FV „Olympia“ Ramstein I besiegt TuS Breitenbach mit 4:2
Spannung bis zum Schluss

Ramstein-Miesenbach. Auch die vierte Partie der Saison begann wie die zuvor. Ramsteins Torwart Marco Heil musste Fehler seiner Vorderleute ausbügeln und rettete so diesmal in höchster Not gegen den völlig frei stehenden Sascha Leibrock in der 5. Minute. Im Gegenzug wurde Robert Smitherman steil geschickt. Der rannte seinem Gegenspieler auf und davon und ließ auch Torwart Jeserich mit einem platzierten Schuss zum 1:0 in die lange Ecke keine Chance.
Sofort nach Wiederanspiel erkämpfte sich Cherdron den Ball, narrte gleich fünf Spieler der Breitenbacher. Sein Schuss wurde aber kurz vor der Linie geklärt. Der anschließende Konter mündete in einem Eckball für die Gäste. Dieser kam zu Bastian Theiss, der an der Strafraumgrenze ungehindert zum Abschluss kam. Heil war gegen seinen trockenen Schuss machtlos.
Die Einheimischen zeigten die reifere Spielanlage, konnten sich aber keine zwingenden Torchancen erarbeiten. So fiel überraschend in der 22. Minute die erneute Führung für die Olympia. Sebastian Wenz trat zu einem Eckball an und der überraschte Torwart der Gäste faustete den Ball auf der Linie stehend statt über in das eigene Tor. Eine Minute später hatte Smitherman das 3:1 auf dem Fuß, aber er scheiterte überhastet. In der 29. Minute prüfte erneut Leibrock Ramsteins Heil und er scheiterte zum zweiten Mal am hervorragend reagierenden Ramsteiner Keeper. Beide Mannschaften vergaben vor der Pause noch jeweils eine Chance, so dass mit der knappen 2:1-Führung die Seiten gewechselt wurden.
Die erste Viertelstunde nach der Pause gehörte den Gästen, die sich dennoch keine Tormöglichkeit erspielen konnten. Als Cherdron in der 60. Minute weit im Strafraum zu Fall kam, verlegte Schiedsrichter Isak den Tatort vor den Sechzehner. Der Freistoß ging weit am Tor vorbei. Drei Minuten später klärte ein Verteidiger der Gäste den Ball zur Ecke, wobei er froh war, kein Eigentor geschossen zu haben. Stefan Schwab stand am langen Pfosten völlig frei und verwertete die Vorlage zum 3:1 für seine Farben.
Wer nun dachte, die Partie sei durch, sah sich getäuscht. Die Gäste steckten nie auf und nachdem Smitherman am Außennetz scheiterte, war Göbbel in der 67. Minute erfolgreicher und brachte die Gäste auf 3:2 heran. In der 69. Minute musste erneut Marco Heil sein ganzes Können aufbieten, bevor nach einer schönen Ballstafette über Cherdron und Julius Kerbel das Leder den Weg zu Robert Smitherman fand, der mit dem 4:2 seinen zweiten Treffer an diesem Tag beisteuerte. Während Cherdron in der 88. Minute alleine auf den Gästetorwart zulief und in ihm seinen Meister fand, konnte Marco Heil sich in der 90. Minute noch ein letztes Mal auszeichnen. In der 92. Minute hatte Cherdron dann mit einem gefühlvollen Heber Pech, denn das Leder sprang knapp über die Latte des leeren Tores.
Der Sieg ist aufgrund der spielerischen und kämpferischen Leistung sowie der Anzahl der klaren Tormöglichkeiten verdient. Allerdings verlangten die nie aufsteckenden Gäste den Olympianern auch alles ab. Trainer Marco Heil dürften vor allem die Leistungen der A-Jugendlichen Lars Kapahnke und Julius Kerbel gefallen haben, welche die fehlenden Stammkräfte vorzüglich vertraten. So ist auch der Erfolg mit der erneut stark veränderten Mannschaft noch höher zu bewerten.
FV „Olympia“ Ramstein II – SC Vogelbach 2:4 (1:3). Auch die Aufstellung der zweiten Mannschaft wies viele Veränderungen auf und machte es dem Team schwer, eine Einheit zu bilden. Wohl dieser Tatsache geschuldet konnte sich Pascal Keilhauer in der 10. und 11. Minute nicht nur mit einem Doppelschlag in die Torschützenliste eintragen – er schaffte sogar in der 38. Minute einen lupenreinen Hattrick und nutzte somit drei krasse Abwehrfehler. Tobias Wahl gelang in der 40. Minute das 3:1, welches zugleich der Halbzeitstand war.
Als Christian Pollak in der 65. Minute per verwandeltem Elfmeter den Anschlusstreffer erzielte, keimte Hoffnung auf einen Punktgewinn auf, denn die Gastgeber waren auch im zweiten Durchgang spielerisch besser, scheiterten aber immer wieder am guten Gästekeeper Nauwerk. Robin Schröer stellte ebenfalls per Elfmeter in der 73. Minute den alten Abstand und damit das Endergebnis von 2:4 her. Es passte ins Bild, dass die Einheimischen einen weiteren Strafstoß vergaben.
A-Junioren FV „Olympia“ Ramstein – SV Morlautern 3:2 (1:2). In einer ausgeglichenen Begegnung gingen die Gäste bereits nach zwei Minuten durch Rodriguez in Führung. Es dauerte bis zur 33. Minute, ehe Johannes Henke den Ausgleich markieren konnte. Die Freude darüber währte nur kurz, denn schon zwei Minuten später waren die Gäste durch das Tor von Bloeck erneut vorne. Er hatte nach einem Freistoß das 1:2 erzielt.
Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. In der 57. Minute konnte Patryk Piekarsky zum zweiten Mal ausgleichen und als Maximilian Brenner in der 82. Minute die erstmalige Führung für Ramstein erzielte, war die Freude nur am Ende größer. Mit toller Moral hatte man zwei Mal den Ausgleich geschafft und nach 90 Minuten sogar das Spiel gedreht.
Vorschau: Donnerstag, 6. September, 18:30 Uhr, C: US Youth Soccer Europe - FVO; Freitag, 7. September, 19 Uhr, A: TSG Zellertal/Albisheim JSG - FVO; Samstag, 8. September, 10 Uhr, F: Turnier in Schwedelbach; 10 Uhr, G: Turnier in Ramstein; 12:30 Uhr, E: FVO I - FC Queidersbach/SG QuBOL; 13.45 Uhr, D: FVO - SV Herschweiler-Pettersheim II; 13.45 Uhr, E: SpVgg Glanbrücken - FVO II, 15 Uhr, C: FVO - SV Herschweiler-Pettersheim, 16 Uhr, FSV Krickenbach - FVO II, 16.30 Uhr, B: FVO - JSG Mittleres Glantal. Sonntag, 9. September, 15 Uhr, FV Kindsbach - FVO I. Mittwoch, 12. September, 18 Uhr, E: FVO II - JFV Bruchmühlbach-Miesau, 18.30 Uhr, Herschweiler-P./K./E. - FVO I (Kreispokal, 4. Runde). Donnerstag, 13. September, 18.30 Uhr, B: JSG Westrich - FVO.hch

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen