Alles zum Thema Karle Karlsruhe

Beiträge zum Thema Karle Karlsruhe

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Klimafreundlich entgleist!

Die Diskussion ums klimafreundliche Reisen und Alternativen zum Auto sind schon seit jeher berechtigt – nicht erst seit der leicht hysterischen Klima-Diskussion. Dass sich die „Deutsche Bahn“ aber noch traut, sich als verlässliche Alternative zu präsentieren, kann aktuell durchaus als mutig bezeichnet werden. Es vergeht kein Tag, an dem sich via sozialen Medien Bahnkunden über Verspätungen, Zugausfälle, fehlende Wagen, verkehrte Reihungen, Ausfall der Reservierungen, nicht nachbestückte...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Show ist nicht alles

„KISS live“, das ist eine fulminante Bühne, ein volles Haus und eine fette Party. Das waren auch verheißungsvolle Ankündigungen des Veranstalters auf der Rennbahn in Iffezheim. Für 40 Minuten hatte das aber nur Bestand: Nachdem die Gewitterwarnung kam, wurde der „Mega-Seller“ zu einer Art Albtraum. Schlechte oder kaum hörbare Räumungs-Ansagen, verwirrende Informationspolitik, schnell verstopfte Notausgänge, kaum Ordnungspersonal ... die Enttäuschung war groß und die überfordert wirkenden...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Feste feiern – nachhaltig?

Die Karlsruher sind bekanntlich wahre „Feierbiester“: Das wurde am vergangenen Wochenende wieder einmal deutlich. Hafenfest, Kulturmeile Grötzingen, Stadtteilfeste: Überall war gute Laune bei bestem Wetter. Auffällig dabei war aber der höchst unterschiedliche Umgang mit dem Thema Nachhaltigkeit. Manche leisten sich Mehrweggeschirr mit Pfandsystem, andere kümmern sich irgendwie nicht so recht um das Thema Müll, arbeiten mit Plastik und Wegwerfgeschirr. Vorbildlich agiert im Vergleich dazu seit...

Lokales

Karles Woche
Neue Hitze-Entwürfe

33, 35 oder gar 38 Grad: Temperaturen, die bei uns im Rheingraben fast zu einer Art „Sommer-Alltag“ werden. Würde man die alte Regel – ab 30 Grad schulfrei – anwenden, wären in diesen Tagen Bildungseinrichtungen wohl ausgestorben. Das Problem: Wir passen unsere Lebensentwürfe der neuen Temperatur-Wahrheit nicht an! Der Blick in südliche Gefilde zeigt: Eine lange Pause über Mittag, spätere Anfangszeiten für Theater und Sportevents, Beschattungen im öffentlichen Freiraum – all das tut not und ist...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
„Summer in the City“

Den Sommer in der Stadt hat Joe Cocker einst stimmungsvoll besungen. In Karlsruhe bietet der Sommer neben Freibädern, Freizeitaktivitäten und einer abwechslungsreichen Außengastronomie vor allem eins: Erlebnis, Musik & Kultur. Viele nutzen inzwischen die Pfingstferien zum verreisen, weil auch der Festivalsommer in Karlsruhe viel zu bieten hat. Da will man dabei sein und auch Freunde empfangen und beherbergen! Denn auch die Karlsruher Tourismuszahlen steigen seit Jahren im Bereich der...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Grüne Stadt Karlsruhe

Vorneweg die beste Nachricht des Wahlsonntags: Die Politikverdrossenheit scheint überwunden, die Wahlbeteiligung war erfreulicherweise so hoch wie seit Jahren nicht mehr. Die anderen Ergebnisse – vor allem in Hinblick auf die Zusammensetzung des neuen Karlsruher Gemeinderates – zeigen primär eines: Die mit Abstand stärkste Kraft in Karlsruhe sind die Grünen. Kampagnen wie „Pro Rheinbrücke“ oder „Parken in der City“ haben offensichtlich nicht gewirkt, im Gegenteil. Für die Mehrheit der wählenden...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Klimaschutz vor der Haustür

Viele Kritiker der „Fridays for Future“-Demonstrationen machen eine einfache, manchmal aber etwas zu einfache Rechnung auf: Sollen doch die Schüler vor der eigenen Haustüre kehren. Denn deren Eltern wären allzuoft der Fahrdienst – schließlich kennt wohl jeder den dichten Verkehr vor der ersten Stunde rund um die Schulgebäude. „Elterntaxis“ sind sicherlich nicht in der Mehrheit – schließlich stehen Fahrrad und ÖPNV weit vorne in der Wahl des Anreisemittels. Doch mal ehrlich: Gerade für Bus...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Ein sichtbares Zeichen

Es war die wohl größte Demo der vergangenen Jahre in Karlsruhe. Dabei brachten weder Parteien, Verbände noch Gewerkschaften, nach Polizeiangaben, 6.500 Menschen auf die Straßen. Es waren Schüler, die sich zum Marktplatz aufmachten, um ein Zeichen zum Thema Klimawandel und die daraus resultierende Reaktionszeit der Politik zu setzen. Ob Kritik in Sachen „Schulschwänzer“ oder Aussagen von Politikern, man solle die Rettung des Klimas „Profis“ überlassen: Diese Abstimmung mit Füßen für die Sache...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Da bleiben Hausaufgaben ...

Die „fünfte Jahreszeit“ ist wieder vorbei, Zeit für eine Bilanz: Erneut müssen die Narren in der Region leider viele „Scherben“ aufkehren. Waren – mit Ausnahme des Umzugs in Eggenstein – die meisten närrischen Lindwürmer von größeren „Vorfällen“ verschont, bleibt dem kritischen Beobachter eines nicht verborgen: der massenhafte Zulauf alkoholisierter Jugendlicher zur Straßenfastnacht. Wer das „Vergnügen“ hatte, mit der Straßenbahn zum närrischen Treiben in Grötzingen oder Durlach zu fahren,...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Peinliche Wahl

Das Badische Landesmuseum im Karlsruher Schloss soll „Badener des Jahres 2019“ (einziger Vorschlag!) sein – so zumindest die Entscheidung des „Bundes Freiheit statt Baden-Württemberg“, der in seiner Jahreshauptversammlung am Wochenende dies mit „überwältigender Mehrheit“ beschloss. Grund: Das Wehen der Badischen Fahne über dem Gebäude. „Zu verdanken ist dies nicht zuletzt der standhaften und heroischen Haltung des Badischen Landesmuseums“, so die Begründung, die dann doch überrascht....

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
„Superman“ Fluhrer?

Eigentlich müsste der neue Baubürgermeister von der Stadtverwaltung einen blauen „Superman“-Anzug mit Düsenschuhen und übermenschlichen Kraftreserven verpasst bekommen. Denn das „Aufgabenpaket“, das ihm sein Vorgänger hinterlassen hat, wirkt wahrlich unmenschlich. Klinikum, Dauer-Baustelle-Europahalle, Entwicklung an der Stuttgarter Straße, Nordstadt, City ... – und jetzt flattert auch noch die unfassbare Nachricht rein, dass die Stadthalle bei weitem nicht pünktlich fertig wird und auch noch...

Sport

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Legenden in Karlsruhe

Nicht nur für den KSC, sondern auch für die Sportstadt Karlsruhe war das vergangene Wochenende ein tieftrauriges. Mit Heinz Fütterer und Kurt Sommerlatt sind zwei sportliche Helden der Karlsruher Vergangenheit verstorben, deren Wirken auch heute Vorbild und Maßstab sein muss. Die kritische Betrachtung des aktuellen „Sport-Zirkus“, die mitunter deutliche Kritik an den Mechanismen von Geldmaschinerie oder Funktionärs-Eitelkeiten: Beide sportlichen Aushängeschilder des KSC hielten damit nicht...

Sport

Karles Woche - der aktuelle Kommentar im "Wochenblatt Karlsruhe"
Karlsruhe international

Wie gut, dass das Karlsruher Leichtathletik-Meeting seit einigen Jahrenden „nationalen Schuhen“ entwachsen und zu einem sportlichen Weltereignis geworden ist. Denn die sportlichen deutschen „Helden“ versagten fast allesamt am Samstag in der ausverkauften Arena. Es waren die internationalen Stars aus Kuba, Griechenland und vor allem aus Japan, die dem Karlsruher Meeting die Krone aufsetzten. Gerade der japanische Hochspringer Naoto Tobe bescherte Karlsruhe wieder Schlagzeilen in aller Welt,...

Lokales

Karles Woche - das "Wochenblatt" kommentiert
Kultur von Anfang an

Es spricht für die junge Residenz Karlsruhe, dass ihr die Kultur quasi in die Gründungsurkunde geschrieben wurde: denn mit seinen 300 Jahren ist das Badische Staatstheater fast so alt wie die Stadt selbst. So wird das wichtige Jubiläum auch gebührend gefeiert - am kommenden Sonntag, stilecht mit dem Landesvater und einem Theaterfest. Bereits im ersten Residenzschloss der badischen Markgrafen befand sich das "Hoftheater", das 1810 sein eigenes Gebäude bekam. Nach dem 2. Weltkrieg war es eine...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Stark positioniert

Lässt man das Karlsruher Jahr 2018 einmal Revue passieren, wird viel Aufbruchstimmung spürbar. Dauerthemen, die in der Region als „typisch Karlsruhe“ belächelt wurden, wurden dabei abgeräumt oder entwickelten sich ins Positive. Beispiel Stadionneubau: Das Gezänk wich Visionen und einem Entwurf, der deutschlandweit aufhorchen lässt. Beispiel Tunnelbau/Baustellenstadt: Zum klug inszenierten „Tag des offenen Tunnels“ strömten Zehntausende, im Oktober zeigte sich die Pyramide in neuem Kleid...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Auf der Landkarte der Großen

Dass in Nürnberg, Straßburg oder München legendäre Weihnachtsmärkte zu erleben sind, ist seit Jahrzehnten quasi gesetzt. Auf dieser „Landkarte der glanzvollen Märkte“ spielte Karlsruhe lange Zeit so gut wie keine Rolle – doch das große Engagement der Macher hat das Blatt gewendet. Der Trick ist dabei so einfach wie logisch: Karlsruhe bewirbt nicht „nur“ einen Markt, Karlsruhe wirbt gleich mit vielen Attraktionen unter dem Dach-Konzept „Weihnachtsstadt Karlsruhe“. Diese Rechnung geht auf. So...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe
Das Stadion in Karlsruhe: ein großer Wurf

Eines lässt sich jetzt schon sagen, nur zwei Tage nach der Präsentation des neuen Wildpark-Stadions: Das Warten, das Ringen, die Detaildiskussionen und das Festhalten an einer gänzlich neuen Lösung haben sich gelohnt! Die Stadt und das von ihr beauftragte Unternehmen planen keine stillose Blechhütte oder einen seelenlosen Betonbunker, sondern eine Arena, die diesen Namen mehr als verdient. Luftig, transparent, sogar mit einer kleinen Reminiszenz an den alten Wildpark in Form von grünen Wällen –...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt Karlsruhe zum Wildparkstadion
Historischer Abschied in Karlsruhe

Man hat schon viel erlebt im altehrwürdigen Wildparkstadion: Pleiten, Pech & Pannen – genauso wie fußballerische Sternstunden vor allem in den 90er Jahren. Manche in der Region verbinden mit der „alten Schüssel“ auch legendäre Rockkonzerte und Leichtathletik-Sportfeste, inklusive Schulsport. Dass der Abschied vom Stadion eine solche Dramaturgie und Anziehungskraft entwickeln würde, war indes kaum zu erwarten. Doch die Macher haben Glanzvolles geleistet. Historische Eintrittskarte,...

Lokales

Karles Woche - das "Wochenblatt" kommentiert
Packesel der Bildung

Gerade jetzt in der Herbstzeit darf man die kleinsten Schüler noch mehr bedauern: Die seit Jahrzehnten starre Anfangszeit des Unterrichts scheucht Kinder morgens durchaus auch schlaftrunken ins Dunkle. Sicher, das war schon immer so, werden viele sagen – aber alle Entwicklungen passen sich im Laufe der Zeit an, nur hier tut sich bislang noch nichts. Das war auch mit dem Samstagsunterricht so, der eines Tages dann aber auch nicht mehr stattfand. Noch bedauerlicher sind aber die gebeugten...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt
Licht am Ende des Tunnels

Bereits zum zweiten Mal lud die KASIG – Bauherrin der U-Strab – unlängst zur großen Tunnelbesichtigung in die „neuen“ Katakomben der Stadt. Der Zustrom war groß, die Bürger freuen sich über den Fortschritt. Die Abstimmung mit den Füßen darf die KASIG durchaus als Kompliment empfinden: Seit einem Jahr keine Kostenexplosion, keine Verzögerung, Kommunikation und Zeitpläne stimmen. Anders sieht es (noch) beim zukünftigen Nutzer aus, dem KVV. Der Kunde empfindet weniger Service durch mehr digitale...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt
Begegnung als Prävention

Es waren wieder wunderbare Bilder, die aus Karlsruhe ins Land strahlten: in der „Mutter Durlach“ gastierte das populäre „SWR-Pfännle“, Tausende besuchten die ehemalige Markgrafenstadt, feierten friedlich – und informierten sich „nebenbei“ bei den ehrenamtlich Engagierten auf dem Marktplatz. Die Wochenenden zuvor schufen unter anderem auch Mühlburg, Neureut und Hagsfeld solche Orte der Begegnung, die ebenso ohne jeden Zwischenfall ablaufen konnten – wie die nationalen Aushängeschilder...

Lokales

Karles Woche - das "Wochenblatt" kommentiert
Eine Frage des Stils

Kommentar. 15 Jahre Pressesprecher eines Bundes-, Zweit- und Drittligisten, mit vier Präsidenten, rund fünfzehn Trainern und Rahmenbedingungen, die nicht immer dem selbst gesetzten Anspruch gerecht wurden und werden: Jörg Bock hätte eigentlich für sein KSC-Werk längst geehrt werden müssen! Stattdessen wird er eher entehrt: Sein Rausschmiss wird umgedichtet, lässt ihn im schlechten Licht dastehen (Kommentar auf SocialMedia-Kanälen: „Ratten verlassen das sinkende Schiff“), sein Azubi wird zum...

Lokales

Karles Woche - das "Wochenblatt" kommentiert
Bild-Welten

Das Südwest-Derby zwischen dem FCK und dem KSC bot im Vorfeld allen Grund für Befürchtungen. Sicherheitskräfte waren alarmiert, die Polizei mit großem Aufgebot dabei – aber die Fans beider Lager lieferten sich erfreulicherweise außer Wortgefechten keinerlei Scharmützel. Das war manchem Berichterstatter wohl leider zu wenig. Sicher: Das Spiel selbst bot viel Hausmannskost, war aber für die Dritte Liga ansehnlich und vor allem fair. Erst in der wahrlich letzten Sekunde gab es die ominöse...

Lokales

Karles Woche - das "Wochenblatt" kommentiert
Tradition statt Abfüllstation

Es war ein Wochenende, das wieder einmal bewiesen hat: Karlsruhe ist ein Magnet für die Region! Schlosslichtspiele und Lichterfest zogen zehntausende Besucher an, die Neureuter Kerwe zeigte ihre lokale Strahlkraft, das Open Air Kino am Schloss Gottesaue ließ in toller Atmosphäre Familien und Cineasten strahlen. Komplett aus der Reihe tanzte aber ein „Event“, das eine „Stimmung“ erzeugte, die man wohl eher auf Deutschlands lautester Partyinsel vermutet – und die dort auch gerne bleiben darf:...

  • 1
  • 2