Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Lokales

Wildgänse am Niederwiesenweiher abgeschossen
Suche Hilfe für die Wildgänse

Ich wohne in Böhl. Anfang dieser Woche  habe ich erfahren, dass im Auftrag der Gemeinde Böhl-Iggelheim 12  Wildgänse abgeschossen wurden. Begründung: sie hätten den Strand am Niederwiesenweiher verschmutzt. Es ist Brutzeit und auch Schonzeit.  Wahrscheinlich  wurden auch Jungtiere getötet. Ich hatte ein Telefonat mit Herrn Hasenstab, Beigeordneter der Gemeinde, konnte  aber nichts ausrichten. Ich habe NABU informiert, auch ohne Erfolg.  Ich liebe Tiere und bin so schockiert. Wie kann man so...

Lokales
In Pfungstadt wurde bereits demonstriert

Projektstart „Shark City“
Provisorische Haihaltung in Grünstadt

Grünstadt/Pfungstadt. Die Tierschutzorganisation Peta fordert wegen provisorischer Haihaltung in Grünstadt Informationen zu Todesfällen, Unterbringung bei Veterinäramt an. Die Eröffnung des für 2023 geplanten Hai-Zoos „Shark City“ in Pfungstadt verschiebt sich bereits seit Jahren immer wieder. Obwohl noch immer Genehmigungen fehlen, wurden laut Peta schon 2016 Haie für „Europas größten Hai-Zoo“ importiert und provisorisch in den Gebäuden der The Seven Seas Aquarium Betriebs GmbH in Grünstadt...

Blaulicht
Die kleine Waldeule wurde durch die Polizei Landau gerettet

Tierischer Polizeieinsatz in Landau
Kleine Waldeule nach Sturz gerettet

Landau. Die kleine Waldohreule war am vergangenen Sonntag, 5. Juli, aus seinem Nest im Ortsteil Landau-Wollmesheim gefallen. Ein aufmerksamer Zeuge hatte den Vogel gefunden und die Polizei verständigt. Die kleine Waldohreule konnte durch die Beamten der Polizei Landau sicher in eine Decke gewickelt zur Greifvogelstation in Haßloch gebracht werden. (Polizeidirektion Landau)

Ratgeber
Die Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung ist ein wichtiger Baustein hin zu mehr Tierschutz

Änderung der Kastenstandshaltung auch in der Pfalz
Mehr Tiergerechtigkeit

Rheinland-Pfalz. „Es ist kein Wunder, dass die Tierschützerinnen und Tierschützer beim Thema Kastenstand auf die Barrikaden gegangen sind. Der Vorschlag von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner war absolut inakzeptabel: Lange Übergangsfristen für einige Verbesserungen und sogar rechtliche Verschlechterungen waren vorgesehen. Wir haben in den Verhandlungen mit den Ländern jetzt eine Neuorientierung in der Sauenhaltung erreicht. Die lange Fixierung der Tiere, rund 160 Tage im Jahr, ist...

Lokales
„Haribo“ sucht ein neues Zuhause. Allerdings sollte eine zweite Katze da sein.  Foto: Tierschutzverein FT

35 Katzen werden aktuell vom Tierschutz betreut
Katzenerfahrene Menschen gesucht

Frankenthal. Unser Foto zeigt den rund zwei Jahre alten Kater „Haribo“. Er kommt ebenso wie Kater „Bäckchen“, den wir letzte Woche mit Foto vorgestellt haben, aus einem großen Animal Hoarding Fall. Auch er ist recht offen, spielt gerne, aber nur für katzenerfahrene Menschen ohne kleine Kinder geeignet. „Für alle Katzen aus diesem schlimmen Fall des Tiersammelns, gilt aber auch, dass wir sie nur paarweise als Freigänger nach längerer Eingewöhnungszeit vermitteln“, berichtet Simone Jurijiw. Ein...

Lokales
Dieser Banner hing bis Ende Mai am Hoftor des Tierschutzvereins.  Fotos: Tierschutzverein FT
  2 Bilder

Frankenthaler Tierschutzverein
„Sie haben uns und die Tiere nicht vergessen“

Von Gisela Böhmer Frankenthal. Die Coronakrise hat ganz individuell jeden getroffen. Zahlreiche Unternehmen haben wir in den vergangenen Wochen gesprochen. Sie haben uns ihre „Corona-Geschichte“ erzählt. In dieser Woche sprachen wir mit dem Frankenthaler Tierschutzverein, wie sie die vergangene Zeit gemeistert haben. Wohl gemerkt - die Krise ist deshalb aber noch nicht vorbei! „Wir haben die Krise recht gut gemeistert. Wir hatten zwar für Besucher, Sachspender und so weiter geschlossen,...

Lokales
Bäckchen wohnt aktuell im Frankenthaler Tierschutzverein. Hoffentlich findet er bald ein schönes neues Zuhause.

Tierschutzverein Frankenthal
Zahlreiche Katzen zu vermitteln

Frankenthal. In dieser Woche stellt der Frankenthaler Tierschutzverein den drei Jahre alten Kater "Bäckchen" vor. Bäckchen kam mit 16 weiteren Katzen über das Veterinäramt zum Tierschutz, sie stammen aus einem Animal Hoarding Fall. "Es sind alles Freigänger Katzen, einige sind schon etwas aufgetaut und lassen sich streicheln, aber es gibt auch noch ein paar, die Menschen gruselig finden und auch gerne mal ihre Krallen einsetzten, wenn wir sie anfassen wollen", berichtet Simone Jurijiw. Aber da...

Blaulicht
Die Polizei Edenkoben sicherte die herrenlose Schildkröte
  2 Bilder

Polizei Edenkoben rettet Wasserschildkröte
Auf Wanderschaft

Großfischlingen. Die  Beamten der Polizeiinspektion Edenkoben staunten nicht schlecht, als ihnen am Montag, 22. Juni, im Rahmen der Streife gegen 16.30 Uhr eine Wasserschildkröte vor den Streifenwagen lief. Diese überquerte in aller Ruhe die Landstraße am Ortseingang Großfischlingen. Im direkten Umfeld konnte kein Besitzer ausfindig gemacht werden, weshalb das Tier durch die Beamten an das Tierheim in Landau übergeben wurde. Wer seine Wasserschildkröte vermisst oder Hinweise auf einen...

Blaulicht
Symbolfoto

Zeugen in Lambsheim gesucht
Hund jagt und verletzt Schafe

Lambsheim. Bereits am Montag, den 15. Juni, wurden in der Gemarkung Lambsheim, bei einem Feld im Bereich der Einmündung von der Kreisstraße 2 in die Landstraße 522, zwei Schafe durch einen Hund verletzt. Nach ersten Ermittlungen und Zeugenaussagen betrat ein Mann gegen 15.30 Uhr zusammen mit seinem Hund eine mit Elektrozaun abgesperrte Wiese. Der Hund war hierbei zumindest Zeitweise nicht angeleint. Nach Zeugenangaben hetzte der Hund zwei Schafe und verletzte sie hierbei. Ein Schaf wies eine...

Lokales
Auf den mutmaßlich im April entstandenen Aufnahmen ist zu sehen, wie ein „Jagdhund“ ein Wildschwein attackiert, das entweder angeschossen wurde oder durch die Jagd bereits stark geschwächt war.
  Video

Tierquälerei in Bad Dürkheim
Jäger hetzt Hund auf Wildschwein

Landkreis Bad Dürkheim. Ein Whistleblower wies PETA auf schockierende Videoaufnahmen in einem Forst im Landkreis Bad Dürkheim hin: Auf den mutmaßlich im April entstandenen Aufnahmen ist zu sehen, wie ein „Jagdhund“ ein Wildschwein attackiert, das entweder angeschossen wurde oder durch die Jagd bereits stark geschwächt war. In seiner Panik versuchte das Wildschwein Schutz in Bodenkuhlen oder unter einem umgefallenen Baumstamm zu suchen und brach dabei immer wieder erschöpft zusammen. Der...

Ratgeber
Über Fledermäuse, die fast ausschließlich an Gebäuden leben, ist nur wenig bekannt

Jetzt mitmachen und in lauen Nächten auf Fledermäuse achten
Geheimnisvolle Untermieter

NABU. Unauffällig und verborgen: Heimlich leben Fledermäuse als Untermieter in Kellern, an Fassaden oder Dächern. Über Fledermausarten, die fast ausschließlich an Gebäuden leben, ist nur wenig bekannt und doch sind auch bei den klassischen „Gebäudefledermäusen“ Rückgänge zu verzeichnen. Um mehr über die Vorkommen im Land zu erfahren, bittet der NABU Rheinland-Pfalz um die Teilnahme am Fledermauszensus von Freitag, 5., bis Sonntag, 7. Juni. Der groß angelegte Fledermauszensus soll dabei...

Lokales
  32 Bilder

Neuer Tierhof bei Rockenhausen gegründet
Die "Happy Sheep and Goats Ranch"

Schafen und Ziegen ein glückliches und zufriedenes Leben ermöglichen, die ansonsten beim Schlachter gelandet wären, dieses Ansinnen verfolgen viele Gnadenhöfe. Auch die neugegründete "Happy Sheep and Goats Ranch" in der näheren Umgebung von Rockenhausen hat sich dieses Ziel gesetzt. Aber es ist nicht nur ein Gnadenhof, sondern ein Ort, an dem Tieren selbstverständliche Grundrechte und Emphatie zuteil wird, wie es allen Tieren, die unter der Obhut von Menschen ihr Dasein fristen, zuteil werden...

Lokales

Lust auf Ehrenamt?

Wir suchen dich ‼️ Du: - wohnst in Stadt oder Kreis Kaiserslautern? - bist älter als 18Jahre? - hast PKW und Führerschein (kein Muss!)? - hast keine Angst vor Tieren? - bist mutig genug, schwer verletzten Tieren in die Augen zu schauen? - bist bereit bei Wind und Wetter 24Std an 365Tagen einsatzbereit zu sein? - hast gegenüber Behörden und Privatpersonenen ein ruhiges Auftreten? Dann bist du in unserem tollen Team herzlich Willkommen! Engagiere dich ehrenamtlich bei unserer...

Lokales
Vogel- und Naturschützer Klaus Eisele.  Foto: ps

Nahrungsangebot und Brutplätze fehlen
Vogelschwund auch in Ludwigshafen

Von Charlotte Basaric-Steinhübl Ludwigshafen. Bei der Stunde der Gartenvögel werden Menschen dazu aufgerufen, Vögel zu zählen. Mit diesen Daten werden Statistiken erstellt, aus denen man ablesen kann, wie sich die Vogelanzahl der einzelnen Arten entwickelt. Aber wie sieht es eigentlich konkret in Ludwigshafen aus? Wochenblatt-Redakteurin Charlotte Basaric-Steinhübl hat bei Klaus Eisele vom Arbeitskreis Orbea nachgefragt. ???: Die Beobachtungen des NABU ergeben, dass in Deutschland immer...

Lokales
  4 Bilder

Rettung der sieben Kamerunschafe wird immer schwieriger
Abschuss durch Jäger keine Option

Gedanken zu einer bewußten, aggressiven Unterschreitung des vorgeschriebenen Mindestabstandes zu Corona-Zeiten Wie ist das denn rechtlich gesehen, wenn Menschen mit Absicht den Corona-bedingten Mindestabstand von 1,5 m nicht einhalten, um jemanden zu bedrohen und deshalb auf denjenigen sogar bis Bauch-Kontakt stattfindet, herankommen oder sogar auf einen zukommen, um einen an den Armen zu packen, in der Absicht, der eigenen Meinung Nachdruck zu verleihen? Fällt das in der heutigen Zeit...

Lokales
  5 Bilder

Eichhörnchen
Die Überlebenskünstler die sinnvoll "hamstern"

In den letzten Wochen und Monaten haben gerade wir deutschen Bürger gezeigt, wie wir in schwierigen Zeiten durch Hamsterkäufe durchhalten möchten. Das Eichhörnchen ist ein absoluter Profi in diesem Bereich! Es ist in der Lage über mehrere Monate Vorräte anzulegen, und sogar eine noch größere Reserve aufzubauen. Man könnte also annehmen, dass wir uns an diesen kleinen, niedlichen Nagern orientieren. Dem ist nicht so, denn der durchschnittliche Deutsche hamstert KLOPAPIER! Den Sinn davon sucht...

Lokales

Flohmarktlädchen des Tierschutzvereins des Donnersbergkreises e.V
Das Flohmarktlädchen öffnet wieder am 7. Mai 2020

Liebe Tier- und Flohmarktfreunde, unser Flohmarktlädchen besteht seit dem 12.08.2017 und ist dem Tierheim in Kirchheimbolanden angegliedert. Es befindet sich im Stadtzentrum von Kirchheimbolanden in der Schloßstraße 22. Mit Ihrem Einkauf unterstützen Sie die Versorgung und Betreuung der im Tierheim beherbergten und bedürftigen Tiere, dessen Erlös zu 100% dieser Herzenssache zufließt. Mit Sachspenden von A - Z (außer Kleidung bitte) können Sie dazu beizutragen, dass wir unseren Kunden...

Lokales

Flohmarktlädchen des Tierschutzvereins des Donnersbergkreises e.V.
Das Flohmarktlädchen öffnet wieder am 7. Mai 2020

Liebe Tier- und Flohmarktfreunde, unser Flohmarktlädchen besteht seit dem 12.08.2017 und ist dem Tierheim in Kirchheimbolanden angegliedert. Es befindet sich im Stadtzentrum von Kirchheimbolanden in der Schloßstraße 22. Mit Ihrem Einkauf unterstützen Sie die Versorgung und Betreuung der im Tierheim beherbergten und bedürftigen Tiere, dessen Erlös zu 100% dieser Herzenssache zufließt. Mit Sachspenden von A - Z (außer Kleidung bitte) können Sie dazu beizutragen, dass wir unseren Kunden...

Ratgeber
Schwalbe, Siebenschläfer, Fledermaus und Co. nehmen künstliche Wohnungen gut an.

Schwalbe, Fledermaus und Co. nehmen künstliche Wohnungen dankend an
Frühlingsboten auf Wohnungssuche

Naturschutz. Kaum ist das ärgste Winterwetter überstanden, werden in der Natur schon wieder Nester gebaut und Quartiere gesucht. Doch häufig finden die Wohnungssuchenden keine passende Bleibe. Insbesondere die intensive Nutzung und Überformung der Landschaft, aber auch die Ordnungsliebe des Menschen in seinem unmittelbaren Wohnumfeld erschweren der heimischen Tierwelt die Wohnungssuche. Der NABU Rheinland-Pfalz empfiehlt daher, jetzt noch Nisthilfen und Quartiere bereitzustellen. „Dort wo es...

Ratgeber
Schwalben sind auf Toleranz und Gastfreundschaft der Menschen angewiesen.
  3 Bilder

Schutzmaßnahmen und Projekte des Naturschutzbundes
Schwalben ein Zuhause bieten

Naturschutz. Schwalben gehören zu den ersten sogenannten Langstreckenziehern, die aus ihren mehrere Tausend Kilometer entfernten Überwinterungsgebieten südlich der Sahara nach Rheinland-Pfalz zurückkehren. Die als Glücksbringer geltenden Vögel verbringen hier ihre Brutzeit. Damit sich ihre vielerorts abnehmenden Bestände wieder stabilisieren, sind sie auf die Toleranz und Gastfreundschaft des Menschen angewiesen. Darauf weist der Naturschutzbundes (NABU) hin. Im Rahmen des NABU-Projektes...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.