Hebammen

Beiträge zum Thema Hebammen

Lokales
Die SimMom ist ein hoch entwickelter Ganzkörper-Geburtssimulator, mit dessen Hilfe sich angehende wie examinierte Hebammen auf typische Geburtssituationen vorbereiten können. Aber auch das Verhalten bei Hochrisikogeburten und Komplikationen soll im neuen Simulationskreißsaal trainiert werden.

Simulierte Geburt
Auf Komplikationen im Kreißsaal bestens vorbereitet

Speyer. Das Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer investiert in die Zukunft der praktischen Hebammenausbildung und richtet in seiner Hebammenschule einen Simulationskreißsaal ein. Seit Ende April sind Geburtentrainings möglich. Um auf Hochrisikogeburten und Komplikationen bei der Geburt vorbereitet zu sein, sind regelmäßige Trainings für das Geburtshilfe-Team unerlässlich. Im neuen Simulationskreißsaal des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses Speyer steht dafür mit der „SimMom“ der Firma...

Lokales
Alle Fragen rund um die Geburt beantworten Chefarzt Florian Schütz und Hebamme Caroline Münchbach in einem Livestream einmal pro Monat.

Diakonissen Stiftungs-Krankenhaus Speyer
Kreißsaalführungen - jetzt online

Speyer.  Worin liegt der Vorteil einer aufrechten Gebärposition? Welche Schmerzerleichterungen gibt es während des Geburtsvorgangs? Was versteht man unter Bonding? Welche Unterstützung bietet die Elternschule des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses Speyer? Fragen wie diese beantworten am Mittwoch, 2. Dezember, um 18 Uhr Prof. Dr. Florian Schütz, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, und Hebamme Caroline Münchbach, Abteilungsleitung Geburtshilfe, im Livestream unter...

Lokales

Gebhart: 26 zusätzliche extra finanzierte Hebammenstellen

Die rheinland-pfälzischen Geburtskliniken erhalten 26 zusätzliche Stellen für Hebammen. Dies teilt der südpfälzische Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär Dr. Thomas Gebhart (CDU) mit. Über ein Hebammenstellenförderprogramm werden diese Stellen ab dem kommenden Jahr extra finanziert. Auch wird es zusätzliches Assistenzpersonal geben. Diese Stellen werden ebenso extra voll finanziert. Dieses Assistenzpersonal soll die angestellten Hebammen bei ihrer Arbeit in den Kreißsälen...

Ratgeber
Hebamme Josefine Scheib

Hebammen kümmern sich um junge Eltern
Wunder der Geburt

Südpfalz. Wenn das erste Kind da ist, entstehen viele Fragen, die die jungen Eltern verunsichern. Da ist es gut, wenn die Hebamme zum Wochenbettbesuch vorbeikommt. Sie gibt den Eltern Sicherheit. Da ist es endlich da, das kleine hilflose Würmchen. Neun Monate hatte man Zeit sich darauf vorzubereiten und doch ist jetzt alles neu. Und die Unsicherheit der Eltern ist oft groß. Da ist es gut, wenn schon am ersten Tag Hebamme Josefine Scheib zum „Wochenbettbesuch“ vorbeikommt und wertvolle Tipps...

Lokales

Gebhart: Wir fördern Hebammenstellen!

"Mit einem Hebammenstellen-Förderprogramm wollen wir bis zum Jahr 2023 rund 600 zusätzliche Vollzeitstellen in den Krankenhäusern schaffen", so der südpfälzische Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Gesundheit Dr. Thomas Gebhart. "Ein vom Bundesministerium für Gesundheit in Auftrag gegebenes Gutachtens zur Beschäftigungs- und Arbeitssituation von Hebammen hat ergeben: In großen Geburtsstationen gibt es zeitweise personelle Belastungsspitzen. Hier...

Lokales
Assistenzarzt Heiko Hoffmann (Mitte) und Michael Kinn (rechts), Geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Anästhesie, Intensiv-, Notfallmedizin und Schmerztherapie 1 stellen die Geburtssimulationspuppe Jenny vor Foto: PS

Interdisziplinäre Teams trainieren Kommunikation und Interaktion im Notfall
Ernstfall simulieren mit Geburtssimulationspuppe

Westpfalz-Klinikum. Sie kann alles, was eine gebärende Frau auch kann: Sie kann reden, schreien, husten, pressen; sie weist sogar Vitalzeichen wie Atmung, Blutdruck und Puls auf. Die Geburtssimulationspuppe Jenny, die samt zugehöriger Babypuppe seit Juni im Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern im Einsatz ist, ermöglicht es Anästhesisten, Gynäkologen, Hebammen und Kinderärzten, sich noch besser auf verschiedenste Geburtsszenarien vorzubereiten. Von der normalen Geburt über den Kaiserschnitt bis hin...

