Internationaler U14-Graf Hardenberg-Cup am 6. Januar
Die Stars von morgen kicken in Graben-Neudorf

Auch der Karlsruher SC nimmt am U14-Turnier in Graben-Neudorf teil.
  • Auch der Karlsruher SC nimmt am U14-Turnier in Graben-Neudorf teil.
  • Foto: SGNN
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Graben-Neudorf. Der U14-Graf Hardenberg-Cup ist zweifelsohne eines der best besetzten C-Junioren-Hallenturniere in Deutschland: Am Sonntag, 6. Januar, kommen auch dieses Jahr wieder in der Graben-Neudorfer Pestalozzihalle wieder Nachwuchsteams der ganz großen Clubs zum Einsatz.

Auch 2019 ist das Turnier, das es seit 2011 gibt, wieder erstklassig besetzt. Gekickt wird am Sonntag von 8.30 bis 16.45 Uhr. Erwartet werden von den Organisatoren der SG Graben-Neudorf auch bei der neunten Auflage wieder um die 900 Zuschauer.

Entstanden ist das Turnier im Jahr 2011 - damals verbunden mit den Vereinsjubiläen, 100 Jahre FV Graben 2011 und 90 Jahre FVgg Neudorf in 2010. So entstand im Laufe der Zeit und mit viel Engagement der beiden Vereine, die mittlerweile eine Spielgemeinschaft bilden, der Graf Hardenberg Cup - eines der besten C-Junioren-Hallenturniere Deutschlands.
Jugendmannschaften großer Teams wie Borussia Dortmund, Bayern München, Grasshopper Zürich, Racing Strasbourg, Hannover 96, VfB Stuttgart. Aber auch die U14 des KSC, der TSG Hoffenheim und von Waldhof Mannheim sind neben den Gastgebern, der SG Graben-Neudorf, die heuer eine Spielgemeinschaft mit dem FV Hambrücken bilden wird, am Start.

Profis von morgen am Start

Natürlich spielten im Laufe der Zeit schon einige große Namen beim „Budenzauber“ in Graben-Neudorf mit: Unter anderem Stars wie der heutige Profi vom FC Schalke 04 Breel Embolo, der damals noch im Dress des FC Basel auflief und heute einen Marktwert von rund 18 Millionen Euro hat.
Sieger 2018 war der 1. FSV Mainz 05, der auch dieses Jahr antreten wird - natürlich mit der Titelverteidigung fest im Visier. Auch Turnierneulinge laufen 2019 auf - so Racing Strasbourg und die Eintracht aus Frankfurt. Man darf gespannt sein, wie weit diese beiden Clubs kommen werden.
Bereits das Eröffnungsspiel um den Graf Hardenberg Cup hat es in sich. Dabei trifft um 8.30 Uhr der Nachwuchs des Champions League-Teilnehmer FC Brügge auf Borussia Mönchengladbach. Um 14.15 Uhr beginnen die vier Viertelfinalspiele, die beiden Halbfinalspiele werden um 15.15 und 15.26 Uhr angepfiffen. Das Finale steigt dann um 16.03 Uhr.
Info & Tickets

Wer ein Ticket kaufen möchte, kann dies am 6. Januar in der Pestalozzihalle und findet alle wichtigen Infos zum Turnier unter www.sggn.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen