KSC

Beiträge zum Thema KSC

Sport

Erstmalig Unterlagen für die "Karlsruher SC GmbH & Co. KGaA"
KSC reicht fristgerecht Lizenzierungsunterlagen ein

Karlsruhe. Der Karlsruher SC hat fristgerecht seine Lizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/21 für die 2. Bundesliga bei der Deutschen Fußball Liga GmbH (DFL) sowie für die 3. Liga beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) eingereicht. Erstmalig wurden die Unterlagen dabei für die Karlsruher SC GmbH & Co. KGaA und nicht wie in den vergangenen Jahren für den Karlsruher SC e.V. eingereicht. Die Planungen für die kommende Spielzeit sind in den letzten Wochen und Monaten von der Geschäftsführung...

Wirtschaft & Handel

Karlsruher SC beginnt mit dem Verfahren zur Ausgabe von Aktien
Die KSC-Aktien sind für alle

Karlsruhe. Der Karlsruher SC geht den nächsten Schritt seines Zukunftskonzepts und beginnt mit dem Verfahren zur Ausgabe von Aktien. Als erste Kapitalgesellschaft im Profifußball in Deutschland plant der KSC eine Beteiligung ohne Börsennotierung bereits ab einer Aktie im Wert von 24 Euro. Durch die Einnahmen des ersten Aktienverkaufs sollen vor allem Verpflichtungen aus der Vergangenheit von rund 17 Mio. Euro abgelöst werden. Priorität hat dabei der verschobene Liquiditätsbedarf aus den...

Sport
Das letzte öffentliche Training bisher
  6 Bilder

Maßnahmen zur Coronavirus-Prävention / Individuelles Training
Coronavirus: Abschotten des KSC klappt bislang

Karlsruhe. Der Karlsruher SC ist sich seiner Aufmerksamkeit sowie Verantwortung in Karlsruhe und der Region bewusst, schottet sich gewissermaßen ab. "Gezielte Maßnahmen gelten vorerst unbefristet, sollen der Ausbreitung des Coronavirus entgegenwirken", so die Klubführung um Präsident Ingo Wellenreuther.  Klar ist, dass man eine Profi-Mannschaft nicht plötzlich von 100 auf Null - und nach einer Pause wieder von 0 auf 100 hochfahren kann, deshalb wird trainiert, allerdings finden die...

Sport

KSC trifft Maßnahmen zur Coronavirus-Prävention
Karlsruher schotten sich ab

Karlsruhe. Der Karlsruher SC ist sich seiner Aufmerksamkeit sowie Verantwortung in Karlsruhe und der Region bewusst. Gezielte Maßnahmen gelten ab sofort und vorerst unbefristet und sollen der Ausbreitung des Coronavirus entgegenwirken.  Alle Maßnahmen im Überblick: • Die Trainingseinheiten der KSC-Profis finden ab sofort unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, weder Medien noch Fans dürfen das Trainingsgelände betreten. • Die Mannschaft ist angehalten, keine Selfie- und...

Sport

DFL setzt Spielplan 1. und 2. Liga bis 2. April aus
KSC-Spiel gegen Darmstadt wird verlegt

Karlsruhe. Angesichts der Dynamik des heutigen Tages mit neuen Corona-Infektionen und entsprechenden Verdachtsfällen in direktem Zusammenhang mit der Bundesliga und 2. Bundesliga hat das Präsidium der DFL Deutsche Fußball Liga kurzfristig beschlossen, den ursprünglich heute beginnenden 26. Spieltag in beiden Ligen zu verlegen. Darüber hinaus empfiehlt das Gremium, wie geplant, der am kommenden Montag tagenden Mitgliederversammlung der Proficlubs, die Aussetzung des Spielbetriebs bis zum 2....

Sport

Statt "Spiele ohne Fans" soll der Betrieb pausieren
"Supporters Karlsruhe" fordern Ligapause

Karlsruhe. Die Gesundheit eines jeden Einzelnen steht über allem anderen. Diese Gesundheit gilt es zu schützen. Entsprechend können die "Supporters Karlsruhe", der Dachverband der Karlsruher Fußballfans mit rund 3.400 Mitgliedern, die Entscheidung des Gesundheitsministeriums Baden-Württemberg und der zuständigen Behörden in Karlsruhe, alle (Sport-) Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern einzuschränken, nachvollziehen. "Kein Verständnis haben wir allerdings für die Entscheidung der...

Sport

Heimspiel der Karlsruher gegen SV Darmstadt 98 betroffen
Coronavirus: KSC ohne Zuschauer im Wildpark

Karlsruhe. Das kommende Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 muss aufgrund der drohenden Verbreitung des Coronavirus ohne Zuschauer im Wildpark stattfinden. Jegliche Zuschauer können das kommende Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 leider nicht im Wildparkstadion verfolgen. „Vom Ordnungs- und Bürgeramt der Stadt Karlsruhe haben wir am heutigen Mittwoch um 15.40 Uhr schriftlich mitgeteilt bekommen, dass das kommende Heimspiel ohne Zuschauer stattfinden muss. Zum Schutz der Gesamtbevölkerung...

Lokales

Wer will das große Risiko verantworten? Events absagen! Kommentiert
Vorsicht walten lassen wegen Coronavirus

Karlsruhe. Größere Veranstaltungen werden in der gesamten Region abgesagt, trotzdem wird die Verbreitung des Corona-Virus nicht aufzuhalten sein. „Wichtig ist aber, Zeit zu gewinnen und die Ausbreitung zu verlangsamen“, betont der südpfälzische Landrat Fritz Brechtel. Denn mit der Nicht-Teilnahme an Veranstaltungen können Bürger einen wichtigen Beitrag dazu leisten! Gerade in geschlossen Räumen kommt es durch Besucher aus unterschiedlichen Regionen zu einem „Austausch“ – und das ist für...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe zum Wildparkstadion
Das ist eine Stil-Frage

Eigentlich wundert man sich über diejenigen, die sich wundern. Der Stadionneubau in Karlsruhe droht im zweistelligen Millionenbereich teurer zu werden – der Aufschrei bei manchen Zeitgenossen darf da gerne als naiv bezeichnet werden. Die Situation im Baugewerbe, die Rahmendaten in der Wirtschaft und die Tatsache, dass wir nach wie vor mehr Akademiker als Handwerker ausbilden, sorgt eben dafür, dass jedes Bauprojekt, ob in Berlin, Hamburg oder eben auch in Karlsruhe, teurer wird. Wichtig...

Sport
Viel zu häufig mussten die KSC-Spieler in den vergangenen Wochen mit hängenden Köpfen vom Platz gehen. foto: Archiv wow.pics.ka
  Aktion

Am Samstag gegen Darmstadt, dann gegen Bochum im Wildpark
Kommt der KSC wieder in Tritt?

Von Wochenblatt-Reporter Karlsruhe. Das läuft gar nicht, rund erst recht nicht: Der KSC stolpert aktuell von Spiel zu Spiel, enttäuscht dabei meist, so auch in Heidenheim. Den Lippenbekenntnissen vor dem Spiel folgten bedauerlicherweise auf dem Rasen nicht unbedingt die passenden Taten. Kein Wunder setzte es in Heidenheim eine 1 zu 3-Niederlage – und als „Krönung“ kassierte Änis Ben-Hatira in der Nachspielzeit (!) die Rote Karte für eine Notbremse. So langsam kommt auch der geneigte...

Sport
Diesmal steht die Buddelei nicht im Fokus

Coronavirus - DFL informiert Vereine (Stand: Montag), aber ...
KSC-Spiel findet statt

Karlsruhe. Das DFL-Präsidium hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, den nächsten Spieltag und damit das KSC-Heimspiel gegen Darmstadt 98 wie terminiert zu spielen. Die DFL gibt die Entscheidung, ob Zuschauer am Samstag im Wildpark zugelassen werden, an die Clubs und die örtlichen Behörden weiter. „Wir erwarten jetzt zeitnah eine offizielle Entscheidung des zuständigen Gesundheitsamtes. Stand jetzt haben wir kein Signal von den Behörden bekommen, das kommende Heimspiel gegen Darmstadt 98...

Lokales

Die Befürchtungen der AfD-Gemeinderatsfraktion haben sich bestätigt
Teures Wildparkstadion

Steigende Bau- und Infrastrukturkosten, verursacht durch steigende Brandschutzauflagen und Planungsfehler treiben die Baukosten um derzeit 15 bis 30 Millionen Euro in die Höhe. Das ist viel Geld, das die Stadt nicht übrig hat. Zu klären ist, wer diese Kosten zu tragen hat: Die Stadt oder der Verein? Wenn Teile der Kosten auf den Verein umgelegt werden müssen, könnte dies den KSC überfordern. Eines ist sicher: Die Infrastrukturkosten bleiben bei der Stadt, und werden auf den Steuerzahler...

Sport
  Aktion

KSC-Heimspiel gegen Darmstadt am 14. März
Mit dem "Wochenblatt" zum KSC

KSC. Wieder war es ein „6-Punkte-Spiel“ für den KSC – und wieder gab es eine Pleite zuhause. Das tut richtig weh im Bestreben, den Klassenerhalt zu schaffen. Die Partie sah eigentlich nach einem Unentschieden aus, „aber dann haben wir zu viele Fehler gemacht, ob beim Umschaltspiel oder in der Zuordnung“, monierte KSC-Trainer Christian Eichner. „Wir dürfen den Kopf nicht hängen lassen, es sind noch genug Spiele und wir müssen einfach Gas geben“, betonte Alexander Groiß - mit Blick auf den...

Sport
  6 Bilder

0 zu 1 gegen Nürnberg - KSC bleibt weiter im Keller
KSC: Nicht schon wieder eine Pleite

KSC. Wieder ein "6-Punkte-Spiel" für den KSC - und wieder eine Pleite zuhause. Das tut richtig weh im Bestreben, den Klassenerhalt zu schaffen. Die Partie sah eigentlich nach einem Unentschieden aus, "aber dann haben wir zu viele Fehler gemacht, ob beim Umschaltspiel oder in der Zuordnung", monierte KSC-Trainer Christian Eichner: Dazu kam der Eckball, wieder so eine Eigenfehler wie vor 14 Tagen. So werden auch Spiele im Abstiegskampf entschieden!" Eichner sprach die 74. Minute an, als...

Sport
 foto: KSC

Aktion „KSC tut gut“ in und um Karlsruhe
KSC intensiviert soziale Verantwortung

KSC. Unter dem Motto „KSC tut gut“ baut der Karlsruher SC seine soziale Verantwortung aus, engagiert sich in Verein, Stadt und Region zukünftig zielgerichteter für soziale Projekte zu den Themen Vielfalt, Bildung und Umwelt. Der KSC ist Heimatverein und wichtiger Integrationspunkt für alle Menschen in Karlsruhe, in der Region. Der KSC ist sich dabei seiner Verantwortung bewusst, die er als Profifußballverein zu tragen hat. Unter dem Motto „KSC tut gut“ baut der KSC sein soziales Engagement...

Sport
  Aktion   2 Bilder

Tolle Teamleistung, Schlüsselspieler Ben-Hatira / Verlosung für Darmstadt-Spiel
Der KSC kann doch gewinnen

KSC. Nach sieben sieglosen Partien in der 2. Bundesliga hat es der Karlsruher SC endlich geschafft, konnte am Sonntag beim souveränen 2:0-Auswärtserfolg beim SV Sandhausen endlich einmal wieder drei Punkte bejubeln. Chefcoach Christian Eichner überraschte bei der Mannchafts- aufstellung mit der Nominierung von Winterneuzugang Änis Ben-Hatira sowohl den eigenen Anhang als auch Gegner Sandhausen. Was man als durchaus geglückt bezeichnen darf, denn der bisher vereinslose Profi war maßgeblich...

Lokales
Mit dem Fernsehmoderator Frank Elstner ist Reinschmidt sehr häufig weltweit unterwegs, dreht Dokumentationen über bedrohte Tierarten und deren 
Schutz. 

Badener-Bund „B.F.s.B.W.“ zeichnet den Karlsruher Zoodirektor aus
Matthias Reinschmidt ist "Badener des Jahres"

Der Karlsruher Zoodirektor Matthias Reinschmidt ist "Badener des Jahres 2020". Das hat die Jahreshauptversammlung des augenzwinkernden Badener-Vereins „Bund Freiheit statt Baden-Württemberg (B.F.s.B.W.)“ am Abend des Fastnachtssamstags beschlossen. Reinschmidt ist für den "B.F.s.B.W." der geeignetste Kandidat, den Titel 2020 zu tragen, weil er ein "ausgesprochener Badener" ist. So hat er etwa in seiner Geburts- und Wohnstadt Bühl eine Narrenzunft mitbegründet. Mit dem Fernsehmoderator Frank...

Sport
Pech für den KSC: Elfer gehalten
  Aktion   17 Bilder

Verschenkte Punkte im Wildpark gegen Osnabrück / Bildergalerie
Satz mit „X“: Das war nix beim KSC

KSC. Aufstellung verändert, offensiver ausgerichtet, Mannschaft eingeschworen, Zuversicht im Umfeld: Der Dreier sollte gegen Osnabrück im Aufsteiger-Duell klappen … doch am Ende wurde es ein mageres Unentschieden! „Wir haben verdient den Ausgleich noch bekommen“, so KSC-Trainer Christian Eichner: „Wir müssen uns in der zweiten Halbzeit ankreiden lassen, die Angst wieder in die Köpfe zurückgeholt zu haben.“ Der KSC vergab dabei auch einen Elfer (Ceesay verletzte Carlson am Kopf, kassiert Rot...

Sport
  2 Bilder

KSC-Straßenbahn ab sofort unterwegs
Der KSC ist in der Region unterwegs

Karlsruhe. „Heimat ist, wo man auf den KSC abfährt!“ Ab sofort fährt in Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Verkehrsverbund eine Straßenbahn im KSC-Look durch Karlsruhe. Bei einem gemeinsamen Termin wurde die neugestaltete Straßenbahn im Depot der Verkehrsbetriebe Karlsruhe vorgestellt. Die Niederflurbahn vom Typ Net2012 ist ab sofort auf allen Linien im Stadtgebiet und im Albtal unterwegs. Die Tram mit einer Länge von 37 Metern verfügt über rund 230 Sitz- und Stehplätze. „Wir freuen uns...

Sport

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Geduld – trotz Abgrund

Der Zeitpunkt der Amtsübernahme könnte für Christian Eichner ungünstiger wohl kaum sein: Er übernahm eine verunsicherte KSC-Mannschaft, die auf dem Platz über vier Spiele hinweg ihre Zweitligatauglichkeit in kaum einer Minute unterstreichen konnte. Wer geglaubt hatte, dass Eichner in nur wenigen Tagen das Ruder herumreißen kann, ist gelinde gesagt etwas blauäugig! Trotz des Abgrundes 3. Liga, braucht „Eiche“ einen gewissen Vertrauensvorschuss; nicht wenige trauen ihm zu, mehr als eine...

Sport
Luftkampf im Wildpark fotos: wow.pics.ka
  2 Bilder

Kann das Pokalspiel helfen, den Karlsruhern Selbstvertrauen zu geben?
KSC verliert, stürzt in der Tabelle auf Platz 17

KSC. Unterm Strich war es ein Spiel, das KSC-Fans schnell vergessen wollen. „Das war enttäuschend“, gab auch Trainer Alois Schwartz zu: „Man muss halt auch mal ein Tor machen, um nicht hinterherzulaufen. Wir haben da was liegen lassen!“ Die Mannschaft hat sich nicht aufgegeben, „habe es ja versucht, zudem vieles besser gemacht als in Dresden“, so die Teamverantwortlichen – aber die Spieler haben eben auch Fehler gemacht, Fehler, die bestraft wurden! „Es wurden zwei Fehler zuviel gemacht“, so...

Sport
Die KSC-Spieler bekommen den Unmut der Fans zu hören
  6 Bilder

0 zu 2 gegen Kiel, oftmals fehlte der unbedingte Wille & auch noch Rot für Roßbach
Der KSC hat Probleme im Abstiegskampf

KSC. Das läuft nicht rund, überhaupt nicht! Der KSC wollte heute nach der Pleite in Dresden "ein anderes Gesicht" zeigen. Auch denn der Start gut war, mit einer frühen Chance von Hoffmann (5.) - und der KSC den Weg sucht, in der 16. hat Hoffmann wieder die Cahce auf der 1 zu 0 ... aber mit fortschreitender Spielzeit geht das zurück! Angst vor Fehlern? 0 zu 1 (26.) als kollektive "Tat", beim 0 zu 2 (31.) schaut Thiede zu, der Ball kommt rein, Porath steht blank ... Tor! So einfach und...

Sport

Mittelfeldspieler soll das Spiel der Karlsruher antreiben
Änis Ben-Hatira kommt zum KSC

KSC.  Am letzten Tag der Winter-Transferperiode kann der Karlsruher SC einen weiteren Neuzugang im Wildpark begrüßen: Mittelfeldspieler Änis Ben-Hatira wechselt bis Saisonende nach Karlsruhe. Der 31-Jährige kann im offensiven Mittelfeld sowohl in der Zentrale als auch auf den Außenbahnen eingesetzt werden. „Es war mein großes Ziel nach Deutschland zurückzukehren. Ich bin froh und dankbar für die Chance hier beim KSC, zu dem ich als Berliner auch noch eine spezielle Verbindung habe“, so...

Sport

Babacar Guèye wechselt in den Karlsruher Wildpark
KSC verstärkt sich im Sturm

KSC. Der Karlsruher SC hat kurz vor Ende der Transferperiode Babacar Guèye verpflichtet. Der 25-jährige Angreifer kommt vom Bundesligisten SC Paderborn. Im Wildpark unterschrieb der Senegalese einen Vertrag bis zum 30.06.2021. Geschäftsführer Sport Oliver Kreuzer über den Neuzugang: „Wir freuen uns, mit Babacar Guèye eine zusätzliche Option für unsere Offensive gewonnen zu haben.“ „Ich bin froh jetzt hier in Karlsruhe zu sein und will die Mannschaft mit meinen Toren bei ihrem Ziel, die...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.