Migration

Beiträge zum Thema Migration

Lokales
Intregration

In der Bienwaldhalle in Kandel
Netzwerktagung Integration

Kandel. Die Kreisverwaltung Germersheim lädt für Donnerstag, 5. Mai (9.30 bis 16 Uhr), zur Netzwerktagung Integration in die Bienwaldhalle Kandel ein. Nach der langen Zeit des Corona-bedingten Abstandhaltens und des Ausweichens auf virtuelle Räume gibt es nun wieder grünes Licht für eine ganztägige Präsenzveranstaltung - und damit Gelegenheit zum Austausch und der Vernetzung von haupt- und ehrenamtlichen Kräften in der Integrationsarbeit. Die Kreisverwaltung Germersheim bietet mit der...

Lokales
Der Verein bietet Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund aller Altersgruppen und aller Schulformen Hausaufgabenbetreuung an.  Foto: Pixabay

Verein für Bildung und Integration Neustadt
10-jähriges Jubiläum

Neustadt. „Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund brauchen unsere Unterstützung!“, das fand Eredesvinda Lopez, die Integrationsbeauftragte von Neustadt und rief vor bald 20 Jahren eine private Hausaufgabenbetreuung und Deutschförderung ins Leben. 2012, vor nunmehr zehn Jahren, wurde aus dieser privaten Initiative der gemeinnützige Verein für Bildung und Integration e.V. Neustadt. Der Verein bietet Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund aller Altersgruppen und aller...

Lokales
(v.l.): Harald Stockert, Bettina Franzke, Savaş Genç, Michael Stops, Mustafa Baklan (SUNTAT), Herbert Dechant, Franz Egle, Gizem Weber
2 Bilder

Von der Generation „Gastarbeit“ bis heute
Die (ungehobenen) Schätze der Migration

Im Jahr 1961 wurde das deutsch-türkische Abwerbeabkommen unterzeichnet, im Zuge dessen zahlreiche sogenannte „Gasterbeiterinnen“ und „Gastarbeiter“ aus der Türkei nach Deutschland kamen. Es hat wesentlich zur Entstehung der inzwischen größten migrantischen Community in Deutschland beigetragen und war daher Anlass für einen Themenabend, den das Deutsch-Türkische Institut für Arbeit und Bildung e.V. (DTI) und das MARCHIVUM am 6. April 2022 im Friedrich-Walter-Saal veranstalteten. Ausgewiesene...

Ratgeber
Durch das Mentorinnen-Programm sollen Frauen mit Migrationsgeschichte besser in den Arbeitsmarkt integriert werden

Mentorinnen-Programm für Migrantinnen
Auch digital erfolgreich

Baden-Württemberg. Das Mentorinnen-Programm für Migrantinnen der Kontaktstellen Frau und Beruf Baden-Württemberg ist mit einer Online-Auftaktveranstaltung in seine sechste Runde gestartet. „Ziel unseres Mentorinnen-Programms ist es, Frauen mit Migrationsgeschichte besser in den Arbeitsmarkt zu integrieren und sie dabei zu unterstützen, sich in der Arbeitswelt zu orientieren“, erläuterte Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut am Samstag, 19. März. „Nach fünf Jahren...

Lokales
Frauen sollten so frei sein, wie sie träumen – ein Herzenswunsch von Hobby-Künstlerin Fidan aus der Türkei, dem sie in ihrer Zeichnung „Freiheit im Geist“ Ausdruck verleiht.

Malteser & Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde
Ausstellung und Gottesdienst zu Krieg und Flucht

Fünfzehn ausgewählte Bilder aus dem Malteser-Kunstworkshop für geflüchtete Frauen werden vom 23. bis zum 30. März in der Protestantischen Paul-Gerhardt-Kirche in Hochspeyer (Kirchstraße 7) ausgestellt. Die Malteser und die Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde verbinden die Ausstellungseröffnung mit einem Gottesdienst zum Thema „Krieg und Flucht“ am Mittwoch, den 23.03.2022 um 19.30 Uhr, zu dem die Kooperationspartner herzlich einladen. Die lokale Künstlerin Ulrike Freitag, welche den beliebten...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Arbeit mit Flurförderzeugen wie Gabelstaplern ist Alltag in der Lagerlogistik. Eine Qualifizierung dafür bieten der CJD in Maximiliansau und Landau an.
2 Bilder

Qualifizierung Lagerlogistik: Chance für Menschen mit Migrationshintergrund

Qualifizierung Lagerlogistik / CJD Maxau/Landau. Pandemie, Globalisierung, Online-Handel machen es möglich: Der Bedarf an Arbeitskräften im Bereich Lagerlogistik ist in allen Wirtschaftsbereichen groß, denn immer mehr Waren werden verschickt. Die Lagerlogistik gehört deshalb zu den besonders zukunftsträchtigen Berufszweigen. Wer zu einer erfolgreich abgeschlossenen Weiterbildung "Lagerlogistik" noch einen Staplerschein vorweisen kann, hat beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Eine Weiterbildung...

Ausgehen & Genießen
Kaffee

Im Mehrgenerationenhaus Wörth
Café Mehrwert öffnet wieder

Wörth. Im März findet im Mehrgenerationenhaus Wörth, in der Ahornstraße 5, das beliebte Café Mehrwert nach einer kurzen Winterpause wieder statt. Das Café MehrWert ist die Weiterentwicklung des Café der Kulturen, bei dem mittwochs von 18:30 bis 20 Uhr Migrant*innen, ehrenamtlich Engagierte und alle Interessierten wieder zusammenkommen. Das Angebot wird nun verknüpft mit dem neuen Wört(h)er Treff. So können auch Menschen, die Deutsch als Muttersprache haben, Unterstützung beim Lesen und...

Lokales

Frauenleben in der DDR und danach
Ich werde arbeitslos!

„Die Pille gab’s ja kostenlos“, erzählt Regina Kollaschek, die in Thüringen aufgewachsen ist. Wer mehr über den Alltag und die Perspektive von Frauen auf das „andere“ Deutschland, das vor 1989 existierte, erfahren möchte, ist herzlich zum Internationalen Frauencafé online eingeladen. Frau Kollaschek wird am Donnerstag, 17.02.2022, als Zeitzeugin über Alltag, Arbeit und ausspioniert werden berichten. Sie hatte als Industriekaufmann gearbeitet, bevor sie nach der Grenzöffnung in die „alten”...

Lokales
„Vielfältige Stimmen in Pirmasens – Gesellschaftliche Zukunftsgedanken in einer Krisenzeiten“ ist das Projekt betitelt, das in der Rheinberger Passage zu sehen ist.  Foto: Kling-Kimmle
3 Bilder

Corona-Pandemie inspiriert zu einem Kunstprojekt
Von Trauer über Angst bis zu Geduld und Stärke

Pirmasens. Es sind viele Aspekte, mit denen sich die Menschen in den Corona-Krisenzeiten beschäftigen. Generationsübergreifend spielen in der Horebstadt Themen wie Familie, Gesundheit, Urlaub und Schule, aber auch Angst, Vorsicht und Hoffnung seit fast zwei Jahren eine Hauptrolle im Alltag. Das verdeutlicht ein großformatiges Stimmungsbild in der Rheinberger Passage, das auf Initiative der Heinrich-Kimmle-Stiftung und der BienenPlus Umweltbildung in Kooperation mit dem Pakt für Pirmasens...

Ausgehen & Genießen
Film und Diskussion

Online-Angebot des Kreismedienzentrums
Film und Diskussion über das Ankommen in Deutschland

Landkreis Germersheim. „Wir sind jetzt hier“ heißt der Film, den das das Kreismedienzentrum in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung am Donnerstag, 3. Februar, online zeigen wird. In dem 45-minütigem Film geht es um das Ankommen von Geflüchteten in Deutschland. Sieben junge Menschen erzählen vom Ankommen in Deutschland – von lustigen und beglückenden Momenten und von Momenten tiefster Verzweiflung, von ihren Ängsten und wie sie mit ihnen umgegangen sind, von Rassismus und von der...

Lokales

AWO Migrationsberatung
Sechs Mitarbeiterinnen stehen zur Seite

Die AWO Migrationsberatung hat sich vergrößert. Jetzt arbeiten dort sechs Mitarbeiterinnen verteilt auf fünf Vollzeitstellen. Wir freuen uns, dass wir dadurch Beratungsgespräche in den acht 👋 👋🏻 👋🏼 👋🏽 👋🏾 👋🏿 Sprachen deutsch, englisch, französisch, spanisch, russisch, rumänisch, bulgarisch und serbisch/kroatisch/bosnisch anbieten können. Durch die zusätzlichen Sprachen und das erweiterte Team kann nun auch eine noch größere Zielgruppe erreicht werden. Dies zeigt sich auch an den im Vergleich zum...

Ausgehen & Genießen
Künstler mit Migrationshintergrund zeigen ihre Werke

Ausstellung bei der VG Kandel
"Kunst bewegt Grenzen"

Kandel. In den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel (Gartenstraße 8) sind unter dem Motto "Kunst bewegt Grenzen" noch bis Anfang Dezember Bilder, Zeichnungen und Skulpturen zu sehen, die aus Afghanistan, Algerien, Brasilien, Iran und Rumänien zugewanderte Künstler geschaffen haben. Auch wenn es den gemeinsamen Hintergrund der Migration gibt, sind die Bilder sehr vielfältig, in ihrer Gestaltung ebenso wie in ihren Aussagen. Der Umgang mit dem Heimatverlust und die damit verbundenen...

Lokales
Das "Freßkistl" gab es einst in der Mannheimer Fressgasse.
2 Bilder

Mannheimer Technoseum
Landesausstellung zu Arbeit und Migration

Mannheim. Vom Homo heidelbergensis als „erstem Migranten“ über „Gastarbeiter“ als Motoren des Wirtschaftswunders in der Bundesrepublik bis hin zu erfolgreichen Unternehmerinnen und Unternehmern mit ausländischen Wurzeln: Das TECHNOSEUM präsentiert vom 13. November bis zum 19. Juni 2022 in der Großen Landesausstellung Baden-Württemberg Migrationsgeschichten mit persönlichem Blickwinkel. Auf 900 Quadratmetern Ausstellungsfläche sind über 300 Objekte mit Migrationsgeschichte zu sehen – und zwar zu...

Ratgeber
Es gibt eine neue Rufnummer

Stadtverwaltung Frankenthal informiert
Ausländerbehörde mit neuer Nummer

Frankenthal. ab Dienstag, 2. November, ändern sich die telefonischen Sprechzeiten für Beratung und Terminvergabe in Anliegen des Allgemeinen Aufenthaltsrechts, Ausländerbehörde, Bereich Migration und Integration in der Westlichen Ringstraße 27. Die Sachbearbeiter sind dann montags und dienstags von 14 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 12 Uhr zu erreichen. Mehr Informationen sind auf www.frankenthal.de/migrationintegration zu finden. ps

Lokales
1. Treffen

Steuerungsgruppe Integration im Kreis Germersheim konstituiert sich
Leitziele, Konzepte und Strategien

Landkreis Germersheim. Mitte Februar dieses Jahres hatte der Kreisausschuss für den Landkreis Germersheim beschlossen, dauerhaft eine “Steuerungsgruppe Integration“ einzurichten. Deren Aufgabe: die Begleitung und Fortschreibung eines strategischen Integrationskonzeptes. Auch die Zusammensetzung der Gruppe wurde seinerzeit verabschiedet. Und so kamen in diesen Tagen vier Verwaltungsmitarbeitende, vier Personen aus dem Beirat Migration und Integration, vier Kreistagsdelegierte, die...

Lokales
Silvia Rexhaj aus Hatzenbühl ist eine zur START-Stipendiatin

Silvia Rexhaj aus Hatzenbühl ist eine von sechs START-Stipendiatinnen
"Ich kämpfe seit ich ein kleines Kind bin um meine Träume"

Hatzenbühl. Rund190 Schüler mit aus ganz Deutschland gehören zum neuen Stipendien-Jahrgang der START-Stiftung, sie alle haben etwas gemeinsam: eine Einwanderungsgeschichte. Sechs von ihnen kommen dieses Jahr aus Rheinland-Pfalz. Sie erwartet ein intensives Bildungs- und Engagementprogramm: Workshops, Akademien, Ausflüge, erlebnispädagogische Angebote und ein digitaler Campus begleiten die Jugendlichen auf dem Weg zu ihrem Schulabschluss. Am Ende des dreijährigen Programms steht ein eigenes...

Ausgehen & Genießen
Zusammenleben, zusammen gehören

23 Veranstaltungen und Aktionen laden zum Zuschauen und Mitmachen ein
#offen geht – Interkulturelle Woche im Kreis Germersheim

Landkreis Germersheim. #offengeht lautet das Motto der diesjährigen bundesweiten Interkulturellen Woche (IKW), an der sich auch der Landkreis Germersheim wieder mit einem vielfältigen Angebot beteiligt. Vom 26. September bis 3. Oktober zeigen 26 Akteure, dass - auch und gerade in Zeiten von Corona - Integration weiterhin einen wichtigen Stellenwert hat. Dabei steht das neue Motto nicht nur für offene Veranstaltungen, sondern auch für Offenheit gegenüber seinen Mitmenschen, für neu Dazukommende,...

Lokales

Willkommen in Annweiler

In einem Projekt des Jugendhauses haben Jugendliche mit Migrationshintergrund eine App für Neubürger in Annweiler erstelt. Mit Hilfe der App bekommen Neubürger einen kurzen Überblick über die wichtigsten Dinge in Annweiler (z.B. Schulen, Verwaltung, Einkauf, Bahnhof, Apotheken etc.). Besonders für Menschen ohne Deutschkenntnisse ist die erste Orientierung besonders schwierig, deshalb wurden Varianten in den Sprachen Deutsch, Englisch, Farsi, Arabisch, Somali, Tekrinya erstellt. Die Texte wurden...

Lokales
Vier Wochen lang sollen die Teilnehmerinnen am Fotoprojekt "The Story Club" ihr Leben und ihr Umfeld fotografisch dokumentieren und ihre ganz eigene Geschichte erzählen. Das Angebot richtet sich an junge Migrantinnen.

Fotoprojekt für junge Frauen mit Migrationshintergrund
The Story Club

Speyer. Im Rahmen des Projekts „The Story Club“ können Mädchen und junge Frauen zwischen 14 und 18 Jahren mit Migrationshintergrund vier Wochen lang ihr Leben und Umfeld mittels Fotografie dokumentieren und dadurch ihre ganz eigene Geschichte erzählen. Das Projekt ist eine Kooperation der städtischen Gleichstellungsstelle mit der Speyerer Freiwilligenagentur. Begleitet werden die jungen Frauen durch Fotografin Anne Ackermann, die in einem zweitägigen Workshop zu Beginn die Grundlagen der...

Lokales

„Erzähl mir was, Graben-Neudorf!“
Fahrradtour durch Graben-Neudorfer Geschichte(n)

„Erzähl mir was, Graben-Neudorf!“ lautete der Appell des Künstlerduos Maíra Wiener und Lukas Gauntt an die Menschen in Graben-Neudorf. Auf Postkarten konnten die Graben-Neudorfer ihre eigenen Erinnerungen mit den Künstlern teilen. Zusammengekommen sind nun über 40 Geschichten von Menschen aus Graben-Neudorf. Jetzt sind die Beiträge im Foyer des Rathauses zu sehen. Bürgermeister Christian Eheim eröffnete am Sonntag (1. August 2021) die ungewöhnliche Ausstellung. Schließlich verzichten die...

Lokales
Ein Schwerpunkt der Migrationsberatung ist der Erwerb der deutschen Sprache.

Aktionstag der Migrationsberatung im Caritas-Zentrum Ludwigshafen
„Beratungen sind vielschichtiger geworden“

Ludwigshafen. Sie sind für eingewanderte Menschen verlässliche Partner: die Migrationsberatung für Erwachsene (MBE) und der Jugendmigrationsdienst (JMD) im Caritas-Zentrum Ludwigshafen. Einmal im Jahr laden die Beratungsstellen zu einem Aktionstag ein. Bundestagsabgeordneter Torbjörn Kartes (CDU) und Christian Schreider, SPD-Kandidat für den Bundestag, nutzten die Möglichkeit und informierten sich über die Aufgaben und die Veränderungen der Arbeit während der Pandemie. „Beraten – begleiten –...

Lokales
Das Büro für Integration und Migration an der Kreisverwaltung Germersheim lädt insbesondere Schulen, Vereine, Einrichtungen, Organisationen oder Initiativen ein, sich mit einer eigenen Projektidee einzubringen. Wer ein Projekt oder eine Veranstaltung plant, um die Integration in den Gemeinden und Städten im Landkreis Germersheim zu fördern kann für diesen Zweck mit Fördermitteln unterstützt werden.

Interkulturelle Woche
Frühzeitig anmelden und Förderung beantragen

Germersheim. Unter dem Motto „offen geht“ folgen die Kreisverwaltung in Germersheim sowie viele Akteure im Landkreis auch 2021 dem Aufruf zur Teilnahme an der Interkulturellen Woche (26. September bis 3. Oktober). Es geht einmal mehr darum, Maßnahmen, Aktionen und Projekte zu realisieren oder zu unterstützen, um sich gemeinsam für ein gutes, solidarisches Zusammenleben aller Menschen stark zu machen. Das Büro für Integration und Migration an der Kreisverwaltung Germersheim lädt insbesondere...

Lokales
Integration

Kreisverwaltung Germersheim stellt Förderantrag
„Fortschreibung Integrationskonzept“

Landkreis Germersheim. Das Integrationskonzept im Kreis Germersheim, das seit 2015 die Richtschnur für die Arbeit der Leitstelle für Integration bei der Kreisverwaltung bildet, soll angepasst und fortgeschrieben werden. Im Gegensatz zur Situation von vor sechs Jahren, geht es heute nicht mehr nur um Menschen, die aus ihren Heimatländern flüchten mussten. Das heutige Konzept richtet sich auch an Fachkräfte, die für eine Zuwanderung in den Kreis motiviert werden sollen, um entsprechende Bedarfe...

Lokales
Corona-Impfung

Beirat für Migration und Integration (BMI) Kreis Germersheim
Impfkampagne "Miteinander gegen Corona"

Landkreis Germersheim.  Man hört und liest immer wieder davon, dass die Impfbereitschaft gegen Corona bei Menschen mit Zuwanderungsbiographie verhältnismäßig niedrig sei - um dies zu ändern, hat der Beirat für Migration und Integration (BMI) im Landkreis Germersheim eine eigene  Informations- und Fotokampagne für die sozialen Netzwerke gestartet. Diese soll die Impfbereitschaft in der Bevölkerung, insbesondere bei Menschen mit Zuwanderungsbiographie, zu erhöhen. „Uns geht es vor allem darum,...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.