Alles zum Thema Tiernotaufnahmestation

Beiträge zum Thema Tiernotaufnahmestation

Lokales
Chrissy ist eine nette kleine Hundedame, die sich auch bei hundeunerfahrenen Menschen wohlfühlen würde.

Die kleine Chrissy ist ein echter Anfängerhund
Chrissy mag Katzen und Kinder

Tiernotaufnahmestation. Mischlingshündin Chrissy (Foto) ist gerade einmal drei Jahre alt und hat in der Frankenthaler Tiernotaufnahme zwischen den Jahren drei Welpen zur Welt gebracht. Ab etwa Mitte bis Ende März könnte die kleine Hundefamilie die Station verlassen - getrennt natürlich. „Chrissy ist ein sehr lieber und aufgeschlossener Hund, der sich mit Katzen versteht und auch für hundeunerfahrene Menschen und Kinder geeignet ist“, erläutert Simone Jurijiw. Ein neues Zuhause gefunden haben...

Lokales
Hexe ist 14 Jahre alt und sucht dringend ein neues Zuhause.

Dackelwelpen nehmen Adoptionsgesuche entgegen
Hofhund Hexe sucht neues Zuhause mit Familienanschluss

Tiernotaufnahmestation. Schön war Hexes (unser Bild) Leben bisher eher nicht. Die schon 14-jährige Schäferhündin wurde als Hofhund gehalten, niemand kümmerte sich um sie, nicht einmal zum Spazierengehen durfte sie raus. Für Hexe suchen die Tierschützer nun dringend ein neues Zuhause mit Familienanschluss. „ Hexe soll mit ins Haus dürfen“, erläutert Simone Jurijiw. „Wir wünschen uns aber auch einen Hof oder Garten für die Hundeoma, denn das ist sie gewöhnt und sie fühlt sich draußen wohl. Sie...

Lokales
Nachdem inzwischen sechs Meerschweinchen die Station verlassen haben, warten jetzt noch 15 der niedlichen kleinen Nager auf ein neues Zuhause.

15 Katzen aus einem erneuertem Animal Hoarding-Fall
Im Tierheim war die Hölle los!

Tiernotaufnahmestation. Eigentlich sollte es zwischen den Jahren ja recht ruhig in einem Tierheim sein, denn es findet keine Tiervermittlung statt. Sinn und Zweck ist natürlich, dass keine Tiere unüberlegt unter dem Weihnachtsbaum laden sollen, quasi als „Notgeschenk“, weil einem nichts anderes eingefallen ist. Von dieser Ruhe konnten die Frankenthaler Tierschützer zu diesem Jahreswechsel nur träumen. Denn, so berichtet Simone Jurijiw, in der Tiernotaufnahme „war die Hölle los!“ Es gab einen...

Lokales
Die Tiere in der Frankenthaler Tiernotaufnahmestation freuen sich auf viele Geschenke. Was genau sie sich wünschen, haben sie auf Wunschzettel notiert und an den Weihnachtsbaum gehängt.

Noch können Wünsche erfüllt werden
Traditionelles Winterfest mit Tierweihnacht

Frankenthaler Tierschutzverein. Der Frankenthaler Tierschutzverein lädt am Sonntag, 16. Dezember, 15 bis 20 Uhr, zum alljährlichen Winterfest mit Tierweihnacht in die Tiernotaufnahmestation, Friedrich-Ebert-Straße 12, ein. Die Tierweihnacht bietet allen Interessierten die Möglichkeit, den Tieren, die aktuell in der Station auf ein neues Zuhause warten, einen Wunsch vom Wunschbaum zu erfüllen. Die Wunschzettel können im Tierheim zu den Öffnungszeiten montags und mittwochs jeweils 16 bis 18 Uhr...

Lokales
Mary Poppins ist eine niedliche Farbratte, die in der Tiernotaufnahmestation derzeit auf ein neues Zuhause wartet.

Haustiere oder Parasiten?
Von Farbratten und Stadttauben

Tiernotaufnahmestation. Ratten haben einen sehr schlechten Ruf: Sie gelten als Schädlinge und Krankheitsträger. Doch neben der wildlebenden Ratte, die niemand so gerne in Haus und Hof sieht, gibt es die Farbratten - reine Haustiere, die sehr anhänglich und darüber hinaus auch recht klug sind. Mary Poppins (unser Bild) ist eine solche Farbratte. Die Tierschützer vermuten, dass sie ausgesetzt wurde, denn sie ist sehr zutraulich. „Wir glauben, dass sie engen Menschenkontakt hatte“, erläutert...

Lokales

Giftanschlag auf die Tiernotaufnahme
Ein Tierheim mitten in der Stadt ist eben keine gute Idee

Frankenthaler Tiernotaufnahmestation. Die Frankenthaler Notaufnahmestation befindet sich seit Mitte der 1990er Jahre in der Friedrich-Ebert-Straße, mitten in der Stadt also. Da nicht alle Menschen gleichermaßen tierfreundlich sind, waren Probleme vorprogrammiert. Und die gab es immer wieder. Jetzt wurde erneut Gift über die Zäune geworfen, in den Hof und in das Kleintierfreigehege. Es ist nicht das erste Mal, dass Gift über die Zäune geflogen ist, das war auch vor sechs Jahren schon einmal...