Alles zum Thema Mundart

Beiträge zum Thema Mundart

Ausgehen & Genießen
Der prächtige historische Stadtkern von Freinsheim und das elegante, ehemals großbürgerliche Retzeranwesen der Stadt verwandeln sich an allen vier Adventwochenenden zu einem romantischen Weihnachtsmarkt.

Krippenspiel „uff pälzisch“ und andere, feine Sachen
Romantische Weihnachten in Freinsheim

Freinsheim.Romantische Weihnachten und ein Krippenspiel „uff pälzisch“ kennzeichnen die Vorweihnachtszeit in Freinsheim. Man kann sich kaum eine schönere Kulisse vorstellen: Der prächtige historische Stadtkern von Freinsheim und das elegante, ehemals großbürgerliche Retzeranwesen der Stadt verwandeln sich an allen vier Adventwochenenden zu einem romantischen Weihnachtsmarkt abseits von Hektik und Rastlosigkeit. Hüttenzauber, Lichterglanz und eine Prise Weihnachtsduft lassen die Besucher in...

Lokales

Grummbeerland

Deitschland iss e Grummbeerland - so schdehts im Wochebladd! Iss jo ah kä Wunner, die Grummbeer iss jo ah die Käänischien unnerm Gemies. Aus wass kammer sunscht noch Salzgrummbeere, Gequellde, Gereeschde, Salaad, Pannekuche, Supp, Schdambes, Gneedel, Ufflaaf, Pommes, Grogädde, Gnocchis, Chips, Waffle, Dierfudder, Wodka, Babbier, Schdärkemehl, Textilie unn Glääbschdoff mache??? Aller - do hämmers schunn - naja - Marzibaankardoffle gehn halt nit - awwer sunscht - äfach herrlisch !!! Isch als...

Lokales
Hermann Dischinger mit dem am Projekt beteiligten Künstlerinnen und Künstlern

Hermann Dischinger widmet sein neues Buch dem Ortsjubiläum
Facettenreiche Referenz an den Heimatort

Östringen. Schon seit Jahrzehnten ist der Östringer Mundartautor Hermann Dischinger in der Region bekannt für seine wortwitzigen Betrachtungen, mit denen er, meist im Idiom seiner Heimatgemeinde, zuweilen aber auch in feinstem Schriftdeutsch, Alltägliches und Menschliches ebenso in den Blick nimmt wie die größeren Zusammenhänge auf dieser Welt. Seit einiger Zeit schlägt Dischinger in seinem Schaffen nun zunehmend auch eine Brücke zu den visuell gestaltenden Künsten, indem er seine Gedichte...

Lokales

Mundart bei 87. Gemeindeabend Kalkofen
Mundartdicher Norbert Schneider begeistert

Kalkofen. Beim 87. Gemeindeabend des Gemeindefördervereins konnte der Rehborner Mundartdichter und Realschullehrer Norbert Schneider begeistern. Schneider, der letzte Woche den größten und traditionsreichsten Bockenheimer Mundartwettewerb erneut gewinnen konnte, las vor vollem  Haus aus seinen bislang vier herausgegebenen Büchern:  "De Baggemoler",  "Unn mei Herz schleet  Borzelbääm" "Vun Schullehere unn annere Spezialischde" und aus "Hall dich munder". Er plant für 2o2o die Herausgabe eines...

Ausgehen & Genießen

Theatergruppe tritt im November wieder auf
„Neiderfa Bühnaborzla“ spielen „Halbzeitwechsel“

Graben-Neudorf. Die Theatergruppe „Neiderfa Bühnaborzla“ des Männergesangvereins Liederkranz Neudorf hat den Fußball für sich entdeckt: Das Ensemble spielt dieses Jahr die Theaterkomödie „Halbzeitwechsel“ Jedenfalls hat sich die Truppe 2018 für ein Spiel der ganz besonderen Liga gewappnet und möchte ihren Fans eine Partie voller Spannung und Faszination bieten und natürlich den Pokal nach Hause holen. Entscheidend wird dabei natürlich - wie könnte es anders sein - die Beziehung der „Spieler...

Ausgehen & Genießen

Mundart-Lesung in Östringen - Eintritt frei
Menschä – Schbrooch – Gschichdä

Östringen. Die Stadtbücherei Östringen lädt im Rahmen des Stadtjubiläums am Samstag,  27. Oktober,  um 19.30 Uhr zu einer Mundart-Lesung  und gleichzeitiger Buchpremiere mit dem Östringer Mundartautor Hermann Dischinger ein. Was wäre das Östringer Stadtjubiläum „uhne unser Schbrooch“, die uns von Hermann Dischinger in allen Nuancen präsentiert wird.  Zum festlichen Ereignis hat er die Bilder von Östringer Künstlern (aus der Aktion: Östringen gesehen durch die Augen von Künstlern)  in einem...

Ausgehen & Genießen
 „Badisch Bühn“ kommt nach Kraichtal

Die „Badisch Bühn“ kommt nach Kraichtal
„Dobbelmord im Aldersheim“

Kraichtal. Die „Badisch Bühn“ kommt nach Kraichtal. Das Karlsruher Theaterensemble wird am Sonntag, 18. November, 18 Uhr, in der Mehrzweckhalle in Bahnbrücken auftreten. Gespielt wird das kriminalistische Lustspiel „Dobbelmord im Aldersheim“ von Jürgen Hörner: Mord im Seniorenstift „Waldfried“. Das Opfer: Guntram Poltermann. Allerdings ist niemand wirklich erschüttert darüber. Allzu viele hätten einen Grund für sein vorzeitiges Ableben gehabt. Noch während Hauptkommissar Isidor Riegele und...

Ausgehen & Genießen
Turbulentes Wechselspiel mit Vermögensbetrüger... Fotos: PS
2 Bilder

Haardter Balkontheater mit neuem Mundartstück
Die Chemie stimmt

Haardt. Was kann passieren, wenn zwei verheiratete Frauen unzufrieden mit ihrem Liebesleben sind? Was hat ein Chemiebaukasten für Kinder damit zu tun? Wie wird aus einem Couchschläfer ein feuriger Liebhaber? Antworten auf diese Fragen gibt das Haardter Balkontheater in seinem diesjährigen Stück in Pfälzer Mundart „Hauptsach die Chemie schdimmt“ von Andreas Heck. In drei Akten erfahren die Zuschauer, was passieren kann, wenn bei der „Herstellung“ von Bier das Reinheitsgebot missachtet wird....

Ausgehen & Genießen
Arnim Töpel kommt mit seinem neuen Programm nach Freinsheim.

„Nur für kurze Zeit – alles gloffe“
„Masterbabbler“ Arnim Töpel in Freinsheim

Freinsheim. Der Kulturverein der VG Freinsheim e. V. lädt am 12. Oktober um 20 Uhr zu dem Programm „Nur für kurze Zeit – alles gloffe“ von Masterbabbler Arnim Töpel ein. Jedes Jahr ein Mundart-Krimi mit seinem Kommissar Günda, Kinderbuch, Biografien, Vorträge, Lesungen, Moderationen (unter anderem vom renommierten Lahnsteiner Bluesfestival) und immer wieder neue Songs und Texte für die Bühne, auf der der Blues-Denker am Piano seit bald 20 Jahren beruflich steht: Arnim Töpel gehört zu den...

Ausgehen & Genießen
Die Landauer Stadtbibliothek ist auch Veranstaltungsort.

Autorenlesung auf Pfälzisch und Hochdeutsch
"Ich reg mich nimmi uff!"

Landau. Im Rahmen der 34. Büchereitage kommt am Donnerstag, 6. September, die Pfälzer Autorin Edith Brünnler in die Landauer Stadtbliothek. Ab 20 Uhr liest sie aus ihrem Buch „Ich reg mich nimmi uff“. Worüber sich Edith Brünnler (angeblich) nicht mehr aufregt, erläutert sie ihrem Publikum in einer gelungenen Mischung aus Texten zum Schmunzeln, zum Nachdenken und zum herzhaften Lachen. Die mehrfache Preisträgerin des Mundartwettbewerbs „Dannstadter Höhe“ wechselt dabei mühelos zwischen...

