Karle

Beiträge zum Thema Karle

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Advent, Advent , die City „brennt“ ...

Kaum zu glauben, aber wahr: Die Karlsruher City holt sich Monat für Monat ihre Käufer wieder, aus Karlsruhe, der Region – ja sogar aus dem benachbarten Ausland. Nach Baustellenfrust und Tunnelfrust scheinen die neuen, frecheren und innovativen Konzepte der Innenstadt-Verantwortlichen zu greifen: Nach dem Erfolg beim Stadtfest konnte man zum Adventsshopping erneut gratis mit dem ÖPNV fahren. Die Bahnen und die City waren voll, Straßen und Parkhäuser gut gefüllt – aber erfreulicherweise ohne...

Sport

Karles Woche - das "Wochenblatt" Karlsruhe kommentiert
Stadion zu, Fußball tot!

Die Willkür der Stuttgarter Einsatzleitung beim Derby kann Kopfschütteln auslösen, MUSS aber Folgen haben. Denn eine Pauschalverurteilung der Karlsruher Fußball-Fans und die belegbaren Fälle von Rechtsbruch sind kein Zufall oder eine Reaktion auf unplanbare Ereignisse, es war die „Taktik“ der Polizeiführung, Absprachen mit dem Gastverein und seinen Gremien einseitig zu brechen und ein Exempel zu statuieren! Fälle von Sippenhaft haben vor Jahren bei der S21-Demo im Stuttgarter Schlossgarten...

Sport

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
VfB - KSC: Ein ungleiches Derby

Die Wogen vor dem „Derby aller Derbies“ schlagen gewohnt hoch: Der VfB gegen unseren KSC, das ist ein Hochrisikospiel wie aus dem Lehrbuch. Verständlich, dass die Polizei versucht, mit Präventivmaßnahmen das Geschehen auf den Rängen so zu beeinflussen, dass der Fokus des Aufeinandertreffens auf dem Rasen stattfindet. Erstaunlich mutet allerdings an, dass der Schwarze Peter für die Vorfälle bei den vergangenen Aufeinandertreffen einzig und alleine dem KSC-Anhang zugeschoben wird: So wurden für...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Messplatz in der Zange

Das bunte Treiben auf der Karlsruher Herbstmess’ hat Tradition: Ganze Generationen erlebten hier ihre ersten Karussellfahrten, feierten ihren Los-Gewinn und genossen eine leckere Bratwurst. Doch die schöne Tradition ist leider mittlerweile merklich eingepfercht. Die Stadt hat entschieden, der – zugegebenermaßen – zukunftsträchtigen Kreativwirtschaft mit einer klugen Konversionen des alten Schlachthofes eine Zukunft zu geben. Mit Erfolg, wie am letzten Mess’-Wochenende schmerzhaft spürbar wurde....

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Turmbergbahn im Blick: Mehr Bahn zum Berg

Die neue Turmbergterrasse in Durlach ist ein touristischer Hotspot par excellence! Gäste aus nah und fern streben (mitunter in Massen) zur höchsten Erhebung der Stadt. Kein Wunder, sind doch Ausblick, der nahe Kletterpark, der Spielplatz oder auch die umliegenden Wanderstrecken hoch-attraktiv. Auch der Turmberg-Gastronom Sören Anders macht attraktive Angebote – nicht zuletzt auch durch seinen kleinen und höchsten Weihnachtsmarkt. Was aber an der gestiegenen Attraktivität und Nachfrage rund...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
DAS ist der KSC

Endlich geht es wieder um Fußball, denn – da werfe ich auch freiwillig 5 Euro ins Phrasenschwein – der Fußball ist auf dem Platz! Das Team der Blau-Weißen hat in Bochum gezeigt, wie man trotz juristischen Problemen (falsche rote Karte) und Diskussionen aus dem Umfeld („Sehschwäche“ im Kölner Keller) ein starkes Außenbild – auf dem Platz – abgibt. Daraus kann durchaus auch der Gesamtverein lernen. Der Stadionstreit und die Folgen der Präsidentenwahl bieten aktuell ein verheerendes Zerrbild des...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Die City lebt!

Mancher Besucher rieb sich am Wochenende in Karlsruhe die Augen: Auf der kompletten Breite der Kaiserstraße flanierten Gäste aus nah und fern über den Karlsruher Shopping-Boulevard, genossen die internationalen Artisten, das kulinarische Angebot und natürlich dass perfekte Wetter. Für viele würde dadurch klar, wie sich diese Konsum- und Erlebnismeile nach der Fertigstellung der Kombilösung darstellen kann: als echte Fußgängerzone mit ganz viel Spaßfaktor. Dass ein normales Angebot wie offene...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt
Spaß beiseite!

Engagement für Kommunalpolitik ist sicher keine Selbstverständlichkeit. Geeignete Kandidaten für Rathäuser in kleineren Städten zu finden, die sich für ein mittleres Gehalt eine solche Verantwortung antun, um in Zeiten leerer Kassen eine Verwaltung zu leiten, wird auch immer schwerer. Da ist es wenig förderlich, wenn unter dem Mantel der Satire „Die Partei“ in Bad Herrenalb ein Dutzend Bewerber ins Rennen schickt. Mögen Plakate in manchem Bundestags-, Europa- oder Landtagswahlkampf für...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
„bhämmert“?!

„bwegt“ ist die neue Mobilitätsmarke in Baden-Württemberg und bündelt alle Maßnahmen, die den Nahverkehr noch attraktiver machen (sollen). „Erleben Sie die Mobilität der Zukunft in Baden-Württemberg“ – so die vollmundige Ankündigung beim Umstellen des Regionalverkehr der „Deutschen Bahn“ auf die angeblich neue gelbe Bahn-Welt. Der Selbstversuch zeigt aber auch nach Monaten: Die anfänglichen „Kinderkrankheiten“ haben sich inzwischen zu richtigen Zumutungen ausgewachsen. Beispiel erste Klasse –...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Zu früh gefreut!?

„Freu Dich bloß nicht zu früh…“ So sang einst Gitte über ihren Verflossenen. Auch der Beziehungsstatus zwischen Stadt Karlsruhe und KSC darf als schwierig bezeichnet werden, obwohl sich Fans und Politik – wohl zu früh – über einen reibungslosen Neubau des Wildparkstadions gefreut hatten. Dabei darf es schon verwundern, dass der Traditionsclub am Adenauerring – mit traditionell nicht üppig gefüllten Kassen – seinen Bauherren dermaßen vor den Kopf stößt. Vielleicht ist den Verantwortlichen...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Entstaubt!

Der Sonntag hat deutlich gemacht, dass die Neugierde der Bürger auf verborgene Orte in der Region auf das Beste geweckt wurde. Der „Tag des offenen Denkmals“, noch bis vor kurzem eher ein verschworener „Tag der Experten“, erreicht plötzlich die gesamte Bürgerschaft – von jung bis alt. Die Macher haben sich dafür auch mächtig ins Zeug gelegt, mit Fahrrad- und KVV-Route, dickem Programmheft und einer bemerkenswerten Präsenz in der Region. Aus einem früher vielleicht eher etwas angestaubt...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Prioritäten?!

Die Situation für die Bürger in der Karlsruher Waldstadt ist aktuell absolut unbefriedigend. Zahlreiche Wege im Stadtteil können nicht betreten werden: Die Zahl der toten Bäume, die laut Hinweistafeln eine akute Gefährdung darstellen, sei hoch. Eine Aktivität des zuständigen Amtes ist allerdings nicht festzustellen, kein Waldarbeiter, keine Motorsägen, keine Tätigkeit – seit Wochen! Ganz anders verhält es sich aber beim vorauseilenden Beseitigen von „Kunst“ in der Stadt. Der nette Gag eines...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Zirkel-Training

Die Aufregung um die „neue“ Durchfahrtsperre am Karlsruher Zirkel ist wenig überraschend, spricht aber doch Bände. Denn es gibt offensichtlich immer noch jede Menge unbelehrbare Autofahrer, die eigentlich seit Jahren geltende Regeln ignorieren, um zehn Meter Fußweg zu „sparen“. Der Zirkel dient der Zufahrt zu den Parkhäusern und der Anlieger, vor allem aber ist er eine Fahrradroute. Wenige Meter daneben verläuft eine untertunnelte Umfahrung – übrigens mit der Zufahrt zum wohl preiswertesten...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Zirkel-Training

Die Aufregung um die „neue“ Durchfahrtsperre am Karlsruher Zirkel ist wenig überraschend, spricht aber doch Bände. Denn es gibt offensichtlich immer noch jede Menge unbelehrbare Autofahrer, die eigentlich seit Jahren geltende Regeln ignorieren, um zehn Meter Fußweg zu „sparen“. Der Zirkel dient der Zufahrt zu den Parkhäusern und der Anlieger, vor allem aber ist er eine Fahrradroute. Wenige Meter daneben verläuft eine untertunnelte Umfahrung – übrigens mit der Zufahrt zum wohl preiswertesten...

Sport

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
„Die Alde Fasnacht“

Fußball lebt auch von Jubel, Emotionen, schnellen Reaktionen: Gefühle, die in Sekundenbruchteilen entstehen und ausgelebt werden dürfen. Spätestens am Samstag bei der (am Ende hocherfolgreichen) KSC-Heimpremiere, merkte man im Wildpark, dass man in der 2. Bundesliga – mit Videobeweis – angekommen ist. Neuzugang Lukas Grozurek netzt grandios ein: Jubel, Freude auf den Rängen, die ritualisierte Ansage des Stadionsprechers, der Gegner reklamiert überhaupt nicht – aber wie die „Alde Fasnacht“ (wie...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Durlacher Dialog?

„dm-dialogicum“ heißt die neue „dm“-Firmenzentrale in Karlsruhe – ein leicht sperriger Name für den Alltag, der aber mit den Worten „Dialog“ und „Logicum“ spielt. Beim „Collegium Logicum“ ging es unter anderem schon im Mittelalter um die Ausbildung der eigenen fächerübergreifenden Denkfähigkeit. Doch zum Abschluss der Großbaustelle, die über viele Monate das Bild vor den Toren Durlachs prägte, scheint der Dialog etwas auf der Strecke geblieben zu sein. Immerhin mussten Anwohner während der...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Klimafreundlich entgleist!

Die Diskussion ums klimafreundliche Reisen und Alternativen zum Auto sind schon seit jeher berechtigt – nicht erst seit der leicht hysterischen Klima-Diskussion. Dass sich die „Deutsche Bahn“ aber noch traut, sich als verlässliche Alternative zu präsentieren, kann aktuell durchaus als mutig bezeichnet werden. Es vergeht kein Tag, an dem sich via sozialen Medien Bahnkunden über Verspätungen, Zugausfälle, fehlende Wagen, verkehrte Reihungen, Ausfall der Reservierungen, nicht nachbestückte...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Show ist nicht alles

„KISS live“, das ist eine fulminante Bühne, ein volles Haus und eine fette Party. Das waren auch verheißungsvolle Ankündigungen des Veranstalters auf der Rennbahn in Iffezheim. Für 40 Minuten hatte das aber nur Bestand: Nachdem die Gewitterwarnung kam, wurde der „Mega-Seller“ zu einer Art Albtraum. Schlechte oder kaum hörbare Räumungs-Ansagen, verwirrende Informationspolitik, schnell verstopfte Notausgänge, kaum Ordnungspersonal ... die Enttäuschung war groß und die überfordert wirkenden...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Feste feiern – nachhaltig?

Die Karlsruher sind bekanntlich wahre „Feierbiester“: Das wurde am vergangenen Wochenende wieder einmal deutlich. Hafenfest, Kulturmeile Grötzingen, Stadtteilfeste: Überall war gute Laune bei bestem Wetter. Auffällig dabei war aber der höchst unterschiedliche Umgang mit dem Thema Nachhaltigkeit. Manche leisten sich Mehrweggeschirr mit Pfandsystem, andere kümmern sich irgendwie nicht so recht um das Thema Müll, arbeiten mit Plastik und Wegwerfgeschirr. Vorbildlich agiert im Vergleich dazu seit...

Lokales

Karles Woche
Neue Hitze-Entwürfe

33, 35 oder gar 38 Grad: Temperaturen, die bei uns im Rheingraben fast zu einer Art „Sommer-Alltag“ werden. Würde man die alte Regel – ab 30 Grad schulfrei – anwenden, wären in diesen Tagen Bildungseinrichtungen wohl ausgestorben. Das Problem: Wir passen unsere Lebensentwürfe der neuen Temperatur-Wahrheit nicht an! Der Blick in südliche Gefilde zeigt: Eine lange Pause über Mittag, spätere Anfangszeiten für Theater und Sportevents, Beschattungen im öffentlichen Freiraum – all das tut not und ist...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
„Summer in the City“

Den Sommer in der Stadt hat Joe Cocker einst stimmungsvoll besungen. In Karlsruhe bietet der Sommer neben Freibädern, Freizeitaktivitäten und einer abwechslungsreichen Außengastronomie vor allem eins: Erlebnis, Musik & Kultur. Viele nutzen inzwischen die Pfingstferien zum verreisen, weil auch der Festivalsommer in Karlsruhe viel zu bieten hat. Da will man dabei sein und auch Freunde empfangen und beherbergen! Denn auch die Karlsruher Tourismuszahlen steigen seit Jahren im Bereich der...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Grausame Hängepartie

Der Unfall zwischen einem „Flixbus“ und einem Lkw auf der A5 bei Karlsruhe hat leider erneut gezeigt: es gibt zu wenig Parkmöglichkeiten für Lkw – und das ist eine Planungs-Schande! Denn die Verletzten werden in Kauf genommen, weil Behörden versagen und Missstände ignoriert werden. Laut Bundesverkehrsministerium gibt’s rund 50.000 Parkmöglichkeiten für Lkw, nach Schätzungen der „Vereinigung Deutscher Autohöfe“ (VEDA) fehlen jedoch 30.000 weitere. Die Folge: Lastwagen parken in den Auffahrten zu...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Ist der KVV fahrradtauglich?

Die Fahrradstadt Karlsruhe ist auch das Zentrum der Fahrradregion – aber ... weiß das auch der KVV? Wird es Wochenende und ist es sonnig, erlebt man zum Beispiel in den Bahnen Richtung Albtal immer wieder peinliche Szenen. Beispiel S8 Richtung Forbach: Begeisterte Fahrradfahrer versuchen ihre Drahtesel ab dem Albtalbahnhof mitzunehmen, um Teilstrecken oder die Rückfahrt auf zwei Rädern zu meistern. Doch das Unterfangen scheitert am Fahrzeug: Denn mehr als sechs Fahrräder passen nicht in die...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Grüne Stadt Karlsruhe

Vorneweg die beste Nachricht des Wahlsonntags: Die Politikverdrossenheit scheint überwunden, die Wahlbeteiligung war erfreulicherweise so hoch wie seit Jahren nicht mehr. Die anderen Ergebnisse – vor allem in Hinblick auf die Zusammensetzung des neuen Karlsruher Gemeinderates – zeigen primär eines: Die mit Abstand stärkste Kraft in Karlsruhe sind die Grünen. Kampagnen wie „Pro Rheinbrücke“ oder „Parken in der City“ haben offensichtlich nicht gewirkt, im Gegenteil. Für die Mehrheit der wählenden...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.