Krankenhaus

Beiträge zum Thema Krankenhaus

Blaulicht
Die Strecke wurde während der Rettungsarbeiten und der anschließenden Unfallaufnahme gesperrt und um 10.20 Uhr wieder freigegeben.

Zwischen Wallstadt und Heddesheim
Radfahrerin von Straßenbahn erfasst

Mannheim. Am frühen Freitagmorgen, 22. Mai, wurde nach Angaben der Polizei eine Radfahrerin zwischen Wallstadt und Heddesheim von einer Straßenbahn erfasst und dabei schwer verletzt. Die 28-Jährige fuhr laut Pressemeldung um kurz vor 8 Uhr auf dem parallel zur Straßenbahntrasse verlaufenden Feldweg und wollte diese am unbeschrankten Bahnübergang überqueren. Dabei wurde sie von einer Straßenbahn frontal erfasst. Ein alarmierter Rettungshubschrauber landete an der Unfallstelle. Die schwer...

Lokales

Krankenhaus in Bad Dürkheim
Zwei neue Beatmungsgeräte

Bad Dürkheim. Das Evangelische Krankenhaus Bad Dürkheim hat zwei neue Geräte für die Beatmung von Patienten mit schweren Lungenbeschwerden – unter anderem bei Covid-19 – in Betrieb genommen. Damit erhöht sich die Zahl der Beatmungsplätze auf acht. „Wir sind sehr zufrieden, dass wir unseren modernen Gerätepark jetzt um zwei zusätzliche Beatmungsgeräte erweitern konnten“, sagt Dr. Jochen Mayer, Chefarzt Anästhesie und Intensivmedizin. Die neuen Beatmungsgeräte ermöglichen neben moderner...

Lokales
Erfreuen die Menschen im Diakonissenkrankenhaus mit einem Fensterkonzert: (von links) Kantorin Claudia Sobotzik von der evangelischen Johannisgemeinde, die evangelische Krankenhausseelsorgerin Karin Lackus und Oboistin Beate Hofmann.

Fensterkonzerte am Mannheimer Diakonissenkrankenhaus
Musik von draußen für drinnen

Mannheim. Zum zweiten Mal gab es für die Menschen im Diakonissenkrankenhaus ein Fensterkonzert. Ein eigens zusammengestelltes Trio spielte rund 20 Minuten. Weitere Termine sind für Himmelfahrt und Pfingsten geplant. In der Krise ein Ohr haben – mit dieser Haltung sind die Krankenhausseelsorgenden beider Konfessionen in den Kliniken für Patienten, Personal und Angehörige da. „Der direkte Zugang zu den Menschen in den Krankenhäusern ist derzeit eingeschränkt“, sagt Karin Lackus. „Doch...

Blaulicht
Wie sich erst später herausstellte, war eine 61-jährige Frau durch den Bremsvorgang in der Bahn gegen den Fahrscheinentwerter gestürzt und hatte sich dabei verletzt.

Mannheim-Vogelstang
Kind zwingt Straßenbahn zur Notbremsung

Mannheim. Am Samstagabend, 16. Mai, gegen 18 Uhr überfuhr ein etwa zwölf Jahre alter Junge im Bereich der Straßenbahnhaltestelle "Vogelstang-West" den Gleisbereich mit seinem Fahrrad, berichtet die Polizei. Der Führer einer aus Richtung Wallstadt kommenden Straßenbahn der Linie 5a musste daher eine Gefahrenbremsung einleiten. Wie sich erst später herausstellte, war eine 61-jährige Frau durch den Bremsvorgang in der Bahn gegen den Fahrscheinentwerter gestürzt und hatte sich dabei verletzt. Sie...

Lokales
Erste Freiwillige wurden für einen möglichen Einsatz  geschult.

Ehrenamtliche Corona-Helfende werden ausgebildet
Gesucht, gefunden, geschult

Wörth. In der Corona Hilfsstation in Wörth wurden dieser Tage erste Freiwillige für einen möglichen Einsatz in den südpfalzweiten Hilfseinrichtungen geschult. Weitere Unterweisungen sind bereits terminiert. Bei den freiwillig Helfenden handelt es sich um Menschen mit medizinischer Ausbildung, die aus der gesamten Südpfalz stammen. „Die ruhige Lage zur vorherrschenden Corona-Pandemie verleitet uns als Verwaltungen nicht dazu nachlässig zu werden. Im Gegenteil! Wir werden unsere Anstrengungen...

Ratgeber

Asklepios-Ärzte warnen
Bei Herzkrankheiten und Krebs notwendige Therapien nicht hinauszögern

• Aus Angst vor Corona-Infektionen kommen Patienten auch trotz schwerer Krankheiten nicht in die Klinik – und bringen sich in Gefahr • Akute Herzkrankheiten, Schlaganfälle und Krebs gehören auch jetzt ins Krankenhaus Kandel April 2020. Die Ärzte der Asklepios Südpfalzkliniken beobachten mit Sorge, dass Patienten mit schweren und lebensbedrohlichen Erkrankungen aus Angst vor einer Corona-Infektion immer öfter dringend notwendige Klinikbehandlungen vermeiden. Dadurch bringen sie sich mitunter...

Ratgeber
Symbolbild

Ärzte warnen davor, Therapien hinauszuzögern
Aus Angst vor Corona gehen Patienten trotz schwerer Krankheiten nicht in die Klinik

Germersheim.  Die Ärzte der Asklepios Südpfalzkliniken beobachten mit Sorge, dass Patienten mit schweren und lebensbedrohlichen Erkrankungen aus Angst vor einer Corona-Infektion immer öfter dringend notwendige Klinikbehandlungen vermeiden. Dadurch bringen sie sich mitunter in Lebensgefahr, denn die Grunderkrankung ist oft weit gefährlicher als das Risiko einer Corona-Ansteckung. Besonders kritisch sind hier Herzkrankheiten, Schlaganfälle und Krebserkrankungen. „Bei allen sinnvollen...

Lokales
Symbolbild

Verwaltungschefs planen südpfalzweit bestmögliche Versorgung
Corona-Hilfsstation Wörth soll gemeinsam betrieben werden

Wörth/Germersheim. „Wir haben südpfalzweit für die Bürgerinnen und Bürger effektive Maßnahmen ergriffen, um den Folgen des Coronavirus möglichst immer einige Schritte voraus zu sein“, sagen die Landräte Dr. Fritz Brechtel (GER) und Dietmar Seefeldt (SÜW) sowie Oberbürgermeister Thomas Hirsch (LD). „Unser Gesundheitswesen ist gut aufgestellt, die Krankenhäuser halten ausreichend freie Betten vor, die Corona-Ambulanz in Jockgrim bzw. die Teststation Landau werden gut angenommen.“ Für die drei...

Lokales

Asklepios Südpfalzklinik entlässt die ersten
Corona-Patienten aus dem Elsass geheilt nach Hause

Kandel. Der Coronavirus hat Deutschland und die Welt im Griff. Doch in Zeiten von Kontaktverbot und Ungewissheit ist Zusammenhalt besonders wichtig – und in der Asklepios Klinik in Kandel ist der besonders groß geschrieben. Denn obwohl auch dort Covid-19 den Arbeitsalltag der Mitarbeiter erschwert, haben sie keine Sekunde gezögert, den Kollegen im französischen Elsass unter die Arme zu greifen. Dort gab es im März nicht mehr genügend Beatmungsplätze für die an dem neuartigen Virus erkrankten...

Lokales
10 Bilder

Solidaritätsaktion am HBG Bruchsal für erkrankten Schülersprecher
„DU MUSST KÄMPFEN, Boran!“

Bruchsal/Mannheim (hb). Das Schicksal ihres Schülersprechers Boran Tanis bewegt die Schulgemeinschaft des Heisenberg-Gymnasiums Bruchsal (HBG). Schülerschaft und Lehrkräfte haben sich deshalb zu einer besonderen Aktion entschlossen. Aufgrund des derzeitigen Kontaktverbots bestellen sie über den Onlineshop der gemeinnützigen Initiative „DU MUSST KÄMPFEN!“ (https://dumusstkaempfen.de) Motivationsbändchen in verschiedenen Farben und lassen sich damit fotografieren oder machen ein Selfie. Die...

Blaulicht
Einer der beiden Radfahrer zog sich teils schwerste Verletzungen an der Schulter und dem Kopf zu und befindet sich noch in stationärer Behandlung im Krankenhaus.

Unfall in Mannheim-Kirchgartshausen
Zwei Radfahrer kollidiert

Mannheim. Zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrradfahrern kam es am Dienstag, 7. April, gegen 13.40 Uhr im Stadtteil Kirschgartshausen, berichtet die Polizei. Den ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge fuhr ein 56-jähriger Radfahrer auf der Straße "Der Hohe Weg zum Rhein", als er nach eigenen Angaben von einem überholenden Radfahrer gestreift wurde und infolgedessen zu Fall kam. Der 56-jährige Mann zog sich hierbei teils schwerste Verletzungen an der Schulter und dem Kopf zu und...

Blaulicht
2 Bilder

"Helfer für Helfer"
DLRG startet Lebensmittel-Lieferdienst für Krankenhaus- Mitarbeitende

(pm/DLRG) Klatschen, „Danke“-Transparente, Solidaritätsbekundungen im Netz – es sind eindeutige Gesten jenen Menschen gegenüber, die unsere Gesellschaft in Krisenzeiten am Laufen halten. Die Beschäftigten im medizinischen und pflegerischen Sektor, die Mitarbeitenden in Supermärkten, die Angestellten in Bereichen der kritischen Infrastruktur – sie alle erfahren gerade eine nie da gewesene Wertschätzung für ihre unglaubliche Leistung während der CoVid-19-Pandemie. „Und das auch völlig zurecht“...

Lokales
Das  Notkrankenhaus in Wörth in der Ausbauphase.

Landkreis Germersheim baut vor
Corona-Hilfsstation mit 104 Betten

Wörth. Mit 104 Betten, aufgeteilt in 26 Kabinen, rüstet sich der Landkreis Germersheim vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus. Am 1. April wurde im Wörther Rheinhafen ein bislang ungenutzter Hallen-Neubau vorgestellt, der innerhalb weniger Tage zur Corona-Hilfsstation (Notkrankenhaus) umfunktioniert wurde. Neben der Ärzteschaft und vielen weiteren Einheiten des Katastrophenschutzes für den Landkreis Germersheim, waren vor allen Dingen das Technische Hilfswerk (THW) und in beratender...

Lokales
Symbolbild

Einheitliche Regelungen während der Corona-Krise
Generelles Besuchsverbot in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern

Germersheim. Eine neue Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz regelt nun ein Betretungsverbot in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern. „In Anbetracht der sich verschärfenden Entwicklung der Zahl der Infizierten und der besonders zu schützenden Personen in Pflegetagesstätten war es dringend angezeigt, auch die Besuchsrechte deutlich einzuschränken“, begrüßen Landrat Dr. Fritz Brechtel und der für Soziales zuständige Erste Kreisbeigeordnete Christoph Buttweiler die landesweit geltende...

Lokales
Die Coronavirus-Hilfsstation wird vom Katastrophenschutz des Landkreises Germersheim mit freiwilligen Helfern aus dem gesamten Landkreis betrieben.
2 Bilder

Landkreis Germersheim baut in Wörth vor
Corona-Hilfsstation wird mit 104 Betten errichtet

Wörth. Mit 104 Betten, aufgeteilt in 26 Kabinen, rüstet sich der Landkreis Germersheim vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus. Am 1. April wurde im Wörther Rheinhafen ein bislang ungenutzter Hallen-Neubau vorgestellt, der innerhalb weniger Tage zur Corona-Hilfsstation (Notkrankenhaus) umfunktioniert wurde. Neben der Ärzteschaft und vielen weiteren Einheiten des Katastrophenschutzes für den Landkreis Germersheim, waren vor allen Dingen das Technische Hilfswerk (THW) und in beratender...

Lokales

Kein Geld und keine Schutzausrüstung mitten in Corona-Krise
Krankenhausdirektoren schreiben Brandbrief an die Politik

Kaiserslautern/Kusel. Beträchtliche Erlöseinbußen durch deutlich reduzierte Patientenbehandlungen bei gleichzeitig drastisch gestiegenen Mehrkosten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie bringen die Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz und dem Saarland zunehmend auch in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Darauf hat Peter Förster, Geschäftsführer des Westpfalz-Klinikums in Kaiserslautern und zugleich Vorsitzender der Landesgruppe Rheinland-Pfalz und Saarland des Verbandes der Krankenhausdirektoren...

Lokales

Junge Tüftlergruppe entwickelt spielerische Spenden-App
Clicks gegen Corona

Bruchsal (hb). Es gibt viele Heldinnen und Helden in der Corona-Krise, die Teams der Pflege- und Paketdienste zum Beispiel, die Kassiererinnen und Kassierer im Supermarkt, die LKW-Fahrerinnen und –Fahrer oder natürlich die Ärztinnen und Ärzte in den Krankenhäusern. Doch der Kampf gegen das Virus wird auch in der virtuellen Welt ausgefochten. So hat die Bundesregierung unter dem Hashtag #WirVersusVirus einen Hackathon mit über 40 000 Personen durchgeführt, bei dem in 48 Stunden Ideen zu...

Lokales
Symbolbild

Katastrophenschutzstab des Landkreises Germersheim arbeitet seit Sonntag in Stufe 5
Vorsorgemaßnahmen gegen das Coronavirus laufen auf Hochtouren

Germersheim. Auch der Landkreis Germersheim arbeitet seit Sonntag, 22. März, in Stufe 5 des Katastrophenschutzes. „Für die Bürger ist das kein Grund zur Sorge. Im Gegenteil: Stufe 5 bedeutet, dass wir als Katastrophenschutzstab noch effektiver auf allen Ebenen zusammenarbeiten können. Alle Hilfsorganisationen und die Verwaltung arbeiten strukturiert zusammen, es kann auf alle Anforderungen schnell reagiert werden. Die Vorbereitungen auf eine Notlage, die hoffentlich so nie eintritt, laufen auf...

