Diakonie

Beiträge zum Thema Diakonie

Lokales
„Mannheim braucht mehr analoge Orte“ – (von links) Manfred Spitzer, Jessika Tirandazi, Gerhard Sprakties, Timo Harald Lozano und Kathrin Heinrich.

Manfred Spitzer bei Vortrag in Mannheim
Digitalisierung "Brandbeschleuniger“ der Einsamkeit

Mannheim. Corona habe uns vor allem dieses gelehrt: „unser Leben sinnvoller zu gestalten, die Natur wieder bewusster zu erleben, ein paar Homeoffice-Tage mehr einzulegen - auch um weniger Berufsverkehr zu erzeugen“, so der bekannte Hirnforscher und Psychiater Manfred Spitzer bei seinem Vortrag im MARCHIVUM. Und trotzdem habe es Viele einsamer gemacht, vor allem die Jungen. Fakt ist: Die Zahl der Single-Haushalte steigt. Gehören die 20- bis 35-jährigen tatsächlich zu den Verlierern der Pandemie?...

Lokales
2 Bilder

Goldenens Kronenkreuz für Pfarrer i.R. Norbert Unkrich
Projekt „Kooperation mit der Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen Minderheit e.V. in Bartoszyce/Polen“ ausgezeichnet

Mit dem Kronenkreuz in Gold – der höchsten Auszeichnung der Diakonie Deutschland – ist am Mittwoch, 22. September Pfarrer i.R. Norbert Unkrich bei einem Empfang für ehrenamtliche Helfer, Unterstützer und Sponsoren des Projektes „Kooperation mit der Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen Minderheit e.V. in Bartoszyce/Polen“ geehrt worden. Die Verleihung übernahmen Landesdiakoniepfarrer Albrecht Bähr und Pfarrer Gerd Kiefer von der Evangelischen Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft....

Lokales
Wieczorek löst in seiner Rolle Pfarrer Thomas Löffler ab, der diese Aufgabe zuvor innehatte.

Stabwechsel in Diakoniestiftung Mannheim
Alfried Wieczorek übernimmt Vorsitz

Mannheim. In der letzten Vorstandssitzung hat das fünfköpfige Gremium aus Mitgliedern von Kirche und Diakonie mit großer Mehrheit einen neuen Vorsitz gewählt: Vorsitzender des Stiftungsvorstands ist mit sofortiger Wirkung Prof. Dr. Alfried Wieczorek. „Wir freuen uns, mit Herrn Prof. Dr. Wieczorek eine so vielseitige und erfahrene Persönlichkeit gewinnen zu dürfen. Wie kaum ein anderer ist er mit den kulturellen, aber auch sozialen Belangen unserer Stadt vertraut. Sein professionelles und...

Lokales
Die Gruppe vor dem Start am 9. September  Foto: Anja Stemler

Offener Treff jeden Mittwoch
Bewegung tut Körper und Seele gut

Von Anja Stemler Kusel. Jeden Mittwoch bietet das Haus der Diakonie sowie der Laufsportclub Athlon Bewegungswilligen die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten zu treffen, sich auszutauschen und in Bewegung zu bleiben. Ungezwungen wird in zwei Gruppen, entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad, gestartet. Angeführt werden die „Walker“ und „Biker“ von Petra Kehl und Mathias Sadowski vom Haus der Diakonie, sowie von Andrea Fauß und Eckhard Steuer vom Laufsportclub Athlon. Die Strecke verläuft den...

Lokales
Foto: AIAC Interactive Agency/Pixabay

Mit kostenloser Erstberatung
Führerschein weg – Die Diakonie Kusel hilft weiter

Kusel. Menschen, die mit Alkohol oder Drogen im Straßenverkehr erwischt werden, müssen ihren Führerschein für eine gewisse Zeit abgeben. Bei gravierenden Verstößen gegen die Promillegrenze oder wiederholter Auffälligkeit, sowie bei Drogenkonsum, müssen die Betroffenen zur medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU), bevor sie ihren Führerschein wiederbekommen. Diese MPU kann nur der bestehen, der bereit ist, sich gründliche Gedanken über seinen Drogen-/Alkoholkonsum zu machen und seine...

Lokales
In Ostafrika sind sieben Millionen Menschen vom Hungertod bedroht. Die Gründe: die Corona-Pandemie und eine Heuschreckenplage

Hungersnot in Ostafrika
„Die größte Katastrophe ist das Vergessen“

Speyer. Heuschreckenplage und Corona-Pandemie nehmen Lebensgrundlagen: In Ostafrika sind sieben Millionen Menschen vom Hungertod bedroht. Weitere 30 Millionen können sich nicht auf regelmäßige Mahlzeiten verlassen. Das Bistum Speyer und die Evangelische Kirche der Pfalz unterstützen die Hilfswerke vor Ort mit insgesamt 20.000 Euro. Das Referat Weltkirche gibt stellvertretend für das Bistum Speyer den Beitrag von 10.000 Euro, die Landeskirche und ihr Diakonisches Werk steuern ebenfalls 10.000...

Ratgeber
Von links nach rechts:
Christina Schmadel, Sandrine Jung, Carmen Müller, Tatjana Fuchs, Sabrina Garlinski
2 Bilder

Das "Haus der Diakonie" in Kirchheimbolanden stellt sich vor
MITTENDRIN!

Kirchheimbolanden. „Im Haus der Diakonie, was macht ihr da eigentlich alles?", werden wir oft gefragt, wenn wir im Kontakt mit Menschen und unterwegs im Donnersbergkreis sind. Wir beschreiben unsere Tätigkeiten dann als „die Soziale Arbeit der Kirche…“ und erklären dazu: Sozial-und Lebensberatung, Schwangerschaftsberatung und Schwangerschaftskonfliktberatung! Auch die Schuldnerberatung ist im Haus angesiedelt und sogar Energiekostenberatung der Verbraucherzentrale kann kostenfrei in 14-tägig...

Ratgeber
Diakonie Pfalz
4 Bilder

Diakonie stellt aus
„Tag des offenen Hofes“ - Infos für Ratsuchende und Interessierte

Kirchheimbolanden. Unser Leben ist voller Veränderungen. Jeder Tag hält neue Herausforderungen für uns bereit, an denen wir wachsen können. Aber manchmal sind sie so groß, dass wir daran zerbrechen. So sind unsere Sozial- und Lebensberatungsstellen in den Häusern der Diakonie oft erste Anlaufstellen für Menschen, die in eine persönliche Krise geraten. Hier finden sie fachliche und menschliche Unterstützung, damit ihr Leben lebenswert bleibt. „Wir wenden uns nicht ab, sondern sind dort, wo man...

Ratgeber

Diakonisches Werk in Bruchsal informiert rund um Thema Geburt
Geburtsvorbereitung kompakt

Das Diakonische Werk in Bruchsal bietet schwangeren Frauen einen Online-Infoabend rund um das Thema Geburt an. Eine Hebamme und eine Mitarbeiterin der Schwangerenberatung geben Einblicke, was zu einer sinnvollen Geburtsvorbereitung gehört und beantworten die Fragen der Teilnehmenden. Der nächste Termin ist am Dienstag, 15.06.2021 von 19:00-21:00 Uhr. Das Angebot ist kostenfrei. Anmeldungen unter Tel. 07251 9150-0 oder über bruchsal@diakonie-laka.de. Ein Link zum Online-Portal geht...

Lokales
Indien, Bangalore, Mai 2020. Die Partnerorganisation der Diakonie Katastrophenhilfe CASA verteilt Lebensmittel und Hygieneartikel an Bedürftige in den Slums von Bangalore.

Spendenaufruf von Caritas und Diakonie
Hilfe für Menschen in Indien

Speyer. Das Bistum Speyer und sein Caritasverband sowie die Evangelische Kirche der Pfalz und ihr Diakonisches Werk unterstützen die Menschen in Indien, die von der Corona-Pandemie stark betroffen sind, mit 20.000 Euro Soforthilfe. Das Geld werde an die Diakonie Katastrophenhilfe und an Caritas International gespendet, teilen die Landeskirche und das Bistum mit. Damit reagieren die Kirchen gemeinsam auf die akute Notlage. Gleichzeitig rufen sie zu Spenden auf. Die Lage in Indien ist...

Lokales
Betroffene Kinder lernen, dass sie mit ihren Erfahrungen nicht alleine sind

Diakonisches Werk bietet in erster Pfingstferienwoche
Stärkungsgruppe für Kinder aus Trennungsfamilien

Wenn Eltern sich trennen, müssen Kinder diesen Schritt mitgehen. Gefühle der Unsicherheit, Angst, Trauer, Wut, Scham und Sehnsucht begleiten und belasten Kinder in dieser Situation. Ihr Leben ändert sich einschneidend. Das Diakonische Werk in Bruchsal bietet in der ersten Pfingstferienwoche eine Stärkungsgruppe für betroffene Kinder an, in der diese über Spiele, Basteln und Filme erleben können, dass sie mit dieser Erfahrung nicht allein sind und auch andere Kinder von der Trennung ihrer Eltern...

Lokales

Hebammensprechstunde Diakonisches Werk in Bruchsal
Online-Infoabend: Geburtsvorbereitung kompakt

Das Diakonische Werk in Bruchsal bietet schwangeren Frauen einen Online-Infoabend rund um das Thema Geburt an. Eine Hebamme und eine Mitarbeiterin der Schwangerenberatung geben Einblicke, was zu einer sinnvollen Geburtsvorbereitung gehört und beantworten die Fragen der Teilnehmenden bzw. informieren zu unterschiedlichen Themen wie Schwangerschaftsbeschwerden, Ängste und Schmerzen vor und währen der Geburt, Atemtechniken, Methoden der Entspannung usw. Der nächste Termin ist am Dienstag,...

Lokales
Maskenübergabe an die Sozialberatungsstelle des Diakonischen Werkes Limburgerhof
2 Bilder

Lions Club Schifferstadt Goldener Hut
800 Masken für AGFJ und Diakonie

Schifferstadt. Die Mitglieder des Lions Club Schifferstadt Goldener Hut spenden rund 800 Masken. Diese gehen zu gleichen Teilen an die Arbeitsgemeinschaft zur Förderung von Kindern und Jugendlichen AGFJ in Schifferstadt und an die Sozialberatungsstelle des Diakonischen Werkes in Limburgerhof. Bei der Beschaffung der Masken war es den Mitgliedern des Lions Club Schifferstadt wichtig, dass diese von einer verlässlichen Quelle bezogen werden und höchsten Qualitätsstandards entsprechen. Diese...

Lokales
Bei der psychologischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Bretten und Bruchsal ist jetzt auch eine Online-Beratung möglich

Diakonisches Werk im Landkreis Karlsruhe
Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche startet Onlineberatung

Bruchsal. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind Beratungsdienste sehr stark damit beschäftigt, ihre vielfältigen Beratungsangebote trotz eingeschränkter Kontaktmöglichkeiten aufrechtzuerhalten. Auch im Diakonischen Werk im Landkreis Karlsruhe findet seit einiger Zeit eine Auseinandersetzung über die Möglichkeiten der Erweiterung der Präsenzberatung mit einer Onlineberatung statt, bzw. wie eine Kombination aus verschiedenen Beratungsmedien in der Zukunft ermöglicht werden kann. Seit 1. März...

Lokales
Stadtranderholung auf dem Gelände der Odenwaldhütte in Heidelsheim

Diakonisches Werk im Landkreis Karlsruhe
Online-Anmeldung zur Stadtranderholung in Bruchsal

Die Kinderferienfreizeit Stadtranderholung ist für die ersten drei Wochen der Sommerferien vom 02.–20. August in der Odenwaldhütte in Heidelsheim geplant. Corona-bedingt bietet das Diakonische Werk in Bruchsal dieses Jahr 40 Ferienbetreuungsplätze ausschließlich für Kinder im Alter von 6-12 Jahren aus Bruchsal (Kernstadt und Stadtteile) an. Die Teilnahme eines Kindes ist dieses Jahr nur durchgehend für den Zeitraum von 3 Wochen möglich. Betreut werden die Kinder von einem pädagogisch geschulten...

Lokales
Kein Dach über dem Leben.

Mannheim: Arme habt ihr allezeit.
Die Resilienz der Obdachlosen.

Ein Beitrag von Richard Brox Literaturpreisträger und Bestsellerautor von: Kein Dach über dem Leben. Am 24.02.2021 erschien im Mannheimer Morgen ein Artikel mit der Überschrift "Obdachlose: Caritas kritisiert das Rathaus". Es wurde aber darin weniger die Stadt Mannheim kritisiert, sondern eher meine Ausführungen in einem vorangegangen Artikel zu einem ähnlichen Thema. Die Caritas, vertreten durch Frau Regina Hertlein, meinte zu meinem Artikel unter anderem, er sei ein "Schlag ins Gesicht"....

Lokales
Foto: Andreas Lischka/Pixabay

Haus der Diakonie Kusel berät
Fit für die Schule?

Kusel. Wie jedes Jahr ist im Kreis Kusel die Einschreibung der Schulanfänger für das kommende Schuljahr durchgeführt worden. Da bei vielen Eltern Ängste und Unsicherheiten bezüglich der Einschulung ihres Kindes bestehen, bietet die Erziehungs- und Familienberatungsstelle im Haus der Diakonie in der Marktstraße 31 in Kusel in der Woche vom 22. bis 26. März ausführliche Elternberatung an. In der Beratung werden nicht nur der kognitive, sondern auch der emotionale und soziale Entwicklungsstand des...

Lokales
Kinder mit großen Herzen: Lukas und Sophie Haag aus Clausen überreichen ihren Spendenscheck zugunsten des Hospiz Haus Magdalena an Pfarrer Norbert Becker und DiakonieZentrum-Vorstand Carsten Steuer (von links).  Foto: Diakoniezentrum

Lukas und Sophie Haag überreichen Spende
Kinder unterstützen Arbeit im Hospiz Haus Magdalena

Pirmasens. Wie Stefanie Eyrisch, Geschäftsbereichsleitung Zentrale Dienste des DiakonieZentrums, habe die Spende der Geschwister Haag aus Clausen für das Hospiz alle sehr berührt. Der siebenjährige Lukas und seine Schwester Sophie (11) haben bunte Armbänder geknüpft und verkauft. Dabei kamen 234 Euro zusammen. Seit Jahren bereits erfahre das DiakonieZentrum als Träger des Hospiz Haus Magdalena eine große Hilfs- und Unterstützungsbereitschaft aus großen Teilen der Bevölkerung. Verschiedenste...

Lokales
Der ÖHD ist jederzeit für Sie erreichbar.

Warum Hospiz-Arbeit gerade jetzt so wichtig ist

Die Angst den letzten Weg alleine gehen zu müssen – in der aktuellen Krisenzeit noch größer als je zuvor. Kontaktbeschränkung, strenge Zutrittsregelungen zu Pflegeeinrichtungen und die Angst sich anzustecken, führen häufig zur Isolation. Der Ökumenische Hospiz-Dienst (ÖHD) in Trägerschaft des Caritasverbandes Bruchsal und der Diakonie versuchen alles in ihrer Macht stehende, um todkranke, sterbende und trauernde Menschen und deren Angehörige bestmöglich zu begleiten. Gerade in dieser...

Ratgeber
In der Diskussion um assistierten Suizid meldet sich Kirchenpräsident Christian Schad zu Wort.

Christian Schad zur Diskussion um assistierten Suizid
Hilfe im Sterben

Speyer. In seiner Replik auf den Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung „Den assistierten professionellen Suizid ermöglichen“ plädiert Kirchenpräsident Christian Schad dafür, „den assistierten Suizid in diakonischen Einrichtungen weder selbst durchzuführen noch diesen durch Andere durchführen zu lassen. Also nicht Hilfe zum Sterben anzubieten, vielmehr Hilfe im Sterben.“ Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom Februar 2020 zum Selbstbestimmungsrecht des Einzelnen in Bezug auf...

Ratgeber
Foto: Jay George/Pixabay

Diakonie Kusel hilft vor der MPU
Führerschein weg

Kusel. Menschen, die mit Alkohol oder Drogen im Straßenverkehr erwischt werden, müssen ihren Führerschein für eine gewisse Zeit abgeben. Bei gravierenden Verstößen gegen die Promillegrenze oder wiederholter Auffälligkeit, sowie bei Drogenkonsum, müssen die Betroffenen zur medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU), bevor sie ihren Führerschein wiederbekommen. Diese MPU kann nur der bestehen, der bereit ist, sich gründliche Gedanken über seinen Drogen-/Alkoholkonsum zu machen und seine...

Wirtschaft & Handel
Symbolfoto - für jede Bewerbung wird ein Baum gepflanzt

Mittelstandspreis für soziale Verantwortung
Leistung, Engagement und Anerkennung

Baden-Württemberg. In 15 Jahren Lea (Leistung, Engagement und Anerkennung)-Mittelstandspreis in Baden-Württemberg für soziale Verantwortung wurden knapp 3.000 Projekte, 52 Preisträger und 168 beispielhafte Unternehmen ausgezeichnet. Mit ihrem Engagement haben diese Unternehmen wohnungslose Menschen unterstützt, sich für die Gesundheit von benachteiligten Kindern oder für den Schutz von Klima und Umwelt eingesetzt. Der Lea-Mittelstandspreis wird bereits zum 15. Mal vom Ministerium für...

Lokales

Jugend stärken im Quartier (JustiQ)
Offene Jugendsprechstunde bei der Diakonie

Die Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Diakonischen Werkes in Bruchsal hat ihr Clearing- und Beratungsangebot weiterentwickelt. Ab November 2020 bietet sie immer donnerstags von 15-16 Uhr eine offene Jugendsprechstunde in den Räumlichkeiten der Diakonie in der Wörthstraße 7 an. Dieses Angebot ist offen für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12-26 Jahren, die unsicher sind, wo ihr Leben hinlaufen soll oder vertraulich über ihre Probleme mit Eltern oder...

Lokales
Die Diakonie-Sozialstation will mit einem kleinen Geschenk die Angehörigen dazu ermuntern, einen Augenblick innezuhalten, um neue Kraft zu schöpfen.

Diakonie-Sozialstation Mannheim
Geschenkaktion für Angehörige von Menschen mit Demenz

Mannheim. Weltweit sind mehr als 50 Millionen Menschen von Demenzerkrankungen betroffen, in Deutschland gibt es rund 1,6 Millionen Demenzkranke. Seit 1994 finden jedes Jahr am 21. September in aller Welt viele Aktionen statt, um die Öffentlichkeit auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen aufmerksam zu machen. In der Mannheimer Diakonie-Sozialstation gibt es eine Betreuungsgruppe, die sich einmal in der Woche in der Sozialstation getroffen hat. Leider musste wegen Corona...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.