Konzert für Blockflöte und Cembalo
„Sehr angenehme Musike“

Konzert für Blockflöte und Cembalo in der Johanniskirche Maikammer.
  • Konzert für Blockflöte und Cembalo in der Johanniskirche Maikammer.
  • Foto: Symbolfoto Pixabay
  • hochgeladen von Christiane Diehl

Maikammer. Am Donnerstag, 30. Juni, um 19 Uhr , findet in der Johanniskirche Maikammer ein Konzert für Blockflöte und Cembalo mit Werken von (ausschließlich) Komponistinnen aus dem 18. und 21 Jahrhundert unter dem Titel „Sehr angenehme Musike“ statt.
Ute Schleich, Blockflöte und Anke Dennert, Cembalo spielen Werke von Wilhelmine von Bayreuth, Anna Amalia von Preußen – beides Schwestern Friedrich des Großen - sowie Anna Bon di Venezia, eine italienische Komponistin, Sängerin und Cembalistin, sind mit ihren Sonaten die Vertreterinnen des 18. Jahrhunderts. Als Kompositionen des 21. Jahrhunderts erklingen „Vier Bilder für Altblockflöte und Cembalo“ der bekannten Komponistin Barbara Heller, sowie das „Mondgeflüster“ für Voice- und Baßblockflöte der aus Litauen stammenden Komponistin Diana Cemeryte.
Das Konzert findet im Rahmen eines Stipendiums des Deutschen Musikrats - „Neustart Kultur“ statt.
Die Blockflötistin Ute Schleich lebte lange Jahre in Hamburg – aus dieser Zeit stammt der Kontakt zu der Hamburger Cembalistin Anke Dennert. Als Blockflötistin liebt sie, musikalische Nischen zu erhellen und wurde sowohl mit ihren Konzerten als auch mit ihren CD-Einspielungen bekannt. So beschäftigte sie sich lange mit japanischer Flötenmusik (CD: Kirschblüte, Bambus, Wind“), und Minimal-Music für Blockflöte (CD: „Colors of Minimal-Music“, conditura, 2020). In Rezensionen wird ihr sensibles, gleichzeitig virtuoses Spiel hervorgehoben.
Die Cembalistin Anke Dennert ist Solistin und gefragte Kammermusikerin. Konzerte führten sie durch Europa, in die USA und nach China. Als Mitglied der Ensembles Hamburger Ratsmusik, LaPortaMusicale und Ensemble Obligat sowie Toutes Suites, San Diego ist Anke Dennert als leidenschaftliche Begleiterin im Konzert, Rundfunk und auf CD zu hören. Die Musikerin beschäftigt sich mit der Wiederaufführung vergessener Werke, wobei auch den Komponistinnen der ihnen gebührende Platz gegeben wird. Besonderes Interesse gilt der norddeutsche Tastenmusik, die CD Aufnahmen Telemannscher Tastenmusik auf Hamburgs historischen Cembali bei GENUINclassics dokumentieren. cd/ps

Autor:

Christiane Diehl aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige

Mit der eigenen Gründungsidee zum Erfolg – Online-Reihe für Gründerinnen ab Juli 2022

bic. Sich beruflich neu zu erfinden und mit den eigenen Ideen Geld zu verdienen, ist vor allem in der jetzigen Zeit eine große Chance. Damit die Chance auch zu einem großen Erfolg wird, unterstützt das Business + Innovation Center Kaiserslautern (bic) auch 2022 wieder gründungsinteressierte Frauen. Auch in diesem Jahr knüpft das bic, gefördert vom Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz, an die erfolgreiche Tradition an, Frauen der Region bei den ersten Schritten in die Selbstständigkeit zu...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.