Ausgehen & Genießen
Mundart-Kabarettist Franz Kain kommt am Donnerstag, 11. Oktober, 20 Uhr, in die Zehntscheuer nach Malsch. Sein Programm heißt „De Baby-Boom-Bu“.

Premiere des Programms von Franz Kain in Malsch
Oaner vun de Meischde

Malsch. Der Mundart-Kabarettist Franz Kain kommt am Donnerstag, 11. Oktober, 20 Uhr, in die Zehntscheuer nach Malsch. Er ist „Oaner vun de Meischde“, Franz Kain - der Bu aus der Baby-Boom-Zeit. Einer von denen, die Deutschland mit dem Rollator-Geschwader überrollen. Der 1964 in Mannheim geborene Kabarettist gehört zum geburtenstärksten Jahrgang in Deutschland überhaupt. Darauf ist er stolz und erzählt in seinem neuen Programm „De Baby-Boom-Bu“ auch aus seiner Jugend, in der Leckmuscheln...

Ausgehen & Genießen
Oben auf Burg Nanstein gibt es auch talentierte Nachwuchsschauspieler zu sehen

Burgspiele Landstuhl sind startklar für die zweite Spielhälfte
Auftakt am Freitag, 27. Juli, auf Burg Nanstein

Landstuhl. Ab kommenden Freitag, 20 Uhr, kann man auf Burg Nanstein wieder in die Welt des Mittelalters eintauchen, denn dann beginnt die zweite Spielhälfte der Burgspielsaison 2018. „Der Hofnarr - de Becher met dem Fächer“, lautet der Titel der turbulenten Robin-Hood-Persiflage, die die Besucher schon in der ersten Spielhälfte begeistert hat. Während der Königsmörder Roderisch und seine Ritterbande ihr Leben auf der Burg genießen, schmieden die tapferen Frauen aus dem Pfälzer Wald...

Lokales
Wird Urlich seiner Rolle als König der Narren gerecht?
6 Bilder

Die 55. Burgspiele halten das Wetter zum Narren
Standing Ovations bei der Premiere zu „Der Hofnarr - de Becher met dem Fächer“

Landstuhl. „Is das Lewe noch so trieb, immer hoch die Gellerieb!“ Dieser Satz der jungen Burgspieler war am Sonntag auf der Burg Nanstein Programm. Die Darsteller und ihre Zuschauer trotzten dem trüben Himmel und dem Regen und wurden belohnt: Pünktlich zum Vorstellungsbeginn klarte es auf und „Der Hofnarr - de Becher met dem Fächer“ fand seine gelungene Premiere, die vom Publikum mit viel Applaus und Standing Ovations belohnt wurde. Kaum war die Musik des Fanfarenzuges „Sickinger Herolde“,...

Lokales

Mundart-Gottesdienst „Kerch uf pälzisch“ am 17. Juni
"Klää, awwer oho"

Pirmasens. Am Sonntag, 17. Juni, findet in der Johanneskirche wieder die „Kerch uf pälzisch“ statt. Der beliebte Mundart-Gottesdienst, „dort, wo de Parre so redd, wie’m de Schnawwel gewachs is“, beginnt in „de owwerschd Kerch“ am Exe um 9.30 Uhr. Wie Pfarrer Walter Becker betont, verstehen die Veranstalter diesen Gottesdienst ganz ausdrücklich nicht als „Showveranstaltung“, sondern als ein besonderes Sonntagsritual, das ausschließlich im Bärmesenser Dialekt gefeiert wird, was manchmal ganz...

Lokales
Die Sieger des 31. Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe.

Die Sieger des 31. Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe 2018 stehen fest
Wo liegt die Gemeinsamkeit zwischen Kartenspiel und Kirche?

Dannstadt. Rund 200 Besucher waren am Freitag, 18. Mai 2018, ins Zentrum Alte Schule nach Dannstadt-Schauernheim gekommen, um die besten Beiträge des diesjährigen Mundart-Wettbewerbs Dannstadter Höhe 2018 zu hören. 13 Preisträger hatte die Jury im Vorentscheid ausgewählt, die im großen Finale gegeneinander antraten. In der Kategorie Dichtung gewann Renate Demuth aus Kaiserslautern. „Herbschtnäh“ heißt ihr Gedicht, in dem sie sich mit dem Auf und Ab des Lebens befasste. Mit seinem vergnüglichen...

Ausgehen & Genießen
Michael Landgraf führt durch den Abend.

Wer siegt beim großen Finale am 18. Mai?
31. Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe 2018

Dannstadt. Die Jury hat gewählt, die Preisträger des 31. Mundart-Wettbewerbs Dannstadter Höhe 2018 stehen fest. Sie treten beim großen Finale am Freitag, 18. Mai 2018, 19 Uhr, im Zentrum Alte Schule in Dannstadt gegeneinander an. Insgesamt 13 Beiträge aus den Kategorien „Dichtung in Mundart“ und „Prosa in Mundart“ werden an jenem Abend präsentiert. Wer am Ende als Sieger des 31. Mundart-Wettbewerbs Dannstadter Höhe von der Bühne geht, hängt nicht zuletzt von diesem persönlichen mündlichen...

Ausgehen & Genießen

Badisch Bühn Mundarttheater Karlsruhe
Oifach ferdig

„Oifach ferdig“ Karlsruher Schwank von Hans-Rüdiger Kucich Premiere: 08.06.2018 Spielzeit: 09.06. - 21.07.2018 Theaterbeginn: 20.15 Uhr Für den verwitweten Bauer Tobias Leidig sind nur 3 Dinge wichtig: sein Selbstgebrannter, sein Sofa und seine Ruhe. Die Arbeit auf dem Hof überlässt er seiner Tochter Franziska und dem Landwirtschaftsgehilfen Matthias. Beide sind hoffnungslos überfordert. Und weil es so nicht weitergehen kann, stellt Franziska – gegen Tobias‘ Widerstand – die...

Ausgehen & Genießen

Ausgehen & Genießen
Klaus Hammer mit "Erinnerungen an Otto Reutter"

Bornheim. Auf Einladung des Freundeskreises "Die Wachthäusler"  gastiert am Samstag, 26. Mai 2018, um 20 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus Bornheim Klaus Hammer mit seinem Programm „Erinnerungen an Otto Reutter“ „Ist Ihr Überzieher weg?“, dann „Nehmen se ´n Alten“, denn „In 50 Jahren ist alles vorbei“! Wenn Ihnen diese Titel bekannt vorkommen, dann sind Sie ein Kenner des unvergessenen Berliner Humoristen und Coupletschreibers Otto Reutter. Über 1000 Werke des Künstlers, der von 1870 bis 1931...

Ausgehen & Genießen

Die Pälzer vun domols bis heit un driwwernaus
Mundart und Zithermusik

Otterstadt. In der Reihe „Senioren aktiv“ gastieren am Mittwoch, 9. Mai 2018, um 15 Uhr im Remigiushaus der Theaterautor und Mundartpoet Gerd Becht und die Konzertzitherspielerin Gaby Kiessling unter dem Motto „Die Pälzer vun domols bis heit un driwwernaus“. Die Interpreten blättern in der Pfälzer Geschichte und haben allerhand Interessantes in Prosa und Reimen zu bieten. Die Bewirtung übernimmt der Seniorenbeirat. ps

Ausgehen & Genießen
Sibylle Laux tritt auf.
2 Bilder

31. Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe
Jetzt ist die Jury dran

Dannstadt. Von der Westpfalz bis Württemberg, vom Mittelrheintal bis zum Mundatwald reicht das Einzugsgebiet der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 31. Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe 2018. Bis Ostersonntag hatten die Mundart-Autoren Zeit, ihre Gedichte und Texte auf Pfälzisch einzureichen. Darunter sind viele Autoren, die sich erstmals am Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe beteiligen. Nun ist es an der Jury, die besten Beiträge in der jeweiligen Kategorie „Dichtung“ und „Prosa“...