Streuobstwiese

Beiträge zum Thema Streuobstwiese

Ratgeber
Obstwiese Busenberg

Internationaler Tag der Streuobstwiese
Aktion „Gelbes Band“

Pfälzerwald. Unter dem Motto #streuobstueberall wird heute in Deutschland und in vielen weiteren Staaten gefeiert. Bereits zum zweiten Mal findet nicht nur in Deutschland, sondern europaweit der „Tag der Streuobstwiese“ statt. Mit dem Tag und tollen vielfältigen Aktionen soll in ganz Europa auf die Bedeutung von Streuobstwiesen für die Gesellschaft sowie für die Tier- und Pflanzenwelt aufmerksam gemacht werden. Auch im Biosphärenreservat Pfälzerwald und in der Nordpfalz stellen...

Lokales
Obstblüten - gesucht werden Fotos von Streuobstwiesen

BriMel unterwegs
Fotowettbewerb zum "Tag der Streuobstwiese"

Metropolregion Rhein-Neckar. Zum „Tag der Streuobstwiese“ am 29. April startet die VR Bank Rhein-Neckar eG einen Fotowettbewerb. Bis 15. Juni 2022 können alle (Hobby-) Fotografen ihre schönsten Bilder von Streuobstwiesen der Metropolregion Rhein-Neckar oder Rhein-Neckar LebensWert einsenden. Alle Motive nehmen bis 30. Juni an einem Onlinevoting teil. Für die drei beliebtesten Fotos in den Kategorien Fauna und Flora winken Preisgelder in Höhe von je 500 Euro, 350 Euro und 200 Euro. Mitmachen...

Lokales
Katrin Dickgießer-Weiß versteht es, den Kindern die Augen zu öffnen für die Zusammenhänge in der Natur

Spurensuche und interessante Entdeckungen
Bürgerstiftung initiiert und fördert Naturprojekt in der Stirumschule

Die Bürgerstiftung Bruchsal ermöglicht Kindern aus der Stirumschule spannende Entdeckungen in Feld und Flur auf dem Gelände des Streuobstmuseums in Bruchsal. Durch ihre Initiative und Übernahme der Kosten für die Aktionstage mit Katrin Dickgießer-Weiß, können die Kinder der dritten Klassen auf Spurensuche gehen in der freien Natur, was sonst nicht auf dem Stundenplan stehen würde. Die Schülerinnen und Schüler sind mit Begeisterung bei der Sache, selbst wenn der erste Ausflug noch bei frostigen...

Lokales
Umweltbeauftragte Andrea Häge, Umweltdezernent Carsten Borck und Charlotte Schumann vom BUND Haßloch bei der Einweihung der neuen Schilder.  Foto: Rossmann

Natur braucht Raum - Gemeinsame Rücksichtnahme zum Schutz von Streuobstwiesen

Haßloch. Streuobstwiesen sind neben Wald, Wiesen und der Feldflur ein wertvoller Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Die artenreichen Biotope sind gerade jetzt während der so genannten Brut- und Setzzeit für die heimische Tierwelt als Rückzugsort wichtig, um ungestört brüten oder ihren Nachwuchs aufziehen zu können. Der Schutz der Streuobstwiesen stellt daher einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt dar und hilft z.B. Tieren wie Steinkauz, Grünspecht, Rebhuhn,...

Ratgeber
Wer Misteln schneidet, tut Streuobstwiesen etwas Gutes - und ein dekorativer Adventsschmuck ist die Pflanze auch

Immergrüne Pflanze als dekorativer Adventsschmuck
Ran an die Mistel – für die Streuobstwiese

NABU. Die Weißbeerige Laubholz-Mistel (Viscum album) ist eine zauberhafte Pflanze mit vielen Talenten, aber auch mit tückischen Folgen. Heilkundige Druiden sollen sie einst mit goldenen Sicheln geschnitten und einen Heiltrank daraus gebraut haben – Miraculix lässt grüßen. Zum Einsatz kommt sie heute in Mistelpräparaten oder als dekorativer und nachhaltiger Adventsschmuck: Die kugelig wachsende Pflanze mit den hellen Beeren wird gern über Türrahmen gehängt. Nach altem Brauch soll ein Kuss...

Lokales
Auf Streuobstwiesen wachsen noch viele gesunde, alte Apfelsorten.

Vom Baum bis zum Saft
1. Bad Schönborner Apfelwoche zum Mitmachen

Herbst ist Apfelzeit! Und was gibt es Schöneres, als einen Apfel frisch vom Baum oder frisch gepressten Apfelsaft. Während der 1. Bad Schönborner Apfelwoche vom 1. bis 6. Oktober begleiten die Teilnehmer den Apfel vom Baum bis zum Saft. Den Auftakt der Apfelwoche bildet eine Führung im Obst-Gen-Garten (OGG), den der AHNU von 20 Jahren initiiert hat und der mit seinen 250 alten Obstsorten einer der größten Erhaltungsgärten Deutschlands ist. Dabei erläutert Erwin Holzer, Vorsitzender des AHNU,...

Ausgehen & Genießen
Deutsch-französische Genuss-Radtouren auf den Spuren des Bieres und der Streuobstwiesen
3 Bilder

Neue Genießer-Radtouren durch die Pamina-Region
Auf den Spuren von Bier und Streuobstwiesen

Steinweiler/Südpfalz/Baden. Mit zwei neuen Genuss-Touren soll der Radtourismus in der Pamina-Region (Baden, Elsass, Pfalz) angekurbelt werden. Auch weil zuletzt der Corona-Lockdown gezeigt hat, wie hoch geschätzt der Urlaub in der Nähe und das Radfahren in heimatlichen Gefilden geschätzt wird. Auf jeweils 400 Kilometern geht es auf den Spuren des Brauereiwesens und der Streuobstwiesen durch die drei Regionen. Natürlich können auch Teile der Strecken als Tagestouren gefahren werden, die eigens...

Lokales
Matthias Kuschka vom Bauhof Kandel statt die Obstbäume mit einem gelben Band aus, von denen ohne weitere Rücksprache Obst für den Privatverbrauch geerntet werden darf

Ernteaktion Gelbes Band auch in Kandel
66 Naschbäume im Stadtgebiet

Kandel. Ergänzend zum Kandler Projekt „Essbare grüne Stadt“ greift die Stadt die Aktion „gelbes Band“ auf, die auf Initiative des Biosphärenreservats Pfälzerwald, der Leader AG Pfälzerwald plus sowie des Hauses der Nachhaltigkeit (Landesforsten Rheinland-Pfalz) 2021 in der Pfalz zum ersten Mal umgesetzt wird. Das Team des städtischen Bauhofs kennzeichnete rund 66 Naschbäume im gesamten Stadtgebiet mit gelben Bändern. Diese Bäume stehen nun allen zur Ernte frei, das Pflücken an diesen Bäumen ist...

Lokales

Freie Ernte
„Gelbes Band“

Kirchheimbolanden. Im Oktober hat der Stadtrat auf Antrag der CDU Fraktion beschlossen, an der Aktion „Gelbes Band“ teilzunehmen. Damit wird Obst auf Streuobstwiesen zur freien Ernte markiert. Dies erfolgt in Kirchheimbolanden aktuell durch den Bauhof bei geeigneten städtischen Liegenschaften. Die Obstbäume werden mit einem gelben Band aus biologisch abbaubarem Material markiert, um anzuzeigen, dass das Ernten und Verzehren des Obstes auf eigene Gefahr erlaubt ist. Weiterhin stellt die Stadt...

Ratgeber
Ran ans Streuobst: Die Aktion Gelbes Band richtet sich an alle, die Lust auf das leckere und nachhaltige Produkt haben

Karte zur Initiative im Pfälzerwald
Gelbes Band lädt ein zur Streuobsternte

Pfalz. Streuobstwiesen sind nicht nur eine attraktive Bereicherung der Kulturlandschaft, sie sorgen auch für mehr Artenreichtum und liefern natürlich Obst. Wegen der Aufgabe der Nutzung von Streuobstwiesen bleiben die Früchte vieler Bäume häufig ungenutzt. Um die Verwertung der wertvollen Produkte zu fördern, gibt es seit kurzem auch im Pfälzerwald die Aktion „Gelbes Band“. Alle mit einem solchen Band markierten Bäume dürfen durch jede und jeden beerntet werden. Auf Initiative des...

Lokales
Erwin Holzer erklärt den Roten Herbstkalvill.
2 Bilder

Führung im Obst-Gen-Garten Bad Schönborn
Ins Paradies alter Obstsorten

„Ins Paradies alter Obstsorten“ geht es wieder am Sonntag, 25. Juli 2021 von 9.30 Uhr bis ca. 13.00 Uhr. Erwin Holzer, Vorsitzender des AHNU Bad Schönborn e.V., führt Interessierte durch den mehrfach prämierten Obst-Gen-Garten Bad Schönborn (OGG) mit seinen über 350 historischen Obstsorten. Holzer erzählt nicht nur interessante und spannende Geschichten zu Äpfeln & Co, er gibt auch Tipps zur Obstbaumpflege und erläutert die Bedeutung der Streuobstwiesen für die Biodiversität. Zum Abschluss...

Lokales
Trafen sich zum Vorbesichtigungstermin: (von links) Patrik A. Hauns, Fachbereichsleiter Bildung, Soziales und Sport, Ortsvorsteherin Tatjana Grath, Clarissa Wild, zukünftige Kindergartenleitung, Doris Hach, Amt für Familie und Soziales, und Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick.

Gemeinderat Bruchsal
Bruchsal bekommt einen Streuobstwiesenkindergarten

Bruchsal (PM) | „Ich bin sehr froh, dass wir unser Angebot an Kindertageseinrichtungen erweitern konnten. Mit dem Streuobstwiesenkindergarten kommt noch einmal eine ganz neue Form der Betreuung hinzu und kann den Kinder das Thema Natur direkt am Beispiel vermitteln “, sagt Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick. Der Gemeinderat stimmte der Aufnahme des Kindergartens in die Bedarfsplanung zu. So wird in der kommenden Zeit auf dem Gelände des Kleintierzuchtvereins Helmsheim eine neue...

Ratgeber
„Blüte des „Heimeldingers“ am Haus der Nachhaltigkeit

„Gelbes Band“ für Bäume auf Streuobstwiesen
Wo darf geerntet werden?

Pfalz. Wenn in Johanniskreuz, auf 465 Metern über Normalnull, die Apfelbäume am Haus der Nachhaltigkeit blühen, dann hat endlich auch auf den Höhen des Pfälzerwaldes der sogenannte Vollfrühling Einzug gehalten. Diese für viele Menschen emotionale Erscheinung nehmen der Träger des Biosphärenreservats, die LAG Pfälzerwald plus und Landesforsten Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Haus der Nachhaltigkeit, zum Anlass, auf ihre gemeinsame Initiative „Gelbes Band“ hinzuweisen. Im Kern geht es darum,...

Lokales
Teilnehmende können sich zur Erntezeit an der Aktion beteiligen

Mitmachen und Ernte von Obstbäumen freigeben
„Pflücken erlaubt“

SÜW. Gegen Lebensmittelverschwendung richtet sich der „Stop-Food-Waste-Day“. Der jährliche, globale Aktionstag ist noch relativ jung; er wurde 2017 in den Vereinigten Staaten ins Leben gerufen. Anlässlich des diesjährigen „Stop-Food-Waste-Days“ am 28. April sucht die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Pfälzerwald plus Gemeinden oder Privatpersonen, die sich an der Aktion „Gelbes Band“ beteiligen wollen. Bei Obstbäumen, die mit einem gelben Band markiert sind, darf man sich im Spätsommer frei an den...

