Nikolauskapelle

Beiträge zum Thema Nikolauskapelle

Ausgehen & Genießen
Die Nikolauskapelle.

Nikolauskapelle in Klingenmünster öffnet noch nicht
Saisonstart verschoben

Klingenmünster. Die Nikolauskapelle wird voraussichtlich am Mittwoch, 19. Mai, zum ersten Mal in diesem Jahr wieder für Besucher geöffnet. Das teilt die Burg-Landeck-Stiftung mit. Üblicherweise beginnt die Saison bereits am 1. Mai, dieser Termin wurde auch schon veröffentlicht. Wegen der Pandemie-Bestimmungen wurde aber der Start verschoben. Bis voraussichtlich Ende Oktober gelten folgende Öffnungszeiten: samstags, sonntags, an Feiertagen und an jedem ersten und dritten Mittwoch im Monat von 14...

Lokales
Schmückt nun das Kleinod: das Nikolausfenster im Chor der Kapelle

Kapelle bei Klingenmünster um eine Sehenswürdigkeit reicher
Glasfenster mit heiligem Nikolaus

Klingenmünster. Die Nikolauskapelle bei Klingenmünster ist um ein Glasfenster mit der Darstellung des heiligen Nikolaus reicher. Das Fenster passt genau in eine Fensteröffnung des Kapellenchors und wurde ganz offenbar dafür geschaffen. Es tauchte im vergangenen Jahr in einer Kunstglaserei in Bad Bergzabern auf, die Karin Histing von Eugen Krumholz übernommen hatte. Die neue Besitzerin räumte das Lager auf und fand das künstlerisch wertvolle und gut erhaltene Kirchenfenster. Sie war sich sicher,...

Lokales
Die Nikolauskapelle in Klingenmünster.

Nikolauskapelle ab Mai wieder geöffnet
„Kapellenwächter“ gesucht

Klingenmünster. Die kleine Nikolauskapelle am Rand von Klingenmünster ist in den letzten Jahren zu einem beliebten Besichtigungsort geworden. Das liegt auch daran, dass sie in den Sommermonaten regelmäßig geöffnet ist – dank der Burg-Landeck-Stiftung, die die Patenschaft für den schönen spätromanischen Bau übernommen hat. Auch in der Coronazeit sind Besichtigungen unter Beachtung der üblichen Vorgaben möglich. Es sind ehrenamtliche „Kapellenwächter“, die diese Öffnungszeiten möglich machen. Von...

Lokales
Vier Männer, die allesamt auf unterschiedliche Weise Besonderes geleistet haben.
2 Bilder

Familien Klein und Decker an der Nikolauskapelle
Neue Infotafeln in Klingenmünster

Klingenmünster. An der Nikolauskapelle bei Klingenmünster sind in diesen Tagen neue Informationstafeln aufgestellt worden. Sie weisen auf vier Männer hin, die allesamt unter einfachen Verhältnissen im Magdalenenhof geboren sind oder gelebt haben und die auf unterschiedliche Weise Besonderes geleistet haben: Lehrer Franz Decker, Jurist Albert Decker, KSB-Gründer Johannes Klein und sein Nachfolger Jacob Klein. Der Magdalenenhof befand sich bis zu seinem Abriss in den sechziger Jahren in...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.