Neu: Babyschwimmen im CabaLela - Kursangebot für alle Altersklassen
Schwimmen von „Null bis 99“

Jörg Hunsinger, Renate Hammel und Klaus Wasmuth (von links) freuen sich über die Zusammenarbeit und das neue Kursangebot im CabaLela.
2Bilder
  • Jörg Hunsinger, Renate Hammel und Klaus Wasmuth (von links) freuen sich über die Zusammenarbeit und das neue Kursangebot im CabaLela.
  • Foto: Link
  • hochgeladen von Jürgen Link

Grünstadt. Wie aus einem vermeintlichen Unglück etwas Gutes werden kann und wie eine „kleine“ Katastrophe in eine fruchtbare Kooperation führt, zeigte sich dieser Tage in Grünstadt. Das für die Allgemeinheit erfreuliche Ergebnis: Seit Dienstag dieser Woche ist das Schwimmkurs-Angebot im Carbrioletbad Leiningerland (CabaLela) um einen wesentlichen Punkt ergänzt worden: Auf der Bückelhaube wird nun Babyschwimmen angeboten.
Doch zurück zum Anfang: Ende vergangenen Jahres brachen für Renate Hammel, ihre Tochter Tina Hammel, Renate Tisch und die Verantwortlichen beim Arbeiter Samariter-Bund in Grünstadt eine kleine Welt zusammen. Renate Hammel bot für den Grünstadter Arbeiter-Samariter-Bund Babyschwimmen seit mehr als 35 Jahren Babyschwimmen im Bewegungsbad des Kreiskrankenhauses an. Da das Bad saniert werden muss, erhielt sie im Dezember die Nachricht, dass die Kurse ab Januar nicht mehr dort stattfinden können. „Wir waren schockiert, da uns die Nachricht der Kreisverwaltung ohne Vorwarnung erreicht hat und ausgerechnet im Januar neue Kurse stattfinden sollten, die bereits ausgebucht waren“, berichtet die engagierte Schwimmlehrerin, die sich mit ihrem Kursangebot in den zurückliegenden fast vier Jahrzehnten einen überaus guten Ruf erarbeitet hat.
Auf der Suche nach einem Ausweichquartier wendete sich Jörg Hunsinger, der Geschäftsführer des ASB in Grünstadt an das CabaLela. „Und rannte bei uns gewissermaßen offenen Türen ein“, berichtet Klaus Wasmuth, der Geschäftsleiter des Grünstadter Schwimmbads. Der Grund: „Wir hatten sowieso vor, im Laufe dieses Jahres Schwimmkurse für Babys und Kleinkinder einzurichten und damit das Angebot an Schwimmkursen im CabaLela ,nach unten’ abzurunden“, berichtet Wasmuth. Deshalb kam ihm die Anfrage vom ASB mehr als recht: „Wir vermeiden es durch die neue Zusammenarbeit, uns gegenseitig Konkurrenz zu machen und können mit Renate Hammel und ihrem Team auf bewährte Kursleiter mit einem langjährigen Erfahrungsschatz zurückblicken, von dem alle Beteiligten nur Profitieren werden“, freut sich Wasmuth.
Recht schnell, so schildern Hammel, Hunsinger und Wasmuth im Gespräch mit dem Wochenblatt für Grünstadt und das Leiningerland, sei man sich auch über die vertraglichen Details der Zusammenarbeit einig geworden. Wichtig für die aktuellen und alle künftigen Kursteilnehmer: Die Anmelde- und Bezahlformalitäten werden wie bisher direkt mit dem ASB abgewickelt, wobei auch der Eintritt in das Bad für jeweils ein Elternteil mit Baby beinhaltet ist.
Die Kurse selbst werden im Lehrschwimmbecken stattfinden, in dem ein Bereich für die Babyschwimmer abgetrennt wird. Aktuell werden von Renate Hammel und ihrem Team fünf Kurse angeboten, die aufeinander aufbauen, und mit den jüngsten „Schwimmern“ im Alter zwischen drei und sechs Monaten beginnen – im letzten Kurs sind die Kinder dann zwischen zweieinhalb und drei Jahren alt.
Bislang gab es zwischen dem Babyschwimmen und den Kursen, in denen Kinder auf das Seepferdchen vorbereitet werden, eine Lücke von rund zwei Jahren. „Meist führte das dazu, dass Kinder, die zwar das Babyschwimmen bei uns besucht haben, nach den zwei Jahren zunächst wieder an das Wasser gewöhnt werden müssen, obwohl sie mit Zweieinhalb fast soweit sind, gut zu schwimmen“, bedauert Hammel.
„Diese Lücke wird ab April bei uns im Bad geschlossen“, kündigt Wasmuth an. Derzeit arbeite man ein Kursprogramm aus, dass speziell auf die Bedürfnisse von Kindern zwischen drei und fünf Jahren abziele. Mit gleich mehreren Vorteilen für alle Beteiligten: Die Kinder wachsen gewissermaßen mit dem Medium Wasser auf, was sich erwiesenermaßen positiv auf die körperliche Entwicklung des Kindes auswirkt – und das CabaLela erschließt sich eine neue Zielgruppe. „Damit haben wir ab April Angebote für Schwimmer von Null bis 99 Jahren“, sagt Wasmuth in Anlehnung an einen ehemaligen Werbeslogan.
Im vergangenen Jahr haben zwischen dem 8. April (Eröffnung des Bads) und dem 31. Dezember 72.517 Gäste das Bad und die Sauna besucht, teilte Klaus Wasmuth auf Anfrage des Wochenblatts mit. Stärkster Tag war dabei der Feiertag 1. Mai. „Damals war das Wetter ganz passabel, außerdem waren die Menschen neugierig auf das neue Bad“, sagte Wasmuth, der im allgemeinen von einer eher durchwachsenen Sommersaison spricht. „Erst, wenn es bei uns den dritten Tag in Folge sommerlich warm oder heiß ist, kommen die Menschen in Scharen ins Schwimmbad“, berichtet Wasmuth von einer Erfahrung, wie sie in allen Bädern, egal ob offen oder geschlossen, gemacht wird. Rund 25 Mal übrigens wurde zwischen Mai und September im vergangenen Jahr das namensgebende Cabriolet-Dach geöffnet.
Sehr großen Zuspruchs erfreut sich das Bad nicht nur bei ausgesprochenem Badewetter von Schulen und Vereinen, die dort Schwimmunterricht erteilen beziehungsweise ihre Sportkurse anbieten. Daneben bieten die Mitarbeiter des Bades selbst eine ganze Reihe von Kursen an, die von klassischen Schwimmkursen (unter anderem auch Schwimmen-Lernen für Erwachsene) bis hin zu Fitness-Angeboten wie „Aqua-Cycling (also Radeln im Wasser) und Aqua-Trampolin reichen.
Hinweis:
Eine Übersicht über die Schwimmkurse gibt es online auf cabalela.de. Auskünfte zum Babyschwimmen (neue Kurse gibt’s wieder im Sommer) erteilt der ASB (asbgruenstadt.de) oder Renate Hammel unter Telefon 06359-82416.

Jörg Hunsinger, Renate Hammel und Klaus Wasmuth (von links) freuen sich über die Zusammenarbeit und das neue Kursangebot im CabaLela.
Das Cabrioletbad Leiningerland bietet Schwimmkurse für alle Altersstufen an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen