auch Ines hat jetzt, wie sie sagt „Zeit, Prinzessin zu sein“, nach mehreren Jahren Ausbildung und Studium; zur Winzerin, Winzermeisterin und geprüften Wirtschafterin in Önologie und Weinbau.
Dass das Amt nicht nur mit Arbeit sondern mit sehr viel Freude verbunden ist, machten Gianna und Sabeth deutlich. Sie hatten „coole Auftritte“ und sind „geflasht“, wie schnell dieses Jahr vorüber ging.
So gaben sie ihren Nachfolgerinnen den Tipp, diese Zeit zu genießen und geben ihre Krone - gestaltet von Anette Schleuning - ganz zuversichtlich in die Hände von Anna und Ines.
Ludwig Lintz, Bürgermeister von Edenkoben, freut sich auf die Krönung der Beiden im Beisein „seiner“ Weinprinzessin Sophie Grünagel. Anna und Ines werden bei ihrer Krönung traditionell ein Dirndl tragen, das ihnen von Irina Schmitt von „Irinas Herzel“ aus Pleisweiler-Oberhofen zur Verfügung gestellt wird.
Die erste gemeinsame Amtshandlung nach der Krönung wird dann die Eröffnung des 73. Weinfestes in Edenkoben sein.
„Wir lassen und immer wieder etwas Neues einfallen“, so Sabine Zwick vom Verein Südliche Weinstrasse Edenkoben. So steht der Ludwigsplatz am Festwochenende unter dem vielversprechenden Motto „Schorle-Zirkus“.
Ein Höhepunkt der Eröffnung ist das Aufwiegen des Ehrengastes: in diesem Jahr wird der Tatort- Kommissar „Kopper“ zu Gast sein. Mehr zum Weinfest in Edenkoben demnächst im Stadtanzeiger. beb/ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen