Alles zum Thema Villa Böhm

Beiträge zum Thema Villa Böhm

Ausgehen & Genießen
5 Bilder

Sommerstück „Ulysses“ der Neustadter Schauspielgruppe
Göttliches Theater

Neustadt. Am letzten Samstag fiel der Startschuss für die Aufführungen des Sommer- stücks der Neustadter Schauspielgruppe. Noch bis zum 20. Juli können die Theaterfreunde an elf Abenden den Park der Villa Böhm besuchen und die Komödie „Ulysses“ auf der Freilichtbühne erleben. Ludvig Holberg, der produktivste Theaterschriftsteller Dänemarks, muss im Jahr 1723 über manches in seiner Umwelt ganz schön irritiert gewesen sein. In vielen Bereichen verstand er seine Mitmenschen einfach nicht...

Lokales
Joseph Victor von Scheffel. Foto: ps

Joseph Victor von Scheffel
Mittwochstreff in der Villa Böhm in Neustadt

Neustadt. Der Förderverein Museum der Stadt Neustadt veranstaltet am Mittwoch, 5. Juni, 16 Uhr, in der Villa Böhm einen besonderen Mittwochstreff. Professor Doktor Klaus Schröder, Lehrstuhl der Germanistischen Abteilung - Institut für geschichtliche Rechtswissenschaft der Juristischen Fakultät der Universität Heidelberg spricht im Neorokokosalon über Joseph Victor von Scheffel (1826 - 1886). Von Scheffel war ein im 19. Jahrhundert viel gelesener deutscher Schriftsteller und Dichter. Seine...

Lokales
Turm 1 (EZB-Frankfurt), Kaltnadel, Winkelschleifer, Öl, 69 x 89 cm, 2015.

Ausstellung von Alfonso Mannella im Kunstverein
Klang der Großstadt

Neustadt. Der Kunstverein Neustadt präsentiert in der Villa Böhm von Freitag, 17 Mai bis Sonntag, 2. Juni die Ausstellung „Klang der Großstadt“ von Alfonso Mannella. Wichtigstes Arbeitsgebiet des Grafikers und Malers Alfonso Mannella ist die Druckgrafik und eines seiner vorrangigen Sujets die Darstellung von „Großstadt“ – ob Chicago, New York oder Frankfurt am Main. Die offenen Prozesse der Radierung und des Druckens variiert er jeweils so, dass man jedes Ergebnis auch als Unikat bezeichnen...

Lokales

Vortrag beim Mittwochstreff in der Villa Böhm
Die Maritime Seidenstraße

Neustadt. Der Förderverein des Museums der Stadt Neustadt veranstaltet am 3. April seinen beliebten Mittwochstreff mit dem Thema „Die Maritime Seidenstraße unter Berücksichtigung unserer chinesischen Partnerstadt Quanzhou“. Es spricht um 16 Uhr Prof. Dr. Siegfried Englert, Staatssekretär a.D. im Neorokokosalon der Villa. Der Referent hat genau vor einem Jahr Teil 1 des Themas in sehr kompetenter und lebendiger Art bestritten. Er vervollständigt nun das Thema durch einen 2.Teil mit einem...

Ausgehen & Genießen
Deborah Lee & Simon Nicholls.

Letztes Treppenhauskonzert der aktuellen Saison in der Villa Böhm
Deborah Lee & Simon Nicholls

Neustadt. Zum letzten Treppenhauskonzert der aktuellen Saison lädt die städtische Kulturabteilung ein am Freitag, 1. März, 20 Uhr in das Stadtmuseum Villa Böhm. Für den großen Abschluss sorgen die rassige Sängerin Deborah Lee und der Pianist und Sänger Simon Nicholls. Mit ihrer ersten Single „(Refuse to be) Broken“ hat Deborah Lee die große Aufmerksamkeit der Zuhörer bekommen. Deborah hat an ihrem Album in NYC mit renommierten Produzenten zusammengearbeitet. Der englische Pianist und Sänger...

Ausgehen & Genießen
Beleuchteter Eingang der Villa Böhm.  Foto: ps

Treppenhauskonzert am 1.2. ausverkauft
Solokünstler Petteri Sariola

Neustadt. Bei dem nächsten Treppenhauskonzert in der Villa Böhm am Freitag, 1. Februar ist zum ersten mal in der Treppenhauskonzert-Reihe ein Solokünstler zur hören. Mit seinem unverwechselbaren Groove und der Stimme wird der Finne Petteri Sariola die Villa Böhm in einem neuen Licht zeigen. Die Kunstausstellung wird von Peter Hofmeister präsentiert. Das Konzert ist bereits ausverkauft. Weitere Infos zu den Treppenhaus-Konzerten bei der Kulturabteilung Neustadt, Friedrichstraße 1, Telefon...

Ausgehen & Genießen
 „Faszination Iran“  im Stadtmuseum Villa Böhm.

Reiseeindrücke aus dem Iran in Bildern
Orientalischer Zauber

Neustadt. Der Museumsförderverein lädt ein zum Mittwochstreff in den Neorokokosalon am Mittwoch, 7. November, um 16 Uhr mit einem Vortrag „Faszination Iran“ - Reiseeindrücke in Bildern. Über den Iran ist nicht erst in den letzten vier Jahrzehnten recht einseitig berichtet worden - wer sich vor Ort umschaut, erlebt ein Land , das nicht nur mit hoher Kultur gesegnet ist, sondern auch mit ganz außergewöhnlich offenherzigen, hilfsbereiten und an Außenkontakten interessierten Menschen. Nach dem...

Ausgehen & Genießen

Hochinteressanter Vortrag im Stadtmuseum
Feuer in der Erdgeschichte

Neustadt. Der Förderverein Museum der Stadt Neustadt lädt ein zum Mittwochstreff am Mittwoch, 10. Oktober, 16 Uhr im Neorokokosalon der Villa Böhm. Prof. Dr. Uhl spricht zu dem Thema „Feuer in der Erdgeschichte - Die Vergangenheit als Schlüssel für die Zukunft“?Professor Uhl ist Wissenschaftler am Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt am Main und Professor für prähistorische Klima- und Umweltforschung an der Universität Tübingen. Uhl ist wohnhaft in der Nachbarschaft der...

Ausgehen & Genießen
Einer der letzten Auerhähne, geschossen 1959, Leihgabe aus der Hellerhütte.
3 Bilder

„175 Jahre Pfälzerwald – 60 Jahre Naturpark“ im Stadtmuseum Villa Böhm
Sonderausstellung „Pfälzerwald“

Neustadt. Die Ausstellung „175 Jahre Pfälzerwald – 60 Jahre Naturpark“, eine Kooperation von Stadtarchiv Neustadt, dem Revierförster Jens Bramenkamp und dem Diplom-Geografen Klaus Hünerfauth, präsentiert noch bis 14. Oktober im Stadtmuseum Villa Böhm interessante Informationen und Objekte zum Thema „Pfälzerwald“.Sie soll aufzeigen, welche Bedeutung der Pfälzerwald für Neustadt hat und wie die Natur und die Menschen ihn prägen und nutzten. 2018 jährt sich zum 175. Mal die Namensgebung...

Ausgehen & Genießen
Lovely Planet: Polen (1)

Ausstellung zeigt zwei fotografische Langzeitprojekte des Künstlers
Fotografien von Jakob Ganslmeier

Neustadt. Der Kunstverein Neustadt zeigt von Freitag, 18. Mai bis Sonntag, 3. Juni in der Villa Böhm eine Ausstellung mit Fotografien von Jakob Ganslmeier.Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen zwei fotografische Langzeitprojekte des Künstlers: „Trigger“ und „Lovely Planet: Polen“. Für „Trigger“ hat er über einen Zeitraum von eineinhalb Jahren sieben Soldaten der Bundeswehr fotografisch begleitet. Diese Soldaten verbindet, dass sie, bedingt durch Kriegseinsätze im Ausland, an posttraumatischen...