Lingenfeld beschließt Investitionen in die Zukunft

Wichtigstes Thema der letzten Gemeinderatssitzung 2019 war der Haushaltsplan für 2020.Trotz der prekären finanziellen Situation werden Investitionen in die Zukunft getätigt. Nötige Mittel zur Sanierung der Goldberghalle sind eingestellt. Gelder für eine strukturierte Lösung des Problems Ärztversorgung sind berücksichtigt. Ebenso Mittel für eine neue Homepage und eine komplett neue IT- Struktur der Ortsgemeinde. Für die Sanierung der Brücke an der Berliner Straße sind Mittel vorgesehen. Der Spielplatzetat wurde insbesondere im Bereich der Spielgräte für Kleinkinder erhöht. Die Förderung der Jugendarbeit der Vereine wurde um 1.000,00 € erhöht. Nachdem im Haushalt 2019 keine Mittel für die Außenanlage der Kita Raupe Nimmersatt eingestellt waren, sind diese für 2020 eingeplant.
Der Haushalt der Ortsgemeinde ist geprägt durch Pflichtaufgaben. Unter anderem zahlt Lingenfeld an den Kreis 2.567.000 € Umlage und an die Verbandsgemeinde 1.882.000 € Umlage. Die Personalkosten belaufen sich auf 2.793.921 €, die Sachkosten auf 1.036.178 €. Das ergibt dann im Ergebnishaushalt einen Verlust von 602.396 €. Der Ergebnishaushalt orientiert sich am betriebswirtschaflichen Denken, es sind auch Abschreibungen berücksichtigt. Im Finanzhaushalt der die Geldströme abbildet ergibt sich ein Verlust von 245.627 €. Die Verbindlichkeiten gegenüber der Verbandsgemeindekasse steigen um 339.061 €. Zusammen mit den geplanten Investitionskrediten ergibt das eine Kreditaufnahme von 2.539.677 €.

Aufgrund der finanziellen Situation hat Ortsbürgermeister Kropfreiter im Rat einen Brief an Ministerpräsidentin Malu Dreyer vorgelesen. Er appelliert an Malu Dreyer sich für Lösungen zur Verbesserung der kommunalen Finanzen einzusetzen. Der Brief wurde von den Ratsmitgliedern mitunterschrieben.

In der Sitzung wurde über die Verteilung der Jugendförderung 2019 abgestimmt. Es wurde eine Spende der Stadtwerke Germersheim über 500,00 € für die Kindergärten angenommen. Thomas Mayer hat einen Entwurf der neuen Homepage vorgestellt.

Dem Vorschlag zur Umbenennung der Kita St. Martinus in Druslachpiraten wurde zugestimmt.

Autor:

Markus Kropfreiter aus Lingenfeld

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen