Stimmungsvoll in den Advent
Weihnachtsfeier des MGV Frohsinn 1879 Mannheim-Friedrichsfeld

MGV Frohsinn 1879 Mannheim-Friedrichsfeld
9Bilder
  • MGV Frohsinn 1879 Mannheim-Friedrichsfeld
  • Foto: Kristin Hätterich
  • hochgeladen von Kristin Hätterich

Mannheim-Friedrichsfeld: Im Max-und-Moritz-Saal der Friatec AG begrüßte Gerhard Krieger als 1. Vorsitzende des MGV Frohsinn 1879 Mannheim-Friedrichsfeld die Mitglieder der Singgemeinschaft, Freunde und Förderer, Stadträtin Marianne Seitz, Jürgen Zink, Vorsitzender des Kurpfälzer Chorverbands, Daniela Petzinger als Vorsitzende des Sängerbundes, Elmar Petzinger, Präsident der Schlabbdewel, die amtierende Prinzessin Denise und „Et nos aimis francaises Julie et Joseph“. Vorab hatte der Chor bereits mit „Heil’ge Nacht, o gieße du“ – der Hymne an die Nacht von Ludwig van Beethoven - den musikalischen Part des Nachmittages eröffnet. In seinen Begrüßungsworten dankte Gerhard Krieger dem Dirigenten Dietrich Edinger und seinem Stellvertreter Jürgen Zink für die geleistete Arbeit und den aktiven Sängern für die regelmäßigen Besuche der Singstunden. Im Rückblick ließ er die Aktivitäten und den Ausflug nach Veldenz an der Mosel im Jahr 2018 Revue passieren und gab einen Ausblick auf das bevorstehende Konzert im Rosengarten, die Jubiläumsgala am 16. Dezember sowie die kommenden Veranstaltungen und Ausflüge im Jahr 2019. Die Singgemeinschaft zeigte mit „Winternächt’ges Schweigen“ und „Weihnachtszauber“ ein weiteres Beispiel ihrer Sangeskunst.
Für langjährige Treue ehrte Gerhard Krieger verschiedene Mitglieder, dabei gab es besondere Ehrungen für zwei Mitglieder, die bereits 70 Jahre dem MGV die Treue erweisen und zwei weitere Sänger, die seit 40 Jahren aktiv beim Verein mitsingen wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt .
Als Überraschung für die Sänger und ihre Angehörigen gab es Musikdarbietungen vom Sangeskollegen Joachim Thren. Am Klavier spielte er gekonnt „Sechs Ecossaisen für Klavier“ von Ludwig van Beethoven, „Plaisir d’amour“ von Jean-Paul-Eginde Martini und als Abschluss „Für Elise“ von Ludwig van Beethoven. Zwischen den Stücken gab der Pianist noch charmant Informationen zu den einzelnen Stücken und holte sich den wohlverdienten Applaus des Publikums ab. Nach Kaffee und Kuchen begleitete Stips – Stephan Kraus-Vierling – mit seiner Gitarre Liederrätsel, Weihnachts- und Wunschlieder von „The Boxer“ bis zu „Hoch auf dem gelben Wagen“. Regionaler Bezug in den Liedern und aus Griechischem Wein wurde Schriesemer Woi – nur beim Friedrichsfeldlied hat Stips noch akuten Handlungsbedarf – konnte aber mit Hilfe der Zuschauerinnen und Zuschauer die Hymne der Friedrichsfelder dann doch noch vollständig vortragen. Gemeinsam mit dem Publikum wurden zur Einstimmung auf den Advent einige Weihnachtslieder gesunden. Maria Bauer unterhielt mit einer kurzweilige. tierische Geschichte zur Weihnachtszeit, dessen Ende den besinnlichen Teil des Advents in den Fokus rückte. Erneut durften nun die Sänger ihr Können mit „Die Rose“ und „Vater unser“ von Hanne Haller zeigen, ehe Gerhard Krieger mit einem Schlusswort die Weihnachtsfeier offiziell beendete.

Autor:

Kristin Hätterich aus Mannheim-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.