Lokales
Streuobstwiese in voller Blüte
10 Bilder

Impressionen aus den heimischen Wäldern und Wiesen
Frühlingsblüten an einem grauen Montag

Natur. Wie sagt man so schön: "Der April macht, was er will" - und zumindest, was die Witterung betrifft, scheint sich diese Redensart heuer zu bewahrheiten. Die Temperaturen schwanken zwischen sommerlich angenehm und grimm frostig, der Frühling kann sich einfach noch nicht so richtig zum Bleiben durchringen. Aber in der Natur tut sich was: Die Streuobstwiesen blühen, die Bäume in den heimischen Wäldern treiben aus und wenn man beim Spaziergang die Augen offen hält, findet sich auch schon so...

Lokales

LEADER-Aktionsgruppe Kraichgau unterstützt zwei Landschaftspflege-Vorhaben

Ende März wurden zwei neue LEADER-Förderprojekte ausgewählt, die zur Pflege unserer wertvollen Kulturlandschaft beitragen. Das Auswahlgremium der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) „Regionalentwicklung Kraichgau e.V.“ bewertete die eingereichten Vorhaben, die auf einen im Januar veröffentlichten Projektaufruf im Bereich „Naturschutz & Landschaftspflege“ bei der LEADER Geschäftsstelle eingegangen waren. Erstpflege des Streuobstbestandes im Gewann Winterhälde: Ein wertvoller zusammen-hängender...

Lokales
Naturschutzgebieten und Streuobstbeständen – wie hier im Untergrombacher Weiertal – nehmen die Schäden durch Wildschweine in den letzten Jahren erheblich zu

Immer mehr Schwarzwild
Wildschweine im Naturschutzgebiet

Untergrombach. Milde Winter und ein reichhaltiges Nahrungsangebot: Wildschweine vermehren sich in den vergangenen Jahren wie selten zuvor, der Zuwachs ist rasant. Schäden auf Ackerflächen, Wiesen, siedlungsnahen Gärten und sogar Sportplätzen, in früheren Jahrzehnten ein eher seltener Anblick, sind mittlerweile fast alltäglich geworden. Zwar bemühen sich die Jäger erfolgreich um stärkeren Abschuss, doch erhöht sich gleichzeitig die Wachsamkeit der vorsichtigen Tiere: Einerseits durch den...

Lokales
Die geplante Streuobstwiese soll einen Beitrag zu Nachhaltigkeit, Umweltbildung und Bewahrung der Schöpfung leisten.

Streuobstwiese am Heinrich Pesch Haus Ludwigshafen
Baum-Paten gesucht

Ludwigshafen. „Wir pflanzen heute, um morgen zu ernten“ – Unter diesem Motto entsteht im Park des Heinrich Pesch Hauses (HPH) in Ludwigshafen eine Streuobstwiese. Für das Projekt sucht der Verein der Förderer und Freunde des HPH Baumpaten. Das Heinrich Pesch Haus liegt inmitten eines weitläufigen Parks. Dort finden seine Gäste Erholung, und viele Pflanzen und Tiere einen besonderen Lebensraum. Diese Artenvielfalt wird künftig um eine Streuobstwiese bereichert. Gedacht ist insbesondere an alte,...

Lokales
Erwin Holzer, Vorsitzender des AHNU Bad Schönborn e.V., erläutert eine alte Apfelsorte im Obst-Gen-Garten
2 Bilder

Führung im Obst-Gen-Garten Bad Schönborn
Ins Paradies alter Obstsorten

„Ins Paradies alter Obstsorten“ geht’s wieder am Donnerstag, 1. Oktober von 9:30 Uhr bis ca. 14 Uhr. Aufgrund des großen Interesses an der ersten Führung im Juli führt Erwin Holzer, Vorsitzender des AHNU Bad Schönborn e.V., Interessierte wieder durch den Obst-Gen-Garten Bad Schönborn (OGG) mit seinen 350 historischen Obstsorten. Herr Holzer erzählt nicht nur interessante und spannende Geschichten zu Äpfeln & Co, er gibt auch Tipps zur Obstbaumpflege und erläutert die Bedeutung der...

