Deutsch-Amerikanisches Freundschaftsfest in Ramstein-Miesenbach
Vom 10. bis 12. August auf dem John-F.-Kennedy-Platz

Das erste Deutsch-Amerikanische Freundschaftsfest im letzten Jahr war ein Riesenerfolg
  • Das erste Deutsch-Amerikanische Freundschaftsfest im letzten Jahr war ein Riesenerfolg
  • Foto: Felka
  • hochgeladen von Stephanie Walter

Ramstein-Miesenbach. Neue Kontakte knüpfen, sich informieren und zusammen feiern: Gelegenheit dazu bietet das Deutsch-Amerikanische Freundschaftsfest vom 10. bis 12. August. Am John-F.-Kennedy-Platz wartet bei freiem Eintritt ein buntes Programm für die ganze Familie.

Los geht es am Freitag, ab 20 Uhr, mit der offiziellen Begrüßung und Musik der USAFE Rock-Band „Touch ’n Go“. Auch der Ramsteiner Löwe wird dabei sein. Am Samstag kann man ab 17 Uhr sein Talent beim Bullriding unter Beweis stellen. Für beste musikalische Unterhaltung sorgt ab 18 Uhr „Carpe Diem Unerhört“ und ab 20.30 Uhr ist die Party-Band „Impact“ am Start.

Sonntags sind alle zum großen Familientag eingeladen, der um 11 Uhr mit einem ökumenischen Deutsch-Amerikanischen Gottesdienst beginnt. Im Anschluss spielen „Bumsfallera“ mit zünftiger Blasmusik zum Frühschoppen auf, danach kommen alle Country-Fans ab 14.30 Uhr beim Konzert von „Lunchbox“ auf ihre Kosten. Für die Unterhaltung der kleinen Gäste wird „Tante-Lilli“ mit ihrer Kinderanimation sorgen. Natürlich kann man an allen Tagen auch viele Deutsch-Amerikanische Spezialitäten genießen. Hier gibt es alles, von Pulled Pork oder dem Angus-Hamburger bis hin zum klassischen Pfälzer Gericht „Schiefer Sack“. Darüber hinaus ist auch für internationale Spezialitäten gesorgt. Auch die lokale Gastronomie ist wieder mit dabei. So stillen beispielsweise die Teams vom „Maxi“ und dem Bistrorante „Paradox“ an ihren Bierständen den Durst der Besucher. Die MSS 12 des Ramsteiner Gymnasiums ist außerdem mit einem Weinstand vor Ort.

An ihren Informationsständen stehen das Docu Center Ramstein, der Deutsch-Amerikanischen-Stammtisch und die Atlantische Akademie Rheinland-Pfalz für Gespräche zur Verfügung. „Ein ganz besonderer Dank geht an die Stadtwerke und das Projekt ’Willkommen in Rheinland-Pfalz! Unsere Nachbarn aus Amerika’. Ohne ihre Unterstützung wäre ein so tolles Fest nicht möglich“, so Felka. (sw)

Festzeiten:
Freitag, 10. August: 18 bis 24 Uhr
Samstag, 11. August: 18 bis 24 Uhr
Sonntag, 12. August: 11 bis 18 Uhr

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen