Ludwigshafen, Frankenthal, Speyer, Rhein-Pfalz-Kreis
Panne bei der Datenübermittlung ans Landesuntersuchungsamt

Die aktuellen Corona-Fallzahlen aus Ludwigshafen, Frankenthal, Speyer und dem Rhein-Pfalz-Kreis.
  • Die aktuellen Corona-Fallzahlen aus Ludwigshafen, Frankenthal, Speyer und dem Rhein-Pfalz-Kreis.
  • Foto: Gerd Altmann/Pixabay
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Ludwigshafen. Am Mittwoch, 13. Januar, sind für Ludwigshafen, den Rhein-Pfalz-Kreis, Speyer und Frankenthal seit dem gestrigen Dienstag beim Landesuntersuchungsamt (LUA) keine neuen bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Wie der Rhein-Pfalz-Kreis mitteilt, habe es wohl bei der Übertragung der Daten ans LUA ein technisches Problem gegeben. 

Der Rhein-Pfalz-Kreis selbst spricht von 41 neuen bestätigten Infektionen mit dem Virus im Kreis, von acht in Frankenthal, 45 in Ludwigshafen, elf in Speyer. Außerdem meldet das zuständige Gesundheitsamt 15 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona, davon acht in Ludwigshafen, einer in Frankenthal, drei in Speyer und drei im Rhein-Pfalz-Kreis - und zwar in Otterstadt und Waldsee. Neue Coronafälle sind fürs Vincentius Krankenhaus in Speyer bestätigt.

Im gesamten Gebiet befinden sich laut Intensivregister am heutigen Mittwoch 35 Personen (Dienstag: 37) in intensivmedizinischer Behandlung, davon werden 21 Personen (Dienstag: 18 Personen) invasiv beatmet.

Frankenthal: 
Intensivmedizinische Behandlung: 4 Personen, davon invasiv beatmet: 3 Personen
Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 26,67 Prozent

Ludwigshafen:
Intensivmedizinische Behandlung: 20 Personen, davon invasiv beatmet: 12 Personen;
Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 19,61 Prozent

Speyer: 
Intensivmedizinische Behandlung: 11 Personen, davon invasiv beatmet: 6 Personen
Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 39,29 Prozent.

Detailzahlen Rhein-Pfalz-Kreis
Dem Gesundheitsamt Rhein-Pfalz-Kreis wurden seit gestern insgesamt 41 infizierte Personen aus dem Rhein-Pfalz-Kreis gemeldet. Davon können auf die Gemeinden zugordnet werden:

Altrip 3
Beindersheim 0
Birkenheide 0
Bobenheim-Roxheim 6
Böhl-Iggelheim 1
Dannstadt-Schauernheim 1
Dudenhofen 3
Fußgönheim 0
Großniedesheim 0
Hanhofen 0
Harthausen 2
Heßheim 0
Heuchelheim 0
Hochdorf-Assenheim 0
Kleinniedesheim 0
Lambsheim 1
Limburgerhof 2
Maxdorf 2
Mutterstadt 2
Neuhofen 0
Otterstadt 3
Rödersheim-Gronau 0
Römerberg 11 
Schifferstadt 4
Waldsee 0

Die teilweise abweichenden Zahlen des Gesundheitsamtes von den sonst übernommenen Zahlen des Landes Rheinland-Pfalz sind unterschiedlichen Meldezeitpunkten geschuldet. Das Gesundheitsamt weist darauf hin, dass ein Anteil der Fallzahlen auch auf das Infektionsgeschehen in Alten- und Pflegeeinrichtungen in den Gemeinden zurückgeführt werden kann.

Betroffene Einrichtungen mit neuen Corona-Infektionen sind:
Speyer: St. Vincentius Krankenhaus

Quellen:
www.intensivregister.de; Stand 13. Januar 2021, 14.19 Uhr
Pressemitteilung Rhein-Pfalz-Kreis vom 13. Januar 2021
_____________________________________________________________________
Am Dienstag, 12. Januar, sind für Ludwigshafen, den Rhein-Pfalz-Kreis, Speyer und Frankenthal seit dem gestrigen Montag 97 neue bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Es wurden 14 weitere Todesfälle gemeldet; insgesamt sind 346 Menschen in der Region an oder mit Covid-19 gestorben. Nach Abzug der zwischenzeitlich als genesen errechneten Personen, gelten aktuell 2.871 Menschen in der genannten Region als nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

Im gesamten Gebiet befinden sich laut Intensivregister am heutigen Dienstag 37 Personen (Montag: 38) in intensivmedizinischer Behandlung, davon werden 18 Personen (Montag: 18 Personen) invasiv beatmet.

Zahlen von Dienstag, 12. Januar
Frankenthal:
1160 Fälle, davon neu: 9; Todesfälle 29 (+/-0), Genesen: 837; aktuell infiziert: 294
Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 114,8
Intensivmedizinische Behandlung: 4 Personen, davon invasiv beatmet: 3 Personen 
Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 26,67 Prozent

Ludwigshafen:
5797 Fälle, davon neu: 55; Todesfälle 187 (+6), Genesen: 4291, aktuell infiziert: 1.319
Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 242,1
Intensivmedizinische Behandlung: 19 Personen, davon invasiv beatmet:9 Personen;
Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 18,63 Prozent

Speyer:
1802 Fälle, davon neu: 7, Todesfälle 35 (+3), Genesen: 1416; aktuell infiziert: 351 
Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000 Einwohner:114,7
Intensivmedizinische Behandlung: 14 Personen, davon invasiv beatmet: 6 Personen
Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 50 Prozent.

Rhein-Pfalz-Kreis:
3849 Fälle, davon neu: 26, Todesfälle 95 (+5), Genesen: 2847; aktuell infiziert: 907
Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 146,2 

Insgesamt:
12.608 Fälle, davon neu: 97; Todesfälle 346 (+14), Genesen: 9.391; aktuell infiziert: 2.871

Detailzahlen Rhein-Pfalz-Kreis
Dem Gesundheitsamt Rhein-Pfalz-Kreis wurden seit gestern insgesamt 21 infizierte Personen aus dem Rhein-Pfalz-Kreis gemeldet. Davon können auf die Gemeinden zugordnet werden:

Altrip 5
Beindersheim 0
Birkenheide 0
Bobenheim-Roxheim 4
Böhl-Iggelheim 0
Dannstadt-Schauernheim 0
Dudenhofen 1
Fußgönheim 0
Großniedesheim 0
Hanhofen 0
Harthausen 1
Heßheim 0
Heuchelheim 0
Hochdorf-Assenheim 0
Kleinniedesheim 0
Lambsheim 0
Limburgerhof 0
Maxdorf 0 
Mutterstadt 1
Neuhofen 2
Otterstadt 0
Rödersheim-Gronau 2 
Römerberg 1
Schifferstadt 3
Waldsee 1

Die teilweise abweichenden Zahlen des Gesundheitsamtes von den sonst übernommenen Zahlen des Landes Rheinland-Pfalz sind unterschiedlichen Meldezeitpunkten geschuldet. Das Gesundheitsamt weist darauf hin, dass ein Anteil der Fallzahlen auch auf das Infektionsgeschehen in Alten- und Pflegeeinrichtungen in den Gemeinden zurückgeführt werden kann.

Betroffene Einrichtungen mit neuen Corona-Infektionen sind:
Ludwigshafen:  Vitanas Senioren Centrum Am Rheinufer

Quellen:
www.intensivregister.de; Stand 12. Januar 2021, 13.19 Uhr
www.msagd.rlp.de; Stand 12. Januar 2021, 14.10 Uhr
Pressemitteilung Rhein-Pfalz-Kreis vom 12. Januar 2021

_____________________________________________________________________
Am  Montag, 11. Januar, sind für Ludwigshafen, den Rhein-Pfalz-Kreis, Speyer und Frankenthal seit Freitag 365 neue bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Es wurden seit Freitag 45 weitere Todesfälle gemeldet; insgesamt sind 332 Menschen in der Region an oder mit Covid-19 gestorben. Nach Abzug der zwischenzeitlich als genesen errechneten Personen, gelten aktuell 2.874 Menschen in der genannten Region als nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

Im gesamten Gebiet befinden sich laut Intensivregister am heutigen Montag 38 Personen (Freitag: 37) in intensivmedizinischer Behandlung, davon werden 18 Personen (Freitag: 15 Personen) invasiv beatmet.

Zahlen von Montag, 11. Januar 
Frankenthal:
1151 Fälle, davon neu: 24; Todesfälle 29 (+/-0), Genesen: 824; aktuell infiziert: 298 
Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 129,9 
Intensivmedizinische Behandlung: 4 Personen, davon invasiv beatmet: 2 Personen
Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 26,67 Prozent

Ludwigshafen:

5742 Fälle, davon neu: 197; Todesfälle 181 (+28), Genesen: 4264, aktuell infiziert: 1.297 
Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 230,5
Intensivmedizinische Behandlung: 19 Personen, davon invasiv beatmet: 10 Personen;
Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 18,63 Prozent

Speyer:
1795 Fälle, davon neu: 19, Todesfälle 32 (+/-0), Genesen: 1411; aktuell infiziert: 352 
Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 128,6
Intensivmedizinische Behandlung: 15 Personen, davon invasiv beatmet: 6 Personen
Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 51,72 Prozent.

Rhein-Pfalz-Kreis:
3823 Fälle, davon neu: 64, Todesfälle 90 (+7), Genesen: 2806; aktuell infiziert: 927 
Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 161,1  

Insgesamt:
12.511 Fälle, davon neu: 365; Todesfälle 332 (+45), Genesen: 9.305; aktuell infiziert: 2.874

Quellen:
www.intensivregister.de; Stand 11. Januar 2021, 13.19 Uhr
www.msagd.rlp.de; Stand 11. Januar 2021, 14.10 Uhr
__________________________________________________________________________________________
Am Freitag, 8. Januar, sind für Ludwigshafen, den Rhein-Pfalz-Kreis, Speyer und Frankenthal seit dem gestrigen Donnerstag 61 neue bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Es wurden zehn weitere Todesfälle gemeldet; insgesamt sind 297 Menschen in der Region an oder mit Covid-19 gestorben. Nach Abzug der zwischenzeitlich als genesen errechneten Personen, gelten aktuell 3.325 Menschen in der genannten Region als nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

Im gesamten Gebiet befinden sich laut Intensivregister am heutigen Freitag 37 Personen (Donnerstag: 38) in intensivmedizinischer Behandlung, davon werden 15 Personen (Donnerstag: 15 Personen) invasiv beatmet.

Zahlen von Freitag, 8. Januar
Frankenthal:
1127 Fälle, davon neu: 3; Todesfälle 29 (+2), Genesen: 749; aktuell infiziert: 349 
Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 118,9
Intensivmedizinische Behandlung:4 Personen, davon invasiv beatmet: Keiner
Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 26,67 Prozent

Ludwigshafen:
5545 Fälle, davon neu: 44; Todesfälle 153 (+4), Genesen: 3986, aktuell infiziert: 1.406
Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 182,9
Intensivmedizinische Behandlung: 18 Personen, davon invasiv beatmet: 9 Personen;
Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 17,65 Prozent

Speyer:

1776 Fälle, davon neu: 7, Todesfälle 32 (+/-0), Genesen: 1297; aktuell infiziert: 447 
Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 150,3
Intensivmedizinische Behandlung: 15 Personen, davon invasiv beatmet: 6 Personen
Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 53,57 Prozent.

Rhein-Pfalz-Kreis:
3759 Fälle, davon neu: 7, Todesfälle 83 (+4), Genesen: 2553; aktuell infiziert: 1.123
Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 181,7 

Insgesamt:
12.146 Fälle, davon neu: 167; Todesfälle 287 (+9), Genesen: 8.379; aktuell infiziert: 3.480

Detailzahlen Rhein-Pfalz-Kreis

Dem Gesundheitsamt Rhein-Pfalz-Kreis wurden seit gestern insgesamt 54 infizierte Personen aus dem Rhein-Pfalz-Kreis gemeldet. Davon können auf die Gemeinden zugordnet werden:

Altrip 1
Beindersheim 0
Birkenheide 1
Bobenheim-Roxheim 5
Böhl-Iggelheim 5
Dannstadt-Schauernheim 3
Dudenhofen 2
Fußgönheim 0
Großniedesheim 0
Hanhofen 1
Harthausen 1
Heßheim 2
Heuchelheim 0
Hochdorf-Assenheim 1
Kleinniedesheim 0
Lambsheim 0
Limburgerhof 4
Maxdorf 4
Mutterstadt 2
Neuhofen 4 
Otterstadt 0
Rödersheim-Gronau 0
Römerberg 8
Schifferstadt 8
Waldsee 2

Die teilweise abweichenden Zahlen des Gesundheitsamtes von den sonst übernommenen Zahlen des Landes Rheinland-Pfalz sind unterschiedlichen Meldezeitpunkten geschuldet. Das Gesundheitsamt weist darauf hin, dass ein Anteil der Fallzahlen auch auf das Infektionsgeschehen in Alten- und Pflegeeinrichtungen in den Gemeinden zurückgeführt werden kann.

