Windkraftanlage in der Hardt
Ökonomisch-ökologische Symbiose gefordert

FDP Politiker Dr. Christian Jung (MbB) informiert spricht mit dem Megaphon zu den Windkraft-Opponenten.
2Bilder
  • FDP Politiker Dr. Christian Jung (MbB) informiert spricht mit dem Megaphon zu den Windkraft-Opponenten.
  • hochgeladen von frieder scholtes

Nachdem bereits beim Informationsabend der Bürgerinitiative „Gegenwind Lußhardt“ in der vergangenen Woche das Clubheim der TSG Kronau beinahe aus allen Nähten platzte, war die Waldbegehung des FDP Kreisverbandes am Samstag erneut ein Publikumsmagnet. Der FDP Bundestagsabgeordnete Dr. Christian Jung sprach zu den Windkraft-Opponenten, die vornehmlich aus den Gemeinden Bad Schönborn, Kronau, Waghäusel und St. Leon-Rot kamen.

„Wir sind nicht gegen Windkraft generell aber wir wollen keine Monster-Windkraftanlagen im Wald. Es braucht eine Ökonomisch-ökologische Symbiose“, so die Kernaussage von Dr. Jung. Die Veranstalter luden ihre Unterstützer zu einer kleinen Wanderung zu einem designierten Standort ein, den die Fa. Wircol bereits mit Holzpflöcken abgesteckt hatte. So wurde ersichtlich welche Ausmaße die Zufahrtswege und der eigentliche Standort haben würden. Es wurde auch deutlich gemacht, dass große Umgebungsflächen, bei Schlechtwetterlagen oder Eisbildung auf den Rotoren, nicht begehbar wären. Ebenso wurde auf die Lärmemissionen im Erholungswald hingewiesen.

Kronaus Bürgermeister Frank Burkard ging in seiner Ansprache zunächst auf die Änderung am Vorschlag zum Teilflächennutzungsplan Windenergie ein. „Wir dürfen keine Verhinderungsplanung machen“, stellte er klar. Der gemeinsame Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Bad/Schönborn Kronau habe sich vor diesem Hintergrund auf eine städtebaulich begründete Höhenbegrenzung von 140 Metern geeinigt. Im Weiteren ging das Kronauer Ortsoberhaupt auf die mangelhafte Informationspolitik der Fa. Wirsol ein. Burkard betonte, dass die Firma Wirsol den Kronauer Wunsch nach einem Informationstermin vor oder kurz nach dem Scoping-Termin, der am 3. Juli stattfand, abgelehnt hatte. Auf den Vorschlag im Spätjahr eine moderierte Veranstaltung mit Vertretern der pro und der contra Seite durchzuführen, damit sich die Bürgerinnen und Bürgern eine Meinung bilden können, habe der Schultes bislang keine Antwort des Unternehmens erhalten. Burkard betonte sich weiterhin dafür einzusetzen.

Auf Gespräche wartet auch die Gemeinde St. Leon-Rot, die für ihren Wassereigenbetrieb „WGZ Hardtwald“ nach neunjährigem Ringen einen neuen Brunnen durchgesetzt hat. Dieser wird just von einer der gewaltigen Windkraftanlagen tangiert.

FDP Politiker Dr. Christian Jung (MbB) informiert spricht mit dem Megaphon zu den Windkraft-Opponenten.
Marsch von ca 200 Protestierern zum designierten Standort einer Monster- Windanlage
Autor:

frieder scholtes aus Kronau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

SportAnzeige
Die "Kirner Dolomiten", wie die Oberhauser Felsen auch genannt werden, bieten ungeübten Kletterern, aber auch Kletterprofis sieben verschiedene Routen an. Dabei werden die Schwierigkeitsgrade 4 bis 7, an der Wand „Mosermandel“ sogar Klettergrad 8, abgedeckt. Diese Klettermöglichkeit in Rheinland-Pfalz liegt zwischen Kirn und Oberhausen im südlichen Hunsrück.
10 Bilder

Klettern in Rheinland-Pfalz: Oberhauser Felsen
Ab in die „Kirner Dolomiten“

Kirn an der Nahe / Hunsrück. Klettern und Bouldern sind nach wie vor Trendsportarten. Auch in Rheinland-Pfalz gibt es wunderschöne Strecken, Klettersteige und Trainingsmöglichkeiten für geübte Kletterer und für Neulinge im Klettersport. Zum Beispiel die Oberhauser Felsen, auch genannt "Kirner Dolomiten", zwischen Kirn und Oberhausen. Man nennt die Felsformation auch „Kirner Dolomiten“ – und tatsächlich sind die Oberhauser Felsen, hoch über dem idyllischen Hahnenbachtal, wohl das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Urlaub daheim - und das zum Anfassen: Im Edelsteinland können die Besucher zu Schatzjägern werden
7 Bilder

Ausflugstipps im Naheland
Schatzsuche im Edelsteinland bei Idar-Oberstein

Edelsteinland bei Idar-Oberstein. Urlaub daheim ist das Motto der diesjährigen Sommer- und Ferienzeit, denn Reisen ins Ausland sind mit großen Risiken verbunden. Also warum in die Ferne schweifen, wenn es auch in Rheinland-Pfalz familienfreundliche Alternativen gibt? Wir haben unsere besten Ausflugstipps aus dem Naheland für euch zusammengestellt: Ein Pflicht-Ziel ist das Edelsteinland rund um Idar-Oberstein. Perfekt für kleine Forscher und alle, die es noch werden wollen. Neben Wissenswertem...

Online-Prospekte aus Bad Schönborn und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen