Gräfenhausen

Beiträge zum Thema Gräfenhausen

Lokales
Die Einschränkungen betrifft die Linien 522 und 523.

Eingeschränkter Busverkehr
Kirchweih in Gräfenhausen

Gräfenhausen. Anlässlich der diesjährigen Kirchweih in Gräfenhausen, ergeben sich in der Zeit von Mittwoch, 4. September, bis voraussichtlich Donnerstag, 12. September, Einschränkungen im Busverkehr der Linien 522 und 523. Linie 522: Ramberg/Siebeldingen - über Annweiler (Schülerverkehr) Linie 523: von Albersweiler - über Gräfenhausen - Annweiler - Bindersbach Die Haltestelle Gräfenhausen Ortsmitte kann nicht angefahren werden. Kunden werden gebeten, auf die Haltestelle Gräfenhausen Altes...

Lokales
Erkundungsspiele, eine kleine Exkursion und Besuch bei den Weidetieren stand auf dem Programm.

Ausflug zum Beweidungsgelände am Wingertsberg
Besuch bei Eseln und Ziegen

Gräfenhausen. Im Rahmen des Kinderferienprogramms für das Trifelsland fand am Donnerstag, 1. August, um 15 Uhr, eine Führung mit neun Kindern überwiegend im Grundschulalter und ihren Eltern rund um das Beweidungsgelände am Gräfenhausener Wingertsberg statt. Bei dem Projekt wird eine extensive Beweidung durch Esel, Ziegen und Heckrinder zur Offenhaltung sowie zum Arten- und Biotopschutz durchgeführt. Die Teilnehmer führten zunächst ein Erkundungsspiel unter der Anleitung von Anna-Maria...

Lokales
„Des Lebens Sonnenschein ist Trinken und Fröhlichsein". Solveig Kolbe (rechts im Bild) bei der Eröffnungsansprache begrüßt die Prominenz: Verbandsbeigeordneter Wolfgang Grötsch, Verbandsbürgermeister Christian Burckhart, SÜW-Landrat Dietmar Seefeldt, Altbürgermeister Thomas Wollenweber, Verbandsbeigeordneter Thomas Kiefer, Ortsvorsteher Andreas Hauck, Stadtbeigeordneter Reiner Niederberger, Stadträtin Andrea Schneider (v.r.).
4 Bilder

Viel Prominenz und Rekordbesuch bei strahlendem Sommerwetter
28. Burgunderweinfest in Gräfenhausen

Annweiler. Das Gräfenhausener Burgunderweinfest ist eines der wenigen Weinfeste in der Pfalz, das ganz dem Rotwein gewidmet ist, wie Solveig Kolbe vom Vorstand der IG Gräfenhausen bei ihrer Eröffnungs-Rede am vergangenen Samstag betonte. Und viel Prominenz war gekommen, um mit einem pfälzer-typisch gut gefüllten Rotwein-Glas auf das Gelingen des Festes anzustoßen. Nicht umsonst werde Gräfenhausen auch gerne Burgunderdorf genannt: „Seit über 650 Jahren bauen hier unsere Winzer den edlen...

Lokales
Grasen auf kräuterreichen Wiesen und fördern gleichzeitig die Artenvielfalt: Heckrinder im Beweidungsgebiet am Wingertsberg in Gräfenhausen.

Fleisch der Weiderinder am Weinfest genießen
Vielseitige Beweidung

Gräfenhausen. Es ist ein buntes Team mit viel Nachwuchs: Seit 2015 sind am Gräfenhausener Wingertsberg Esel, Ziegen und Heckrinder am Schaffen, um möglichst viel Gestrüpp zu vertilgen. In diesem Jahr haben hier bisher ein Eselchen, 14 Zicklein und vier Kälber das Licht der Welt erblickt. Gemeinsam rücken die Tiere einem breiten Spektrum an unerwünschten Pflanzen zuleibe, sodass sich mittlerweile eine attraktive mosaikartige Landschaft mit einer hohen Artenvielfalt gebildet hat. Hier fühlen sich...

Ausgehen & Genießen
Gesellige Runde auf dem Gräfenhausener Burgunderweinfest.

Gräfenhausen feiert am 15. und 16. Juni
Burgunderweinfest

Am kommenden Wochenende feiert das Burgunderdorf Gräfenhausen wieder sein traditionelles Weinfest. Bevor am Samstag, um 19 Uhr das Fest mit Wein- und Kastanienhoheiten sowie Landrat, Verbands- und Stadtbürgermeister feierlich eröffnet wird, gibt es ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen und ab 17 Uhr Rindfleisch vom Auerochsen/Weiderind, Rieslingschinken, Saumagen-Burger und andere Speisen. Der Sonntag startet um 10 Uhr mit der Burgunderandacht im Festzelt, danach geht es um 11 Uhr zum Frühschoppen....

Lokales
Die künftige Arbeit des Stadtrats und insbesondere das Verhältnis zu der Arbeit in den Ortsteilen bestimmte den Gedankenaustausch der Stadtratskandidaten mit den Bürgerinnen und Bürgern, die zur letzten FWG-hautnah!-Veranstaltung in den Landgasthof Gräfenhausen gekommen waren.

FWG-Bürgergespräch in Annweiler-Gräfenhausen
Die Rolle der Ortsbeiräte stärken

Annweiler. Ganz neue Überlegungen zum Sitzungsablauf im künftigen Annweiler Stadtrat wurden beim Bürgergespräch der FWG im Landgasthof Gräfenhausen diskutiert. Es war zugleich der letzte Termin in der Reihe FWG-hautnah!, bei der die Kandidaten in lockerer Gesprächsatmosphäre mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern über Anregungen, Kritik und Wünsche an den neu zu wählenden Stadtrat sprachen. In vier Tagen ist die Wahl. Diesmal ging es vorwiegend um die Arbeitsweise des künftigen...

Lokales
Die Männer tragen den Maibaum auf den Dorfplatz.

Alte Tradition wieder ins Leben gerufen
Maibaum in Gräfenhausen

Gräfenhausen. Die Interessengemeinschaft ließ in diesem Jahr eine alte Tradition wieder auf erleben. Am Samstag den 27. April wurde trotz des bescheidenen Wetters der Maibaum geschlagen und von 18 Männern um 15 Uhr auf den Dorfplatz getragen. Nachdem der Baum am Dorfplatz angekommen war, wurde er von einigen Frauen und Kinder geschmückt. Nach getaner Arbeit stellte die Interessengemeinschaft dann die Verpflegung am Dorfplatz sicher. So konnte man noch bis in die späten Abendstunden...

Lokales

Mit den Kandidaten im Gespräch
FWG-hautnah

Gräfenhausen. Am kommenden Samstag, 11. Mai, findet der nächste Termin der Reihe FWG-hautnah! statt. Die Kandidaten der FWG sind für einen Gedankenaustausch mit allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern in lockerer Gesprächsatmosphäre ab 18 Uhr im Landgasthof in Gräfenhausen. Nach den FWG-hautnah! Veranstaltungen in Annweiler, Bindersbach, Queichhambach und Sarnstall komplettiert der Termin in Gräfenhausen die Veranstaltungsreihe. Neben den FWG-Kandidaten für den Stadtrat sind diesmal...

Ausgehen & Genießen
Die Gräfenhausener Narren freuen sich über die gelungenen Prunksitzungen.  Foto: ps

Ausverkaufte Prunksitzungen in Gräfenhausen
„1000 und 1 Wildsaunacht“

Gräfenhausen. Dreimal Wildsau! So schallte es laut während der drei Prunksitzungen im Landgasthof Gräfenhausen, der bis auf den letzten Platz besetzt war. Der Karnevalverein Gräfenhausen präsentierte ein buntes Programm, das in diesem Jahr unter dem Motto „1000 und 1 Wildsaunacht“ steht. Besonders stolz ist der KVG auf seine beiden Tanzgruppen: Die „Frischlingsgarde“ zeigte mit viel Stolz und Freude ihren Tanz zu einem Helene-Fischer-Medley, das die Kinder selbst zusammengestellt hatten. Die...

Lokales
Voller Vorfreude: das Prinzenpaar Vanessa und Fabian.

Gespannt auf Gräfenhausener Fasnacht
Junge Hoheiten

Annweiler. Vanessa I. und Fabian I. sind das erste Kinderprinzenpaar in Annweilers Stadtteil Gräfenhausen. Seit der Machtübernahme der „Wildsäu“ am 11.11. vergangenen Jahres herrschen sie zusammen mit Faschingsprinzessin Sandra I. über die Gräfenhausener Narrenschar. Als Zeichen ihrer närrischen Würde tragen beide ein schmuckes Zepter in den Gräfenhausener „Nationalfarben“ Grün und Gelb mit einer kleinen Wildsau an der Spitze, einem naturgetreu nachgebildeten, niedlichen Frischling. Ein kleiner...

Lokales
Die neue Vorstanschaft der Interessengemeinschaft Gräfenhausen.

Interessengemeinschaft Gräfenhausen
Neuer Vorstand

Gräfenhausen. Am Freitag, den 18. Januar, fand die Jahreshauptversammlung der Interessengemeinschaft Gräfenhausen im Sporthaus statt. Elfriede Heim, 2. Vorsitzende, die kommissarisch die IG führte, ließ das alte Jahr noch einmal Revue passieren und bat nach dem Kassenbericht für das Jahr 2018 um die Entlastung der Vorstandschaft, die dann so auch einstimmig genehmigt wurde. Als letzter Tagespunkt standen die Neuwahlen der kompletten Vorstandschaft auf der Agenda. Matthias Gröber, der als...

Lokales

Mitgliederversammlung mit Neuwahl
Senioren Union

Gräfenhausen. Nachdem der Vorsitzende Herbert Schulz die Mitglieder und Gäste im Landgasthof willkommen geheißen hatte, folgten Grußworte des Kreisvorsitzenden der CDU Marcus Ehrgott, des Landesvorsitzenden der Senioren Union Dr. Fred Holger Ludwig und des Bezirksvorsitzenden der Senioren Union Hubertus Stawik, wobei aktuelle Themen der Bundes- und Landespolitik im Laufe des Nachmittags erläutert und angesprochen wurden. Zunächst aber folgte die Mitgliederversammlung mit Berichten des...

Lokales

Der Nikolaus kommt

Gräfenhausen. Alle Kinder und Erwachsene sind herzlich eingeladen am Donnerstag, den 6. Dezember, um 18 Uhr, den Nikolaus auf dem Hans-Stöcklein-Platz zu begrüßen. Für jedes Kind hat der Nikolaus eine Überraschung dabei und freut sich über die Gedichte oder Lieder, die von den Kindern vorgetragen werden. Die Interessengemeinschaft Gräfenhausen e.V. freut sich auf gemütliches Beisammensein mit Kinderpunsch, Glühwein und Bratwürsten.

Lokales

Erste „Rathausstürmung“ der Narren in Gräfenhausen

Gräfenhausen. Am 11.11. werden traditionsgemäß in den Faschingshochburgen die Rathäuser gestürmt. Auch der neue Karnevalverein Gräfenhausen „DIE WILDSÄU“ e.V. wird am Sonntag diese Tradition aufleben lassen. Dass es in Gräfenhausen kein Rathaus, nur ein Ortsvorsteherbüro gibt, stört die Narren nicht… Der KVG lädt alle Mitglieder und Faschingsbegeisterte ein, am Sonntagmorgen auf den Hans-Stöcklein-Platz zu kommen! Pünktlich um 11 Uhr 11 wird der Ortsvorsteher seine in diesem Jahr...

Lokales
Die ausgezeichneten langjährigen Mitglieder des CDU Gemeindeverbandes.

Thomas Weiner berichtet über das Reizthema Kerosinablass
Neuwahlen bei der CDU

Annweiler. Die Mitglieder des CDU Gemeindevorstandes fanden sich am 30. August in Gräfenhausen zur Mitgliederversammlung mit Neuwahlen zusammen. In einer harmonischen Versammlung blickte man auf ein erfolgreiches vergangenes Jahr 2017 zurück und wählte einen neuen Vorstand. Thomas Weiner MdL informierte über sein aktuelles Projekt wegen des „Kerosin-Regens“ über dem Pfälzer Wald. Der Vorsitzende Werner Kempf konnte in seinem Rückblick auf die für die CDU erfolgreichen Landrats- und...

Lokales
Fühlen sich wohl und gestalten eine wertvolle Landschaft: Auerochsen in Gräfenhausen
2 Bilder

Beweidung mit Auerochsen, Ziegen und Eseln am Gräfenhausener Wingertsberg
Im Einsatz für Artenvielfalt und sanften Tourismus

Gräfenhausen. Dem Gestrüpp am Wingertsberg in Gräfenhausen, in einem Seitental nördlich von Annweiler gelegen, machen seit 2015 Auerochsen, Ziegen und Esel den Garaus. Dabei sind sie recht erfolgreich, wenn auch noch viel zu tun ist, wie die Projektbetreuer bei einer Begehung festgestellt haben. Etwa zwei Drittel der 13 Hektar großen Fläche sind derzeit durch eine halboffene Landschaft geprägt, die nicht nur attraktiv, sondern auch besonders artenreich ist. Das war nicht immer so: Bis in die...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.