Wechsel bei der Sparkasse: Tanja Marz folgt auf Rudi Bellaire
Rheinzabern - Rudi Bellaire in den Ruhestand verabschiedet

Die Sparkasse verabschiedet Rudi Bellaire in den Ruhestand  Tanja Marz neue Geschäftsstellenleiterin in Rheinzabern. Das Bild zeigt von links.: Peter Dudenhöffer, Tanja Marz, Siegmar Müller, Rudi Bellaire, Achim Seiler, Karl Dieter Wünstel, Gerhard Beil
  • Die Sparkasse verabschiedet Rudi Bellaire in den Ruhestand Tanja Marz neue Geschäftsstellenleiterin in Rheinzabern. Das Bild zeigt von links.: Peter Dudenhöffer, Tanja Marz, Siegmar Müller, Rudi Bellaire, Achim Seiler, Karl Dieter Wünstel, Gerhard Beil
  • Foto: Sparkasse
  • hochgeladen von Julia Lutz

Rheinzabern. Rudi Bellaire, langjähriger Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Germersheim-Kandel in Rheinzabern, wurde offiziell aus dem Dienst der Sparkasse verabschiedet. Das teilt das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit. Die persönliche Verabschiedung durch den Vorstandsvorsitzenden Siegmar Müller fand im Beisein der beiden Vorstandskollegen, den beteiligten Führungskräften und seiner Ehefrau statt.
Im Rahmen dieser Feier übergab Rudi Bellaire „seine Geschäftsstelle“ offiziell an seine 28-jährige Nachfolgerin Tanja Marz, die auch seit April 2014 in der Geschäftsstelle Rheinzabern als Privatkundenberaterin tätig ist.

Seine Karriere als Bankkaufmann begann der gebürtige „Neupotzer“ durch die Ausbildung von 1973 - 1975 in der Sparkasse Germersheim. Direkt im Anschluss war er - wie es sich für einen richtigen „Bänker“ gehört - als Kassierer in Germersheim eingesetzt. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Sparkassenfachlehrganges übertrug ihm 1982 der Vorstand die Leitung der Geschäftsstelle in seinem Heimatort Neupotz. Seit März 1999 nun schon hat er die Leitung der Geschäftsstelle Rheinzabern inne. In den vergangenen 20 Jahren war er dort für seine Kollegen und Kunden stets ein kompetenter Ansprechpartner rund um alle finanziellen Angelegenheiten. Er ist seit über 25 Jahren Mitglied im Personalrat und seit mehr als 20 Jahren als Mitarbeitervertreter im Verwaltungsrat aktiv. Beide „Ämter“ zeichnen ihn als beliebten und geschätzten Kollegen aus.

Mehr Zeit für Südtirol und den Enkel

Nun kann Rudi Bellaire sich auf die Freizeitphase der Altersteilzeit freuen. Neben seinen Leidenschaften wie dem Fußball, Tennis und der Blasmusik kommt bestimmt auch das Bergwandern mit seiner Frau Judith in seiner zweiten Heimat Südtirol und das Spielen mit seinem Enkelkind Henry nicht zu kurz.
Personalrat Hans-Joachim Stöckle lobte den beliebten Mitarbeiter und schloss sich den guten Wünschen an. 
Mit Wirkung zum 1. März  übernimmt nun Sparkassenfachwirtin Tanja Marz die Leitung der Geschäftsstelle. ps/jlz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen