„Geliebter Leopard - Ein Stück Aufrüstung für den Frieden“
TheaderFreinsheim

Freinsheim. Das Thema Aufrüstung ist kein einfaches. Es weckt scheinbar unlösbare und damit unangenehme Fragen wie: Wie schaffe ich mir ein innerlich und äußerlich friedliches Leben?! Am Freitag, 1. und Samstag, 2. März um jeweils 19.30 Uhr spielt das TheaderFreinsheim das Stück „Geliebter Leopard - Ein Stück Aufrüstung für den Frieden“.

Iris ist die Urenkelin einer Rüstungsfirmendynastie und Kuratorin der firmeneigenen Stiftung zur Hilfe traumatisierter Kinder. Sie führt intensive Briefgespräche mit Navid, einem jungen Mann aus Afghanistan, der als Kind, nachdem seine Familie von den Taliban ermordet worden war, nach Deutschland gebracht wurde, wo er durch die Stiftung eine Pflegefamilie und einen neuen Lebensstart ermöglicht bekam. Beide verbindet eine intensive Liebe zu dem Leopard, wobei stets fraglich bleibt, ob diese gefährliche Kraftkreatur als grausamste Zerstörung oder eigentlicher Heilsbringer erscheint. Ist Krieg notwendig? Hat die bedeutungsvolle Rolle der Rüstungsindustrie im Weltgeschehen ihre tiefmenschliche, sinnmachende Berechtigung? Unbequeme Fragen … eingebettet in eine feine, musikalisch hochwertig begleitete Liebesgeschichte - letztendlich zu sich selbst.

Regie: Uli Hoch / Spiel: Anja Kleinhans / e-Cello: Burkard Maria Weber.

Der Eintrittspreis beträgt 17 Euro pro Person. Verbindliche Vorreservierung unter info@theader.de oder Telefon 06353 932845. Weitere Informationen unter www.theader.de. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen