Pfälzisch

Beiträge zum Thema Pfälzisch

Lokales

Kultur- und Heimatkreis Dannstadt
Pfälzer Gutselorden an Michael Konrad

Der erste Preisträger des neu vergebenen Pfälzer Gutselordens ist Michael Konrad. „Diese Auszeichnung wird ab dem Jahr 2021 vom Kultur- und Heimatkreis Dannstadter Höhe im Rahmen des Mundart-Wettbewerbs Dannstadter Höhe vergeben, um besondere Leistungen im Bereich der Pfälzer Mundart zu würdigen“, betont dessen Vorsitzender Thomas Keck. „Michael Konrad steht seit fast zwei Jahrzehnten wie kaum ein anderer für den öffentlichen Diskurs über die Pfälzer Mundart“, erläutert Michael Landgraf,...

Ausgehen & Genießen
Geselligkeit im Garten des Dorfgemeinschaftsraumes

Der Heimat- und Kulturverein Schwegenheim darf wieder einladen
Musik und Humor im Garten

Schwegenheim. Auch in Schwegenheim findet die Kultur nun endlich wieder statt. Der Heimat- und Kulturverein Schwegenheim präsentiert am Samstag, 3. Juli, endlich wieder die offene Bühne im Garten des Dorfgemeinschaftshauses. Die Künstler stehen in den Starlöchern und freuen sich, ihrem lang vermissten Publikum einen schönen und humorvollen Abend zu bereiten. „Wir freuen uns sehr, auf Gabs Salzmann und 'Bertram vom Freispitz' mit dem Programm 'Herrenabend', lassen die Organisatoren wissen. Auch...

Lokales

Pennsylvania und Pfalz
Reiseverführer Hiwwe wie Driwwe

Nach dem großen Erfolg des Kino-Films „Hiwwe wie Driwwe“ von Benjamin Wagener und Christian Schega ist nun das Buch erschienen, das dessen Hintergründe beleuchtet. Autor Michael Werner untersucht seit rund 30 Jahren Pennsylvanisch-Deutsche Traditionen. Er gibt eine Zeitschrift heraus, von der Film und Buch ihren Namen haben. Rund 400 Unterstützer hatten per Crowdfunding das Buchprojekt unterstützt, das die Geschichte und Gegenwart von Pfälzer Auswanderern in Pennsylvania beleuchtet. Es möchte...

Lokales

Unsterbliche Pfälzer Mundart
Babbel un Letsche

Babbel, was fer e herrlichie Sprooch, wu sou e tolles Wort hervorbringt. Die ganze Erinnerunge wern wach an e erschtes Spielzeich, wu die Natur mit all ehrm Erfinnungsreichtum selwer gschaffe hot, an grenzelousie Freiheit, an ebbes, wu mer schun als Baby hot beherrsche kinne un batsch un mitte nei un noch emol batsch. Der Babbel, wu ehr klännie Tochter grad im Houf aageriehrt hot, der hot unser Nochbern sogar mol zu dem Ausruf getriwwe: Aurora, aldie Drecksau, mach, dassd reikummscht. Aurora un...

Lokales
Palatinologe Michael Landgraf.  Foto: Landgraf

P(f)älzisch an der VHS Neustadt
„Was die Leit do so babbeln“

Neustadt. In Neustadt leben viele, die zugezogen sind. Man schätzt hier das Klima, die wunderschöne Landschaft und die Geselligkeit der Menschen. Doch die Sprache ist selbst für solche, die seit Jahrzehnten in der Pfalz leben, fremd geblieben. Dabei wurzelt das Pfälzische in einer der ältesten deutschen Sprachen, dem Rheinfränkischen, und folgt bestimmten Regeln, auch wenn die regional sich durch veränderte Aussprache unterscheiden können. Michael Landgraf, Dozent und Schriftsteller aus...

Lokales

Frankenthaler Strandbad offen für Spaziergänger

De Schwimmbedrieb im Frankedahler Schdrandbad iss oigschdellt - awwer der wunderschääne Rundweg um de Weiher iss jetzt endlisch widder freigäwwe !!!  Denn hämmer im Friehjohr so vermisst. Jetzt dirfe merr widder laafe bis Negschdjohr im Mai. Do iss soo viel Blatz um mit genug Abschdand unn uhne Maske schbaziere zu gehe, zu tschogge odder uff´re Bank zu hogge unn die Nadduur zu bedrachde. Parke kammer vornedra ferr Umme. Ehr Leit, browieren´s doch mool aus ! Sowas Erholsames hott nit jedie...

Ausgehen & Genießen

33. Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe 2020
Pfälzer Mundartdichter gesucht

Pfälzer Mundart lebendig zu halten - darum geht es beim Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe seit mehr als drei Jahrzehnten. Noch wenige Wochen haben Mundart-Autoren nun Zeit, ihre Beiträge beim 33. Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe einzureichen. Gesucht werden die besten Beiträge in Pfälzer Mundart in den Kategorien „Dichtung“ und „Prosa“. Der Einsendeschluss für den 33. Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe ist am 1. April 2020. Mitmachen kann jeder, der sich der Pfälzer Mundart verbunden...

Ausgehen & Genießen

Neustadter Weihnachtsmarkt am 3. Advent
Vum Bobbelche in de Fudderkripp

Am dritten Advent, 16 Uhr ist es wieder so weit. Inzwischen schon im fünften Jahr ist es eine gute Tradition, dass der Theologe und Schriftsteller Michael Landgraf auf dem Neustadter Weihnachtsmarkt seine „Woihnachtsgschicht uff Pälzisch“ vorträgt. Das Buch ist im Agiro-Verlag erschienen und wurde ausgestaltet mit Illustrationen von Steffen Boiselle. Es geht darin ums "Waade uff de Redder", um "Maria un de Engel", um das „Bobbelche in de Fudderkribb“, die "Hirdde uffm Feld" und natürlich auch...

Lokales
„Hiwwe wie Driwwe – Pfälzisch in Amerika“ nennt sich die 90-minütige Filmdokumentation der Landauer Filmemacher Christian Schega und Benjamin Wagener.  Foto: ps

Filmvortrag im Rathaus Meckenheim über Pfälzisch in Amerika
Hiwwe wie Driwwe

Meckenheim. Im Rahmen der Reihe „Kultur im Rathaus“ lädt die Gemeinde Meckenheim am Donnerstag, 5. Dezember, um 19 Uhr zu einer filmischen Dokumentation unter dem Titel „Hiwwe wie Driwwe – Pfälzisch in Amerika“ in den Ratssaal ein. Die 90-minütige Dokumentation der Landauer Filmemacher Christian Schega und Benjamin Wagener erzählt von Pfälzer Wurzeln in den USA und dem Überleben des Dialekts „Pennsylvanisch-Deitsch“. Gedreht wurde in Pennsylvania sowie in der Pfalz. Das Finale spielt in Hördt,...

Ausgehen & Genießen

Matthias Zech liest am 28. August in der Bücherei St. Joseph Speyer
Zwische Welscherholz un Eiszeit

Speyer. Unter der Überschrift „Zwische Welscherholz un Eiszeit – Wie mer uff Pälzisch große Gfiehle ausdrucke kann“ liest der Speyerer Mundartdichter Matthias Zech am Mittwoch, 28. August, 19.30 Uhr in der Bücherei St. Joseph, Gilgenstraße 17. Der in der Vergangenheit wiederholt mit Preisen ausgezeichnete Autor hat dieses Jahr den Mundartwettbewerb „Dannstadter Höhe“ gewonnen. Er ist bekannt für seine lautmalenden, heiteren Verse und nachdenklichen, berührenden Erzählungen. Gefühle „uff...

Lokales

PÄLZER FISCHSUPP

PÄLZER FISCHSUPP ferr Knowloch-Fääns: : Äfach + billisch + guud ! "Ach wass iss die so guud" - dess hämmer frieher als g´saat, wammer in Siedfrankreisch e Fischsupp serwiert griggt hänn. Do unne, um Marseille rumm, do gibt´s nämlisch noch e annerie Art außer de "Bouillabaisse" (Bujabääs) mit denne exklusive Fischelscherr drinn. Die nennt sich "Soupe de poissons" (Subb de Pwasoo), iss e gräfdischie braunie Brieh unn schmeggt himmlisch. Dess iss eigendlisch bloß enn Fischsuud unn denn gibt´s dort...

Lokales

"Ja so enn guude Palzwoi"

Hallo PÄLZER !           Am 19.7.2019 weer de Kurt Dehn 99 Johr alt worre! Dess bekanndschde Lied vunn dem beliebde Derkemer Sänger iss bei meer seit moiner Kindheit im Hinnerkobb verankert: "Ja so enn guude Palzwoi" Vorschlag: Die Laudschbräscher voll uffdrehe unn die Fenschder uffreisse. Dann klingts in de ganze Palz wie in alde Zeide. Falls jemand mitsinge will --- doo kummt de Text: "Mei Vadder hot g´sat un mei Mudder hot g´sat: Liewer Bu, geb mer acht mit dem Woi! Der Woi geht ins Blut un...

Ausgehen & Genießen
Liedermacherin und ehemals Dozentin für Deutsch als Fremdsprache, Martina Gemmar, spielt geschickt mit dem pfälzischen Dialekt.

Uffgebasst! PaF!
Baums kleines Weincafé

Gimmeldingen. Mit dem Charme und dem Reichtum des pfälzischen Dialekts wird in den hiesigen Gefilden jeder konfrontiert – sei es auf der Straße, bei der Arbeit oder beim Treffen mit Bekannten. Manchmal stutzt man, sei es, dass einzelne Wörter, Redewendungen oder andere Sprachelemente ungereimt, fremd, oder gar nicht verständlich erscheinen. Diesem Verständnis auf die Schliche zu kommen, lädt Martina Gemmar (Liedermacherin und ehemals Dozentin für Deutsch als Fremdsprache) am Mittwoch, dem 24....

Ausgehen & Genießen
„Loss uns emol ebbes z’samme mache uff de Bühne vun de Welt - odder halt in de Palz“, das dachten sich die beiden Landauer Michael Konrad (li.) und Thomas Seither (re.).

Michael Konrad und Thomas Seither mit ihrem Programm zu Gast in Speyer
Konrad liest, Seither singt

Speyer. „Loss uns emol ebbes z’samme mache uff de Bühne vun de Welt - odder halt in de Palz“, das dachten sich die beiden Landauer Michael Konrad, Redakteur bei der Rheinpfalz am Sonntag sowie Buch-Autor, und Thomas Seither, Rechtsanwalt mit Kanzlei in Landau und profilierter Südpfälzer Musiker. Der eine schreibt seit über zwölf Jahren eine wöchentliche Kolumne unter dem typisch pfälzischen Titel „Ich mään jo blooß“. Der andere spielt Gitarre und singt seit zig Jahren in südpfälzischen Bands....

Lokales

Vunn hääße Schdää uhne kalde Finger!

Wäär kännt dess nit: Wammer im Winder vunn draus roikummt, sinn die Finger eisisch unn glamm. Merr kann sisch dann uffen Schduhl hogge unn zum Uffwärme die Händ unner die Bää schiewe, awwer mit kalde Haxe funkzioniert dess halt nit. Wass macht merr do? Merr kann die Händ riwwle, dasses Bluud widder flutscht odder enn hääße Tee drinke, im Notfall ah enn Schnaps, odder sisch die Flosse unner hääßem Wasser verbrenne. Manche Leit schweeren jo uff magische Gräfte vunn Edelschdää, awwer kalt nitzen...

Lokales
Michael Landgraf

Stille Nacht auf Pfälzisch von Michael Landgraf
Duschber die Nacht

Neustadt. Den Weihnachtsklassiker "Stille Nacht, Heilige Nacht" gibt es nun rechtzeitig zum 200. Geburtstag auch auf Pfälzisch. Eine ungewöhnliche Version des Weihnachtslieds hat Pfarrer Michael Landgraf verfasst, der Leiter des Pfälzischen Bibelmuseums in Neustadt an der Weinstraße: "Duschber, die Nacht. Heilich, die Nacht" zählt anders als das in mehr als 300 Sprachen und Dialekte übersetzte Original statt sechs nur drei Strophen. Bisher habe es offenbar noch keine pfälzische Version von...

Ausgehen & Genießen

Weihnachtsmarkt Neustadt an der Weinstraße 2. Dezember, 16:00 Uhr
Woihnachtsgschicht uff Pälzisch - Noochverzeelt vum Michael Landgraf

Inzwischen ist es eine gute Tradition, dass der Theologe und Schriftsteller Michael Landgraf auf dem Neustadter Weihnachtsmarkt seine „Woihnachtsgschicht uff Pälzisch“ vorträgt. Das Buch ist im Agiro-Verlag erschienen und wurde ausgestaltet mit Illustrationen von Steffen Boiselle. Es geht dabei ums "Waade uff de Redder", um "Maria un de Engel", um das „Bobbelche in de Fudderkribb“, die "Hirdde uffm Feld" und natürlich auch um die „Sternegugger aus em Morcheland“. Begleitet wird er dieses Jahr...

Ausgehen & Genießen

Spitz & Stumpf in Römerberg
SOKO Baure-Cop ermittelt im MGV Sängerheim in Heiligenstein

Das Weingut Stumpf ist mal wieder in heller Aufregung. Ausgerechnet bei Eicheens potenziellem Premiumwein sind über Nacht die Trauben geklaut worden. Der Spezialist in Sicherheitsfragen Friedel Spitz arbeitet mit modernster Technik wie Videokameras, Frühwarnsystem und ständiges Monitoring durch eigens angeschaffte Drohnen. Nacheinander schließen die beiden systematisch alle bestehenden Sicherheitslücken. Klar, dass sie dabei über das Ziel hinausschießen, um dann doch wieder voll ins Schwarze zu...

Lokales
2 Bilder

Herbscht 2018
E Heischregg im Vorgaade!

"Hei ehr Leit, isch bin e Schregg, sozusage e Hei-schregg! Ehr kännt ah gern Grashubser odder grienes Heipferdsche zu merr sage, do bin isch ah nit bees drum. Eigendlisch hääß isch jo "Orthoptera", unn weil isch so lange Fiehler hab, kummt noch "Ensifera" dezu, awwer dess kann sisch jo känn Mensch unn kä Schregg merke. Uff moi lange Fiehler bin isch jo ganz besonders schdolz. Wenn´s indressiert: jeder vunn denne dinne lange Dinger uff moim Kopp hott iwwer 500 äänzelne Dääle - do sinn eier...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.