Lokales

Erkrankter Schülersprecher des HBG Bruchsal leidet unter Besuchsverbot in Kliniken
Abgekapselt von Familie und Freunden

Karlsdorf-Neuthard/Mannheim (hb). Humorvoll, herzlich, hilfsbereit, höflich – es sind Charakterzüge wie diese, die Boran Tanis ausmachen. Seine Mitmenschen mögen ihn, den 18-Jährigen aus Karlsdorf, und er mag sie. Umso mehr leidet der Zwölftklässler unter der Corona-Krise, in der soziale Kontakte geradezu verpönt sind, menschliche Nähe als Affront gilt. Doch Boran Tanis hat es schlimmer erwischt als die meisten von uns. Er liegt momentan zur Behandlung eines Weichteilsarkoms, eines bösartigen...

Blaulicht
Die beiden Frauen hatten sich zuvor in dem Krankenhaus eingefunden, um den Säugling der 24-Jährigen einem Arzt vorzustellen.

Zwei "Damen" auf Diebestour
In Mannheimer Krankenhaus Schutzkittel und Schutzmasken gestohlen

Mannheim. In Zeiten des Coronavirus ist nicht nur Toilettenpapier ein begehrtes Gut. Von einer besonders miesen Diebestour berichtet die Polizei. Am Donnerstag, 19. März, gegen 23 Uhr versuchte demnach eine 24-jährige Frau im Kinderwagen ihres Kindes zehn Schutzkittel, zwei Packungen mit jeweils 200 blauen Einmalhandschuhen, 100 Mundschutzmasken und einen halben Liter Desinfektionsmittel aus einem Mannheimer Krankenhaus zu stehlen. In der Handtasche der 25-Jahre alten Begleiterin wurden weitere...

Lokales
Symbolfoto

Eindämmung des Coronavirus
Besuchsverbot auch im Speyerer Sankt Vincentius Krankenhaus

Speyer. Im Sankt Vincentius Krankenhaus befindet sich Stand heute (19. März, 13 Uhr) kein Patient mit dem Coronavirus und auch kein Verdachtsfall. Um die neue Allgemeinverordnung der Stadt Speyer umzusetzen,gilt dennoch ab 19. März, 19 Uhr im Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer ein generelles Besuchsverbot auf allen Stationen. Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen und Krankenhaus-Patientenund - Mitarbeiter möglichst umfassend zu schützen, hat die Stadt Speyer...

Lokales

Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer hat einen ersten Corona-Patienten aufgenommen
Besuchsverbot ab 20. März

Speyer. Das Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer hat am Dienstag, 17. März, einen ersten Patienten mit einer Coronavirus-Erkrankung zur stationären Behandlung aufgenommen. Der Mann aus dem Landkreis Germersheim ist in einem Isolierzimmer untergebracht, sein Gesundheitszustand ist stabil. „Der Patient hat sich am Dienstag mit Beschwerden der Atemwege bei uns vorgestellt“, informiert Privatdozent Dr. Dirk Jentschura, Ärztlicher Direktor am Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus. Der 52-jährige...

Lokales

Corona: Kreisverwaltung Germersheim erlässt Allgemeinverfügung
Einschränkung der Besuchsrechte für Krankenhäuser, Pflege- und Behinderteneinrichtungen

Germersheim. Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich in kurzer Zeit weltweit verbreitet. „Vor allem für unsere vorerkrankten, älteren und im weitesten Sinne pflegebedürftigen Mitmenschen muss alles dafür getan werden, eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Deshalb sind erhöhte Schutzmaßnahmen für notwendig“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel. Dementsprechend wurde die „Allgemeinverfügung zur Einschränkung der Besuchsrechte für Krankenhäuser, Pflege- und Behinderteneinrichtungen im Zuge der...

Lokales
Händedesinfektion.

Coronavirus: BASF stellt Krankenhäusern in der Metropolregion Rhein-Neckar kostenlos Hand-Desinfektionsmittel zur Verfügung
Aktion „Helping Hands“

Ludwigshafen. BASF plant, Krankenhäusern in der Metropolregion Rhein-Neckar voraussichtlich ab Ende dieser Woche kostenlos Hand-Desinfektionsmittel zur Verfügung zu stellen. BASF möchte damit helfen, dem derzeitigen Engpass bei Hand-Desinfektionsmitteln zu begegnen, der sich aufgrund der deutlich erhöhten Nachfrage ergeben hat. Um dies zu ermöglichen, wurden in den vergangenen Tagen die Voraussetzungen geschaffen, um medizinische Desinfektionsmittel am Standort Ludwigshafen selbst herzustellen....

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.