Nikolauskapelle

Beiträge zum Thema Nikolauskapelle

Ausgehen & Genießen
Autorin Lilo Beil.

Auf den Spuren der Exilkünstler
Krimilesung

Klingenmünster. „Wo du Kind warst, da ist Heimat“, sagt Lilo Beil. In diese Kinderheimat, die Südpfalz, zieht es die Autorin, die seit über 50 Jahren im Odenwald lebt, immer wieder zurück. Am Samstag, 21. September, um 16 Uhr liest sie in der Nikolauskapelle bei Klingenmünster aus ihrem aktuellen Buch „Mädchen im roten Kleid“. Die frühere Lehrerin schreibt überwiegend Regionalkrimis, aber auch Erzählungen aus der Kindheit gehören zu ihrem Repertoire. Oft geht es um Vergangenheitsbewältigung:...

Ausgehen & Genießen

Das Palestrinaquartett präsentiert Vokalmusik aus der Renaissancezeit bis zu den Beatles
„Close Harmony“

Klingenmünster. Renaissancemusik und junge Songs in alten Mauern: Am Sonntag, 15. September, um 17 Uhr, tritt das Palestrinaquartett in der Nikolauskapelle bei Klingenmünster auf. Die Besetzung: Sopran Anne Hollm, Alt Kim Hust-Korspeter, Tenor Peter Hust und Bass Jörg Nicklis. „Close Harmony“ - frei übersetzt „dichter Klang“ - ist der Titel des außergewöhnlichen Programms. Das Quartett, vor sieben Jahren gegründet, hat sich auf die selten zu hörende Vokalmusik aus der Renaissancezeit...

Ausgehen & Genießen

Wilfried Berger in der Nikolauskapelle
Lesung

Klingenmünster. Wilfried Berger kommt wieder in die Nikolauskapelle bei Klingenmünster: Am Samstag, 7. September, um 17 Uhr, liest der Mundartdichter unter dem Motto „Uff em Stamm vum alde Beerebäm“ heitere und besinnliche Texte auf Pfälzisch. Der Poet, in der Region wohlbekannt, ist schon häufig mit Preisen beim Mundartwettbewerb Dannstadter Höhe ausgezeichnet worden. Wilfried Berger ist ein Grenzgänger: 1936 geboren in Essingen, lebt er heute im elsässischen Lobsann, pflegt aber seine...

Ausgehen & Genießen

Führungen in der Nikolauskapelle
Denkmaltag

Klingenmünster. Am Tag des offenen Denkmals, der in diesem Jahr bundesweit am Sonntag, 8. September, im Kalender steht, öffnet auch die Nikolauskapelle bei Klingenmünster länger als üblich ihre Türen. Von 10 bis 18 Uhr können Besucher das kleine spätromanische Gotteshaus besuchen, das fast gänzlich in seinem mittelalterlichen Zustand erhalten ist. Bei Bedarf werden immer wieder Führungen angeboten. Günter Nuss von der Burg-Landeck-Stiftung informiert nicht nur über Geschichte und Baudetails...

Ausgehen & Genießen

Erzählerinnen in der Nikolauskapelle
Märchen für Erwachsene

Klingenmünster. Märchenhaft finden manche Besucher die idyllisch gelegene Nikolauskapelle bei Klingenmünster. Am Samstag, 15. Juni, um 18 Uhr, geht es in der spätromanischen Kapelle tatsächlich um Märchen, genauer gesagt: um märchenhafte Erzählungen für Erwachsene. Märchen sind wie Ruhepole in unserer hektischen Zeit, sie erschaffen Bilder, Emotionen und berühren jede Seele, meinen Andrea Weiß und Gabriele Genz. Den musikalischen Rahmen setzen Ulrich Harsch und Thomas Beck mit...

Ausgehen & Genießen
Der Flötenkreis musiziert in der Nikolauskapelle.

Konzert mit Flöten und Streichinstrumenten
Swing in Spring

Klingenmünster. Flöten und Streichinstrumente werden am Sonntag, 26. Mai, in der Nikolauskapelle bei Klingenmünster erklingen. Um 16 Uhr ist dort im Rahmen des Sommerprogramms der Burg-Landeck-Stiftung ein kleines Konzert geplant. Der durch mehrere Auftritte in Klingenmünster schon wohlbekannte „Flötenkreis Arnbach“ wird, passend zur Jahreszeit, Sommer- und Frühlingslieder spielen - darunter „An hellen Tagen“, „Sommerkanon“, „Die beste Zeit im Jahr ist mein“, um nur einige zu nennen. Witziges...

Ausgehen & Genießen
Die Nikolauskapelle.

Frühe Tastenmusik in der spätromanischen Kapelle
Alte Tonkunst

Klingenmünster. Ein besonderes Instrument und selten gehörte Musik prägen das nächste Konzert in der Nikolauskapelle am Sonntag, 19. Mai, um 16 Uhr: Bernhard Arbogast, bekannter Kirchenmusiker aus Landau, spielt an seinem italienischen Spinett frühe Tastenmusik aus Europa, die in den Jahren 1450 bis 1620 komponiert wurde. Eine eindrucksvolle Begegnung von Architektur und alter Tonkunst. Für das Konzert, veranstaltet von der Burg-Landeck-Stiftung, wird kein Eintritt erhoben. Die Stiftung...

Lokales
 Kunsthistorisches Kleinod: Nikolauskapelle bei Klingenmünster.  Foto: BVP

Nikolauskapelle bei Klingenmünster ist wieder regelmäßig geöffnet
Konzerte und Lesungen

Klingenmünster. Die Nikolauskapelle bei Klingenmünster ist ein Kleinod staufischer Sakralarchitektur und bildet mit dem ehemaligen Magdalenenhof ein geschichtsträchtiges Ensemble. Die spätromanische Kirche wurde ab 1190 erbaut und ist fast noch im Originalzustand erhalten. Das einschiffige Innere besteht aus einem in zwei Joche geteilten Hauptraum und einem Chor. An einigen Stellen sind noch Wandmalereien erkennbar, wie zum Beispiel der heilige Nikolaus mit kniender Stiftergestalt sowie der...

Ausgehen & Genießen
Die Nikolauskapelle bei Klingenmünster.

Führung und barocke Klänge in der Nikolauskapelle
Saisonauftakt

Klingenmünster. Anfang Mai ist es wieder soweit: Die Nikolauskapelle kann in den nächsten Monaten zu regelmäßigen Öffnungszeiten besichtigt werden. Für Sonntag, 5. Mai, lädt die Burg-Landeck-Stiftung ab 14 Uhr dazu ein, den Auftakt der Saison auf dem Kapellengelände zu feiern. Norbert Heft und seine Blechbläser gestalten den Nachmittag musikalisch. Eine Kapellenführung wird angeboten und natürlich gibt es auch eine kleine Bewirtung, damit niemand durstig und hungrig bleiben muss. Ab 16 Uhr...

Lokales

Weihnachtsvesper

Gimmeldingen. Auch in diesem Jahr wird wieder am 1. Weihnachtstag, Dienstag, 25. Dezember, um 17 Uhr in der Gimmeldinger Nikolauskapelle die Weihnachtsvesper gesungen, mitgestaltet von der Gregorianik-Schola unter der Leitung von Fritz Kauth. cd/ps

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.