Bundesliga-Nachwuchs jubelt beim ATSV Mutschelbach / KSC-Nachwuchs wird Dritter
Rekordsieger FSV Mainz 05 holt zum 6. Mal den Titel in Mutschelbach

Der bestehende Rekord-Turniersieger FSV Mainz 05 schlug im Final die österreichischen Gäste vom FC Red Bull Salzburg und konnte somit zum bereits 6. Mal den Siegerpokal mit nach Hause nehmen.
  • Der bestehende Rekord-Turniersieger FSV Mainz 05 schlug im Final die österreichischen Gäste vom FC Red Bull Salzburg und konnte somit zum bereits 6. Mal den Siegerpokal mit nach Hause nehmen.
  • Foto: PS
  • hochgeladen von Jo Wagner

Region. Österreichische und deutsche Flaggen sowie die Vereinslogos bekannter Bundesliga-Clubs empfingen am Sonntag in Mutschelbach die Teilnehmer sowie die Besucher des André Schürrle-Cups. Erneut fand unter dem Namen des Weltmeisters die nunmehr 15. Austragung des Großen Süddeutschen D-Juniorenturniers – erneut mit internationaler Beteiligung – statt.

Dieses weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannte Event wurde 2004 durch Jörg Konstandin, Präsident André Schürrle-Cup und Vorsitzender Sport des ATSV Mutschelbach, ins Leben gerufen. Viele Bundesliga-Spitzenclubs, wie der FC Bayern München, FSV Mainz 05 und der VfB Stuttgart zählten in dieser Zeit zu den Gewinnern und Teilnehmern.

Eine gespannte Atmosphäre, der sich kein Besucher entziehen konnte, herrschte bei allerbestem Fußballwetter den ganzen sonnigen Tag über auf der Anlage des ATSV Mutschelbach. Der ausgelassene Jubel der glücklichen Champions vom FSV Mainz 05 und ihre lachenden Gesichter bei der Übergabe des großen, vor Ort gravierten Siegerpokals des André Schürrle-Cups rundeten den gelungenen Turniertag wunderbar ab.

Nachwuchskicker großer Vereine in Aktion
Der Gewinner setzte sich gegen keine Geringeren als die Nachwuchskicker weiterer großer Vereine mit klangvollen Namen durch: RB Leipzig, VfB Stuttgart, FC Redbull Salzburg, TSG 1899 Hoffenheim, Borussia Mönchengladbach und FC Augsburg. Weiter traten an: der SV Sandhausen und Karlsruher SC, der FC Nöttingen sowie der Vorjahressieger der Wild-Card beim E-Junioren-Turnier des ATSV um den Wanderpokal der Karl- und Hilde-Holzschuh-Stiftung, die SG Siemens, und der ATSV Mutschelbach als Gastgeber selbst.In den Halbfinals spielten TSG 1899 Hoffenheim und FSV Mainz 05 (0:1) und Karlsruher SC und der FC Red Bull Salzburg (0:4).
Im folgenden Spiel um Platz 3 schenkten sich die beiden Unterlegenen der Halbfinals nichts. In einem packenden Spiel konnten sich die Karlsruher mit 1:0 gegen Hoffenheimer durchsetzen.
Im Finale setzten sich dann die Jungs von FSV Mainz 05 gegen den Turnierneuling FC Red Bull Salzburg durch - in einem temporeichen, kampfbetonten und hochkarätigen Spiel - Ergebnis 3:0! (ps)

Ehrenpreise: Neben den Platzierungen wurden die mit Namen gravierten Ehrenpreise durch Mario Scheib und Turnier-Präsident Jörg Konstandin übergeben. Mit jeweils 6 Treffern wurden als beste Torschützen Blessing Makanda und Raul Koenig vom FSV Mainz 05 ausgezeichnet. Die weiteren Ehrenpreise wurden von den Trainern und Betreuern der Teilnehmer gewählt. So erhielt Maurice Salm vom ATSV Mutschelbach die Trophäe für den besten Keeper. Die Auszeichnung als bester Spieler des Turniers konnte Leonard Krasniqi von der TSG 1899 Hoffenheim mit nach Hause nehmen.

Nach nun drei erfolgreichen Jahren unter dem Namen André-Schürrle-Cup endet in diesem Jahr die gemeinsame Zeit beim ATSV Mutschelbach. Der Verein bedankt sich beim Weltmeister für die Zusammenarbeit und sein Engagement und wünscht ihm für die sportliche und private Zukunft alles erdenklich Gute - aber der ATSV Mutschelbach wird auch in Zukunft professionell das bundesweit bekannte und geschätzte Turnier veranstalten. So treten 2019 die Nachwuchskicker aus Nah und Fern gegeneinander an, um am Ende beim 16. Großen Süddeutschen U12-Turnier den neuen Waldenser-Pokal in Händen zu halten, www.waldenser-pokal.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen