Zwangsarbeiter

Beiträge zum Thema Zwangsarbeiter

Lokales
Staatsministerin Anne Spiegel, Oberbürgermeister Marc Weigel und Eberhard Dittus von der Gedenkstätte für NS-Opfer.  Foto: Gedenkstätte für NS-Opfer

Denkmal für Opfer der Zwangsarbeit auf Neustadter Friedhof
Wider das Vergessen

Von Wochenblatt-Reporter Eberhard Dittus Neustadt. Unter großer Anteilnahme der Neustadter Bevölkerung und zahlreicher Gäste aus der ganzen Pfalz enthüllte Oberbürgermeister Marc Weigel am vergangenen Mittwoch zusammen mit Staatsministerin Anne Spiegel und dem Vorsitzenden der Gedenkstätte für NS-Opfer, Eberhard Dittus, auf dem Hauptfriedhof ein Denkmal für die Opfer der Zwangsarbeit. Das Denkmal mit dem Titel „Besinnung“ ist für den Künstler und Steinmetz Norbert Mayer nunmehr an seinem...

Lokales
3 Bilder

Landtagspräsidentin Aras kommt nach Ettlingen: Montag, 2. Dezember (17 Uhr) - Zwangsarbeiter-Mahnmal in Ettlingen
Thomas Fedrow: „Mitten im Alltag waren 3.000 Menschen in Ettlingen Zwangsarbeiter“

Am Montag, 2. Dezember, um 17 Uhr ist die baden-württembergische Landtagspräsidentin Muhterem Aras in Ettlingen. Aras besucht das neue Zwangsarbeiter-Mahnmal auf dem Ettlinger Hauptfriedhof auf Einladung der Ettlinger Landtagsabgeordneten Barbara Saebel von Bündnis 90 / Die Grünen. Thomas Fedrow erinnert an die Historie: „In unserer Stadt gab es zwischen 1939 und 1945 rund 3.000 Menschen, die zur Zwangsarbeit in 250 Ettlinger Betrieben gezwungen wurden.“ Nach der geschichtlichen Aufarbeitung...

Lokales
2 Bilder

Projekt Zwangsarbeiter in Ettlingen
Thomas Fedrow: Unrecht niemals vergessen!

Unrecht niemals vergessen! Während der Zeit des deutschen Faschismus wurden in Ettlingen über 3000 Menschen, davon 800 Frauen, aus 16 Nationen, Kriegsgefangene, Ausländer, die auf formal freiwilliger Basis nach Deutschland kamen und Zwangsarbeiter zur Sicherung der Kriegsproduktion und zur Arbeit in der Land- und Forstwirtschaft, in Handel und Handwerk, in privaten Haushalten sowie in der Stadtverwaltung gezwungen. Die meisten waren aus Frankreich und der Sowjetunion. 250 Ettlinger Arbeitgeber...

Lokales
2 Bilder

Zwangsarbeiter in Ettlingen im Dritten Reich
Thomas Fedrow: „Mitten im Alltag waren 3.000 Menschen“

„Im Jahr 2000 richtete die Bundesregierung die Stiftung - Erinnerung, Verantwortung und Zukunft - ein, die das Ziel hat ehemalige NS-Zwangsarbeiter finanziell zu entschädigen“, so Andreas Schulz, Fachreferent der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg im vollen Kirchenschiff der Paulusgemeinde Ettlingen. Pfarrer Dr. Weidhas sprach sich in seinem Grußwort für Menschlichkeit und gelebte Erinnerungskultur aus. Eingeladen hatte die Deutsch-Russische Gesellschaft Ettlingen e.V. und...

Lokales

Zwangsarbeiter in Ettlingen im Dritten Reich
Andreas Schulz: „Mitten im Alltag waren 3.000 Menschen“

„Im Jahr 2000 richtete die Bundesregierung die Stiftung - Erinnerung, Verantwortung und Zukunft - ein, die das Ziel hat ehemalige NS-Zwangsarbeiter finanziell zu entschädigen“, so Andreas Schulz, Fachreferent der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg im vollen Kirchenschiff der Paulusgemeinde Ettlingen. Pfarrer Dr. Weidhas sprach sich in seinem Grußwort für Menschlichkeit und gelebte Erinnerungskultur aus. Eingeladen hatte die Deutsch-Russische Gesellschaft Ettlingen e.V. und...

Lokales
2 Bilder

Zwangsarbeiter in Ettlingen im Dritten Reich: Donnerstag, 15. November 2018 um 19.00 Uhr in Ettlingen
Thomas Fedrow: Gemeinsame Veranstaltung der Deutsch-Russischen Gesellschaft Ettlingen - e.V. und der Europa-Union Albgau e.V. mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Sie sind  herzlich zur gemeinsam Veranstaltung der Deutsch-Russischen Gesellschaft Ettlingen e.V. und der Europa-Union Albgau mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg eingeladen, dessen Fachreferent der Abteilung Gedenkstätten Andreas Schulz einen Impulsvortrag hält. Die Veranstaltung mit offener Diskussionrunde findet statt am Donnerstag, 15. November 2018 um 19.00 Uhr Paulusgemeinde Ettlingen, Schlesierstraße 3, 76275 Ettlingen. Zur Historie in Ettlingen: In...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.