Zeitzeugen

Beiträge zum Thema Zeitzeugen

Lokales
Preisträgerin Zilli Schmidt setzt sich dafür ein, dass die Erinnerungen weitergetragen werden und ein würdiges Gedenken stattfinden kann.

Sinti- und Roma-Landesverband ehrt und feiert
Zeitzeugen geben Kraft

Mannheim. Vier Gründe zum Feiern hatte der Verband Deutscher Sinti und Roma, Landesverband Baden-Württemberg (VDSR-BW), am 20. September im Kulturhaus RomnoKher in Mannheim: sein 35-jähriges Bestehen und drei Menschen, die den jährlich vergebenen Kultur- und Ehrenpreis der Sinti und Roma erhielten. Von Christian Gaier Der VDSR/BW ist durch einen 2013 geschlossenen und 2018 erneuerten Staatsvertrag Partner des Landes Baden-Württemberg und die einzige Einrichtung in Baden-Württemberg, die die...

Ausgehen & Genießen
Symbolbild

Schillerhaus in Ludwigshafen
Ausstellung über Charlotte Schiller

Ludwigshafen. Mit seiner Sonderausstellung „Charlotte Schiller (1766-1826): Schriftstellerin, Intellektuelle … und auch noch Ehefrau von Friedrich Schiller“ widmet sich der Heimatkundliche Arbeitskreis des Schillerhauses Oggersheim in den kommenden Monaten dem Leben und Werk der Gattin von Friedrich Schiller. Über 200 Jahre lang wurde Charlotte Schiller vor allem als Ehefrau des Dichters Friedrich Schiller (1759 bis 1805), als Mutter und Erzieherin ihrer Kinder und im Witwenstand als...

Lokales
Ihr Charme, ihre Warmherzigkeit und ihre Weltoffenheit waren so legendär wie Pfälzer Hausmannskost: Käthe Dassler (rechts). Das undatierte Foto zeigt „die Chefin“, wie sie von der Belegschaft respektvoll genannt wird, bei einem Besuch des Adidas-Werks in Wallhalben.

Käthe Dassler
Stadtarchiv Pirmasens und Schule gehen auf Spurensuche

Pirmasens. Die Realschule Plus Kirchberg wird ab Sommer den Namen der in Pirmasens geborenen Adidas-Mitbegründerin Käthe Dassler tragen. Mit der Umbenennung soll die eindrucksvolle Lebensleistung der 1984 verstorbenen Unternehmerin gewürdigt werden. Schule und Stadtarchiv suchen Zeitzeugen, Dokumente und Leihgaben für eine (virtuelle) Ausstellung zu Leben und Wirken der „Grande Dame“ der internationalen Sportartikel-Industrie. An der Seite ihres Mannes begleitete Käthe Dassler den Aufstieg der...

Ausgehen & Genießen
Die Lesung findet am 2. Juli statt.

Und wenn sich das Gewissen meldet…
Online-Lesung und Gespräch

Frankenthal. Sophie von Bechtolsheim, Enkelin von Claus Schenk von Stauffenberg, liest am 2. Juli, ab 19 Uhr aus ihrem Buch „Stauffenberg. Folgen: Zwölf Begegnungen mit der Geschichte“. Die Lesung und das anschließende Zeitzeugengespräch mit Manfred Klose, einem der Protagonisten, wird per Livestream auf dem YouTube-Kanal der Stadtverwaltung „Stadt Frankenthal“ übertragen. Moderiert wird die Kooperationsveranstaltung der Stadtbücherei und des Protestantischen Dekanats Frankenthal von Pfarrer...

Lokales

Kostenfreies Online-Zeitzeugengespräch
Auschwitz-Überlebende Eva Franz

Kirchheimbolanden. Präsenz-Veranstaltungen mit älteren Menschen sind in der momentanen Situation nur schwer organisierbar. Die ursprünglich für den 15. September geplante Reise der Auschwitz-Überlebenden Sinzetta Eva Franz und ihrer Biografin Birgit Mair zu einer Veranstaltung in das Stadtmuseum nach Kirchheimbolanden wurde wegen der Corona-Ansteckungsgefahr abgesagt. Stattdessen findet jetzt ein digitales Zeitzeugengespräch statt, an dem bis zu fünfhundert Menschen aus nah und fern teilnehmen...

Lokales
Symbolbild

Kriegerdenkmal

Zeitzeugengespräch mit Karla Spagerer
„Warum das Erinnern wichtig ist“

Mannheim-Wallstadt. SPD und Awo Wallstadt laden für Montag, 2. März, 19.30 Uhr, zum Zeitzeugengespräch mit Karla Spagerer „Warum das Erinnern wichtig ist“, ein. Beginn ist um 19.30 Uhr im IWV-Raum, Rathaus Wallstadt. Karla Spagerer hat als Zeitzeugin miterlebt, wie Andersdenkende, wie Sozialdemokraten und Kommunisten, wie Juden immer mehr aus dem öffentlichen Leben gedrängt wurden und schließlich ihr Leben verloren. Sie hat eine besondere Geschichte zur Lechleiter-Widerstandsgruppe zu erzählen,...

Lokales
Eine Spur der Verwüstung hinterließ der Bombenangriff der Allierten am 17. März auf Winzingen.  Fotos (2): Winzina
2 Bilder

Bomben auf Winzingen am 17. März 1945
Bilder gesucht!

Neustadt. Für eine Ausstellung zum Bombenabwurf auf Winzingen am 17. März 1945 sucht der Bürgerverein Winzina noch historisches Bildmaterial. Auch würde sich der Bürgerverein freuen, wenn sich Zeitzeugen melden, um von ihren Erinnerungen über das schreckliche Ereignis zu berichten. Die Ausstellung in der Neustadter Josefskirche soll am 20. März 2020 eröffnet werden. Der Bombenangriff ereignete sich in den letzten Kriegstagen. 16 Menschen starben zur Mittagszeit. Weitere 17 Opfer gab es in der...

Lokales

Frühere Firmen in Lautern
Ehemalige Mitarbeiter gesucht

Für die neue Reihe "Zeugen der Zeit - das waren wir" sucht ein Team des Offenen Kanals eine Person, die als Mitarbeiter/in bei Pfaff, der BBK oder anderen untergegangenen Firmen gearbeitet hat und von früher erzählen kann. Dazu sollen gerne auch Fotos gezeigt werden. Das OK-Team möchte Sie gerne vor der Kamera interviewen und das Gespräch über läuft dann in allen Offenen Kanälen in Rheinland-Pfalz. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich gerne beim Redakteur Timo Fledie per E-Mail:...

Lokales
Nachrichten aus den Quadraten

Mannheim: Aus den Stadtteilen
Nachrichten aus den Quadraten

VortragAm Mittwoch, 22. Januar, 18 Uhr, findet bei der Mannheimer Abendakademie, Saal, U 1, ein Vortrag: „Die Geschichte des Joseph Süß Oppenheimer und die ewigen Lügen über Jud Süß“, statt. Eintritt frei. Nähere Informationen: www.abendakademie-mannheim.de. Goldene Meister 2020Die Handwerkskammer Mannheim überreicht alljährlich ihren Altmeisterinnen und Altmeistern, die vor 50 Jahren die Meisterprüfung abgelegt haben, den Goldenen Meisterbrief. Um möglichst niemanden zu vergessen, bittet die...

Lokales
Video

Einblicke in eine spannende Zeit
Gastarbeiter als Zeitzeugen

In einem regionalen Fernsehformat sollen Zeitzeugen befragt werden zu besonderen Ereignissen oder ihrer persönlichen Geschichte in Rheinland-Pfalz. Für eine der nächsten Folgen werden Menschen gesucht, die als Gastarbeiter in früheren Jahrzehnten nach Deutschland gekommen und hier geblieben sind. Sie sollen vor der Kamera ganz gemütlich über die ersten Jahre sprechen, damit sich die Zuschauer einen Eindruck davon machen können, wie das damals war. In der 15-minütigen Sendung lassen die...

Lokales

Zeitzeugen aus der Region gesucht
Judenverfolgung während der Nazi-Diktatur

In einem regionalen Fernsehformat sollen Zeitzeugen befragt werden zu besonderen Ereignissen oder ihrer persönlichen Geschichte in Rheinland-Pfalz. Für die aktuellen Folge werden Menschen gesucht, die die Vertreibung der Juden in den 1930er Jahren miterlebt haben und darüber vor der Kamera sprechen würden. In der 15-minütigen Sendung lassen uns die Protagonisten auch in ihr Fotoalbum schauen. Die Befragten sind Menschen aus Rheinland-Pfalz, die eine interessante Story aus der persönlichen...

Lokales
Ein schmissiges Rahmenprogramm mit Tanzdarbietungen der Neustadter Jugend rundete den Festakt in der Stiftskirche ab.
18 Bilder

Festakt zum 50-jährigen Jubiläum „Kreisfreie Stadt Neustadt“
Geheilte Wunden

Von Markus Pacher Neustadt. Nein, die „99 Luftballons“ der „Tanzmanufaktur“ durften am Ende der Tanzdarbietung im Altarraum der Stiftskirche nicht in den Himmel steigen, denn der große Festakt zum 50-jährigen Jubiläum „Kreisfreie Stadt Neustadt“ musste aufgrund der starken Regenfälle vom Marktplatz ins Kirchenschiff verlegt werden.Ein trostloser Anblick draußen mit wenig Menschen, derweil man drinnen dreieineinhalb Stunden im gemütlichen Trockenem saß. So lange nämlich dauerte der Ökumenische...

Lokales
ALT + Unwissend jedoch nicht Gedankenlos!

Segen oder Fluch, ist der Schritt ins Unendliche wirklich erstrebenswert?
Als der Mensch den Mond betrat !

Das Jahr der ersten Mondlandung 1969      -50 Jahre und was Dann...?- Gedanken an Gestern und Heute. Als der Mensch den Mond betrat hatte es auch für meinen Bruder(Jahrgang 42) und mich (Jahrgang 48) etwas ganz Besonderes , in mehrfacher Hinsicht sollte dieses Jahr für mich persönlich tragende Punkte hinterlassen. Die lange Nacht der Mondlandung war für uns Beide zu diesem Zeitpunkt die Erfüllung eines stillen realität werdendes Traumes ! Stunde um Stunde verbrachten wir mit unseren Eltern vor...

Lokales
Ansicht von Mutterstadt in Richtung Schifferstadt
6 Bilder

Historische Zeitzeugen in "neuem Glanz"
Kilometersteine um Mutterstadt restauriert und wieder aufgestellt

Die drei Steine an den Landstraßen von Mutterstadt nach Limburgerhof, Schifferstadt und Dannstadt sind nicht zu übersehen. Es sind sogenannte Kilometersteine. Auf Anregung des Historischen Vereins Mutterstadt hat die Gemeinde vor drei Jahren die noch vorhandenen Kilometersteine in der Gemarkung Mutterstadt als Flurdenkmale restaurieren und wieder setzen lassen. Die Steine wurden weiß gestrichen, ohne einen „schwarzen Hut“, wie anderswo in der Pfalz oft zu sehen ist. Die Rundumschrift wurde...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.