Frankenthal macht mit bei bundesweiter Aktion zur Verbesserung der CO2-Bilanz
„Stadtradeln“ für ein gutes Klima

Radeln für ein gutes Klima.
  • Radeln für ein gutes Klima.
  • Foto: einszweifrei/Pixabay
  • hochgeladen von Judith Ritter

Frankenthal. Beim Wettbewerb „Stadtradeln“ geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren, radelnde Mitglieder der kommunalen Parlamente, tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.
Ab Samstag, 31. August, beteiligt sich Frankenthal zum ersten Mal an der bundesweiten Aktion. Drei Wochen lang, bis zum 20. September, gilt es, möglichst viele Kilometer auf dem Rad zurückzulegen – sowohl im privaten als auch beruflichen Kontext.

Für ein paar Extrakilometer sorgt der ADFC Frankenthal, der im Rahmen der Aktion vom 31. August bis 7. September täglich geführte Radtouren anbietet.

Los geht es am Samstag, 31. August, um 14 Uhr.
Im Anschluss an den Fahrradmarkt geht es auf einer rund 25 Kilometer langen Tour rund um den östlichen, nördlichen und westlichen Teil von Frankenthal zum tiefstgelegenen Punkt der Pfalz. Eine Schlusseinkehr ist auf Wunsch möglich.

Am Sonntag, 1. September, um 13.30 Uhr geht die Tour nach Ludwigshafen in den Ebertpark zu einem Konzert der Blue Light Big Band der Polizei. Die Rückfahrt ist für 17 Uhr geplant.

Am Montag, 2. September, um 10 Uhr führt eine Tour zur Fähre nach Altrip, wo der Rhein überquert wird. Von dort geht es durch die Rheinauen über Ludwigshafen zurück nach Frankenthal. Unterwegs stehen Einkehr und Picknick auf dem Programm.

Auf rund 25 Kilometer lange „Feierabendtouren“ geht es am Dienstag, 3. September, und Donnerstag, 5. September, jeweils um 16 Uhr.

Am Mittwoch, 4. September startet um 10 Uhr eine Tour durch den Maudacher Bruch in den Wildpark Rheingönheim, inklusive Besuch des Tierparks und Einkehr im Wildparkstübchen.

Am Freitag, 6. September, führt die Tour ab 10 Uhr über Heuchelheim nach Offstein, weiter durch das Eisbachtal nach Worms und am Rhein entlang zurück.

Zum Abschluss geht es am Samstag, 7. September, um 11 Uhr nach Roxheim zum Silbersee und den Altrhein entlang zum Fischerheim nach Bobenheim.

Start- und Endpunkt der Touren ist jeweils vor der Erkenbertruine, die Tourleitung übernimmt Gabi Wieczorek. Sie steht für Rückfragen telefonisch unter 06233 7789770 zur Verfügung.

Hinweise zur Teilnahme
Eine Anmeldung für die Touren ist nicht notwendig – es wird gebeten, rechtzeitig zum Startpunkt zu kommen. Das Fahrrad muss für die ausgewählte Tour geeignet sein und der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung entsprechen. Die Tourenleitung ist berechtigt, Teilnehmer von der Tour auszuschließen, falls das Fahrrad nicht den Vorschriften entspricht. Grundsätzlich gilt die Straßenverkehrs-Ordnung und die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Weder die Tourenleitung noch der ADFC haften für Schäden, Unfälle oder dergleichen.

Es ist von Vorteil, Getränke, etwas Verpflegung, Geld (für eventuelle Einkehr, Fahrkarten oder Eintrittsgeld) sowie Regenbekleidung und Flickzeug bei sich zu haben. Bei extremen Wetterverhältnissen finden die Touren nicht statt. Weitere Informationen zu diesen und weiteren Touren sind im gedruckten Programmheft des ADFC oder im Internet unter www.frankenthal.adfc-rheinland-pfalz.de/tourenprogramm/ zu finden.

Registrierung für das Stadtradeln
Wer noch nicht fürs Stadtradeln registriert ist, kann dies innerhalb des Aktionszeitraums nachholen unter www.stadtradeln.de/frankenthal oder bei der städtischen Klimaschutzmanagerin Anna-Catharina Eggers, telefonisch unter 06233 89-618 sowie per E-Mail an anna-catharina.eggers@frankenthal.de.
Die gefahrenen Kilometer werden im Internet, per „Stadtradeln“-App oder Papier-Erfassungsbogen registriert. Den Teilnehmern winken hochwertige Preise rund ums Fahrrad. ps

Autor:

Judith Ritter aus Lingenfeld

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Einstmals führte die berühmte Kettenbrücke über den Neckar.
8 Bilder

Redaktionsserie im Jubiläumsjahr Teil 1 bis 4
200 Jahre Sparkasse Rhein Neckar Nord

Sparkasse Rhein Neckar Nord - So hat alles angefangen (I) Gründungsgeschichte. Am 18. Juli 2022 feiert die Sparkasse Rhein Neckar Nord ihr 200-jähriges Jubiläum. Bis zum genauen Datum sind es noch ein paar Wochen, aber der 200ste Geburtstag wird schon ein wenig vorgefeiert. Mit einer gemeinsamen Serie wollen das Wochenblatt Mannheim und die Sparkasse Rhein Neckar Nord in den folgenden Monaten den Werdegang dieser Institution noch einmal Revue passieren lassen. Angefangen hat alles am 18. Juli...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Der Arbeitsalltag wurde immer digitaler.
2 Bilder

200 Jahre Sparkasse Rhein Neckar Nord – 5. Teil
Digitalisierung des Arbeitsalltags

Mannheim. Zur Gründungszeit der Sparkasse gibt es noch gar keine hauptamtlichen Sparkassenmitarbeiter. Sie sind städtische Beamte, die ihre Tätigkeit bei der Sparkasse nur nebenamtlich ausführen – selbst die Leitung. Zu Beginn ist Carl Mayer (1784-1856) „Erster Cassier“ der Sparkasse Mannheim. Mayer war Handelsmann und städtischer Beamter. Die Spareinlagen der Bürgerinnen und Bürger nimmt er entgegen und verwaltete sie. 1855 scheidet Carl Mayer mit stolzen 71 Jahren aus Altersgründen aus – die...

LokalesAnzeige
3 Bilder

Online-Nachmeldung geöffnet
BAUHAUS Firmenlauf Mannheim

Am Mittwoch, 22. Juni findet der BAUHAUS Firmenlauf Mannheim endlich wieder live statt. Über 2.200 Teilnehmer:innen aus mehr als 160 Firmen haben sich bereits für diese sportliche Betriebsversammlung angemeldet. Dazu zählt auch das aktuell größte Team von Titelsponsor BAUHAUS mit 185 motivierten Firmenläufer:innen, gefolgt von engelhorn sports und dem Team von Accenture auf den aktuellen Plätzen 2 und 3 der größten Läuferteams. All diejenigen, die unbedingt noch dabei sein wollen, können sich...

SportAnzeige
Individuelles Personal and Professional Coaching entlang des Rheins zwischen Mannheim / Ludwigshafen und Karlsruhe: Coach Frank-Ringo Schrader begleitet seine Kunden auf dem Weg zu ihrem sportlichen Ziel.
4 Bilder

Personal Trainer Mannheim: Coach für persönliche Fitness und Physiotherapeut

Mannheim / Karlsruhe. Frank-Ringo Schrader bringt als Physiotherapeut & Personal Trainer Bewegung in das Leben seiner Kunden. "Ich mache Sie wieder fit - mental und körperlich." So beschreibt der Physiotherapeut und Personal Trainer sein Coaching, das er in der Region rechts und links des Rheins zwischen Ludwigshafen / Mannheim und Karlsruhe anbietet. Das pfälzische Harthausen / Dudenhofen / Speyer - nahe Ludwigshafen und Mannheim - ist die Basis des Physio-Sergeants. Von dort startet er zu...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.