Ratgeber
Wer in der Erntezeit mehr Obst hat, als er selbst verwerten kann, kann sich auf der Streuobstbörse mit Interssenten vernetzen.

Die Streuobstbörse vernetzt Besitzer und Interessenten
Herbstzeit ist Erntezeit

Pfalz. Die Erntezeit für Äpfel, Birnen und Quitten steht ins Haus und viele Besitzer von Streuobstwiesen und Obstbäumen werden sich wie jedes Jahr fragen, wohin mit all dem Obst und wie könnte man es sinnvoll verwerten? Wer dieses Jahr mehr Obst hat, als er selbst verwerten kann und gerne einen Teil davon abgeben möchte; wer eine Obstwiese verkaufen oder verpachten will oder selbst auf der Suche nach einer Obstwiese ist, kann unter www.gartenbauvereine.de auf der Streuobstbörse vorbeischauen....

Lokales
 Die mit dem gelben Band gekennzeichneten Bäume auf Streuobstwiesen dürfen abgeerntet werden.

Streuobstbäume in Pirmasens
Wo das gelbe Band weht, winkt reiche Ernte

Pirmasens. Nach der Blüte ist vor der Ernte: Jährlich verrotten viele Kilo Obst auf Wiesen, in Gärten und an Feldrainen. Dieser Verschwendung wirkt die Stadt Pirmasens entgegen und beteiligt sich an der Aktion „Gelbes Band“. Die Idee dahinter: Speziell markierte Bäume werden zum Abernten für die Allgemeinheit freigegeben, bevor die Früchte verderben. Die Verwaltung geht mit gutem Beispiel voran und hofft, dass sich möglichst viele private Grundstückseigentümer an dem Projekt beteiligen. „Wir...

Lokales

OGV Hördt hat Pachtgrundstücke frei
Jetzt Hobby-Obstbauer werden

Hördt. Der Obst- und Gartenbauverein Hördt 1912 unterhält in der Gewanne Mehlfurt eine Gemeinschaftsobstanlage mit heimischen Obstbäumen, vorwiegend ältere Apfelsorten. Diese Anlage ist ökologisch sehr wertvoll, weil sie mit ihrem Streuobstwiesencharakter nicht nur hochqualitatives Obst liefert, sondern auch eine Heimat für seltene und geschützte Tierarten bietet. Es werden etwa 60 Parzellen an Vereinsmitglieder oder solche, die es werden wollen, verpachtet. Die Pächter erhalten die gesamte...

Ratgeber
Streuobstwiesen gehörten Jahrhunderte zum prägenden Landschaftsbild

Große Artenvielfalt auf Streuobstwiesen
Biotop von Menschenhand

Südpfalz. Nach dem 30-jährigen Krieg wurden um die Dörfer herum Obstwiesen angelegt. Heute weiß man um den großen ökologischen Wert dieser sogenannten Streuobstwiesen, die über Jahrhunderte das Landschaftsbild der Südpfalz prägten. Auf der Wiese weideten Rinder, Ziegen und Schafe, hier und da stand ein Apfel-, Birn- oder Kirschbaum. Die Bäume spendeten nicht nur Schatten für die Tiere sondern vor allem gesunde Nahrung für die Menschen. Jetzt werden Äpfel, Birnen, Pflaumen, Mirabellen und die...

Lokales
krio-Flasche

Endlich wieder da!
Die Kraichgau-Schorle krio ist zurück im Handel

Rechtzeitig im Wonnemonat Mai ist der ideale Durstlöscher, fruchtig, spritzig und voller heimischer Apfelaromen wieder im Handel erhältlich. Seit der Keltersaison 2018 ist krio auf dem Markt. krio ist eine naturtrübe Apfelsaftschorle, die sich ausschließlich aus Bio-Streuobstbeständen aus Sinsheim, Eppingen und Kraichgaugemeinden des Landkreises Karlsruhe bedient. Selbst der Weg über die Kelterei zum Abfüllbetrieb bis in die umweltfreundliche Mehrwegflasche führt nie aus dem Kraichgau heraus....

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.