Diakonie

Beiträge zum Thema Diakonie

Lokales
Kein Dach über dem Leben.

Mannheim: Arme habt ihr allezeit.
Die Resilienz der Obdachlosen.

Ein Beitrag von Richard Brox Literaturpreisträger und Bestsellerautor von: Kein Dach über dem Leben. Am 24.02.2021 erschien im Mannheimer Morgen ein Artikel mit der Überschrift "Obdachlose: Caritas kritisiert das Rathaus". Es wurde aber darin weniger die Stadt Mannheim kritisiert, sondern eher meine Ausführungen in einem vorangegangen Artikel zu einem ähnlichen Thema. Die Caritas, vertreten durch Frau Regina Hertlein, meinte zu meinem Artikel unter anderem, er sei ein "Schlag ins Gesicht"....

Lokales
Foto: Andreas Lischka/Pixabay

Haus der Diakonie Kusel berät
Fit für die Schule?

Kusel. Wie jedes Jahr ist im Kreis Kusel die Einschreibung der Schulanfänger für das kommende Schuljahr durchgeführt worden. Da bei vielen Eltern Ängste und Unsicherheiten bezüglich der Einschulung ihres Kindes bestehen, bietet die Erziehungs- und Familienberatungsstelle im Haus der Diakonie in der Marktstraße 31 in Kusel in der Woche vom 22. bis 26. März ausführliche Elternberatung an. In der Beratung werden nicht nur der kognitive, sondern auch der emotionale und soziale Entwicklungsstand des...

Lokales
Kinder mit großen Herzen: Lukas und Sophie Haag aus Clausen überreichen ihren Spendenscheck zugunsten des Hospiz Haus Magdalena an Pfarrer Norbert Becker und DiakonieZentrum-Vorstand Carsten Steuer (von links).  Foto: Diakoniezentrum

Lukas und Sophie Haag überreichen Spende
Kinder unterstützen Arbeit im Hospiz Haus Magdalena

Pirmasens. Wie Stefanie Eyrisch, Geschäftsbereichsleitung Zentrale Dienste des DiakonieZentrums, habe die Spende der Geschwister Haag aus Clausen für das Hospiz alle sehr berührt. Der siebenjährige Lukas und seine Schwester Sophie (11) haben bunte Armbänder geknüpft und verkauft. Dabei kamen 234 Euro zusammen. Seit Jahren bereits erfahre das DiakonieZentrum als Träger des Hospiz Haus Magdalena eine große Hilfs- und Unterstützungsbereitschaft aus großen Teilen der Bevölkerung. Verschiedenste...

Lokales
Der ÖHD ist jederzeit für Sie erreichbar.

Warum Hospiz-Arbeit gerade jetzt so wichtig ist

Die Angst den letzten Weg alleine gehen zu müssen – in der aktuellen Krisenzeit noch größer als je zuvor. Kontaktbeschränkung, strenge Zutrittsregelungen zu Pflegeeinrichtungen und die Angst sich anzustecken, führen häufig zur Isolation. Der Ökumenische Hospiz-Dienst (ÖHD) in Trägerschaft des Caritasverbandes Bruchsal und der Diakonie versuchen alles in ihrer Macht stehende, um todkranke, sterbende und trauernde Menschen und deren Angehörige bestmöglich zu begleiten. Gerade in dieser...

Ratgeber
In der Diskussion um assistierten Suizid meldet sich Kirchenpräsident Christian Schad zu Wort.

Christian Schad zur Diskussion um assistierten Suizid
Hilfe im Sterben

Speyer. In seiner Replik auf den Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung „Den assistierten professionellen Suizid ermöglichen“ plädiert Kirchenpräsident Christian Schad dafür, „den assistierten Suizid in diakonischen Einrichtungen weder selbst durchzuführen noch diesen durch Andere durchführen zu lassen. Also nicht Hilfe zum Sterben anzubieten, vielmehr Hilfe im Sterben.“ Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom Februar 2020 zum Selbstbestimmungsrecht des Einzelnen in Bezug auf...

Ratgeber
Foto: Jay George/Pixabay

Diakonie Kusel hilft vor der MPU
Führerschein weg

Kusel. Menschen, die mit Alkohol oder Drogen im Straßenverkehr erwischt werden, müssen ihren Führerschein für eine gewisse Zeit abgeben. Bei gravierenden Verstößen gegen die Promillegrenze oder wiederholter Auffälligkeit, sowie bei Drogenkonsum, müssen die Betroffenen zur medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU), bevor sie ihren Führerschein wiederbekommen. Diese MPU kann nur der bestehen, der bereit ist, sich gründliche Gedanken über seinen Drogen-/Alkoholkonsum zu machen und seine...

Wirtschaft & Handel
Symbolfoto - für jede Bewerbung wird ein Baum gepflanzt

Mittelstandspreis für soziale Verantwortung
Leistung, Engagement und Anerkennung

Baden-Württemberg. In 15 Jahren Lea (Leistung, Engagement und Anerkennung)-Mittelstandspreis in Baden-Württemberg für soziale Verantwortung wurden knapp 3.000 Projekte, 52 Preisträger und 168 beispielhafte Unternehmen ausgezeichnet. Mit ihrem Engagement haben diese Unternehmen wohnungslose Menschen unterstützt, sich für die Gesundheit von benachteiligten Kindern oder für den Schutz von Klima und Umwelt eingesetzt. Der Lea-Mittelstandspreis wird bereits zum 15. Mal vom Ministerium für...

Lokales

Jugend stärken im Quartier (JustiQ)
Offene Jugendsprechstunde bei der Diakonie

Die Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Diakonischen Werkes in Bruchsal hat ihr Clearing- und Beratungsangebot weiterentwickelt. Ab November 2020 bietet sie immer donnerstags von 15-16 Uhr eine offene Jugendsprechstunde in den Räumlichkeiten der Diakonie in der Wörthstraße 7 an. Dieses Angebot ist offen für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12-26 Jahren, die unsicher sind, wo ihr Leben hinlaufen soll oder vertraulich über ihre Probleme mit Eltern oder...

Lokales
Die Diakonie-Sozialstation will mit einem kleinen Geschenk die Angehörigen dazu ermuntern, einen Augenblick innezuhalten, um neue Kraft zu schöpfen.

Diakonie-Sozialstation Mannheim
Geschenkaktion für Angehörige von Menschen mit Demenz

Mannheim. Weltweit sind mehr als 50 Millionen Menschen von Demenzerkrankungen betroffen, in Deutschland gibt es rund 1,6 Millionen Demenzkranke. Seit 1994 finden jedes Jahr am 21. September in aller Welt viele Aktionen statt, um die Öffentlichkeit auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen aufmerksam zu machen. In der Mannheimer Diakonie-Sozialstation gibt es eine Betreuungsgruppe, die sich einmal in der Woche in der Sozialstation getroffen hat. Leider musste wegen Corona...

Lokales
Das Bild “Der blaue Traum” hat Malteser-Helferin Fidan in einem Malteser-Kunstworkshop für geflüchtete Frauen im vergangenen Jahr gezeichnet. Nun unterstützt sie die Hobby-Künstler des Kunstprojekts der Diakonie per Whats-App.

Interkulturelle Kunstausstellung Malteser Diakonie
Heimatgefühl auf Leinwand

Was heißt Heimat für mich? Wie fühlt sich Heimat an? Wo wäre ich gerne zu Hause? –diese Fragen spiegeln sich in den Bildern wider, die 22 Hobby-Künstler und -Künstlerinnen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft aktuell für eine Wanderausstellung der Diakonie Pfalz im Rahmen der interkulturellen Woche erstellen. Die öffentliche Vernissage findet am Sonntag, den 27. September um 14 Uhr im Foyer der Alten Eintracht (Unionstr. 2) statt. Vier kunstaffine, ehrenamtliche...

Lokales

1.500 Euro für die Corona-Nothilfe
Spendenaktion "Querblech durch die Pfalz“

Speyer/Region. Bei der Konzertaktion „Querblech durch die Pfalz“ haben  Posaunenchöre Spenden für den Corona-Nothilfefonds gesammelt und in Speyer an das Diakonische Werk der Pfalz übergeben.Die Bläsergruppen der evangelischen Posaunenchöre haben ihre mehrwöchige Spendenaktion „Corona durchkreuzen – querblech durch die Pfalz“ am Sonntag mit drei Freiluft-Konzerten in Speyer abgeschlossen. Das Ergebnis: 1.500 Euro Spenden für den Corona-Notfonds der Diakonie Pfalz. In 26 halbstündigen...

Lokales
Die Broschüre ist gedruckt und als Download verfügbar. Foto: Ute Günther / ps

Angebot, Beratung und Hilfe auf über 80 Seiten
Broschüre „Diakonisch in LU“ neu aufgelegt

Ludwigshafen.Von Altenpflege über Mädchentreff bis Unfallhilfe: Auf mehr als 80 Seiten bietet die Broschüre „Diakonisch in LU“ einen schnellen Überblick über die diakonischen Angebote, Beratungsstellen und Hilfen der evangelischen Kirche in Ludwigshafen. Einer der Schwerpunkte der Neuauflage liegt im Bereich Kindertagesstätten. Wer sich für die Info-Broschüre interessiert, findet diese online auf www.ekilu.de. Beim Protestantischen Dekanat ist die Broschüre kostenlos erhältlich. Beratung und...

Ratgeber

Helmut-Simon-Preis der Diakonie Rheinland-Pfalz 2020 ausgeschrieben
Engagement für Menschen wird gewürdigt

Region.  „Der Preis würdigt das soziale Engagement derer, die in Rheinland-Pfalz gegen Armut und Rassismus sowie für Inklusion, soziale Gerechtigkeit und Integration kämpfen“, sagt der Sprecher der rheinland-pfälzischen Diakonie Albrecht Bähr anlässlich der Ausschreibung des Helmut-Simon-Preises 2020. Armut und Rassismus und die sich daraus ergebende soziale Ausgrenzung seien auch im Land Rheinland-Pfalz deutlich spürbar. „Als Diakonie verstehen wir uns als Lobbyisten für arme Menschen, stehen...

Lokales
Den Kleiderverkauf vor der CityKirche Konkordien gibt es jeden Mittwoch von 11 bis 14 Uhr.

Kleiderverkauf unter freiem Himmel
Mannheimer DiakoniePunkt Konkordien öffnet die Türen

Mannheim. Bunte Sommerkleider wehen im Wind, Schmuck und  Handtaschen liegen auf den Tischen und die passenden Schuhe kann man gleich anprobieren. Dazu strahlend blauer Himmel und die Bäume vor der CityKirche Konkordien spenden Schatten. Der Kleiderverkauf des DiakoniePunkts Konkordien gleicht einer Idylle.Entsprechend strahlt auch Petra Casper, Leiterin des DiakoniePunkts über das ganze Gesicht. „Wir sind so froh, dass wir diesen Kleiderverkauf jeden Mittwoch anbieten können“, sagt sie. Der...

Lokales
Bei der Unterzeichnung der Projektvereinbarung: v.l.n.r. Sabina Stemann-Fuchs (Caritasverband), Sabine Hasbargen (Zonta Club), Ulrike Fettig-Durst (Diakonisches Werk)

In Kooperation mit Diakonischem Werk und Caritasverband Bruchsal
Zonta Club initiiert Fonds für alleinerziehende Frauen

Unter den derzeitigen Corona-Bedingungen leben viele alleinerziehende Frauen unter großen, auch finanziellen Herausforderungen. Eine schnelle, unbürokratische finanzielle Hilfe dort, wo es gerade nötig ist, kann in solchen Fällen eine Erleichterung bringen.Aus diesem Grund hat der Frauenclub Zonta einen Fonds zur Unterstützung von alleinerziehenden Frauen aus dem Einzugsgebiet Bruchsal und nördl. Landkreis gegründet, der zum 1. Juni an den Start gegangen ist. Kooperierende Projektpartner sind...

Lokales
Ehrenamtliche und feste Mitarbeiter packen zusammen an:
Herr John Angelo (Foto rechts) und Herr Semir Fetjah im Einsatz.

Öffnungszeiten Tafelläden Bad Schönborn, Bruchsal, Philippsburg, Waghäusel
Tafeln Sie wieder - alle 6 Tafelläden im nördlichen LK Karlsruhe geöffnet

Große Freude – seit 20. Mai sind alle Tafelläden sowie der Second-Hand-Laden „Klamotte“ im nördlichen Landkreis wieder geöffnet. Während der Corona-Krise mussten viele Tafeln vorübergehend schließen. Gründe hierfür waren: Rückgang der älteren ehrenamtlichen Helfer, Versorgungsengpässe bei Lebensmitteln oder Schwierigkeiten bei der Umsetzung von Hygienemaßnahmen. „Wir sind stolz darauf, dass wir es geschafft haben, trotz dieser Herausforderungen alle unsere Tafelläden wieder öffnen zu können“...

Lokales

Diakonisches Werk in Bruchsal
Beratungsangebote finden auch in Corona-Zeiten statt

Viele Menschen stehen aufgrund der Corona-Pandemie derzeit vor großen beruflichen, persönlichen oder familiären Herausforderungen. Sorgen, Nöte und Druck können schnell Konflikte und Ängste auslösen. Das Diakonische Werk in Bruchsal ist deshalb auch in Corona-Zeiten als Anlaufstelle für fachkompetente Beratung weiterhin für die Menschen des nördlichen Landkreises da. Die Beratungsangebote in der Sozial- und Lebensberatung, der Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung sowie in den...

Lokales
Als kleine Freude und lieben Gruß zu Ostern packt das Team der Kernzeitbetreuung für alle Kinder DIN A4 Umschläge.

Diakonisches Werk Mannheim
Geschenke für Kinder in Kernzeitbetreuung

Mannheim. Normalerweise werden durch die Kernzeitbetreuung des Diakonischen Werks rund 320 Grundschulkinder an acht Standorten in 20 Gruppen täglich unterstützt und begleitet. Doch was ist schon normal in Corona-Zeiten? Mit der Schließung der Schulen und Kitas endete auch weitgehend die Kernzeitbetreuung. Für viele Familien und berufstätige Eltern war sie eine große Entlastung, für viele Kinder aber auch ein Ort, an dem sie viel Spaß hatten und Zuspruch fanden. „Wir denken natürlich auch jetzt...