Lokales
Absolventinnen mit Schulleiterin Ute Bauer (erste Reihe links) und Kursleiterin Peggy Glaubrecht-Steinke (zweite Reihe links)

Hebammen am Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer feiern Examen
"Geboren, um zu heben, die Wunder dieser Zeit"

Speyer. 15 Auszubildende der Hebammenschule am Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus haben am Donnerstag ihr Examen gefeiert. „Nach drei Jahren Ausbildung in Theorie und Praxis sowie dem begleitenden Studium Hebammenwesen an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein, haben sich alle Absolventinnen ein umfangreiches Fachwissen in der Schwangerenberatung, der Geburtshilfe und der Wochenbettbetreuung erworben“, stellten die Schulleiterin Ute Bauer und ihre Stellvertreterin Jutta Breichler fest. Passend...

Lokales
Alicia Kasper, Christina Stricker mit Mika und Anja Witting (von links)
2 Bilder

Kursangebot des Hebammenteams im Nardini-Klinikum
Neue Räumlichkeiten für die Geburtsvorbereitung

Von Frank Schäfer Landstuhl. Seit einem Jahr stehen dem Hebammenteam des Nardini-Klinikums St. Johannis in Landstuhl neue und größere Räume für die Geburtsvorbereitung zur Verfügung. Für den harmonischen Start ins Familienleben bietet das Team aus 18 Hebammen und acht Kinderkrankenschwestern ein umfassendes Angebot an Kursen an. Der Geburtsvorbereitungskurs findet über mehrere Wochen an sieben Terminen statt, die jeweils zwei Stunden dauern. Als Alternative dazu gibt es den Wochenendkurs, in...

Ausgehen & Genießen
Hebamme Josefine berichtet auf einem neuen Rundgang von der Stadt Germersheim und ihrer Arbeit.

Das Leben der Hebammen in der Festungsstadt
Germersheim - Ein Stadtspaziergang mit Hebamme Josefine

Germersheim. Das Tourismusbüro Germersheim hat wieder ein neues Angebot. Gemeinsam mit  der Hebamme Josefine erkunden die Teilnehmer einer neuen Führung  die Festungsstadt Germersheim am Rhein. Josefine gibt sich dabei als launige „Zeitzeugin“, die im Jahr 1880 lebt. Von Hebamme Josefine, die ihr Handwerk von ihrer Mutter erlernte, erfahren die Teilnehmer  viel interessante und lebhafte Geschichten über deren Leben und Arbeit als Hebamme sowie Wissenswertes über das damalige Leben in der Stadt...

Lokales
Der Kreissaal der Asklepios-Klinik Germersheim wird künftig leer bleiben.

Hebammen wechseln nach Speyer
Geburtshilfe-Abteilung der Asklepios-Klinik Germersheim schließt

Germersheim. Die Asklepios Klinik in Germersheim wird ihre Geburtshilfe-Abteilung zum 1. Januar schließen. Grund ist nach Angaben der Klinik, dass das komplette Hebammen-Team vor zwei Monaten gekündigt hatte. Trotz größter Anstrengungen konnte in den vergangenen Wochen kein Ersatz für die 12 Hebammen gefunden werden, teilt die Asklepios Klinik mit. Deshalb müsse die Geburtshilfe-Abteilung in Germersheim notgedrungen am Jahresende geschlossen werden. Der Versorgungsauftrag sei bereits an das...

Lokales
Die Germersheimer Hebammen gehen nach Speyer.

Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer stellt Belegbetten zur Verfügung
Germersheim: Hebammen wollen Geburten in Speyer begleiten

Germersheim. Das ist eine Überraschung: Eine ausreichend große geburtsmedizinische Kapazität in der Region zu erhalten – das ist das gemeinsame Ziel der Germersheimer Beleghebammen und des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses Speyer. „Die Hebammen haben in der Asklepios Südpfalzklinik Germersheim im Jahr rund 800 Frauen begleitet. Das ist eine große Zahl werdender Mütter, die auch künftig wohnortnah betreut werden möchten“, stellt der Geschäftsführer der Klinik, Wolfgang Walter, fest. Ende...

Lokales
Paukenschlag in Germersheim: Die Hebammen eröffnen ein gemeinsames Zentrum für Schwangere und arbeiten nicht mehr mit der Asklepiosklinik zusammen.

Hebammen trennen sich von der Asklepios-Südpfalzklinik Germersheim
Germersheim bekommt eine Hebammen-Praxis

Germersheim. Ein Zentrum rund um Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, Stillzeit und Frauen- und Familiengesundheit – das ist die Vision von elf Hebammen, die bisher in der Asklepios Südpfalzklinik Germersheim werdende Eltern bei der Geburt begleitet haben. „Mit der Eröffnung einer eigenen Praxis erfüllen wir uns den Wunsch, Schwangere, Eltern und Kinder noch umfassender zu betreuen“, erklärt Birgit Piorr-Kemmer, Hebamme und eine der zukünftigen Praxis-Inhaberinnen. „Mit unserem erfahrenen und...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.