Frau eingeklemmt und verletzt
Mannheim: Zusammenstoß zwischen Straßenbahn und PKW

Während der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen war der Schienenverkehr von und nach Feudenheim unterbrochen, die Feudenheimer Straße, Richtung Feudenheim war bis gegen 12.45 Uhr gesperrt, seither ist ein Fahrstreifen wieder freigegeben.
  • Während der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen war der Schienenverkehr von und nach Feudenheim unterbrochen, die Feudenheimer Straße, Richtung Feudenheim war bis gegen 12.45 Uhr gesperrt, seither ist ein Fahrstreifen wieder freigegeben.
  • Foto: Needham
  • hochgeladen von Christian Gaier

Mannheim. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Donnerstagvormittag, 18. April, im Mannheimer Stadtteil Wohlgelegen. Gegen 11.30 Uhr befuhr eine 61-jährige Frau mit ihrem Wagen die Feudenheimer Straße in Fahrtrichtung Feudenheim. Im Bereich der Kreuzung/Einmündung Pfeifferswörth/Dudenstraße wollte die Frau nach Angaben der Polizei ihr Fahrzeug wenden, übersah dabei jedoch eine in gleiche Richtung fahrende Tram der Linie 2. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Schienenfahrzeug. Dieser erwies sich als so heftig, dass die Pkw-Fahrerin in ihrem Auto eingeklemmt wurde und mit schwerem Gerät befreit werden musste.
Der Fahrer der Straßenbahn erlitt einen Schock, seine Unfallgegnerin kam nach notfallmedizinischer Versorgung vor Ort verletzt in ein Mannheimer Krankenhaus, wo sie stationär aufgenommen wurde. Zudem wurde eine in der Straßenbahn mitfahrende Frau leicht verletzt.
Während der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen war der Schienenverkehr von und nach Feudenheim unterbrochen, die Feudenheimer Straße, Richtung Feudenheim war bis gegen 12.45 Uhr gesperrt, seither ist ein Fahrstreifen wieder freigegeben. ps

Autor:

Laura Seezer aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter hat für BURGER KING® oberste Priorität.
2 Bilder

Burger King® bietet neben Drive In auch Lieferservice und Abholung an
Versorgung in der Coronakrise

Mannheim/Worms/Viernheim/Schwetzingen/Kaiserslautern. BURGER KING® in Deutschland beobachtet die aktuellen Entwicklungen um COVID-19 weiterhin sehr genau und steht in kontinuierlichem Austausch mit den internationalen Kollegen sowie den lokalen Franchisepartnern. Da die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter für BURGER KING® oberste Priorität haben, wird das Unternehmen stets den Anweisungen der lokalen Behörden Folge leisten und alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Dazu...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen