FC Germania Hütschenhausen
Traditionsverein am Scheideweg

Hütschenhausen. Der FC Germania Hütschenhausen, gegründet 1910, steht am Scheideweg und vor der Frage: Weiter machen mit einer neu zu wählenden Vorstandschaft oder den Traditionsverein auflösen? Nach über sechs Jahren wurde mal wieder eine Mitgliederversammlung einberufen, zu der 24 von 170 Mitgliedern erschienen waren um endlich genauere Informationen über die Situation des Vereins zu erfahren.
Das jahrelang andauernde Insolvenzverfahren ist nun abgeschlossen. Ziel des Insolvenzverwalters war nicht die Auflösung sondern der Fortbestand des Vereins. Dies war möglich, da der vereinseigene Sportplatz als Bauland an die Gemeinde verkauft werden konnte. Der bisherige Nebenplatz wurde um einen weiteren Spielbetrieb zu ermöglichen, aufwendig saniert. Der Verein hat aber seine Mannschaft Anfang des Jahres wegen Spielermangels zurückgezogen. In der laufenden Runde wurde erstmals keine Mannschaft gemeldet. Die Damen- und Herrenmannschaften von Elschbach nutzen den Platz zum Training. Die mittlerweile auf eine Person geschrumpfte Vorstandschaft besteht nur noch aus dem ersten Vorsitzenden Uli Hillger, der es allerdings versäumte, durch Neuwahlen das einst als „Kompetenz-Team“ angetretene Vorstandsgremium zu ergänzen. Wie es zu der finanziellen und sportlichen Schieflage kommen konnte, wurde nicht im Detail dargestellt. Durch Missmanagement, ausstehende Forderungen - so wurde für das laufende Jahr noch kein Mitgliedsbeitrag erhoben - die Rechnung der Insolvenzverwaltung, sind die Einnahmen aufgebraucht und die Vereinskasse ist fast leer.
Bei einer Abstimmung sprachen sich die Mitglieder gegen eine sofortige Vereinsauflösung aus. Zeitnah soll eine weitere Versammlung einberufen werden, in der dann eine neue Vorstandschaft gewählt werden soll, die über die weitere Zukunft des Vereins entscheiden wird. el

Autor:

Stephanie Walter aus Wochenblatt Landstuhl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
E-Center Jahke in Ramstein: Das Obst und Gemüse findet immer den kürzesten Weg vom Produzenten zum EDEKA-Markt und ist erntefrisch
7 Bilder

E-Center Jahke Ramstein: Frische und Qualität
Bio-Produkte zum attraktiven Preis

Ramstein-Miesenbach. Das ganze Jahr über frisches Obst und Gemüse ohne lange und aufwendige Lieferprozesse – dafür steht das E-Center Jahke in Ramstein. Ein knackfrisches Sortiment, das keine Wünsche offen lässt, finden die Kunden in der Obst- und Gemüseabteilung. Das Sortiment von EDEKA Bio umfasst eine große Auswahl täglich frischer Lebensmittel, meist aus regionaler Herkunft. Und für den besonderen Fleischgenuss bietet das E-Center Jahke seinen Kunden köstliches, trocken gereiftes...

Online-Prospekte aus Landstuhl und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen