Buchtipp aus der Bücherei

Beiträge zum Thema Buchtipp aus der Bücherei

Ratgeber
Ein Teil des Teams der KÖB Otterstadt, aufgenommen beim Dankgottesdienst anlässlich des 90. Jubiläums der Bücherei im Jahre 2018
2 Bilder

Buchtipp aus der Remigiusbücherei Otterstadt
Der Tote von Sines

Otterstadt. "Ich habe dieses Buch gewählt, weil Portugal so nach schönem Urlaub klang - doch die Leichtigkeit einer Urlaubslektüre geht bereits mit dem Prolog verloren". Ursula Gleich aus der Remigusbücherei Otterstadt empfiehlt ihn dennoch, den Portugal-Krimi von Claudia Santana: "Der Tote von Sines". Ex-Inspektor Nuno Cabral hatte Lissabon verlassen, um in der ehemaligen portugiesischen Kolonie Angola Polizisten auszubilden. Ein traumatisches Ereignis bringt ihn nach Portugal zurück, er...

Ratgeber
Das Team der Mediathek Römerberg: Ulrike Nebel. Marion Leutner, Charlotte Kahl, Julia Hegel und Christiane Boldt (von links)
2 Bilder

Buchtipp der Mediathek Römerberg
"Meine Schwester, die Serienmörderin"

Römerberg.  Lagos, Nigeria, zur heutigen Zeit. Zwei Schwestern wachsen in einer wohlhabenden Gegend auf. Zwei Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein können. Die jüngere der beiden, Ayoola, wunderschön, von allen geliebt und von den Männern begehrt, und Korede, die ältere Schwester. Sie arbeitet als Krankenschwester und fühlt sich für das Handeln ihrer jüngeren Schwester verantwortlich. Und genau deshalb hilft sie Ayoola hinter ihren Taten aufzuwischen und aufzuräumen. Dank ihres...

Ratgeber
Das Team der Stadtbibliothek Speyer
2 Bilder

Buchtipp aus der Stadtbibliothek Speyer
"Offene See" von Benjamin Myers

Speyer. Nordengland, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Der 16-jährige Robert soll wie sein Vater und Großvater vor ihm Bergmann werden. Doch die Enge der Kleinstadt ist ihm ein Graus. Robert bittet sich von seinen Eltern etwas Zeit aus und wandert an die Küste, zum Ort seiner Sehnsucht: der offenen See. Dort lernt er auf seiner Suche nach Gelegenheitsarbeiten die ältere Dulcie kennen, die ein für diese Zeit ungewöhnlich selbstbestimmtes Leben führt. Eine Frau wie Dulcie hat er noch nie...

Ratgeber
Inge Pertermann und Martina Faath von der Gemeindebücherei Lingenfeld
2 Bilder

Buchtipp aus der Gemeindebücherei Lingenfeld
Fräulein Gold: Schatten und Licht

Lingenfeld. Hulda Gold ist Hebamme im Berlin der Zwanziger Jahre. Im berüchtigten Bülowbogen, einem der vielen Elendsviertel der Stadt, kümmert sich Hulda um eine Schwangere. Die junge Frau ist erschüttert, weil man ihre Nachbarin tot im Landwehrkanal gefunden hat. Ein tragischer Unfall, Suizid oder doch Mord? Hulda stellt eigene Nachforschungen an und gerät dabei immer tiefer in die Abgründe einer Stadt, in der Schatten und Licht dicht beieinander liegen. "Fräulein Gold: Schatten und...

Ratgeber
Das Team der KÖB Kuhardt mit Leiterin Andrea Sehringer (2.v.r.)
2 Bilder

KÖB Kuhardt
Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der überhaupt keine Angst im Dunkeln hatte

Kuhardt. Der kleine Siebenschläfer hat seine Schnuffeldecke gepackt, denn er will heute draußen übernachten. Die Frage seiner Mama, ob er denn keine Angst im Dunkeln habe, verneint er empört. Aber dann, allein in seinem Zelt, wird dem kleinen Siebenschläfer doch etwas mulmig. Zum Glück kommen seine Freunde, die Haselmaus, der kleine Wolf und der Hase vorbei und leisten ihm Gesellschaft. Dass sie sich auch ein bisschen im Dunkeln fürchten, das würden sie niemals zugeben, aber alle haben...

Ratgeber
Das Team der Gemeindebücherei Waldsee - das Foto entstand bei einer gemeinsamen Planwagenfahrt im Jahr 2017, in dem die Bücherei ihr zehnjähriges Bestehen gefeiert hat.
2 Bilder

Gemeindebücherei Waldsee
"Das wirkliche Leben"

Waldsee. Adeline Dieudonnés Roman „Das wirkliche Leben“ spielt in einer - nach außen - gewöhnlichen Vorstadtsiedlung wie jeder sie kennt. Dort lebt ein zehnjähriges Mädchen mit seinen Eltern und dem jüngeren Bruder. Hinter der Fassade dieser ganz normalen Familie spielen sich immer wieder furchterregende und brutale Szenen ab. Der Vater, ein passionierter Jäger, tyrannisiert und schlägt seine völlig verängstigte Frau, die Kinder leben in ständiger Furcht vor seinen cholerischen Wutausbrüchen....

Ratgeber
Das Bild zeigt Marion Eichenlaub, Leiterin Christine Schneider Reiss und Peter Schneider (von links). Aus dem Team fehlen Dagmar Vielsäcker und Ralf Giradello.
2 Bilder

Katholische Öffentliche Bücherei Rheinzabern
"Die Lilienbraut"

Rheinzabern. Köln in den Vierzigerjahren. Die Junge Nele Voss arbeitet bei 4711 und hat ein Gespür für Düfte, doch noch mehr beschäftigt sie ihre aussichtslose Liebe zu einem Mann, den sie nicht haben kann. Köln in der Gegenwart: Liv eröffnet nach einer schmerzhaften Trennung einen Laden für Seifen und Düfte in Ehrenfeld. Eines Tage begegnet ihr eine ältere Dame auf der Straße, die bei ihrem Anblick regelrecht erschüttert ist. Wer ist sie, und was verbindet sie mit Liv? "Das Buch von...

Ratgeber
Das Team der Stadtbücherei Schifferstadt: Martina Kees, Sabine Lill, Liana Krüger, Agnes Käshammer,  Ines Remmel, Angela Simon und Alexandra Lähn (v.l.n.r.)
2 Bilder

Buchtipp aus der Stadtbücherei Schifferstadt
Lost in Fuseta

Schifferstadt. Vier Bände sind bereits in der Reihe rund um den Hamburger Kommissar Leander Lost erschienen. Im ersten Band, „Lost in Fuseta“ kommt Leander Lost im Rahmen eines Austauschprogrammes an die Algarve in Portugal, nach Fuseta. Eine Teambildung der besonderen Art beginnt, als die portugiesischen Kollegen, Inspektorin Rosado und Inspektor Esteves, feststellen müssen, dass ihr neuer Kollege aus Deutschland nicht nur merkwürdig gekleidet ist, sondern sich auch merkwürdig verhält....

Lokales
Das Team der KÖB Rülzheim: Renate Said, Ursula Hitschler, Edwin Gadinger, Rosa Zacher, Anne Bahlinger, Christa Herberger, Maria Dreger, Doris Groß und Natalie Völker (v.l.n.r.) Es fehlen: Veronique Brandl, Edeltraud Kaufmann, Cindy Brossart-Spangenberg, Gunda Lerch, Lieselotte Kopf, Julia Gerlach und Jule Weber
2 Bilder

Buchtipp aus der Bücherei Rülzheim
"Das Dornental" von Anna Romer

Rülzheim. Die Journalistin Abigail Bardot ist seit zwei Jahren wieder in ihrer Heimatstadt Gundara, wo sie versucht, ihre traumatischen Erlebnisse der Vergangenheit aufzuarbeiten. Doch ihre Chefredakteurin will keinen Artikel über Blackwater Gorge, den Nationalpark, in dem es angeblich spuken soll, bevor Abby nicht ein Interview mit einem bekannten Schriftsteller liefert, der sich vor kurzem in der Nähe ein baufälliges Anwesen gekauft hat. Tom Gabriel lebt sehr zurückgezogen und gibt eigentlich...

Lokales
Ein Teil des 20-köpfigen ehrenamtlichen Teams der Katholischen Öffentlichen Bücherei in Leimersheim: Anne Riegler-Rodiek, Brigitte Eitel, Ulf und Silke Weber, Mica Hartenstein und Sandra Fleck (v.l.n.r.)
3 Bilder

Buchtipp aus der Bücherei Leimersheim
"Anfang Sommer - alles offen"

Leimersheim. Witziges und Nachdenkliches rund um die Lebensmitte gibt es in Franka Blooms "Anfang Sommer - alles offen" zu entdecken. Die Autorin schickt ihre Protagonistin mit Ende 40 gemeinsam mit einer Freundin auf Interrail-Tour. "Das perfekte Sommerbuch für Frauen", sagt Silke Weber, die ehrenamtliche Leiterin der KÖB Leimersheim. Und hat gleich noch einen zweiten Buchtipp für die Wochenblatt-Leser: Um den Sommer geht es auch in Wolf Harlanders "42 Grad", sogar um einen Jahrtausendsommer....

Ratgeber
Andrea Völker (links) leitet in Bellheim die Gemeindebücherei sowie die Volkshochschule, hier mit Mitarbeiterin Ramona Best.
2 Bilder

Buchtipp aus der Gemeindebücherei Bellheim
Der Gesang der Flusskrebse

Bellheim. Kann ein Roman zugleich kritisches Gesellschaftsporträt, Enwicklungsgeschichte einer jungen Frau, Liebes- und Kriminalgeschichte sein? Er kann, da ist sich Andrea Völker, Leiterin der Gemeindebücherei Bellheim, sicher. Ihr Beweis: der Buchtipp der Gemeindebücherei. "Der Gesang der Flusskrebse" steht seit Monaten auf der Bestsellerliste. "Völlig zu Recht", sagt Andrea Völker begeistert. Vor allem die Naturbeschreibungen haben es ihr angetan. Die Autorin, Delia Owens, ist studierte...

Lokales
In Nicht-Coronazeiten versteht sich die Gemeindebücherei Jockgrim durchaus auch als Treffpunkt und lädt zum gemütlichen Schmökern ein.
3 Bilder

Buchtipp aus der Gemeindebücherei Jockgrim
"Die Schwestern vom Ku'damm"

Jockgrim. Spannung, Liebe, Drama - Brigitte Riebes "Die Schwestern vom Ku'damm" hat alles zu bieten, was es für die ideale Sommerlektüre braucht. "Die Trilogie lässt sich ganz wunderbar wegschmökern, ist aber dennoch nicht zu seicht", sagt Bibliothekarin Dagmar Brislinger über ihren Buchtipp. Die Handlung beginnt im Nachkriegs-Berlin. Es geht um drei Schwestern und ein Mode-Kaufhaus und um ihre Geschichte vom Kriegsende über Wirtschaftswunderzeit bis zum Mauerbau. Jedes der drei Bücher...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.