Atomkraftwerk

Beiträge zum Thema Atomkraftwerk

Lokales
Zur dreizehnten Sitzung der Infokommission zum Kernkraftwerk Philippsburg kamen auch wieder viele Einwohner in die Philippsburger Jugendstilfesthalle.

Informationskommission zum Kernkraftwerk Philippsburg
Abtransport ins Endlager frühestens 2050?

Philippsburg. Zu ihrer dreizehnten Sitzung kam am vergangenen Montag in der Jugendstilfesthalle Philippsburg die Informationskommission zum Kernkraftwerk Philippsburg (KKP) zusammen. An den Anfang der Tagesordnung hatte Kommissionsvorsitzender Landrat Dr. Christoph Schnaudigel einen Bericht zum örtlichen Brennelemente-Zwischenlager gesetzt. Der Leiter der BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung mbH Dr. Steffen Vonderau informierte, dass Philippsburg eines von bundesweit 13 Zwischenlagern für...

Lokales
Von der Warte wird derzeit noch der komplette Block 2 gesteuert.

Block 2 steht kurz vor der Abschaltung
Bis Weihnachten sukzessive weniger Leistung

Philippsburg. Nicht mehr lange, dann wird auch Block 2 des Philippsburger Kernkraftwerkes abgeschaltet. Konkret kann Jörg Michels, Chef der EnBW-Kernkraftsparte, zwar noch nicht sagen, wann die Anlage endgültig heruntergefahren wird. Doch fest steht: Mit dem 31. Dezember 2019 erlöscht die Betriebserlaubnis für KKP 2. Derzeit läuft der Block schon nicht mehr unter Volllast, bringt aber immerhin noch 90 Prozent Leistung. Unter Volllast deckte KKP 2 rund ein Sechstel des Strombedarfs in...

Lokales
 Der genaue Termin für die Abschaltung steht noch nicht fest.

Block 2 nach Revision wieder am Netz
Stromproduktion wird zur Abschaltung hin absinken

Philippsburg. Block 2 des Kernkraftwerks Philippsburg ist nach Abschluss der diesjährigen Revision  wieder am Netz. In den vergangenen Wochen wurden in der Anlage Prüf- und Instandhaltungstätigkeiten durchgeführt und mehrere technische Projekte umgesetzt. Dies war die letzte Revision vor der endgültigen Abschaltung des Blocks, die spätestens Ende 2019 erfolgen wird. Der genaue Termin für die Abschaltung steht noch nicht fest. Während der Revision wurden – wie geplant – keine neuen...

Wirtschaft & Handel
Zum letzten Mal vor der endgültigen Abschaltung geht Block 2 für eine Revision vom Netz.

Block 2 geht vom Netz
Letzte Revision vor der Abschaltung

Philippsburg. Block 2 des Kernkraftwerks Philippsburg  ist planmäßig für die jährliche Revision vom Netz gegangen. Es handelt sich dabei um die letzte Revision vor der endgültigen Abschaltung des Blocks spätestens Ende 2019. Während der Revision werden in der Anlage Prüf- und Instandhaltungstätigkeiten durchgeführt und mehrere technische Projekte umgesetzt. „Die Sicherheit unserer Kernkraftwerke steht für uns an erster Stelle. Wie lange der Leistungsbetrieb einer Anlage noch dauert, spielt...

Lokales
Die Stilllegung des Blocks 2 steht bei der nächsten Sitzung der Informationskommission zum Kernkraftwerk Philippsburg, die am Montag, 4. Februar, ab 18 Uhr in der Jugendstilfesthalle in Philippsburg stattfindet, an erster Stelle der Tagesordnung.

Informationskommission zum Kernkraftwerk Philippsburg
Es geht um die Stilllegung von Block 2

Philippsburg. Die Stilllegung des Blocks 2 steht bei der nächsten Sitzung der Informationskommission zum Kernkraftwerk Philippsburg am Montag, 4. Februar, 18 Uhr, in der Jugendstilfesthalle ganz oben auf der Tagesordnung. Vertreter der EnBW Kernkraft GmbH und des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg werden hierzu ebenso Bericht erstatten wie zum Reststoffbearbeitungszentrum und dem Standort-Abfalllager. Daneben wird das Ministerium für Umwelt, Klima und...

Lokales
Am 14. November findet in Philippsburg eine Informationsveranstaltung zum Thema Sicherheit bei der Rücknahme und Aufbewahrung von radioaktiven Abfällen aus der Wiederaufarbeitung
statt.

Thema: Sicherheit bei der Rücknahme und Aufbewahrung von radioaktiven Abfällen aus der Wiederaufarbeitung
Öffentliche Infoveranstaltung zum Zwischenlager Philippsburg mit Behörden, Politik und ENBW

Speyer.Philippsburg Das BfE ( Bundesamt für kerntechnische Entsorgunssicherheit )informiert am 14. November in Philisburg zu Sicherheitsanforderungen bei Aufbewahrung und Transport von radioaktiven Abfällen aus der Wiederaufarbeitung im Ausland Im Genehmigungsverfahren zur Aufbewahrung radioaktiver Abfälle in Philippsburg, die aus der Wiederaufarbeitung im Ausland stammen, lädt das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) die Öffentlichkeit zu einer Informationsveranstaltung...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.