Kläranlage

Beiträge zum Thema Kläranlage

Lokales
Symbolbild

Vergiftung der Kläranlage Bann
Aceton, Toluol und Dimethyldisulfid nachgewiesen

Bann. Nachdem die Kläranlage Bann vor rund zwei Wochen durch die Einleitung eines hochtoxischen Stoffes lahmgelegt wurde, liegt der Verbandsgemeinde Landstuhl nun ein erstes Ergebnis des beauftragten Labors hinsichtlich der genauen Stoffe, die zum Kollaps der biologischen Reinigungsstufe geführt haben, vor. Demnach ist in den Proben Aceton, Toluol und Dimethyldisulfid nachgewiesen worden. Aceton ist ein toxisches Lösungsmittel, Toluol ist ein gesundheitsschädlicher Stoff, der stark dem Benzol...

Lokales
Erstellung Fundament Pufferbehälte.  Foto Quelle KOB

Abschluss der Maßnahme bis Sommer 2022
KOB investiert in die Sanierung der Kläranlage

Wolfstein. Die über 40 Jahre alte unternehmenseigene Kläranlage wird schrittweise bis Mitte des Jahres 2022 im laufenden Betrieb erneuert bzw. saniert. Nachdem die Schlammpresse und die Abwasserdruckleitungen bereits erneuert sind, ist mit dem Neubau der Pufferbehälter und des Eindickers aktuell begonnen worden. Im Anschluss ist der Ersatz des Nachklär- und Belebungsbeckens und die Sanierung des Gebäudes geplant. Die zukunftssichernde Sanierung wird aus Gründen der Vorsorge zur...

Lokales
Symbolbild

Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach erhält Zuschuss
440.000 Euro für Kläranlage Obermohr

Obermohr. Für die Sanierung des Abwasserpumpwerks der Kläranlage Obermohr erhält die Verbandsgemeinde einen Zuschuss in Höhe von rund 440.000 Euro. Das geht aus einer Anfrage des Abgeordneten Marcus Klein (CDU) aus Steinwenden an die Regierung hervor. Das Pumpwerk ersetzt die alte Technik der Kläranlage Obermohr des Kanalwerks. Die nicht mehr benötigten Anlagenteile wurden rückgebaut und eine neue Erschließung der Anlage von der aus Landesstraße geschaffen. „Für die Maßnahme der Erneuerung der...

Lokales
Führung durch die Kläranlage.
4 Bilder

Tag der offenen Tür auf Kläranlage, Abfallwirtschaftshof und Sonnenberg
Energie für die Entsorgung

Speyer. 4,2 Millionen Kubikmeter Schmutzwasser durchlaufen pro Jahr die Kläranlage am Fuße der ehemaligen Hausmülldeponie Nonnenwühl. Das entspricht 11.500 Kubikmeter pro Tag. Stolze Zahlen, mit denen die Besucher beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 18. August, konfrontiert wurden. Die Entsorgungsbetriebe und die Stadtwerke Speyer hatten eingeladen. Die Resonanz war groß. Ein Blick in die Geschichte zeigt: Speyer nahm schon früh eine Vorreiterrolle ein. Als eine der ersten Städte baute es ein...

Lokales
Die Hubstufe I der Kläranlage wird saniert.

Sanierung auf der Kläranlage beschlossen

Sanierung auf der Kläranlage beschlossen Gemeinderat vergibt Auftrag zur Betonsanierung am Hebewerk I In der letzten Sitzung vor der Sommerpause hatte sich das Ratsgremium auch mit einem Thema aus dem Abwasserbereich zu beschäftigen. Bereits im Februar diesen Jahres war grundsätzlich der Beschluss zur Sanierung des Hebewerks I auf der Kläranlage getroffen worden, welches mit seinen rund 50 Jahren das älteste, bestehende Bauwerk der gesamten Anlage darstellt und inzwischen Schäden am Beton...

Lokales
Die Östringer Kläranlage müsste umfassend saniert werden.

Neue Überlegungen wegen hoher Kosten für Sanierung der Kläranlage
Beitritt zum Abwasserzweckverband Kraichbachniederung?

Östringen. In naher Zukunft müsste die Östringer Kläranlage umfassend saniert werden, um die gesetzlich vorgegebene Reinigungsleistung dauerhaft zu gewährleisten und um die für den Weiterbetrieb der Einrichtung erforderliche Verlängerung der wasserrechtlichen Erlaubnis der Aufsichtsbehörde zu erhalten. Wie nun Bürgermeister Felix Geider den Gemeinderat informierte, wird die technische und bauliche Ertüchtigung der am westlichen Östringer Stadtrand unmittelbar an der Bundesstraße 292 gelegenen...

Lokales
Die Ausflugs-Gruppe vor Abwassereinigungsanlagen der Zentralkläranlage.
2 Bilder

Malteser, Stadtentwässerung Kaiserslautern AöR und WVE GmbH Kaiserslautern ermöglichen Besichtigung der energieneutralen Kläranlage in Kaiserslautern
Spannender Umwelt-Tag für geflüchtete Familien

Auf Einladung der Stadtentwässerung Kaiserslautern und der WVE GmbH hat die Integrationshilfe der Malteser Kaiserslautern einen sommerlichen Ausflug mit geflüchteten Familien in die Kläranlage Kaiserslautern unternommen. Kinder und Eltern der Flüchtlingsunterkunft im Asternweg erlebten zusammen mit ehrenamtlichen Malteser Integrationslotsen eine spannende, mehrsprachige Führung und erfuhren wie Abwasser in mehreren Stufen gereinigt und dem natürlichen Kreislauf wieder zugeführt wird. Steffen...

Lokales
Der Östringer Gemeinderat hat jetzt den Auftrag zur Entwässerung und Verwertung des Klärschlamms aus den beiden städtischen Kläranlagen  - hier die in Odenheim - neu vergeben.

Eigenbetrieb geht von Kosten in Höhe von jährlich 185.000 Euro aus
Entwässerung und Verwertung von Klärschlamm neu vergeben

Östringen. Nach zuletzt doch erheblichen Preiserhöhungen in der Branche wurde jetzt In Östringen vom Gemeinderat der Auftrag zur mobilen Entwässerung des in den beiden kommunalen Kläranlagen in Östringen und Odenheim anfallenden Klärschlamms sowie für die thermische Klärschlammverwertung neu vergeben. Wie Michael Stadtmüller, der technische Betriebsleiter des städtischen Eigenbetriebs für die Abwasserbeseitigung, bei der Ratsdebatte informierte, meldete sich auf die dementsprechende öffentliche...

Lokales
Eine Betonsanierung der Hubstufe 1 der Kläranlage ist notwendig.

Betonsanierung an der Hubstufe 1 der Kläranlage notwendig

Betonsanierung an der Hubstufe 1 der Kläranlage notwendig Gemeinderat beschließt öffentliche Ausschreibung der Arbeiten Das Hebewerk 1 auf der Kläranlage hat die Funktion alles ankommende Abwasser aus den Ortsteilen Ubstadt und Weiher auf das Niveau der ankommenden Abwässer aus den Ortsteilen Stettfeld und Zeutern zu heben, wo es dann zusammen mittels der Hubstufe 2 dem Reinigungsprozess der Kläranlage zugeführt wird. Dieses Hebewerk 1 ist mit seinen rund 50 Jahren das älteste bestehende...

Ratgeber

Kläranlage Lambsheim wird modernisiert
Es tut sich was!

Lambsheim. Nachdem es vergangenes Jahr zu einer starken Geruchsbelästigung für Anwohner in Eppstein und Flomersheim aufgrund der Kläranlage in Lambsheim gekommen war, haben sich die Verantwortlichen in diesem Jahr nach einem ersten Gespräch unmittelbar nach den Vorfällen erneut zusammengesetzt und die aktuelle Situation besprochen. Anfang bis Mitte Juni wird eine neue Schlammentwässerungsanlage, eine sogenannte Schneckenpresse, installiert. „Damit soll weniger Schlamm entstehen und deswegen...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.