Saisonales Gemüse aus der Pfalz und dem Badischen
Foto: stock.adobe.com/Johanna Mühlbauer

Kulinarischer Kalender

Beiträge zum Thema Kulinarischer Kalender

Wirtschaft & Handel
6 Bilder

Trotz Corona-Chaos bewältigen Anbauer die Spargelernte
Die Saison nähert sich ihrem Ende

Region. Die Spargelsaison 2020 forderte Anbauer extrem heraus: ausbleibende Erntehelfer aus Angst vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus oder vor dem Flug, höhere Kosten aufgrund der Einreiseauflagen und der Infektionsschutzmaßnahmen, eingeschränkte Unterbringungsmöglichkeiten, die wiederum für Personalmangel sorgten. Laut Online-Umfrage des "Netzwerks der Spargel- und Beerenverbände", an der sich 381 Spargel- und Beerenerzeuger beteiligt haben, fehlten in dieser Saison 28 Prozent an...

Lokales
Unermüdlich im Einsatz: Umweltdezernent Joachim Blöhs, Auszubildende Hana Halavac und Umweltbeauftragte Melanie Mangold.  Foto: ros

Kartoffelprojekt startet unter geänderten Vorzeichen
Kids an die Knolle

Haßloch. Durch Corona ist vieles anders. Auch die Kartoffelpflanzaktion an der Schillerschule startet in diesem Jahr unter geänderten Vorzeichen. Normalerweise hätten die zweiten Klassen der Schillerschule in diesen Tagen mit dem Setzen der Kartoffeln begonnen. Doch da der Schulalltag sich für die Zweitklässler momentan noch Zuhause abspielt, ist die Begleitung der Pflanzaktion im Schulgarten hinter dem Kulturviereck nicht wie gewohnt durchführbar gewesen. Aus diesem Grund hat das...

Ratgeber
Symbolfoto

Die Frühkartoffelernte im Südwesten ist sicher - Erschde Neie gibts im Mai
Zügiges Wachstum und viel Zusatzarbeit

Pfalz. Die aktuellen Wetterbedingungen im Südwesten führen dazu, dass die Erzeuger von „Pfälzer Grumbeere“ derzeit Tag und Nacht gefordert werden. Nachdem das Auspflanzen im traditionell frühesten deutschen Kartoffelanbaugebiet im Februar und März bei vergleichsweise kühlen Temperaturen erfolgte, sorgen die überdurchschnittlich warmen Aprilwochen jetzt für ordentlich Wachstum. Und auch für immens viel Arbeit auf dem Acker. Der Grund sind die Temperaturschwankungen. Während tagsüber teilweise...

Lokales
(v. l.) Susanna Saric, Victoria Edelmann, Josephine Herb, Gerhard Hauk, BM Eheim
2 Bilder

Graben-Neudorf eröffnet Saison
Folienfreier Spargel

Zum traditionellen ersten Spargelstich trafen sich die Spargelhoheiten Victoria Edelmann, Josephine Herb und Susanna Saric am 17. April 2020 auf dem Feld von Spargelerzeuger Hermann Kammerer. Hiermit fiel der offizielle Startschuss für das Graben-Neudorfer Edelgemüse aus folienfreiem und unbeheiztem Anbau. Gemeinsam mit Bürgermeister Christian Eheim und Gerhard Hauk, dem Vorsitzenden der Spargelerzeugergenossenschaft Graben-Neudorf, stachen die Hoheiten symbolisch den ersten Spargel der...

Wirtschaft & Handel

Die Erdbeersaison startet
Sonne sorgt für aromatische Früchte

Region. In ganz Deutschland stehen Erdbeerpflanzen gut da. Nach einem sehr milden Winter haben die Kulturen bisher die Spätfröste, soweit man dies schon sagen kann, gut überstanden. Die günstige Witterung und die Sonnenstunden lassen die Saison gut beginnen. Während die Ernte in Süddeutschland nun richtig startet, setzt sie in den restlichen Regionen etwas später ein (siehe unten). „Wir freuen uns auf eine Saison mit aromatischen Früchten gesunder Erdbeerpflanzen. Dennoch ist der...

Ausgehen & Genießen
Spargelernte

Tipps zur Spargelzeit
Steigende Nachttemperaturen lassen Spargel sprießen

Bruchsal. Steigende Nachttemperaturen lassen den Spargel sprießen, teilt der Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauern (VSSE) in Bruchsal mit. Nach den kalten Tagen, die das Wachstum der Spargelstangen ausbremsten, sind die Bedingungen wieder optimal für das Edelgemüse. Spargelliebhaber können das Osterfest mit dem Edelgemüse feiern. So langsam kommt Freude auf die Spargelsaison auf. Die Kompromisslösung der Bundesregierung, 80.000 Saisonarbeitskräfte unter strengen Hygiene-Auflagen...

Ratgeber
Gesund und lecker: frisches Obst und Gemüse
3 Bilder

Heimische Erntesaison startet, Regionales ist besonders lecker
Obst und Gemüse lange frisch genießen

Region. Beim Essen achten die meisten Menschen in diesen Tagen verstärkt auf Nachhaltigkeit und Frische. Das betrifft nicht nur Herstellung und Transport der Nahrungsmittel, sondern auch den Umgang damit im Haushalt. Gerade bei frischen Produkten sollte man aber wissen, wie man diese richtig lagert – insbesondere jetzt, da man angesichts der Coronavirus-Pandemie die meiste Zeit zu Hause verbringen und nicht öfter als nötig zum Einkaufen gehen sollte. Beliebte Obst- und Gemüsesorten und ihre...

Ratgeber
Ob rot oder gelb, ob süß oder säuerlich: Für jeden Geschmack gibt es den passenden Apfel.
4 Bilder

Rund 70.000 Apfelsorten gibt's / Übersicht zum "Tag des Apfels"
Nicht zu sauer, nicht zu süß: Multitalent Apfel

Region. Äpfel sind gesund, kommen (meist) nachhaltig aus der Region und sind so vielfältig in Geschmack und Verarbeitung, dass man schnell den Überblick verlieren kann. Zum "Tag des Apfels" - am 11. Januar - gibt's auf wochenblatt-reporter.de eine kleine Warenkunde als Entscheidungshilfe, schließlich gibt's rund 70.000 Apfelsorten auf der Welt. In Deutschland sind es zwar nicht ganz so viele, für den gewerblichen Anbau sind etwa 70 Sorten relevant. Die meisten davon werden bei uns in...

Lokales
Durch ihre Reinheit tilgt Maria, die Gottesmutter, die Erbschuld Evas, die Adam im Paradies dazu verführte, vom „Baum der verbotenen Frucht“ zu essen. Ob es sich dabei um einen Apfel handelte, darüber schweigt sich die Bibel aus. Foto: Kling-Kimmle
2 Bilder

Symbolik einer Vitaminbombe in der Religion - Beliebte Frucht im Lande
War der Apfel am Rausschmiss aus dem Paradies schuld?

von andrea katharina kling-kimmle „Beiß’ nicht gleich in jeden Apfel ...“, denn er könnte dich ins Verderben führen. Ein Schicksal, das einst Adam und Eva erleiden mussten, die im Paradies vom „Baum der verbotenen Frucht“ naschten. Ob es sich dabei, wie allgemein angenommen wird, um einen Apfel handelt, darüber schweigt sich die Bibel aus. Fakt ist, diese Obstsorte ist derzeit in aller Munde, denn überall auf den üppig bestückten Apfelbäumen locken die rotwangigen Vitaminbomben. Das...

Lokales
Streuobstpädagogin Susanne Harrass

Streuobstpädagogin Susanne Harrass im „Wochenblatt“-Interview
„Kinder sollen lernen, die Natur zu schätzen“

Huttenheim. Susanne Harrass war lange die einzige Streuobstpädagogin im Landkreis. 2011 hat sie ihre Ausbildung begonnen, im darauffolgenden Jahr ihre Prüfung abgelegt. Inzwischen arbeitet sie selbst an der Ausbildung weiterer Streuobstpädagogen mit. Im Rahmen der „Wochenblatt“-Serie Apfelland sprach Cornelia Bauer mit der ersten Streuobstpädagogin der Region. ???: Wie kommt man denn auf die Idee, Streuobstpädagogin zu werden? Susanne Harrass: Da muss ich ein bisschen weiter ausholen. Wir...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.