Warnsystem

Beiträge zum Thema Warnsystem

Lokales
Symbolfoto

Probealarm am Samstag, 4. Dezember
Speyer erprobt Sirenen und Katwarn

Speyer. Am Samstag, 4. Dezember, 11 Uhr, wird die Stadt Speyer im gesamten Stadtgebiet die vorhandenen Sirenen auf Funktionsfähigkeit testen sowie einen Probealarm in der Warn-App Katwarn auslösen. Ausgelöst werden dabei mehrere Signale. Zunächst erfolgt ein Feueralarm in Gestalt eines einminütigen Dauertons, der zweimal unterbrochen wird und einen Großalarm für die Feuerwehr bedeutet. Anschließend folgt ein eine Minute anhaltender Heulton, der die Bevölkerung im Falle von...

Lokales
Die Stadt Landau baut ein modernes, flächendeckendes Sirenennetz auf.

Landau setzt Ausbau von Sirenennetz fort
Für eine bessere Warnung

Landau. Für den Fall der Fälle: Aktuell werden im Landauer Stadtgebiet neue Warnsirenen aufgebaut. Die südpfälzische Metropole hatte bereits vor der verheerenden Hochwasserkatastrophe im Norden des Landes und der öffentlichen Diskussion über die Warnung der Bevölkerung mit ihrer neuen Sirenen-Planung begonnen. Oberbürgermeister Thomas Hirsch, den zum Thema „Sirenen in Landau“ derzeit auf verschiedenen Wegen Anfragen erreichen, informiert über den aktuellen Stand: Demnach haben in der...

Lokales
Auch auf dem Rathausvorplatz wurde die Signalisierung getestet. Das Foto zeigt die Montage der Sirene am Morgen des 16. Juni.  Foto: ps

Vorstellung erster Ergebnisse am 15. Juli
Erfolgreiche Sirenenerprobung der „Smarten Laternen“

Kaiserslautern. Am 17. Juni erfolgte in der Innenstadt von Kaiserslautern die Erprobung unterschiedlicher Sirenenfunktionen der neuen sogenannten „Smarten Laternen“, mit denen die Bevölkerung künftig noch besser vor Gefahrenlagen gewarnt werden kann. Die Projektbeteiligten zeigten sich sehr zufrieden mit den gewonnenen Erkenntnissen. Wertvolle Erfahrungen im Hinblick auf die Funktion, die Bedienung, die Reichweite sowie den Prozess der IT-Integration der Geräte wurden gewonnen. Im Rahmen der...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar in Wochenblatt Karlsruhe / Das muss man kommentieren ...
Warntag? Was war denn das?

Warntag? Groß angekündigt, viel Aufwand ... und dann das: In vielen Orten herrschte Stille! Kein Wunder: Auf Twitter gilt der "Warntag 2020" im Grunde schon jetzt als Peinlichkeit des Jahrhunderts in Deutschland. Sorry, das muss geklärt werden! Die Frage ist: Hatte der zuständige Mitarbeiter um 11 Uhr gerade Pause? Oder, was erschreckender ist, funktionieren die Sirenen nicht alle?! Das wäre dann mehr als eine Peinlichkeit im Land der Planer und Organisatoren! Wir warten auf Antworten!

Lokales
So sieht  "Katwarn" bei einer Warnung aus.

Probealarm im Kreis Germersheim
Kein April-Scherz: Katwarn-Test am 1. April

Kreis Germersheim/Region. Der nächste Probealarm des elektronischen Warn- und Informationssystems Katwarn wird am Montag, 1. April, 11 Uhr, ausgelöst. Dreimal jährlich erfolgt ein Probealarm mit dem Katastrophenwarnsystem Katwarn:   • am ersten Montag im April um 11 Uhr durch die Landkreise und kreisfreien Städte, • am ersten Montag im August um 11 Uhr durch die Integrierten Leitstellen bzw. um 11.15 Uhr durch  das Land Rheinland-Pfalz und • am ersten Montag im Dezember um 11 Uhr durch das...

Lokales
Kein Grund zur Sorge – es ist nur ein landesweiter Test.

Am 3. Dezember läutet in Rheinland-Pfalz die Warn-App
Probealarm mit KATWARN auch im Landkreis Bad Dürkheim

Bad Dürkheim. Regelmäßig erfolgen auf Landes- und Kreisebene Probealarme mit dem Katastrophenwarnsystem KATWARN. Am Montag, 3. Dezember, sollte bei allen, die die App auf ihr Smartphone geladen oder den SMS-Dienst aktiviert haben, gegen 11 Uhr das Handy Alarm schlagen, wenn das Land eine Warnung sendet. Es gibt keinen Grund zur Sorge – es ist nur ein Test. „Im Unterschied zur klassischen Sirene werden mit der App KATWARN zusätzlich Verhaltenshinweise übermittelt. Heutzutage hat fast jeder und...

Lokales

Warn- und Informationssystem KATWARN
Probealarm

Speyer. Am Montag,  9. April, wird das Warn- und Informationssystem KATWARN getestet. Gegen 11 Uhr erhalten alle bei KATWARN angemeldeten Personen, die sich in Speyer aufhalten oder die Postleitzahl für ortsgebundene Warnungen festgelegt haben, einen Probealarm auf ihr Smartphone oder Handy, ebenso bis 12 Uhr eine Entwarnung. Mit KATWARN ist es möglich, bei größeren Schadenslagen interessierte Bürgern, die sich vorher bei dem System angemeldet haben, auf elektronischem Wege zu warnen und ihnen...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.