Kläranlage Lambsheim wird modernisiert
Es tut sich was!

Lambsheim. Nachdem es vergangenes Jahr zu einer starken Geruchsbelästigung für Anwohner in Eppstein und Flomersheim aufgrund der Kläranlage in Lambsheim gekommen war, haben sich die Verantwortlichen in diesem Jahr nach einem ersten Gespräch unmittelbar nach den Vorfällen erneut zusammengesetzt und die aktuelle Situation besprochen.
Anfang bis Mitte Juni wird eine neue Schlammentwässerungsanlage, eine sogenannte Schneckenpresse, installiert. „Damit soll weniger Schlamm entstehen und deswegen wird auch die Gefahr von Geruchsbelästigungen sich reduzieren“, informiert Bernd Knöppel. Während der Umbauphase sind nach Mitteilung des Abwasserzweckverbandes Lambsheim keine Geruchsbeeinträchtigungen zu erwarten. „Man prüft auch zurzeit, ob man mit einer Umrüstung der Kläranlage zu einer Kläranlage mit Faulung und Gasgewinnung zukünftig Geruchsprobleme insgesamt vermeiden kann. Aber: Man muss klar sagen, seit den Vorfällen Mitte 2017 kam es seither zu keinen weiteren Geruchsbelästigungen mehr in Eppstein und Flomersheim“. Bernd Knöppel zeigte sich sehr erfreut, dass der Abwasserzweckverband Lambsheim, die Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim, die Stadt Frankenthal und die Vororte Eppstein und Flomersheim so gut zusammenarbeiten. „Spätestens im Herbst 2018 werden wir uns wieder zusammensetzen und das weitere Vorgehen erörtern“, so der Beigeordnete weiter. gib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen