Chor- Orchesterkonzert
G. F. Händel: Samson - Oratorium

5Bilder

G. F. Händel: Samson HWV 57
Oratorium für Soli, Chor und Orchester

Lydia Eller (Karlsruhe), Sopran
Sandra Stahlheber (Karlsruhe), Alt
Fabian Kelly (Mainz), Tenor
Jan-Ole Lingsch (Mühlhausen), Bass

Klassischer Chor der TU Kaiserslautern
Churpfälzische Hofcapelle auf historischen Instrumenten
Leitung: Berthold Kliewer

Sonntag, 23. 6. 2019, 17 Uhr Abteikirche Otterberg

Zwei antike Völker auf engstem Raum konkurrieren um die Vorherrschaft im heutigen Israel und Gazastreifen. Gemäß antiker Vorstellung stehen sich immer auch die jeweiligen Gottheiten gegenüber. Wer hat den wahren Gott? Die Philister obsiegen und unterdrücken die Israeliten.
Samson, ein unverwundbarer Superheld und Draufgänger ist die Hoffnung auf Befreiung. Die Unterdrücker sind höchst beunruhigt, bekommen ihn nicht in den Griff.
Eine Schwachstelle wird gesucht und gefunden. Samson hat sich in Delila, eine Tochter des feindlichen Volkes, verliebt.
Liebe, Intrige und Verrat bringen ihn zu Fall. Geblendet und zur Sklavenarbeit verurteilt beginnt seine Katharsis. Zurückkehrend in seine ursprüngliche Berufung als Geweihter Gottes vollbringt Samson einen letzten Dienst an seinem Volk und Gott Jahwe: mit wiedererlangter, göttlicher Kraft lässt er bei einem Fest der Philister deren Tempel einstürzen. Tausende sterben. Der Feind ist erheblich geschwächt. Samson nimmt seinen eigenen Tod dabei in Kauf und stirbt ebenfalls. Das Volk Israel erhebt ihn zum Glaubenshelden.
Georg Friedrich Händel, auf dem Höhepunkt seines Oratorienschaffens, komponiert unmittelbar nach dem „Messias“ aufgrund eines Textes von John Milton ein weiteres, höchst erfolgreiches Oratorium: Samson.
Neben den Hauptprotagonisten Samson und Delila treten sein Vater Manoa, der Freund Micah sowie der Philister-Krieger Harapha in Solistenrollen auf.
Der vielfältig bedachte Chor repräsentiert abwechselnd die Israeliten und die Philister.

Der Klassische Chor der TU Kaiserslautern hat sich in den letzten Jahren einen beachtlichen Ruf als Konzert- und Oratorienchor erworben. Wiederholt war er auch in Neustadt/Weinstraße, Otterberger Abteikirchen-Konzerte, Landau und Karlsruhe zu Gast. Wieder dabei ist die Churpfälzische Hofcapelle, ein die historische Aufführungspraxis pflegendes Orchester auf Barockinstrumenten. Ausgewiesene Experten für Barockgesang sind auch die Solisten.
https://www.uni-kl.de/chor/
https://www.reservix.de/klassik

Autor:

Berthold Kliewer aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.