Betroffene Einrichtungen mit neuen Corona-Infektionen sind:
Caritas Altenzentrum St. Josefspflege, DRK Alten- und Pflegeheim Melm, Ev. Altenhilfe Gartenstadt

Quellen:
www.intensivregister.de; Stand 7. Januar 2021, 14.19 Uhr
www.msagd.rlp.de; Stand 7. Januar 2021, 14.10 Uhr
Pressemitteilung Rhein-Pfalz-Kreis vom 7. Januar 2021

_________________________________________________
Am Donnerstag, 7. Januar, sind für Ludwigshafen, den Rhein-Pfalz-Kreis, Speyer und Frankenthal seit  dem gestrigen Mittwoch 167 neue bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Es wurden neun weitere Todesfälle gemeldet; insgesamt sind 287 Menschen in der Region an oder mit Covid-19 gestorben. Nach Abzug der zwischenzeitlich als genesen errechneten Personen, gelten aktuell 3.480 Menschen in der genannten Region als nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

Im gesamten Gebiet befinden sich laut Intensivregister am heutigen Donnerstag 38 Personen (Mittwoch: 40) in intensivmedizinischer Behandlung, davon werden 15 Personen (Mittwoch: 15 Personen) invasiv beatmet. 

Zahlen von Donnerstag, 7. Januar
Frankenthal:
1124 Fälle, davon neu: 8; Todesfälle 27 (+/-0), Genesen: 741; aktuell infiziert: 356
Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 129,2
Intensivmedizinische Behandlung: 5 Personen, davon invasiv beatmet: 1 Person
Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 33,33 Prozent

Ludwigshafen:
5501 Fälle, davon neu: 77; Todesfälle 149 (+2), Genesen: 3886, aktuell infiziert: 1466
Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 164,9
Intensivmedizinische Behandlung: 21 Personen, davon invasiv beatmet: 8 Personen;
Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 20,59 Prozent

Speyer:
1769 Fälle, davon neu: 15, Todesfälle 32 (+5), Genesen: 1271; aktuell infiziert: 466
Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 172,1
Intensivmedizinische Behandlung: 12 Personen, davon invasiv beatmet: 6 Personen
Anteil Covid-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 41,38 Prozent.

Rhein-Pfalz-Kreis:
3752 Fälle, davon neu: 67, Todesfälle 79 (+2), Genesen: 2481; aktuell infiziert: 1192
Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 177,9

Insgesamt:
12.207 Fälle, davon neu: 61; Todesfälle 297 (+10), Genesen: 8.585; aktuell infiziert: 3.325

Detailzahlen Rhein-Pfalz-Kreis
Dem Gesundheitsamt Rhein-Pfalz-Kreis wurden seit gestern insgesamt 52 infizierte Personen aus dem Rhein-Pfalz-Kreis gemeldet. Davon können auf die Gemeinden zugordnet werden:

Altrip 6
Beindersheim 1
Birkenheide 0
Bobenheim-Roxheim 5
Böhl-Iggelheim 1
Dannstadt-Schauernheim 2
Dudenhofen 3
Fußgönheim 1
Großniedesheim 0
Hanhofen 1
Harthausen 0
Heßheim 1
Heuchelheim 1
Hochdorf-Assenheim 1
Kleinniedesheim 2
Lambsheim 1
Limburgerhof 3
Maxdorf 3
Mutterstadt 4
Neuhofen 3
Otterstadt 0
Rödersheim-Gronau 1
Römerberg 3
Schifferstadt 9
Waldsee 0

Die teilweise abweichenden Zahlen des Gesundheitsamtes von den sonst übernommenen Zahlen des Landes Rheinland-Pfalz sind unterschiedlichen Meldezeitpunkten geschuldet. Das Gesundheitsamt weist darauf hin, dass ein Anteil der Fallzahlen auch auf das Infektionsgeschehen in Alten- und Pflegeeinrichtungen in den Gemeinden zurückgeführt werden kann.

Quellen:
www.intensivregister.de; Stand 8. Januar 2021, 14.19 Uhr
www.msagd.rlp.de; Stand 8. Januar 2021, 14.10 Uhr
Pressemitteilung Rhein-Pfalz-Kreis vom 8. Januar 2021

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

44 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
"Bäcker mit Leib und Seele": Bernard Coric arbeitet seit 27 Jahren bei der Bäckerei Görtz in Ludwigshafen.
8 Bilder

Regionales Unternehmen mit starkem Team
Wir bei Görtz

Ludwigshafen. Wir, das Team des familiengeführten Unternehmens Bäcker Görtz, versorgen täglich Kunden über unsere Bäckerei-Filialen mit leckeren Brötchen, Brot, Kuchen und weiteren Backwaren. Wir sind die Bäckerei in Ihrer Nähe und bieten als regionaler Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg viele unterschiedliche Jobs und Ausbildungsplätze an. Erfolgreich sind wir natürlich nur gemeinsam mit unserem starken Team und deshalb möchten wir Ihnen - stellvertretend für unsere vielen...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen