Kreissparkasse belohnt die erfolgreichsten Börsen-Spiel-Teams
Top-Ergebnis für Nachwuchs-Börsianer aus Ramstein-Miesenbach

Die Spielgruppe „Spielkinder“ vom Reichswald-Gymnasium Ramstein-Miesenbach bei der Siegerehrung zum Planspiel Börse 2018 (1. Platz bei der KSK) Foto: PS/KSK
  • Die Spielgruppe „Spielkinder“ vom Reichswald-Gymnasium Ramstein-Miesenbach bei der Siegerehrung zum Planspiel Börse 2018 (1. Platz bei der KSK) Foto: PS/KSK
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Ramstein-Miesenbach/Kaiserslautern. Bei der mittlerweile zum 36. Mal ausgetragenen Spielrunde von Europas größtem Börsenspiel haben die im Geschäftsgebiet der Kreissparkasse Kaiserslautern gestarteten Teams hervorragend abgeschnitten – und das obwohl „die schwierige Börsensituation in diesem Jahr von den Teilnehmern einiges abverlangte“, sagte Rainer Knoll, Leiter der Filialdirektion Kaiserslautern. Er und seine Kolleginnen Claudia Weber, Sieglinde Mehrmann und Stefanie Blauth konnten nun im Deutschordensaal Geldpreise und Urkunden an die siegreichen Börsenspiel-Teams übergeben. Insgesamt hatten sich im Geschäftsgebiet 82 Schülerteams, 22 Studentengruppen und zwei Auszubildendenteams der Kreissparkasse an der Spielrunde beteiligt.
Sie und weitere 30.000 Teams aus Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Schweden und Mexiko versuchten, ihr fiktives Depotkapital während dreier Monate mit Gewinn und Geschick durch die Aufs und Abs an den internationalen Börsen zu dirigieren. Dabei hatten sie mit widrigen Umständen zu kämpfen: Brexit, Handelskrieg zwischen USA und China und Abschwächung des Wachstums nannten die Bankprofis als schwierige Rahmenbedingungen. Nur wenige der teilnehmenden Spielgruppen konnten zum Spielende einen Zuwachs beim Depotgesamtwert verzeichnen. Die neue Spielrunde startet übrigens Ende September 2019.
„Sie alle durften erleben, wie vielschichtig die Einflussfaktoren auf die Wirtschaftsbörsen sind“, sagte Rainer Knoll an die jugendlichen Teilnehmer gewandt. Deren „Ausflug in die Welt der Börse“ sei sicherlich spannend und lehrreich gewesen und insofern für alle Teilnehmer ein Gewinn. Manche Börsenprodukte seien aber auch ein ernstzunehmendes Spar-Angebot in der anhaltenden Niedrigzins-Phase. Denn Sparen bleibe in Deutschland ’in'“, so Knoll. Die ersten vier Schülerteams in der Wertung der Kreissparkasse Kaiserslautern konnten sich auch auf Verbandsebene platzieren und erhielten deshalb zusätzliche Geldpreise. Platz eins belegte die Spielgruppe „Spielkinder“ vom Reichswald-Gymnasium Ramstein-Miesenbach mit ihrem Spielleiter Marc Richter. Sie erhielten zwei Geldpreise in Höhe von zusammen 500 Euro. ps

Autor:

Stephanie Walter aus Wochenblatt Landstuhl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Online-Prospekte aus Landstuhl und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen