Ausstellung in der Landauer Sparkasse zu den Plänen im Realisierungswettbewerb zum Kaufhof-Areal
Ein neues Stadttor in die City

Es passt alles ganz genau bei dem Siegermodell. Architekt Tilmann Probst setzt seinen Entwurf in das Stadtmodell ein.
5Bilder
  • Es passt alles ganz genau bei dem Siegermodell. Architekt Tilmann Probst setzt seinen Entwurf in das Stadtmodell ein.
  • Foto: Klein
  • hochgeladen von Thomas Klein

Landau. Ein signifikanter Turm als Eingangstor zur Innenstadt, eine öffentlich zugängliche Turmplattform mit herrlichem Ausblick über Landau und in die Umgebung, ein Innenhof im italienischen Piazza-Ambiente oder Geschossflächen, die veränderbar und stets den Anforderungen und dem Zeitgeist anzupassen sind. Das sind nur einige der Merkmale, die das Siegermodell von Tilmann Probst auszeichnet, der den 1. Preis im Ideenwettbewerb zur künftigen Vermarktung und Umgestaltung des Kaufhof-Areals erhielt. Sein Modell und die der anderen Wettbewerbsteilnehmer sind noch bis 22. März während der üblichen Öffnungszeiten in der Landauer Sparkasse in der Ostbahnstraße zu sehen.
Bei der Ausstellungseröffnung unterstrich Oberbürgermeister Thomas Hirsch, dass sich bei der Neugestaltung des Kaufhofgeländes eine einmalige Chance bot, in die Zukunft der Stadtentwicklung zu investieren und bei der Neugestaltung die vielen Interessen optimal vereint wurden. Prof. Ansgar Lamott begründete die einstimmige Entscheidung der Jury beim Realisierungswettwettbewerb damit, dass bei den schwierigen Vorgaben bei der Neugestaltung des Platzes damit, dass einmal die Maßstäblichkeit der benachbarten Stadthäuser aufgegriffen, durch den Eckturm auch ein Signal für den besonderen Ort gesetzt wurden. Alle Vorgaben seien sehr gut umgesetzt worden und bei der harmonischen Einbindung in das Gesamtbild konnten dennoch eigenständige Merkmale und Akzente des besonderen Objektes herausgestellt werden.
Investor Michael Ehret von ehret+klein aus Starnberg unterstrich, wie wichtig es war, nicht einfach zu bauen, sondern alle Stimmen zu hören und die Interessen und Nutzungsvorstellungen zu sammeln und einzubinden..
In der Ausstellung in der Sparkasse sind alle Wettbewerbsmodelle, deren Pläne und Intentionen noch bis 22. März zu sehen.

Autor:

Thomas Klein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.