Lokales
Die Masken bestehen aus Baumwollstoff.

Diakonie Mannheim
Masken nähen im Kinderkaufhaus Plus

Mannheim. In Zeiten der Coronavirus-Krise stehen die Mitarbeiter*innen des Diakonischen Werks eng zusammen und unterstützen sich gegenseitig. Das Kinderkaufhaus Plus musste wegen der Kontaktsperre vorübergehend schließen. Untätig ist das Team dort dennoch nicht. Andrea Reichert, Koordinatorin des Kinderkaufhaus Plus und ihre Kollegin Christine Schulz nähen jetzt Atem-Schutzmasken für andere Einrichtungen des Diakonischen Werks. Die Masken gehen zunächst an die Diakonie-Sozialstation. Dort...

Ratgeber
In Krisenzeiten ist familiärer Zusammenhalt besonders wichtig, aber nicht immer einfach!

Diakonie berät mit multidisziplinärem Team
Die Nerven liegen blank

Neustadt. „Eigentlich geht es uns ganz gut“, sagt der dreifache Familienvater, trotz Corona, trotz Home-Office, trotz Kurzarbeit und vor allem trotz der Sorge um die Gesundheit der Kinder. Sein Sohn Leon (6 Jahre) leidet von klein auf stark an Asthma und lässt eigentlich keine Bronchitis aus. Der Kuraufenthalt letztes Jahr am Meer habe zwar schon was gebracht, aber der Kindergarten ist immer wieder ein Ort, wo sich Leon irgendwas einfängt. „Wie gesagt, alles in Ordnung, obwohl...“ - der Vater...

Lokales
Kunden des DiakoniePunkts Konkordien werden weiterhin mit Lebensmitteln versorgt.

Angebote der Mannheimer Kirchen
Menschen im Abseits helfen

Mannheim. In Zeiten der Coronavirus-Krise vor allem die Menschen betroffen, die ohnehin im Abseits stehen. Diesen Menschen stehen auch die beiden großen christlichen Kirchen in Mannheim zur Seite. Unter dem Dach der Evangelischen Kirche Mannheim wurde die gemeinsameInitiative „Kirche hilft: Brot und mehr“ gegründet. Die City Kirche Konkordien, das Diakonische Werk Mannheim, das Evangelische Kinder- und Jugendwerk Mannheim und die Evangelische Studierendengemeinde helfen unbürokratisch und...

Lokales
Symbolfoto

Mannheimer Hospizhilfe bietet auch Coronavirus-Krise Beistand
Hilfe für Trauernde

Mannheim. Einen geliebten Menschen zu verlieren ist immer schmerzhaft und wirft zunächst jeden aus der Bahn. In der Coronavirus-Krise wird der Abschied noch schwieriger. So sind zum Beispiel Beerdigungen derzeit nur noch sehr eingeschränkt möglich. In dieser Ausnahmesituation bieten sowohl die ökumenische Hospizhilfe als auch der ökumenische Kinder- und Jugendhospizdienst Hilfe für Menschen an, die Krankheit, Sterben, Tod und Trauer erleben. Die von Diakonie und Caritas getragenen Hospizdienste...

Wirtschaft & Handel
Das dringend benötigte Desinfektionsmittel trifft ein

Eklatanter Mangel während der Corona-Krise
Sozialstationen bitten um Masken, Schutzausrüstung und Desinfektionsmittel

Speyer/Region. Schon zu Beginn der Corona-Krise in Deutschland machten die Ökumenischen Sozialstationen in der Pfalz und Saarpfalz auf die sich abzeichnenden Lieferengpässe für benötigte Hygieneartikel aufmerksam und appellierten an alle Verantwortlichen, bei den Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus neben den Krankenhäusern und Arztpraxen die ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen nicht zu vergessen. Auch wenn sich durch das Corona-Krankenhausentlastungsgesetz zuletzt deutliche...

Lokales

Diakonie und Kirche legen Corona-Nothilfefonds auf
Gleichzeitig bittet die Diakonie um Spenden

Speyer. Das Diakonische Werk Pfalz und die Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) legen einen Nothilfefonds in Höhe von zunächst 40.000 Euro für Familien auf, die besonders hart von der Corona-Krise betroffen sind. Die Gelder sollen in erster Linie zum Einkauf von Lebensmitteln und sonstigen lebensnotwendigen Gütern verwendet werden und werden über die Häuser der Diakonie beantragt und ausgezahlt. Sie ergänzen den bereits bestehenden Kinderhilfsfonds. Aus diesem Grund...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.