Jede Menge Spaß und Bewegung
Spannende Sportevents am Alfred-Delp-Schulzentrum

Ohrenbetäubender Jubel, spannende Spiele und jede Menge Spaß und Bewegung – das zeichnete auch dieses Jahr wieder die Alfred-Delp-Sporttage für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 aus.

Am Montag, 17.02.2020, traten die Klassen 7 und 8 zum traditionellen „Schlappenhockey“-Turnier an. Gespielt wurde auf vier Tore und als Spielgerät musste ein Tennisball mit „Schlappen“ fortbewegt werden. Die beiden Vorrundensieger konnten sich dann auch im Halbfinale durchsetzen und in einem sehr intensiven und spannenden Endspiel durfte die 8b denkbar knapp mit 8:7 gegen die Klasse 7b den Finalsieg bejubeln. Auf dem Treppchen landete die Klasse 8c, die im kleinen Finale die 7a mit 14:5 bezwingen konnte.

Beim Schlappenhockey gibt es einen großen Vorteil: Es ist kein Vereinssport und es ähnelt keiner gängigen Standardsportart. So konnten alle Teams Erfolge verbuchen und kein Team musste ohne Punkte abreisen.

Wesentlich lauter wurde es am Dienstag beim „Bankball-Turnier“ der Stufe 5 und 6. Immer wenn der blaue Ball gefangen wurde – dieser „befreit“ alle abgeworfenen Schülerinnen und Schüler des Teams – brandete ohrenbetäubender Jubel durch die Sport- und Kulturhalle des Schulzentrums. So manche Begegnung wurde so in der letzten Sekunde noch umgebogen.

Im Halbfinale machte sich in diesem Jahr der Altersvorteil der Sechstklässler bemerkbar. Beide Partien endeten vorzeitig, weil alle Gegner abgeworfen wurden. Im Finale setzte sich dann die Klasse 6a ebenfalls durch vorzeitigen KO gegen die 6c durch. Den dritten Platz sicherte sich die Klasse 5c durch ein 3:0 gegen die 5d.

Beim Bankball sind alle Schülerinnen und Schüler eingebunden. Das stärkt den Zusammenhalt. Auch lernen die Beteiligten, wie wichtig Fairplay ist, da bei drei Spielbällen die Aufmerksamkeit der Schiedsrichter nicht überall gleichzeitig sein kann. Nur wer fair spielt kann seinen Sieg am Ende auch genießen.

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr, wenn die Sporthalle wieder unter den Anfeuerungs- und Jubelrufen bebt.

Autor:

Johannes Taube aus Ubstadt-Weiher

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen