Corona-Informationen für mehr Menschen zugänglich machen
Sprachbarrieren beim Kampf gegen die Pandemie abbauen

über die Integreat-App erhalten Menschen Informationen - auch zu Corona - in Ihrer Muttersprache
  • über die Integreat-App erhalten Menschen Informationen - auch zu Corona - in Ihrer Muttersprache
  • Foto: Kreisverwaltung Germersheim
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Landkreis Germersheim. Ein schwieriges Problem: Die Corona-Regeln ändern sich ständig und sind nicht immer ganz leicht zu verstehen. Wo schon viele Deutsche Probleme haben, kommen Menschen mit einer anderen Muttersprache erst recht ins Straucheln. Lösung: Die Corona-Informationen müssen in möglichst vielen Sprachen und auf einem möglichst einfachen Sprachniveau zur Verfügung stehen. Denn nur wer informiert ist, kann sich und andere schützen.
„Im Landkreis Germersheim wohnen viele Menschen unterschiedlichster Nationalitäten. Um diese Personen zu erreichen und insbesondere während der Corona-Pandemie Informationen in den jeweiligen Sprachen vorhalten zu können, bedarf es einiger Anstrengungen, denen wir uns in den vergangenen Wochen immer wieder erfolgreich gestellt haben. Doch ohne Unterstützung geht es manchmal nicht, daher bedanke ich mich bei allen, die sich hier engagieren und dabei helfen, Sprachbarrieren abzubauen“, so Dr. Fritz Brechtel, Landrat für den Kreis Germersheim. Er erinnert daran, dass viele Informationen zur aktuellen Corona-Situation bereits seitens der Landes- und Bundesregierung in unterschiedlichsten Sprachen einsehbar sind.
Auf der Landeshomepage gibt es alles Wissenswerte und die aktuellsten Nachrichten in den Sprachen Englisch, Französisch, Türkisch, Arabisch, Rumänisch, Farsi und auf Polnisch. Die Bundesregierung hat ebenfalls viele Informationen in die wichtigsten und gängigsten Sprachen übersetzen lassen und stellt diese im Internet den Menschen aus anderen Ländern kostenlos zur Verfügung. Selbst die Corona Warn App ist inzwischen für alle Android- und iPhone-Geräte in vielen weiteren Sprachen erhältlich. Die Systemsprache, die auf dem jeweiligen Smartphone als Grundeinstellung gewählt wurde, ist die entsprechende Sprache, die beim Download der Corona Warn App angezeigt wird.

Eine App, die bei der Integration von Menschen anderer Länder bereits in der Vergangenheit hilfreich war und die jetzt, während der Corona-Pandemie erneut wertvolle Dienste leistet, ist die Integreat App. Der Landkreis Germersheim war die erste Gebietskörperschaft in Rheinland-Pfalz, die den kostenlosen Download der App anbot. „Wir dürfen die Menschen, die aus anderen Ländern zu uns gekommen sind, während der Pandemie nicht vergessen. Da sich die Regeln immer wieder schnell ändern können, leistet die Integreat App perfekte Hilfestellung. Hier können die Menschen in ihrer Landessprache alle wichtigen Informationen direkt abrufen.“
Landrat Brechtel zeigt sich erleichtert darüber, dass das Angebot im Kreis bereits vor Jahren eingeführt wurde und inzwischen viele Menschen damit erreicht werden können. Links zu allen Angeboten für Menschen ohne Deutschkenntnisse, sind auch auf der Homepage der Kreisverwaltung, unter www.kreis-germersheim.de/integreat zu finden.

Studierende der Uni Germersheim helfen bei der Übersetzung

Für die Übersetzungen der Inhalte engagiert die Kreisverwaltung immer wieder Übersetzer aus der Region. Hier kommt der Behörde auch der enge Kontakt zum FTSK in Germersheim zugute (Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz), so Schuldezernent Christoph Buttweiler: „Wir pflegen eine sehr gute Verbindung zur Fachbereichsleitung. Und wenn mal schnell und unkompliziert Unterstützung nötig ist, dann ist es schön zu wissen, dass uns mit der Dekanin, Universitätsprofessorin Dr. Dilek Dizdar, jederzeit eine Ansprechpartnerin zur Verfügung steht.“  Erst kürzlich hat der FTSK Kontakte zu Übersetzenden vermitteln können, die im Eiltempo über das Wochenende Einverständniserklärungen in diverse Sprachen übersetzt hatten, mit denen es Eltern ihren Kindern gestatten konnten, Corona-Selbsttests in Eigenregie vor Schulbeginn durchzuführen.

Link-Liste für weitere Informationen

• Informationen des Landes in leicht verständlicher Sprache (Deutsch)
https://corona.rlp.de/de/service/leichte-sprache/allgemeine-regeln-in-der-corona-pandemie/
• Informationen des Landes in sieben verschiedenen Sprachen
https://corona.rlp.de/de/service/leichte-sprache/allgemeine-regeln-in-der-corona-pandemie/
• Informationen der Bundesregierung in leicht verständlicher Sprache (Deutsch)
https://www.bundesregierung.de/breg-de/leichte-sprache
Integreat-App (in den bekannten App-Stores zum Download verfügbar) -  eine App fürs Handy  mit einer Fülle an Informationen, nicht nur für Zugezogene und Zugewanderte, sondern für die gesamte Kreisbevölkerung,über lokale Angebote, Tipps, Einrichtungen, Initiativen, Behörden, Ansprechpersonen und Kontaktdaten,

Autor:

Heike Schwitalla aus Germersheim

Heike Schwitalla auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

69 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Das Team von Pflegekräften arbeitet bei dem Speyerer Pflegedienst weitestgehend selbst bestimmt
4 Bilder

Arbeiten in der Pflege: Mein Pflegeteam geht neue Wege

Arbeiten in der Pflege. Die größte Herausforderung in der Pflege ist es, Mitarbeiter zu finden. Und zwar nicht irgendwelche, sondern die richtigen. Genau die Menschen nämlich, die ihren Beruf lieben und mit denen sich die Versorgung der Pflegebedürftigen weiter verbessert. Dabei geht der ambulante Pflegedienst „Mein Pflegeteam“ in Speyer von Anfang an neue Wege. Und ist in Sachen Mitarbeiter-Gewinnung und -Bindung so erfolgreich, dass er anderen Arbeitgebern in der Pflege bereits als Vorbild...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Platz nehmen und vor Ort frischen Fisch genießen - dazu lädt Gochts Fischhaus in Speyer ein
4 Bilder

Frischen Fisch in Speyer genießen: Restaurant und Terrasse wieder offen

Speyer. Endlich kann man frischen Fisch in Speyer wieder an Ort und Stelle genießen: Gochts Fischhaus hat Restaurant und Terrasse wieder geöffnet. Das Team von Gochts Fischhaus freut sich darauf, seinen Gästen den frischesten Fisch der Stadt lecker zuzubereiten und endlich wieder die beliebten Snacks rund um den frischen Fisch anbieten zu können. Darunter natürlich auch der beliebte Backfisch mit Kartoffelsalat und leckerer hausgemachter Remoulade oder Knoblauchsauce. Also: Einfach...

RatgeberAnzeige
Wer sich selbst zum ersten Mal Kontaktlinsen einsetzt, hat jedes Recht, nervös zu sein.  Doch kein Grund zur Sorge: Die erfahrenen Augenoptiker von Optik Steck in Speyer führen Schritt für Schritt durch den Prozess und geben Tipps, was es zu beachten gilt.
3 Bilder

Kontaktlinsen Tipps: Ausführliche Beratung bei Optik Steck in Speyer

Kontaktlinsen Speyer. Fast jeder kann Kontaktlinsen tragen. Denn diese werden aus weichen und hochverträglichen Materialien hergestellt. Doch nicht jede Linse ist für jeden geeignet und das Angebot ist groß. Die richtige Auswahl ist entscheidend für ein problemloses Tragen und einem hohen Tragekomfort. Beim Kontaktlinsen-Spezialisten Optik Steck in Speyer beraten erfahrene Optiker hinsichtlich der verschiedenen Optionen und geben nützliche Tipps für die Auswahl der individuell passenden...

SportAnzeige
Individuelles Personal and Professional Coaching entlang des Rheins zwischen Mannheim / Ludwigshafen und Karlsruhe: Coach Frank-Ringo Schrader begleitet seine Kunden auf dem Weg zu ihrem sportlichen Ziel.
4 Bilder

Personal Trainer Mannheim: Coach für persönliche Fitness und Physiotherapeut

Mannheim / Karlsruhe. Frank-Ringo Schrader bringt als Physiotherapeut & Personal Trainer Bewegung in das Leben seiner Kunden. "Ich mache Sie wieder fit - mental und körperlich." So beschreibt der Physiotherapeut und Personal Trainer sein Coaching, das er in der Region rechts und links des Rheins zwischen Ludwigshafen / Mannheim und Karlsruhe anbietet. Das pfälzische Harthausen / Dudenhofen / Speyer - nahe Ludwigshafen und Mannheim - ist die Basis des Physio-Sergeants. Von dort startet er zu...

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.