Weitere Infos über Germersheim Germersheim am Rhein ist eine verbandsfreie Stadt mit zwei Stadtteilen und zusammen etwa 20.000 Einwohnern. Neben dem Stadtteil Germersheim gehört dazu der sich im Süden anschließende Stadtteil Sondernheim, der am 22. April 1972 eingemeindet wurde. Germersheim ist Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises. Die Stadt war vor allem als Militärstadt bedeutsam.

Schon die Römer errichteten vermutlich am Ort des heutigen Germersheims ein befestigtes Soldatenlager namens Vicus Julius zur Sicherung ihrer Grenze. Der 1090 erstmals erwähnte Ort erhielt am 18. August 1276 durch König Rudolf von Habsburg die Stadtrechte verliehen. Im 14. Jahrhundert wurde Germersheim Landvogtei, später Amts- und Oberamtsstadt.

Geschichte einer Garnisonsstadt

In den Jahren 1797 bis 1814 gehörte Germersheim zu Frankreich und war Teil des Département du Mont-Tonnerre. Nach Ende der Napoleonischen Kriege kam Germersheim gemäß den Vereinbarungen des Wiener Kongresses 1815 zu Österreich und 1816 aufgrund eines Staatsvertrags zum Königreich Bayern. Es begannen die Überlegungen, Germersheim zur Festung auszubauen, um weitere Angriffe Frankreichs abzuwehren. Bereits zuvor hatte es im Pfälzischen Erbfolgekrieg von französischer Seite Pläne zum Bau einer Festung gegeben; diese wurden jedoch wieder verworfen, da die Stadt nicht gehalten werden konnte.

Der Bau der Festung begann im Jahre 1834. In die Flure rund um Germersheim wurden viele Kilometer Minengänge gegraben, die man noch heute bei Bauvorhaben finden kann. Die Festung war schon bei ihrer Fertigstellung 1855 veraltet, allerdings behinderte sie von nun an die Stadtentwicklung: Außerhalb der Festungsmauern durften keine Häuser und Fabriken errichtet werden und der Platz innerhalb war stark begrenzt. So entwickelte sich Germersheim zu einer fast reinen Garnisonsstadt.

Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Festung, wie im Versailler Vertrag festgelegt, geschleift. Lediglich kleine Teile der eigentlichen Festungsanlage blieben erhalten. Bis 1930 waren französische Truppen in Germersheim stationiert. Im Zuge der Aufrüstung der Wehrmacht wurde Germersheim 1936 wieder Garnison. Im Zweiten Weltkrieg waren Teile der Strafdivision 999 in Germersheim stationiert.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden wieder Truppen in Germersheim stationiert, zuerst amerikanische im U.S. Army Depot, später auch wieder deutsche Einheiten der Bundeswehr. In der 1965 erbauten General-Hans-Graf-Sponeck-Kaserne (seit 2015 Südpfalz-Kaserne) waren ausschließlich Luftwaffeneinheiten untergebracht. Heute beherbergt Germersheim die 1. bis 6. Kompanie des Luftwaffenausbildungsbataillons mit dem Ausbildungszentrum zur Grundlagenausbildung der Luftwaffe.

1947 wurde durch Verfügung des Oberkommandos der französischen Besatzungszone eine Staatliche Dolmetscherhochschule gegründet. Schon 1949 wurde die Hochschule als Auslands- und Dolmetscherinstitut in die Universität Mainz eingegliedert; seit 2009 ist sie als Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft (FTSK) Fachbereich 6 der Universität Mainz.

Sehenswertes Germersheim

Noch heute kann man Teile der alten Festung Germersheim besichtigen, wie etwa den Festungspark „Fronte Lamotte“, das Weißenburger Tor, das Ludwigstor, das Zeughaus, die Fronte Beckers mit dem Kultur- und Jugendzentrum Hufeisen sowie dem Skulpturenweg, das Arrestgebäude und die Seysselkaserne, wo heute der Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz untergebracht ist.

Das Deutsche Straßenmuseum ist das einzige Museum in Deutschland, das sich umfassend mit dem Thema Straße beschäftigt. Auf einer Ausstellungsfläche von etwa 5.000 Quadratmetern zeigt es im ehemaligen Zeughaus der Festung Germersheim Exponate von der Frühzeit bis zur Gegenwart des Straßen- und speziell auch des Brückenbaus.

Das Stadt- und Festungsmuseum Germersheim dokumentiert vor allem die Geschichte der Stadt Germersheim, aber auch die ehemalige Festung und Garnison. Neben der Geschichte des Militärs in Germersheim werden auch zivile Aktivitäten der Vergangenheit abgebildet, wie etwa die Ziegelindustrie, Rheinfischerei, Tabakverarbeitung, Schnapsbrennen, Schuhmacherei, Druckerei und Buchbinden sowie die Emailschilder-Fabrikation.

Das Stadthaus ist eines der ältesten noch bestehenden Gebäude der Stadt. Es wurde 1740 als Ersatz für das 1674 zerstörte Verwaltungsgebäude des Oberamtes Germersheim errichtet. 1972 wurde es zum Sitz der Stadtverwaltung.

Regelmäßig findet im April in Germersheim Deutschlands größte Spezialradmesse, die Spezi, statt. Zu Pfingsten wird ein Pfingstmarkt auf dem Messplatz aufgebaut. In ungeraden Jahren lädt Germersheim zum Festungsfest. Im Juni und Juli findet der Germersheimer Kultursommer mit Open-Air Veranstaltungen im Hufeisen statt. Und am ersten Wochenende im September treffen sich die Germersheimer mit ihren Gästen auf dem Marktplatz zum Straßenfest.


Festungsfest Germersheim

Beiträge zum Thema Festungsfest Germersheim

Lokales
Beim Festungsfest war viel los.
2 Bilder

Viele Auswärtige Gäste auf dem Germersheimer Festungsfest
Festbilanz in Germersheim fällt richtig gut aus

Germersheim.  Das Festungsfest Germersheim ist schon wieder vorbei. Am Mittwochmorgen bezeichnete Marcus Schaile, Bürgermeister der Stadt, das Festungsfest gegenüber dem Wochenblatt als "hervorragendes Fest". Trotz einem verregneten Auftakt, habe man noch nie ein "so gutes Wetter gehabt".  In der Vergangenheit gab es durchaus heftige Sommergewitter und damit einhergehende Schäden. Es sei auch nicht zu heiß gewesen. Besonders freute sich der Bürgermeister über die vielen auswärtigen Besucher:...

Lokales
In empfindliches Weiß kleideten sich ehedem nur die feinen Leute.
66 Bilder

Historischer Festumzug durch Germersheim
Wie aus einer anderen Zeit

Germersheim. Die Teilnehmer am historischen Festumzug, der sich heute am späten Samstag Nachmittag durch Germersheim schlängelte, sie wirkten wie aus einer anderen Zeit. Zahlreiche Besucher säumten die Straßen und freuten sich an gut gelaunten Menschen in historischen Uniformen, an Waschfrauen, an festlich gekleideten Damen neben Herren mit Bart und Pickelhaube. Amazonen und Rittersleut waren ebenso mit von der Partie wie Kaufleute aus dem Mittelalter und Gäste aus dem "wilden Westen"....

Lokales

Fotowettbewerb beim Festungsfest 2019
Wir suchen das schönste Festungsfest-Foto

Germersheim. Zum zehnten Mal findet vom 14. bis 16. Juni das Germersheimer Festungsfest statt. Tausende Besucher werden die Stadt am Rhein besuchen. Darunter sind auch viele Hobbyfotografen. Das Wochenblatt ruft zum ersten Festungsfest-Fotowettbewerb auf und sucht die zwei schönsten Schnappschüsse. Zu gewinnen gibt es Karten für Max Raabe und das Palast Orchester am Freitag, 11. Oktober, um 20 Uhr im Theatersaal im Pfalzbau Ludwigshafen. Das Festungsfest ist nur Treffpunkt für Fans von...

Lokales
Die Stadtkapelle Germersheim.

Stadtkapelle Germersheim und Stadtkapelle Nordenham beim 10. Germersheimer Festungsfest
Germersheim ist nicht einfach bunt - Germersheim ist „vielfarbiGER“

Germersheim. Ein Zeichen dafür, dass Germersheim „vielfarbiGer“ ist, setzt auch die erste Gruppe beim Festumzug des 10. Germersheimer Festungsfestes. Für die Stadtkapelle Germersheim ist das Festungsfest ein Anlass befreundete Musik-vereine einzuladen. Wenn sich Musiker/innen treffen, wollen sie nicht nur feiern, sondern auch gemeinsam Musik machen. Mit den gelben Schals, als äußeres Zeichen der Verbundenheit, führen die Musiker/innen der Stadtkapelle Germersheim mit ihren Gästen von der...

Lokales
Uniformierte aus den unterschiedlichen Jahrhunderten zeigen ihre Kostüme nicht nur beim Festungsfestumzug, sondern auch am Samstag ab 10 Uhr im Stadtpark.

Festumzug und verkaufsoffener Sonntag in Germersheim
Festungsfest in Germersheim 2019

Germersheim. Das Festungsfest Germersheim 2019 findet vom 14. bis 16. Juni in der gesamten Innenstadt statt. In diesem Jahr ist das Großereignis bereits zum zehnten Mal. Eröffnet wird das Festungsfest am Freitagabend, 14. Juni, um 18 Uhr beim Arrestgebäude durch den Germersheimer Bürgermeister Marcus Schaile.  Das Fest lockt tausende Besucher in die Stadt und gibt Zeugnis über die militärische Geschichte der Rheinstadt. Der Samstagvormittag steht im Zeichen der Militärgeschichte. Soldatenbiwaks...

Ausgehen & Genießen
Wie schon beim letzten Festungsfest wird DiscoBoooom auch dieses Jahr mit den Hits der Siebzigerjahre die Stimmung wieder zum Siedepunkt bringen.
3 Bilder

Interkultur-Bühne auf dem Germersheimer Festungsfest 2019 (14.-16. Juni)
Sommer, Sonne, feinste Unterhaltung

Zum Germersheimer Festungsfest 2019 zieht der Verein Interkultur, der nächstes Jahr bereits sein 20-jähriges Bestehen feiert, auch dieses Mal wieder alle Register auf der Interkultur-Bühne im Germersheimer Lamotte-Park: Ca. 30 Stunden Programm, 15 Bands bzw. Singer-Songwriter, dazu Tanzgruppen, Puppentheater und einiges mehr! Neben den musikalischen Highlights locken kulinarische Verführungen aus Sri Lanka, Kamerun und der Türkei sowie Flammkuchen aus dem Holzofen, vegane Speisen, Crêpes und...

Lokales
Handtaschen werden für soziale Projekte gesucht.
2 Bilder

Zonta Club Speyer-Germersheim beteiligt sich am Festungsfest 2019
Handtaschen für Mädchen- und Frauenprojekte gesucht

Germersheim/Speyer. Das Festungsfest 2019 in Germersheim wirft schon wieder seine Schatten voraus. Auch der Zonta Club Speyer-Germersheim beteiligt sich wieder mit einem Flohmarkt am Sonntag, 16. Juni, am Geschehen in der Garnisonsstadt. Deswegen rufen die Frauen dazu auf, Handtaschen zu spenden. Mit dem Erlös der gespendeten Handtaschen werden lokale Mädchen- und Frauenprojekte unterstützt. Wer also ungenutzte Handtaschen im Schrank liegen hat, kann diese an folgenden Stellen abgeben: Praxis...

Lokales

Germersheim Festungsfest 2019
Germersheimer Festungsfest 2019

Das komplette Programm ist jetzt auch online. Germersheim. Das Festungsfest Germersheim 2019 findet vom 14. bis 16. Juni in der gesamten Innenstadt statt. In diesem Jahr ist das Großereignis bereits zum zehnten Mal. Das Fest lockt tausende Besucher in die Stadt und gibt Zeugnis über die militärische Geschichte der Rheinstadt. Die Festung Germersheim rückt dabei in den Mittelpunkt: Im Stadtpark Fronte Lamotte am Weißenburger Tor wird es wieder Manöver und Kanonenschüsse geben.  Uniformierte...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.