Ab 1. September
Mannheimer Stadtpark Gesellschaft senkt Eintrittspreise

Mit der Preissenkung will die Gesellschaft zum einen der Mehrwertsteuersenkung, zum anderen aber vor allem dem Umstand Rechnung tragen, dass es für Besucher*innen aufgrund der im Herbst beginnenden Bauarbeiten zur Schaffung der Neuen Parkmitte im Luisenpark in einigen Teilbereichen Einschränkung des Angebots und die ein oder andere Beeinträchtigung geben wird.
2Bilder
  • Mit der Preissenkung will die Gesellschaft zum einen der Mehrwertsteuersenkung, zum anderen aber vor allem dem Umstand Rechnung tragen, dass es für Besucher*innen aufgrund der im Herbst beginnenden Bauarbeiten zur Schaffung der Neuen Parkmitte im Luisenpark in einigen Teilbereichen Einschränkung des Angebots und die ein oder andere Beeinträchtigung geben wird.
  • Foto: PS
  • hochgeladen von Christian Gaier

Mannheim. Der Aufsichtsrat der Stadtpark Mannheim gGmbH hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, die Eintrittspreise ab Dienstag, 1. September, zu senken. Mit der Preissenkung will die Gesellschaft zum einen der Mehrwertsteuersenkung, zum anderen aber vor allem dem Umstand Rechnung tragen, dass es für Besucher*innen aufgrund der im Herbst beginnenden Bauarbeiten zur Schaffung der Neuen Parkmitte im Luisenpark in einigen Teilbereichen Einschränkung des Angebots und die ein oder andere Beeinträchtigung geben wird.

Diese Bauarbeiten, die in einem ersten Abschnitt bis zum Winter 2022/2023 andauern werden, finden zum einen in einem Bereich hinter dem Pflanzenschauhaus statt, der – da als Wirtschaftshof genutzt – bisher für Besucher*innen nicht zugänglich war und zur BUGA jetzt für diese neu erschlossen wird. Zum anderen wird aber auch das angrenzende Gelände zwischen der Großvoliere über das Pinguingehege bis hin zur Weinstube und zum Ufer des Kutzerweihers umgestaltet. Dafür werden dort Volieren freigeräumt und abgebaut sowie die bisher dort lebenden Tiere in Backstagebereichen untergebracht oder in andere Zoos umgesiedelt. Das bedeutet, dass ein Teil der Tiere im Luisenpark während der Bauphase nicht mehr besucht werden kann. Zudem wird es auch durch die umfassende Sanierung des Pflanzenschauhauses, die Erweiterung des Schmetterlingshauses zum Südamerikahaus sowie die Andienung der Baustellen auch auf benachbarten Wegen und Flächen zu Einschränkungen kommen.

Nach der Bauphase dürfen sich Besucher*innen dann in erster Linie auf wesentlich großzügigere Tiergehege freuen, mit denen sie die tierischen Bewohner in einem viel attraktiveren Umfeld erleben können, als bisher. So entsteht in der neuen Parkmitte unter anderem eine äußerst sehenswerte Unterwasserwelt, eine weit gespannte, begehbare Freiflugvoliere und ein deutlich größeres Pinguingehege sowie zur Abrundung ein ansprechender Ort für ein zeitgemäßes gastronomisches Angebot mit großzügigem Außenbereich. Alles wird ästhetisch am Ufer des Kutzerweihers in die bestehende Parklandschaft eingebettet. Das Parkzentrum wird zudem sehr viel offener und mit einer spürbaren Großzügigkeit und Leichtigkeit daherkommen, da die Gebäude fließend unter einem auskragenden Dach miteinander verbunden werden, was auch die Nutzung des Parks als Allwetter- und Ganzjahrespark weiterentwickelt.

„Auch, wenn das Areal, in dem wir für unsere Besucher*innen die Neue Parkmitte errichten, im Vergleich zum gesamten Parkareal ein kleiner Bereich ist, müssen die Besucher*innen bis zur BUGA2023 mit Einschränkungen durch den Baubetrieb rechnen“, so Joachim Költzsch, Geschäftsführer der Stadtpark-Gesellschaft. „In unseren Planungen haben wir natürlich dafür gesorgt, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Der Großteil des Parks steht auch während der Umsetzung der Neuen Parkmitte zur Verfügung. Es wird also weiterhin große Areale geben, in denen man wie gehabt in Ruhe entspannen oder mit seinen Kindern spielen kann“, erläutert Költzsch. „Allerdings“, so der Parkdirektor ergänzend „wird die Bautätigkeit für unsere Besucher*innen natürlich spürbar sein, das lässt sich bei der Bedeutung des Projekts einfach nicht ganz vermeiden.“
Doch, so verspricht der Parkdirektor: „Am Ende wird sich die Entbehrung lohnen, da sind wir sicher, denn das Ergebnis wird unseren Parkbesucher*innen gefallen!“

Die niedrigeren Preise bleiben auch über den 1. Januar, wenn die Mehrwertsteuer wieder erhöht wird, hinaus für die gesamte Dauer der Bauarbeiten bis Ende 2022 wirksam. Im Herzogenriedpark werde die Senkung der Mehrwertsteuer aufgerundet und bis zum 31. Dezember 2020 befristet an die Besucher*innen weitergegeben. ps

Mit der Preissenkung will die Gesellschaft zum einen der Mehrwertsteuersenkung, zum anderen aber vor allem dem Umstand Rechnung tragen, dass es für Besucher*innen aufgrund der im Herbst beginnenden Bauarbeiten zur Schaffung der Neuen Parkmitte im Luisenpark in einigen Teilbereichen Einschränkung des Angebots und die ein oder andere Beeinträchtigung geben wird.
Nach der Bauphase dürfen sich Besucher*innen dann in erster Linie auf wesentlich großzügigere Tiergehege freuen, mit denen sie die tierischen Bewohner in einem viel attraktiveren Umfeld erleben können, als bisher.
Autor:

Christian Gaier aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die Baumwipfelpfade sind ein Spaß für die ganze Familie

Spaß auf dem Baumwipfelpfad
Über den Wipfeln

Baumwipfelpfad. Die gewohnten Pfade verlassen und die Natur aus neuer Perspektive erleben - auf den Baumwipfelpfaden im Schwarzwald und an der Saarschleife genießt man ganzjährig die Welt zwischen den Baumkronen auf über 20 Metern Höhe. Die rund 1250 Meter langen Pfade schlängeln sich mit einer sanften Steigung immer höher durch Buchen, Eichen, Fichten und Kiefern und eröffnen unbekannte Blickwinkel auf den heimischen Wald. Zudem sorgen zahlreiche Lern- und Erlebnisstationen auf dem für...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Veloreop - Aus Liebe zum Rad

i:SY - Premiumhändler Velorep in Durlach
Kompakte Pedelecs für alle Fahrer

Velorep. Wer ein Pedelec sucht, auf dem man sich sicher fühlt und mit dem man Spaß und Freude hat, ist bei dem Fahrradexperten Velorep in Durlach genau richtig. Denn seit acht Jahren vertreibt Velorep als Premiumhändler das Kompaktrad i:SY exklusiv in Durlach. Das i:SY Prinzip ist einfach, sicher und genial. Denn auf dem Pedelec mit dem One Size Rahmen fühlen sich alle Fahrer von 1,50 bis 1,90 Meter wohl. Es ist klein und wendig, leicht zu transportieren und man fühlt sich dank des niedrigen...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Im Naturpark Freisen gibt es auch Adler zu sehen.

Naturwildpark Freisen bei St. Wendel im Saarland
Faszination Tierreich

Naturwildpark Freisen. Tiere von A wie Adler bis Z wie Ziege erlebt man im Naturwildpark Freisen bei Sankt Wendel im Saarland. Hier beobachtet man Tiere, die man in freier Wildbahn kaum je zu Gesicht bekommt. Höhepunkte sind die Flugshows der Falknerei und die täglichen Fütterungen der Waschbären und der Berberaffen. Plötzlich stürzt der Falke hinab, fliegt über die Köpfe der Zuschauer hinweg und landet punktgenau auf dem Handschuh des Falkners, wo er zur Belohnung etwas zu fressen bekommt....

Ausgehen & GenießenAnzeige
Genuss für Mountainbiker: Flowtrail in Ottweiler

Wandern und Downhill in Neunkirchen
Im Flow

Neunkirchen im Saarland. Action und Ruhe – beides bietet die Region Neunkirchen im Saarland gleichermaßen. Der Flowtrail für Mountainbiker garantiert spannende Abfahrten in drei Schwierigkeitsgraden und verschiedene Premiumwanderwege sorgen für wechselnde Landschaftseindrücke und herrliche Aussichten. Und beim Wandern kann man hier die Seele richtig baumeln lassen, wenn man sich am Startpunkt eine Hängematte ausleiht. Die Hängematten gibt es für die jeweils acht Kilometer langen...

Online-Prospekte aus Mannheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen