Tierschutz Frankenthal: Haustiere immer registrieren lassen
„Tapsi“ sucht ein neues Zuhause

„Tapsi“ ist ein Einzelgänger und sucht ein neues Zuhause.
  • „Tapsi“ ist ein Einzelgänger und sucht ein neues Zuhause.
  • Foto: PS
  • hochgeladen von Gisela Böhmer

Tiernotaufnahmestation. In der vergangenen Woche kamen wieder zahlreiche Katzen in die Tiernotaufnahmestation. Eine Katzenmama mit fünf Kitten wurden in einem Schrebergarten gefunden, dazu kam noch ein grau-weißer Kater, der im Albrecht-Dürer-Ring gefunden wurde und ein schwarzer verletzter Kater aus dem Heßheimer Viertel. „All diese Fundkatzen sind weder durch einen Mikrochip oder eine Tätowierung gekennzeichnet, ohne diese können wir sie nicht sofort an den Besitzer zurückgeben. Wenn die Tiere gekennzeichnet und in einer Tierdatenbank registriert wären, wäre es ganz einfach, die Tiere wieder an ihren Besitzer zurückzugeben“, informiert Simone Jurijiw. „Wir können es nicht verstehen, dass dies nicht jeder Tierbesitzer veranlasst, sein Haustier zu registrieren. Die Kennzeichnung mit einem Mikrochip ist auch überhaupt kein großer Eingriff, dieses wird beim Tierarzt zu jeder Zeit ohne Narkose durchgeführt. Auch haben wir, wie jedes Jahr, wieder den Wunsch an alle Katzenbesitzer, ihre Katzen kastrieren zu lassen. Wenn dies nicht geschieht und die Katzen Freigänger sind, vermehren diese sich innerhalb kürzester Zeit zu einer unkontrollierbaren Zahl, verwildern, sind für Menschen somit nicht zugänglich und wenn sie erkranken, leiden sie schrecklich, weil man ihnen nicht so einfach helfen kann. Auch Katzenbabys von solchen verwilderten Hauskatzen erkranken sehr früh an schlimmen Katzenschnupfen und sterben elend, wenn sie nicht gefunden werden“. Neben den zahlreichen Katzen wurden auch zwei männliche Meerschweinchen und zwei Kaninchen neu aufgenommen.

Neues Zuhause gefunden

Vergangene Woche konnte eine Katze (Lisa) ein neues Zuhause finden, ebenso wurden ein Kaninchen und ein Meerschweinchen abgegeben.

Tierbestand

Aktuell betreut der Tierschutz drei Hunde, zehn Katzen, fünf Kitten, zwei Meerschweinchen, ein Vogel, eine Landschildkröte und drei Chinchillas.

Dringend gesucht

Für die Freigänger Katze „Tapsi“ (Foto) wird ein neues Zuhause als Einzelkatze gesucht. Für den Stafford Mischling „Chapo“ gibt es aktuell Interessenten, vielleicht klappt es. Der taube Boxer „Bailey“ sucht indes weiterhin ein gutes neues Zuhause. Er braucht allerdings einen hundeerfahrenen Besitzer, der besonnen und ohne viel Stress und Trubel im Alltag lebt. „Der liebenswerte lustige Clown hat einige Verhaltensauffälligkeiten, an denen gearbeitet werden muss“, so Simone Jurijiw. gib

Info

Wer sich für eines der zu vermittelnden Tiere interessiert, kann sich mit der Tiernotaufnahmestation, Friedrich-Ebert-Straße 12, Telefon 06233 28485, in Verbindung setzen.
Weitere Informationen gibt es auch unter www.frankenthaler-tierschutzverein.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen