Polizei Landstuhl kündigt verschärfte Kontrollen an
Stopp - die Räder müssen stehen!!

Die Einmündung der Kreisstraße 79 auf die Umgehungsstraße L 356 bei Miesenbach gehört zu den unfallträchtigsten Einmündungen im Zuständigkeitsgebiet der Polizeiinspektion Landstuhl
  • Die Einmündung der Kreisstraße 79 auf die Umgehungsstraße L 356 bei Miesenbach gehört zu den unfallträchtigsten Einmündungen im Zuständigkeitsgebiet der Polizeiinspektion Landstuhl
  • Foto: Polizeiinspektion Landstuhl
  • hochgeladen von Stephanie Walter

Ramstein-Miesenbach. Mehr als 100 Fahrzeugführer musste die Polizei Landstuhl innerhalb weniger Tage verwarnen. Die Beamten kontrollierten die Einhaltung des STOPP-Schildes im Bereich Einmündung der Kreisstraße 79 auf die Umgehungsstraße L 356 bei Miesenbach. Diese Einmündung gehört zu den unfallträchtigsten Einmündungen im Zuständigkeitsgebiet der Polizeiinspektion Landstuhl. Seit 2010 wurden dort mehr als 80 Verkehrsunfälle registriert, bei denen überwiegend der Linksabbieger in Richtung Mackenbach die Hauptunfallursache setzte. Im April 2017 wurde hier die Vorfahrtsregelung verschärft, ein STOPP-Schild wurde angeordnet, die Maßnahme entsprechend publiziert. Die Unfallzahlen verringerten sich zwar ein wenig; Kontrollen zeigten aber, dass dieses STOPP-Schild vielfacht missachtet wird. Nicht wenige Verkehrsteilnehmer fahren ohne Anzuhalten in die L 356 ein und führen hierdurch ein erhöhtes Unfallrisiko herbei. Die Polizei Landstuhl kündigt weiterhin verschärfte Kontrollen an. ots

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen